Selbstbau mit Görlich. Finde keine Info's

  • Hallo Bernd


    die Kombination aus zwei 17ern und einem großem Bändchen ist eine gute Ausgangsbasis. Ob es sich hier um Görlichchassis handelt ?( Die typischen Streifen zum Membranmittelpunkt und die Knitterstellen der Alufolie fehlen. In früheren Zeiten gab es nur Blechkörbe. Es kann aber sein, das es sich um Görlichchassis handelt...


    Grüße Frank

    Gewerblicher Teilnehmer : Gestaltung und Realisation von AV Komponenten.
    Vertrieb von eigenen Konzepten und diversen Komponenten.
    AAA- Mitglied

  • Hallo Zusammen,


    Meines Wissens hat Andreas Franck (leider verstorben) auch Görlitz Podszus in den Outsiders verbaut


    Ja, es sieht so aus, als wären das VK 175 25 8 mit Zierblenden. Die Textur der Membrane ist auf dem Foto nicht so gut zu erkennen.


    Außerdem gab es von Outsider auch noch ein Sub-Sat System mit zwei 13ern und Bändchen pro Seite, sowie einem Sub mit 30ger Bass.


    Die von mir schon genannte Rigoletto stammt übrigens von Hifisound und kam 1991, oder 92 heraus. Das Besondere war der Hochpass 5-ter Ordnung.


    Gruß
    Rainer

    Tradition ist Bewahrung des Feuers und nicht Anbetung der Asche
    Gustav Mahler


    "Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde."

    Immanuel Kant



    IGDH-Mitglied
    AAA-Mitglied

  • Hallo Bernd


    die Kombination aus zwei 17ern und einem großem Bändchen ist eine gute Ausgangsbasis. Ob es sich hier um Görlichchassis handelt ?( Die typischen Streifen zum Membranmittelpunkt und die Knitterstellen der Alufolie fehlen. In früheren Zeiten gab es nur Blechkörbe. Es kann aber sein, das es sich um Görlichchassis handelt...


    Grüße Frank

    Hallo Frank,


    mir würde da spontan das große Bändchen von Audaphon (Neo Pro 5i) einfallen. Die kleinere Version spielt in meiner Sonics Allegria (3-Wege) ganz ausgezeichnet. Bin mir aber nicht sicher, ob es exact das Seienchassis ist. Die Angaben zum Wirkungsgrad von Sonics entsprechen nicht dem Datenblatt (98dB vs. 95dB).


    Gruß, JJ

    Was möglich ist kommt vor.

  • Hallo JJ,


    der Gedanke mit dem Neo Pro 5i ist mir auch schon in Verbindung mit zwei 17 Görlichen durch den Kopf gegangen... habe vor 2 Jahren zwei 13 Etons mit dem Neo Pro 3 verbunden.
    Glaube aber nicht, das es sich bei dem vorgestellten Lautsprecher um den Neo Pro 5i handelt, die gibt es noch nicht so lange auf dem deutschen Markt. Es kann natürlich sein, das der Erbauer auf spezielle Quellen Zugriff hatte ...


    Grüße Frank

    Gewerblicher Teilnehmer : Gestaltung und Realisation von AV Komponenten.
    Vertrieb von eigenen Konzepten und diversen Komponenten.
    AAA- Mitglied

    Edited once, last by Frank Levin ().

  • die Kombination aus zwei 17ern und einem großem Bändchen ist eine gute Ausgangsbasis. Ob es sich hier um Görlichchassis handelt ?( Die typischen Streifen zum Membranmittelpunkt und die Knitterstellen der Alufolie fehlen. In früheren Zeiten gab es nur Blechkörbe.


    Hallo Frank,


    das ist der Aufnahme geschuldet, die von Dir genannten Charakteristiken sind vorhanden. Interessant ist, daß sowohl das Bändchen als auch die TMT 'anpaßbar' sind, die TMT kann man in parallel, push-pull und nur mit einem TMT ansteuern (3 'Eingänge'), damit kann man ein bißchen spielen, aber nicht in dem Maße wie eine spezifische aktive Regelung.


    Gruß
    bernd


    PS: das ist der Satellit, es gibt noch einen 30er Sub mit aktiver Weiche und A/B Verstärker - es macht Spaß die Kombi mit 300B's zu hören. Druck machen aber andere mehr.

    A: RavenOne, Fidelity Research FR64s, SPU Synergy, FM Accoustics 212A; V: MastersounD PHL5; JJ322; B: Outsider Team Equipe; D: Meridian; MacMini; Weiss DAC2; K: Straigt Wire Virtuoso, Furutech, WSS PlatineLine: Phono/NF, Magnan Signature: LS, Harmonix StudioMaster/Fisch: V, Neo: Firewire

  • Hallo Bernd


    habe bisher Görlichchassis immer mit super Dokumentationen, Meßschrieben u.s.w. bekommen. Beim Nachmessen konnte ich auch nie Abweichungen feststellen, Die Chassis sind hervorragend für einfache, passive "Korrekturnetzwerke" geeignet. Wenn man ein wenig probieren möchte, kann man viel durch hören und korregieren erreichen.


    Grüße Frank

    Gewerblicher Teilnehmer : Gestaltung und Realisation von AV Komponenten.
    Vertrieb von eigenen Konzepten und diversen Komponenten.
    AAA- Mitglied

    Edited once, last by Frank Levin ().

  • hallo,



    frag doch mal den thomas hoffmann http://www.micro-precision.eu/ .


    die car-hifi z-serie sind doch auch görliche und er selbst hört mit "sowas" zu hause:


    http://klangfuzzis.de/viewtopi…97805&hilit=mogul#p697805




    grüssle henner




    evtl. noch allgemein interessant: http://www.s149787789.online.de/Kram/XL-88.pdf



    ...und die zweite edit fand noch ne eigene seite für die z-monitore: http://www.z-monitor.com/

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC

    Edited 2 times, last by defektzero ().

  • Sorry wenn ich mich hier noch nicht vorgestellt habe,hole ich noch nach. :sorry:
    Hallo be4


    Aus der Signatur entnehme ich das sie einen Equipe-System besitzen. Ihre Chassis sehen zwar anderst aus als die im Test der Hifi exklusiv 2/91 (Bilder). Ich würde aber aufgrund meiner Kentnisse vom Andreas Franck sagen das es sich um Görlich Chassis handelt. Es wird im Test erwähnt das die Outsider noch ein paar Modifikationen zur Magnetfeldbündelung und Randeinspannung in Auftrag gegeben hatten Der übliche Blechkorb mußte einer wesenlich festeren Konstruktion aus Aluminiumdruckguß weichen.
    Bei ihnen wurden wahrscheinlich normale Görlichs verwendet.
    Die letzten Modelle ,Emotion ,Escape und Experience waren alle mit Görlichs. Wenn auch die beiden zu letzt genannten spezielle,wegen des Wirkungsgrades .
    Wer soll sonst der Konstukteur sein !
    Evtl. mal Helmuth Rohrwild fragen ,er besitzt laut damaliger Info vom Andreas auch ein Equipe-System .
    Er kann auch bestimmt noch mehr Infos dazu geben.
    So gehe jetzt erst mal in die Philharmonie Bruckners 8 Sinfonie hören.


    Gruß Torsten

  • Hallo Thorsten,


    wie gesagt, ich weiß von Andreas Franck, daß es Görlich LS sind, daß sie ggf. modifiziert in Auftrag gegeben worden sind und deshalb die 'Fassung' nicht den Originalen entspricht, habe ich jetzt durch die Beiträge gelernt. Danke für den Tip mit Helmut Rohrwild, ich habe von ihm auch seine Erfahrungen über die Verstärker von Outsider gelesen, die m.W. von einem Forumsmitglieder konstruiert und gebaut wurden.


    @ Frank,


    ich habe mich nicht korrekt ausgedrückt, die Anpassungen sind auf den Lautsprecher und nicht auf die Chassis bezogen, sprich auf der Rückseite kann ich mit einem Drehschalter das Bändchen anpassen und die Varianten der beiden TMT's sind über das Umstecken der Boxenbrückenkabel (2x3 Bananas) erzielbar. Sorry für die Konfusion.


    'Grüße
    bernd

    A: RavenOne, Fidelity Research FR64s, SPU Synergy, FM Accoustics 212A; V: MastersounD PHL5; JJ322; B: Outsider Team Equipe; D: Meridian; MacMini; Weiss DAC2; K: Straigt Wire Virtuoso, Furutech, WSS PlatineLine: Phono/NF, Magnan Signature: LS, Harmonix StudioMaster/Fisch: V, Neo: Firewire

  • Guten Abend,


    vielen Dank für die Anregungen und Antworten.


    Gruß


    Angelo

    .....als wäre die Musik im Schaltplan des Radios
    - wohl kaum....
    (Einstürzende Neubauten)

  • Meiner Meinung nach ist es eigentlich nicht so schwer so eine Anleitung in Internet zu finden, wenn man Google benutzt. Aber es zu bauen nach der Anleitung wird es schon um einiges schwieriger werden. Denn es kommt ja drauf an, wie groß es sein soll. Naja am Ende hat man seinen Fleiß ausgezahlt, dann kann man sich ja auch freuen es zu benutzen.

  • Hallo,


    ich benötige Hilfe zur Unterscheidung von Outsider LS,


    kann mir jemand ein Foto von dem Ousider Equipe LS zu kommen Lassen ?


    Im Web ist nicht s zu finden



    Danke


    Gruß Thomas

    Freundliche Grüße ins Forum


    Gruß Thomas

  • Hi Thomas,
    es gibt im Netz diese Seite, von der aus ggf. Info erfragbar sind.


    Kannte ich bis vor kurzem auch noch nicht, aber über Outsider wurde zufällig im Nachbarforum aktives-hoeren.de gesprochen, siehe HIER.


    Viele Grüße
    Eberhard

    Viele Grüße
    Eberhard

    ----------------

    Die Menschen verhalten sich heutzutage auf der Erde wie in einem Spiel, in dem sie die Spielanleitung verloren haben.

    ( Christina von Dreien )

  • Ich würde Ihn noch aktivieren, dann wäre das ´ne Weltklassebox.



    Hallo Thomas



    aktivieren allein ?( Habe vor 3 Jahren ein ähnliches Konzept mit zwei 13 Etons und ähnlichem Bändchen realisiert.





    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/18369/





    Unabhängig vom Klang...schau Dir mal den Frequenzgang dieses Bauvorschlags an... Wenn diese 13er Görlich, dann tiefere Trennfrequenz und größeres Bändchen oder andere TMTs



    LG



    Frank

    Gewerblicher Teilnehmer : Gestaltung und Realisation von AV Komponenten.
    Vertrieb von eigenen Konzepten und diversen Komponenten.
    AAA- Mitglied

    Edited once, last by Frank Levin ().