TO-3 SYMASYM

  • Ein Bekannter hat mich gebeten, ein Layout für die SYMASYM Endstufe von Michael Bittner zu entwerfen, wobei am Ausgang je ein Paar TO-3 Transistoren (MJ21195 / MJ21196) geschaltet sein sollen.


    Anbei das Layout:


    [Blocked Image: http://www.abload.de/img/topview_3ang1.png]


    Den Kern der Endstufe bildet der SYMASYM in der Version 5.3, so wie er in Tommes' Group-Buy angeboten wird. Das wesentliche Merkmal dieser Version ist die Unterstützung von Lautsprechern mit einer Impedanz


    Ich habe die Verwendung der TO-3 Transistoren mit LTSpice simuliert: das Ergebnis sieht sehr gut aus.


    Da auf dem PCB (150mm x 100mm) noch Platz vorhanden war, habe ich CAP-Multiplier für "geglättete" Versorgungsspannungen der Eingangsstufe hinzugefügt. Ich habe die Cap-Multiplier allerdings noch nicht in die LTSpice Simulation aufgenommen. Die Railspannungen betragen nach wie vor ca. +/- 35VDC.


    Mein Bekannter und ich möchten das PCB professionell ätzen lassen: doppel-seitige Platine, durch-kontaktiert, 70µm Kupfer-Beschichtung, Lötstoplack, Silkscreen, ...


    Um einen akzeptablen PCB-Preis (


    Ich möchte mit meiner SYMASYM-Version nicht in Konkurrenz zu Tommes' rotem SYMASYM treten und werde daher auch keinen Support beim Aufbau der Endstufe liefern. Da die Schaltung identisch mit Tommes' Version ist (bis auf die verwendeten Endtransistoren und die CAP-Multiplier), ist alles Wesentliche für den Aufbau in den bestehenden Threads zum SYMASYM bereits gesagt.


    Ich würde mich freuen, wenn eine Handvoll von Euch Interesse an dieser Version des SYMASYM haben.


    Viele Grüße - Rudi_Ratlos

  • sehr fein, jetzt wirds interessant, wollte nämlich aus Gründen des Gehäusedesigns mal was anders machen, also fette Schraubelkos, die ich noch rumliegen hab :) Trafos 2x24 V gehen scherlich oder?


    Wie weit unter 4 Ohm ist das Ergebnis dann belastbar?


    Gruß


    Thomas

  • Wie werden diese Endstufentransistoren dann gekühlt? Ganz ohne Kühlkörper dürfte es ja nicht klappen.

    Gruss Daniel


    Gewerblicher Teilnehmer, Entwickler HiFiBerry

  • Was auch mal interessant gewesen wäre, wären eingebaute Schutzschaltungen ala Leachamp oder den auch hervorragenden ALBS-Endstufenmodulen, die haben einem Freund von mir schonmal die Verstärkerchen gerettet, is nich schlimm, aber wenns nachträglich einzubasteln wäre (beim aktuellem SymAsym) hätt ichs schon gemacht. Könntest du mir mal die Msimulationsdaten mailen Rudi? oder hier posten, interessieren sicherlich noch mehrere nehme ich an.


    Gruß


    Thomas

    The post was edited 1 time, last by Epsen ().

  • Hallo Thomas,

    Was auch mal interessant gewesen wäre, wären eingebaute Schutzschaltungen ala Leachamp....

    da kann ich Dir nur beipflichten! Allerdings geht dann die Basis und der Bezug zum Symasym v5.3 verloren und das Projekt würde eine separate Neuentwicklung, und das wird der TO sicher nicht so gewollt haben.
    Ein Defizit in meinen Augen ist, und das wurde ja geklärt, dass das NT eine eigenständige PCB ist, bloss befindet die sich leider nicht im Lieferumfang, was einige Interessenten Abstand nehmen lassen dürfte. ;(
    Daher wäre es eine Überlegung wert, die NT-PCB in den Posten mit einzuarbeiten!


    Ingo

  • Deff,


    die PSU auf das PCB zu integrieren, ist nicht das Problem.


    [Blocked Image: http://www.abload.de/thumb/10.05vug7.png]


    Du bist dann allerdings (in der Regel) auf die Verwendung zweier (!) Trafos angewiesen, und zudem wird das PCB recht groß (ca. 45mm höher) und damit teurer.


    Ich kann dir auch ein fertiges PSU PCB anbieten (zum Preis von ca. 4€). Ich stelle heute nach Feierabend ein Bild meines PSU-PCBs ein.


    Viele Grüße - Rudi_Ratlos

  • Rudi, das ist´n Missverständnis! Ich schrieb oben nämlich, dass, weil das NT eine eigenständige PCB ist, viele Abstand von einer Nachnutzung nehmen werden, weil sie sich dann bzgl. eines NTs selber kümmern müssen und leider keine NT-PCB mit im Angebot ist. Von einer Verschmelzung war bei mir nie die Rede!


    Ggf. nochmal neu lesen, was ich dazu schrieb.


    Ingo

  • Jau, ich fands grad interessant, da das NT nicht mit auf der Verstärkerplatine is, obwohl das NT des UrSymAsym wirklich kein Hexenwerk ist es besteht ja "nur" aus 2 fetten Elkos + Gleichrichtern würde man sogar freiverdrahtet hinbekommen oder halt auf Lochraster, irgendwo gabs doch das Schaltbild ....


    @ Deff, ja, leider haste da recht, die Schutzschaltungen zu impementieren, is kein leichtes, und will ich auch keinem aufbürden, war nur ne fixe Idee (sorry) ;)


    Gruß


    Thomas

  • LS-Protect ist easy nachzurüsten, ich dachte eher an eine Biasüberwachung, Überhitzungsschutz, Kurzschlussschutz (Ausgangsseitig) deshalb nich so simpel, war mal ausführlich im Leachamp-wikki beschrieben und auf diyaudio diskutiert und für hervorragend befunden worden, aber wie gesagt, da steckt schon ein bissel hirnschmalz vom Prof. dahinter und ehrlich, davon hab ich in dieser hinsicht nich genug, da gibts hier andere ;) Ach ja, was mir noch einfällt, von ELEKTOR gabs auch mal einen Amp der hatte sowas recht gut gelöst (schutzschaltungstechnisch) irgendwo hab ich auch noch den Schaltplan, ich versuch den mal zu finden.


    Übrigens, schaut dein Layout echt klasse aus, saubere Arbeit! Deshalb ist dir mein Interesse so oder so sicher!


    Gruß


    Thomas

    The post was edited 2 times, last by Epsen ().

  • Anbei ein Bild der PCBs, die ich vor Kurzem in einem Group-Buy im diyaudio-Forum angeboten habe.


    [Blocked Image: http://www.abload.de/thumb/pcbcart006nj7i.jpg]



    Links: das PSU - PCB, unten: das LSProtect - PCB.


    Die Schaltung der PSU habe ich als Bilddatei angehängt.


    Größe des PSU - PCBs: 125 x 85mm. Preis: ca. 5.50€.




    Viele Grüße - Rudi_Ratlos

  • Hier - wie versprochen - die LTSpice Simulation.


    Das Spice-Modell:


    [Blocked Image: http://www.abload.de/thumb/ltspice_1whog.png]


    Das Close Loop Gain:


    [Blocked Image: http://www.abload.de/thumb/ltspice_2zidp.png]



    Das Ergebnis der Fourier Analyse:


    Circuit: * C:\diy\symasym\symasym.asc



    Direct Newton iteration for .op point succeeded.
    Fourier components of V(vin)
    DC component:-0.0459934


    Harmonic Frequency Fourier Normalized Phase Normalized
    Number [Hz] Component Component [degree] Phase [deg]
    1 1.000e+03 5.091e-01 1.000e+00 -0.00° 0.00°
    2 2.000e+03 8.128e-07 1.596e-06 93.97° 93.97°
    3 3.000e+03 2.968e-07 5.830e-07 6.11° 6.11°
    4 4.000e+03 4.469e-09 8.778e-09 13.64° 13.64°
    5 5.000e+03 2.185e-09 4.292e-09 -131.13° -131.13°
    6 6.000e+03 6.023e-09 1.183e-08 45.92° 45.93°
    7 7.000e+03 1.061e-08 2.084e-08 5.40° 5.40°
    8 8.000e+03 6.720e-09 1.320e-08 10.95° 10.95°
    9 9.000e+03 1.088e-08 2.138e-08 6.25° 6.25°
    Total Harmonic Distortion: 0.000170%


    Fourier components of V(vout)
    DC component:0.0231753


    Harmonic Frequency Fourier Normalized Phase Normalized
    Number [Hz] Component Component [degree] Phase [deg]
    1 1.000e+03 2.061e+01 1.000e+00 -0.25° 0.00°
    2 2.000e+03 1.830e-03 8.879e-05 93.75° 94.00°
    3 3.000e+03 6.620e-04 3.211e-05 5.71° 5.96°
    4 4.000e+03 3.368e-06 1.634e-07 61.25° 61.50°
    5 5.000e+03 1.384e-05 6.716e-07 -167.58° -167.33°
    6 6.000e+03 1.056e-05 5.124e-07 104.68° 104.93°
    7 7.000e+03 9.779e-06 4.744e-07 14.02° 14.27°
    8 8.000e+03 3.419e-06 1.659e-07 115.13° 115.38°
    9 9.000e+03 6.520e-06 3.163e-07 22.99° 23.24°
    Total Harmonic Distortion: 0.009442%




    Date: Fri Apr 08 19:09:47 2011
    Total elapsed time: 3.475 seconds.


    tnom = 27
    temp = 27
    method = modified trap
    totiter = 9147
    traniter = 9137
    tranpoints = 4532
    accept = 4531
    rejected = 1
    matrix size = 89
    fillins = 171
    solver = Normal
    Matrix Compiler1: 16,8 KB object code size 28.7/15.6/[10.7]
    Matrix Compiler2: 10,9 KB object code size 9.1/11.2/[7.1]



    Viele Grüße - Rudi_Ratlos

  • Hi Rudi,
    kannst Du mal auf die Schnelle die LS-Protectschaltung zur gezeigten PCB verlinken und was kurz dazu schreiben?


    Und, ja, Interesse an vorläufig 2 Stück TO3-PCBs und 2 PSU-PCBs wäre da!


    Ingo