Concord-Systeme

  • Moin zusammen,


    den Reloop-Thread finde ich sehr spannend und ich würde gerne mehr speziell über die Concord-Systeme erfahren.
    Deshalb eröffne ich hier mal einen Thread zum Erfahrungsaustausch über diese Systeme.


    Das es auch Hifi-Systeme in der Bauform gibt, wußte ich bisher noch garnicht.
    Außerdem ist mir in letzter Zeit die Werbung für das neue S-120 aufgefallen und ich würde gerne mehr erfahren.
    Hat jemand von euch das schon mal zuhause gehört?


    Da ich irgendwo noch ein Ortofon OM-System habe, könnte ich eine Ersatznadel eines solchen Systems mal da einbauen.
    Was wäre da besonders empfehlenswert?


    Gruß
    Rainer


    Edit: Frage ergänzt.

    AAA - Mitglied ... und das ist auch gut so. :)

    The post was edited 1 time, last by Rainer Bergmann ().

  • Hallo Rainer,


    die Concorde Baureihe, 10, 20 und 30 - mit nur 6,5gr für TA samt integrierten Headshell - wurde passend
    zum SME 3009/S2 Improved entwickelt. Heute macht Ortofon etwas ähnliches mit der 2M Baureihe. Diese
    Tonabnehmer sind genau nach dem Rega Tonarm geformt/gestaltet worden.


    Ich habe hier zwei illustrative Bilder verlinkt:


    Click1


    Click2


    Das originale Concorde ist nicht schwerer wie ein leeres SME Headshell, deshalb gab es im Set gleich
    ein passendes, leichtes Ersatzgewicht mit.


    MfG, Ton





    Edit: ich wusste das ich noch ein Foto von meinem Concorde 30 habe:
    [Blocked Image: http://farm4.static.flickr.com/3417/3204727148_faa6de19af.jpg]

    Sparrowmania(c)

    The post was edited 1 time, last by Lynnot ().

  • Hallo Rainer


    ich besitze an meinem TD 520 auch ein OM System. Das 40 er. Da müßte das Concorde ja auch passen.

    Würde mich auch interessieren was es so über das Concorde-System zu lesen und schreiben gibt.


    Gruß Jürgen

  • Hallo!


    Ist das im Bild vorgestellte Concorde ebenfalls verstellbar wie mein Ortofon MC 200 ähnlichen Aussehens?
    Mit einem winzigen Inbusschlüssel kann man eine Schraube lösen und Überhang und Azimuth einstellen, sehr praktisch sowas!


    Grüße Raphael

  • Hallo Raphael,


    ja, es ist auch so verstellbar wie das MC200, es erlaubt also auch Überhang- und Azimuth-Feineinstellung.
    Dazu würde nebst Inbusschlüssel zwecks Ausrichtung ein kleines Hilfsmittel mitgeliefert. Das steckt man
    vorne am Tonabnehmer und erlaubt dann ein genaues Anpeilen der Einstellungen.


    MfG, Ton




    Kurzer Nachtrag: ein Concorde 10 hat es wohl nicht gegeben, ich meine aber das die 1/2 Zoll Version schon
    aus einer Reihe von LM10, LM20 und LM30 besteht. Die Modelle OM10 bis 40 stammen aus eine spätere
    Periode. Nebst LM oder Concorde 20 und 30 gab es auch die Nadeleinschübe 20 Super und 30 Super.
    Das "Super" deutet auf eine höhere Nadelnachgebichkeit hin.

  • Tach Rainer,


    die OM30 Concord jibbet nicht mehr, Ton hat es, wie ich selbst auch, mit dem Zusatzgewicht, das es mal gab, tauglich gemacht.


    Ein Concord Pro S (18 gramm) mit den OM Ersatznadeln, OM 10 bis OM 40 funktioniert sehr gut.


    Dat schicke sind die OM 25 und OM 78er, für die ganz alten Schätzchen.


    Man kann über das System sagen, was man will, universell ist es!


    Test reiche ich nach, muss suchen.


    Gruß
    Wolfgang


    PS: Aussagen und Wertungen zum System werde ich nicht machen. :) Hab das auch an einem RS 309 D am Laufen - auch! Geht wohl.

  • Hallo Rainer,


    aktuelle Infos zu den Concorde Systemen hab ich zwar nicht, aber ein Concorde STD war vor Äonen (irgendwann in den frühen 80ern) mein erstes Ortofon System.
    Seitdem bin ich der Marke bis auf kleine Ausnahmen treu geblieben.


    War damals vom Preis/Klangverhältnis unschlagbar (meiner damaligen Meinung nach :) )


    Schätze aber, daß die heutigen HiFi-Concords auch noch eine gute Figur machen.


    Gruss Jürgen

    Ich lüge prinzipiell immer. Nein, das stimmt nicht.
    Ich lüge eher selten, aber dann gerne und oft.
    AAA-Mitglied stimmt aber... ;)

  • Hallo,


    dieses Ortofon Concorde 30 wird man aber nicht an einem Technics 1200/1210 mit Originaltonarm betreiben können, oder doch?


    Wißt Ihr aktuelle "HiFi"-Concorde Systeme, also keine Scratch-Dinger...?


    Viele Grüße


    Dietmar

  • Moin,


    Du kannst im Grunde aus jedem Concorde Body ein HiFi System machen. Einfach eine Nadel 20/30/40/sonstwas aufstecken, fertig.
    Alle Concorde Systeme basieren auf dem normalen OM Generator, darum passen auch alle OM Nadeln mechanisch wie auch elektrisch.



    Aus der aktuellen Baureihe ist das Arkiv am ehesten als HiFi System anzusehen.


    MfG
    Haakon

    Mit freundlichem Gruß
    Haakon

  • Hallo,


    es gibt ja noch NOS Concorde 30 Systeme. Frage: Wieviel hat das damals gekostet? Ist ca. 250 Euro ein fairer Preis für das Concorde 30?


    Hat es jemand schon am Technics 1210 ausprobiert?


    Viele Grüße


    Dietmar

  • Hallo Leute,


    ich wollte mal ein kurzes Feedback geben. Nach einigen hin und her hab ich mir das S-120 in der OM-Bauform (also mit Headshell) zugelegt.
    Damit kann man es dann fein justieren und wenn es mir nicht gefallen hätte, könnte ich zumindest das Headshell weiter benutzen ;) .
    Ich fahre es mit 3 gr. und das geht sehr gut.


    Es spielt erstaunlich gut, unten rum druckvoll und mit Temperament. Okay, Feinauflösung ist nicht sein Ding und eine fein differenzierte Räumlichkeit ebenfalls nicht, aber das habe ich auch nicht erwartet. Ganz unten fehlt was, aber dadurch werden im Club Bassresonanzen verhindert. Ich werde das Gefühl nicht los, dass DJ-Platten auch entsprechend produziert werden, denn diese machen mit diesem System mehr Spaß als mit "gewöhnlichen" Hifi-Systemen.
    Mein persönliches Fazit: für elektronische Tanzmucke und ähnliches ist das ein wirklich sehr interessanter Tonabnehmer.
    Als Einsteigersystem ist es sogar ziemlich universell einsetzbar, was mich wirklich sehr überrascht hat. Okay, Klassik macht damit keinen Spaß, aber dafür ist es ja auch nicht gedacht.


    @ Haakon: das Arkiv würde ich auch gerne mal zum Vergleich hören. Wäre bestimmt spannend.



    Gruß
    Rainer

    AAA - Mitglied ... und das ist auch gut so. :)

    The post was edited 2 times, last by Rainer Bergmann ().

  • Schau mal ob du noch ein Broadcast E bekommst. Früher gab es deutlich mehr Concorde Systeme als heute. Das geht sehr in Richtung HiFi System. Ist eigentlich eins. ;)

    "Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren."
    -- John F. Kennedy

  • Dem positiven Urteil über das Serato S-120 kann ich mich nur anschließen. Ich habe es in der Concorde-Variante. Das Arkiv gefällt mir aber auch gut (habe ich auch in der Concorde-Version. Ist vielleicht etwas "neutraler"). Ich vermute, aus dem aktuellen Programm sind das die Concorde-Systeme, die für den "Hörer" am besten geeignet sind (habe/kenne ansonsten aber nur noch das Concorde Elektro).


    Alles am SL 1200. Günstig und gut! ;-)


    Herzliche Grüße,


    Harald

    The post was edited 1 time, last by Hare ().

  • Hallo, nach viel Überlegung würde ich mir am liebsten ein Concorde kaufen, welches ich aber mit einer Nadel OM 40 veredeln will. Macht das Sinn? Welches Concorde ist Eurer Meinung nach hierfür am besten geeignet?


    Viele Grüße


    Dietmar

  • Hallo Hakoon,


    würde dann diese Kombi (Concorde Pro S + Nadel 40 für insgesamt ca. 270 Euro) mehr Sinn machen als ein NOS Concorde 30 für ca. 250 Euro...??? Entspricht diese Kombi dann dem OM 40?


    Die Nadel vom OM 40 ist zumindest eine Klasse besser als die 30er..., oder und somit sollte diese Kombi auch dem NOS Concorde 30 überlegen sein?


    Viele Grüße


    Dietmar