TO-3 SYMASYM

  • Hallo, Freunde!


    Knapp die Hälfte der Teilnehmer hat schon bezahlt! Ein tolles Zwischenergebnis! :)
    Übrigens: Die Platinen von Rudi sind heute bei mir eingetrudelt!


    Franz : Kein Problem und danke für die Besserungswünsche! Ich hoffe auch, dass ich möglichst bald wieder voll arbeiten kann...
    Wegen Aufbau in Doppel-Mono: Diese Trafos hier würden sich sicherlich auch gut dafür eignen: http://www.tme.eu/de/details/5…ntransformatoren/talema/#


    jochen : Bleibt es bei 4 Sets Sonderbauteile?


    Liebe Grüße


    Martin

  • ...genau die Trafos habe ich verbaut, allerdings "nur" in der 160VA-Version. Je 1x pro Monoblock.


    LG,
    Tino

    Und wenn ich was bereue - dann nur, was ich noch nicht getan!

  • jochen : Bleibt es bei 4 Sets Sonderbauteile?



    Hallo Martin,


    sorry, dass ich mich jetzt gerade erst melde - war 2 Tage etwas im Stress...


    Ich nehme doch nur einen Stereo Satz - Geld kommt gleich nach diesem Post.


    Vielen lieben Dank!


    Jochen

  • Hallo,


    hat von Euch schonmal jemand versucht 2 Endstufen im Brückenbetrieb zu betreiben ?
    Würde die beiden gerne umschaltbar gebrückt oder im Stereobetrieb laufen lassen.
    Einen 500W 2x24V Trafo etc habe ich noch in einem Gehäuse.
    Muss dann nur noch eine kleine Vorstufe bauen, die das Signal zum einen invertiert und
    zum anderen nich invertiert.
    Ich will nur wissen, ob die Endstufen genug strom liefern können, da sich dieser ja verdoppelt
    und durch doppelte Spannug die Leistung vervierfacht.
    Wäre dann ideal für einen Eminenc Lab 12, der braucht ein wenig Leistung.
    mfg huggy

  • Hallo huggy,


    das ist natürlich möglich. Bitte beachte jedoch, dass im Brückenbetrieb jeweils die halbe Impedanz der Lautsprecher auf den AMP wirken. Ein 8 Ohm LS belastet die Brückenschaltung wie ein 4 Ohm LS bei Einzelbetrieb.


    Da der TO3-Symasym aber deutlich größere Stromreserven bietet, als der klassische Symasym, sehe ich bis 6 Ohm LS keine Probleme.

    Viele Grüße, Friedemann

  • Hallo dersucher,


    da muss ich nochmal nachsehen, glaube der Lab 12 hat 4Ohm, dann wären es 2 Ohm,
    das wäre dann schon kritisch. Evt. kann ich die Betriebsspannung leicht senken (22V Trafo)
    und hätte dann im Brückenbetrieb immer noch mehr Leistung.


    mfg huggy

  • Hallo, Freunde!


    Wenn ich mich nicht verguckt habe, dann haben jetzt alle Mitbesteller ihre Beiträge überwiesen (habe allerdings noch nicht auf mein Bankkonto geschaut, da ein paar auch klassich per Überweisung bezahlt haben). Ich werde das morgen nochmal prüfen und dann wahrscheinlich bestellen. Ich halte euch dann über den aktuellen Stand auf dem Laufenden!
    Ans Matchen werde ich - sollte die Sendung von Mouser tatsächlich die Woche schon kommen - allerdings erst einmal nicht kommen, da das meine Hand leider noch nicht zulässt. Ich bin aber zuversichtlich, dass sich das Ganze nicht über Maßen verzögern sollte!


    Liebe Grüße


    Martin


    Gerade läuft der großartige Johnny Cash mit American V: A Hundred Highways


  • ...hallo Martin,
    meine Überweisung ging heute auf Dein priv. Kto. :thumbup:


    Peter

    The post was edited 1 time, last by Katerle ().

  • Hallo dersucher,


    da muss ich nochmal nachsehen, glaube der Lab 12 hat 4Ohm, dann wären es 2 Ohm,
    das wäre dann schon kritisch. Evt. kann ich die Betriebsspannung leicht senken (22V Trafo)
    und hätte dann im Brückenbetrieb immer noch mehr Leistung.


    mfg huggy

    Hallo huggy,
    von den Leistungsdaten der Endtransistoren her ist ein 2 Ohm Betrieb möglich!
    Vielleicht kann hier Rudi noch etwas diesbezüglich anmerken....


    Ach ja, wo wir schon bei Bauteilen sind: Was spricht eignentlich gegen den Ersatz der 2SA1381/2SC3503 durch MJE340/MJE350 im Cap-Multiplier ?
    Vielleicht kann hier Rudi noch etwas diesbezüglich anmerken....


    Danke!

    Viele Grüße, Friedemann

  • Schwer zu sagen, Friedemann! Ich weiß von einem Bekannten, der ein Paar modifizierter Manger-Lautsprecher mit einer Impedanz <3 Ohm glücklich und zufrieden am SYMASYM betreibt. Ich selbst würde den SYMASYM aber nicht brücken. Du kannst im CAP-Multiplier für das Frontend verwenden, was du willst, Hauptsache, der Transistor hat eine geringe Output Kapazität (Cob), also ein paar wenige pF. Ein BC54x ist auch schon o.k. Das Frontend braucht ja nur 10mA Strom!


    Viele Grüße - Rudi_Ratlos


    P.S. Ideal wäre es natürlich, das Frontend des SYMASYM über eine eigene kleine Stromversorgung zu betreiben a la LM317 / LM337, und diese Spannung hinter den 22R Railwiderständen einzuspeisen. Das mache ich vielleicht beim nächsten Layout.

  • Hallo Ihr Alle,


    ich hatte ja schonmal gefragt, aber keine Antwort erhalten.
    Deshalb versuche ich es jetzt nochmal.
    Habt Ihr schon die Platinen erhalten ?
    Rudi, hast du sie schon abgeschickt ?


    mfg huggy

  • Hallo alle zusammen.


    ich möchte mal aus dem passiven Mitlesestatus ins Aktivum wechseln und mich mal bekannt machen. Ich löte nach beruflicher und Babypause im Landkreis Barnim ein bisschen rum. Ein klassischer SymAsym läuft schon und ein MOSFET-SymAsym ist in Entstehung (hat da jemand Erfahrung?--- gehört vielleicht auch nicht hierher).


    Ansonsten experimentier ich auch so´n bisschen mit der Stromversorgung, also z. B. die Idee von Rudi mit den Spannungsreglern fürs Frontend



    Die letzte Sammelbestellung hab ich verschlafen, aber hat denn noch jemand TO3-Platinen übrig, auch die vorige Version?


    beste Grüße
    Dr. Tupfer

  • Dr. Tupfer: Wegen der Platinen wendest du dich am Besten direkt an Rudi. Vielleicht hat er ja noch ein paar übrig.


    huggy : Die Platinen liegen bei mir, und kommen dann mit den Sonderbauteilen aus der SB zusammen. Gestern und heute sind da übrigens die ersten Pakete und Päckchen gekommen, einige haben aber auch eine längere Lieferzeit. Jetzt heißt es erst einmal: Warten ;)


    Liebe Grüße


    Martin