TO-3 SYMASYM

  • julzZz303 ,


    anbei der Bestückungsdruck der LS Protect-Platine.


    [Blocked Image: http://www.abload.de/thumb/topviewkkyk.png]


    http://www.abload.de/img/topviewkkyk.png


    Der 220µF Kondensator ist ein 50V Typ, der 100µF Kondensator rechts daneben 35V, die beiden zusammengeschalteten 100µF Kondesatoren sind 16V Typen. Zum Schalten des Relais habe ich einen NPN-Darlington Transistor verwendet.


    Banix ,


    R3 und R4 auf der Netzteilplatine sind 0R47 / 1W.


    JimTonic ,


    ich kann sicherlich noch ein paar PCBs nachbestellen. Die Mindeststückzahl ist 10 Platinen. Der Preis wäre dann 10€ pro PCB.


    Ich bitte meinen "Fehler" bei dem Bestückungsaufdruck für die 2N5xxx Transistoren zu entschuldigen. Tatsächlich gibt es 2 verschiedene Versionen: einen EBC - Typ (die aktuelle Version) und einen CBE - Typ (die Vorgängerversion). In meiner alten EAGLE - Layoutsoftware Version war nur die ältere Version aufgelistet; in der aktuellen EAGLE Version stehen beide Modelle.


    Die Korrektur des Bestückungsdrucks würde eine neue Belichtung der Platine, ..., erfordern. Dann wäre der Preis deutlich höher. Ich würde darauf also verzichten wollen.


    Viele Grüße - Rudi_Ratlos


    P.S. Zur Zeit entsteht im DIYAUDIO - Forum eine Endstufe mit nur 1 (!) Transistor in der Eingangsstufe, 2 Treiber - und 2 Endstufen-Transistoren. Zum Vergleich: auf dem TO3-SYMASYM PCB sind 15 Transistoren. Die sehr kompakt bauende (95 x 85mm) Endstufe soll unglaublich gut klingen. Kommt sie aber vom Klang an den SYSASYM heran?


    Ich finde das Projekt auf jeden Fall so aufregend, daß ich zur Zeit ein Layout für diese Endstufe erstelle.

  • P.S. Zur Zeit entsteht im DIYAUDIO - Forum eine Endstufe mit nur 1 (!) Transistor in der Eingangsstufe, 2 Treiber - und 2 Endstufen-Transistoren. Zum Vergleich: auf dem TO3-SYMASYM PCB sind 15 Transistoren. Die sehr kompakt bauende (95 x 85mm) Endstufe soll unglaublich gut klingen. Kommt sie aber vom Klang an den SYSASYM heran?


    Ich finde das Projekt auf jeden Fall so aufregend, daß ich zur Zeit ein Layout für diese Endstufe erstelle.


    Hallo Rudi.


    ... wirst Du das auch als Group Buy machen und wenn ja nur im DIYaudio oder auch hier? (ich würde 2 Stück nehmen)


    ...um mal zu kucken - welcher Thread wäre das denn?



    zum Thema TO3 SymAsym - ich hätte gerne 2 Platinen - (Roman? - Du auch?) - vielleicht finden sich ja noch 6 weitere oder mehr...


    LG Jochen

  • zum Thema TO3 SymAsym - ich hätte gerne 2 Platinen - (Roman? - Du auch?) - vielleicht finden sich ja noch 6 weitere oder mehr...


    Jo, ich würde auch einen Stereosatz (2 Platinen) nehmen.

    Gruß, Roman
    LiTe Phono
    Gleichzeitig findet Meredith Hesketh-Fortescue auf einer Kutschfahrt mit Jasper Fetherston von Middle Fritham nach North Cothelstone Hall in Thrumpton Castle den Schlips aus Nether Addlethorpe. (Loriot)

  • Morgen Männer, morgen Rudi,


    Ist im diyaudio auch eine Variante für 30 Volt. Wie du weisst, hab ich noch drei Trafos liegen. Beim ersten Durchblättern des Thread scheint das ja, auch einmalt testend und experimentierend für Lochraster zu sein. Gib mal bitte Laut. :meld:



    Heiti

    The post was edited 1 time, last by heistf ().

  • Hallo Rudi,


    Einen simplen Amp. Mit dem 170 er im Eingang wäre nicht schlecht, zumal ja genug Transen übrig geblieben sind. Problem werden die 30 Volt sein. Für die TO 3 habe ich ja extra die 24 Volt Trafos geordert.


    Aber den Thread werde ich im Diy mal so ganz zwanglos inhallieren! Werd mich melden!


    Zum Abschluss noch eine Anmerkung zum TO3:


    Die MUR Dioden im Verstaerkerausgang habe ich deaktiviert. Nachdem ich erst diese in Verdacht für den Kurzschluss, bzw. Abrauchen der Angstwiderstände hatte. Der TO 3 funktioniert also ganz hervorragend auch ohne!


    Heiti

  • Stefan,


    die MUR-Dioden am Ausgang sind EMI-Dioden und leiten Spannungsspitzen, die die Spulen deines Lautsprechers in ihrem Magnetfeld eventuell erzeugen, ab.


    Sie dienen also dem Schutz deiner Endstufe - werden aber nicht unbedingt benötigt.


    Viele Grüße - Rudi_Ratlos


  • Danke Rudi,


    dieses hatten wir schon untereinander gepostet. Diese Information wollte ich hier trotzdem noch einmal als allgemeinen Hinweis bekanntgegeben wissen.



    Viele Grüße retour


    Heiti

  • Da ich inzwischen auch Anfragen aus dem internationalen DIY-Forum nach einer 2. Runde für die TO-3 SYMASYM PCBs bekommen habe:



    • Roman_P - 2 PCBs
    • JimTonic - 2 PCBs
    • Lawton - 2 PCBs
    • Omar - 2 PCBs


    Bekommen wir 10 weitere PCBs zusammen?


    Viele Grüße - Rudi_Ratlos

  • Wären vielleicht NT-Platinen (klassischer SymasymArt) noch zusätzlich machbar bzw. nachbestellbar?


    Ich hab hier die letzte NT-PCB liegen, ich glaube mir fehlt noch eine? Wie viele benötigt man für die Fertigstellung. Ich steig bei der NT-PCB nicht so richtig durch. Falls klassische NT-Platinen möglich wären, wäre ich mit einem zusätzlichen Satz TO-3 Platinen dabei.


    Gruß


    Michael

  • Quote

    Bekommen wir 10 weitere PCBs zusammen?


    Ich würde auch wohl 2 Stück nehmen!

  • Moin, Moin,


    Die ersten Erfahrungen mit dem TO 3 sind für mein Dafürhalten und an BB Jerichos betrieben, dass es sich um einen sehr schnellen Amp. handelt. Mein Antique Sound Mg II, auch mit Reputationen versehen, brauchte für diese ansatzlose Dynamik einige Warmspielzeit und entsprechende Lautstärke.


    Die TO 3 brauchen nach dem Einschalten gut 5 Minuten und spielen dann schon fast auf den Punkt.


    Bemerkenswert ist die Abgabe von dynamischen Sprüngen (Sigi Schwab, live) aus dem nichts. einsetzende Gitarre, hab ich mich voll erschrocken, obwohl nicht laut und CD aus dem ff. bekannt.


    Wo der alte Roehrenamp schon ganz gerne aufdickte, Bass und untere Mitten, bleibt der TO 3 korrekt. Ich finde, dass vermutlich hierdurch die sehr gute Räumlichkeit ihre Ursache hat. Dieses wurde ja auch bereits durch HB als Kriterium bezeigt.


    Der Ruhestrom ist jetzt bei 100 mA pro Transenpaar eingestellt. Die 55 mA, wie beim orig. SymAsym, zeigt etwas weniger Grundtonwaerme und Räumlichkeit. Die Transistoren werden bei diesem Strom minimalst warm.


    Mein Fazit ist, dass diese Endstufe ein feines Gerät ist und man den Nachbau nicht bereuen wird!



    Weitermachen


    Heiti

  • Hallo,
    da ich die erste Runde verpasst habe,
    würde ich auch gerne 2x das komplette Paket nehmen.

  • Ich habe Eure Bestellungen entgegengenommen. Es wird eine zweite Runde des Group-Buys für den TO-3 SYMASYM geben! Der Preis wird wieder bei 9 - 10€ pro Platine liegen.


    Aber bevor ich die zweite Runde starte, möchte ich Stefan's weitere Fortschritte abwarten. Einen wesentlichen Teil der Schaltung, den RC-Filter und CAP-Multiplier, die der Glättung und Stabilisierung der Versorgungsspannung der Eingangsstufe dienen, hat er noch nicht gelötet. Ich erwarte davon einen weiteren Klanggewinn.


    Nach wie vor warte ich auf die Lieferung der TO-3 Transistoren meines Freundes aus Kanada. Die Transistoren liegen zur Zeit beim Zollamt in Lüneburg, ich habe alle notwendigen Papiere ausgefüllt und kann nur noch warten.


    Stefan: halte uns bitte auf dem Laufenden, was sich bei dir tut. Meiner Erfahrung nach spielen TO-3 Transistoren von Stunde zu Stunde besser.


    Viele Grüße - Rudi_Ratlos

  • Hallo,
    der Warenkorb bei Reichelt ist geleert worden.
    Kann mir bitte einer von euch die Stückliste zusenden?
    Wenn man die Stücklisten aus dem Symasym Wiki nehmen kann auch gut ;)
    Vermute aber mal das es da den einen oder anderen Unterschied geben wird.

  • Guten morgen,


    Rudi ich muss auch zum Zoll, nach Hannover, Obbligato Caps aus Hongkong.


    Da ich auch noch die Kaltgeraetbuchse im TO3 tauschen muss und noch Abgriffe fuer die Ruhestromeinstellung herstellen moechte, koennte ich den cap multiplier aktivieren. Wollte zwar warten bis zum Eintreffen der 24 Volt Trafos, aber wenn du dir da klnglich etwas erwartest, wollen wir mal schaunen.
    Werde mich melden!


    Heiti

  • Und ich muss ihn noch dazu überreden, den Cap-Multiplier zu aktivieren.


    Doch erstmal soll er geniessen.


    Viele Grüße - Rudi_Ratlos

    Hallo Rudi,
    wie aktiviert man den Multiplier?
    Ich habe dazu hier noch nichts gefunden?


    Das er die Spannung weiter glätten soll ist mit bekannt.