Der SPU-Thread

  • :on:


    Es ist halt kein SPU. Das ist per se nicht schlimm. Aber wir sollten bitte versuchen, den SPU-Thread nicht (noch) weiter zu verwässern. Gab es nicht sogar mal einen SPU vs. DL103 Thread?

    Grüße,
    Jonas


    "Das Problem bei Zitaten im Internet ist, dass man nie weiß, ob sie authentisch sind." -Abraham Lincoln-

  • Volker, was kannst du den berichten? Dein Setup lässt einem ja das Wasser im Munde zusammenlaufen. Klingt es denn so gut wie es aussieht? Und welche Konsequenzen meinst du?


    Grüße!

  • Hi blue_lu .


    Danke, freut mich das dir mein Setup gefällt.


    Ich beschreibe, so gut wie ich es kann, meine persönlichen Eindrücke. Ich gebe zu bedenken das sich diese nicht mit den Eindrücken anderer Hörer und deren Setups decken müssen.


    Das Meister klingt für mich etwas heller/strahlender, mehr detailliert und mit mehr "Biß" und es ist auf jeden Fall lauter da es, im Gegensatz zum Wood, eine höhere Ausgangsspannung aufweist.


    Das Wood auf der anderen Seite klingt wärmer, mit mehr Magie im Klang, nicht so detailliert aber kompletter, runder. Vielleicht ist seine hölzerne Hülle der Grund dafür.


    Meiner Meinung nach ist das Wood das musikalischere System.


    Ich höre vor allem akustischen Jazz der in seiner Klangcharakteristik dem Wood anscheinend näher ist, als das Silver.

    Dieses wiederum klingt besser bei Rockmusik. Vielleicht passt seine Charakteristik eher zum Klang elektrisch verstärkter Instrumente.


    Beide Systeme haben ihr Für und Wider, abhängig davon wie man sich fühlt und welche Art der Musik man momentan hören will.


    Konsequenzen ergeben sich dahingehend, das der Tonarm nur für das SPU A ausgelegt ist und es daher keine Möglichkeit gibt, Systeme anderer Hersteller passend zu befestigen. Ist mir aber egal. Mir reicht es schon wenn ich beim Systemwechsel jedes mal die Auflagekraft neu einstellen muß.



    Gruß

    Volker

    Qui habet aures audiendi audiat

  • Hi Volker,


    vielleicht eine blöde Frage aber passen die EMT Headshells nicht auch?

    Viele Grüße, Tony

    ______________________________________________________

    Dit is een lied over een plant, een groene plant, een mooie plant ...

  • Maik Wilde

    Nein. Ich hatte bis jetzt noch keine Gelegenheit ein SPU Classic A zu hören.

    Das Wood A gab es als neues System. Es kostet allerdings auch eine Stange Geld. Daher mußte ich mir die Anschaffung voriges Jahr auch gut 10x überlegen bis ich bereit war solch ein Risiko (ohne probezuhören) einzugehen. Eine Entscheidung die ich allerdings bis jetzt nicht bereut habe :thumbup:

    Da alle A nicht gerade als Schnäppchen zu bezeichnen sind, dauert es halt immer seine Zeit bis die notwendige Asche für solch eine Neuanschaffung zusammen kommt.

    Mal sehen ob ich so weit komme mir auch noch ein SPU Classic A anzuschaffen.

    Immerhin habe ich mit dem Meister Silver ein Austauschsystem falls mit dem Wood A mal was schiefgeht (was Gott verhüten möge). Auf meinen Tonarm passen nämlich nur die Ortofon A.


    Lynnot

    Keine Ahnung ob diese EMT passen. Es gibt ja die TSD / Option INT Serie welche auf SPU A Anschlüsse passen soll. Aber nichts genaues weiß ich nicht.

    In meinem Fall habe mir darüber, ehrlich gesagt, noch keine Gedanken gemacht. Zieht ja wieder einen ganzen Rattenschwanz von Fragen hinter sich her bzgl. passendem Übertrager, Schliff, Ausgangsspannung, usw. Und ich habe jetzt erst mal mit den SPU A angefangen und mache bestimmt keine neue Baustelle namens EMT auf. Vom Preis für solche Preziosen mal ganz abgesehen.




    Gruß

    Volker

    Qui habet aures audiendi audiat

  • Fein, fein, Volker.

    So ähnlich läuft es auch bei mir, Wood und Synergy A mit dem für A konzipierten Groovemaster mit diversem Tuning.

    Kann man durchaus glücklich werden damit, ohne ständig nach GM oder Halbzollbefestigung zu schauen!

    Interessant fand ich, wie gut man mit entsprechender VTA/SRA Justage man den Wood genau auf den Punkt bringen konnte. Da lohnt es sich zu fummeln, aber auch mit einer exakter Azimuthverstellung, was ja glücklicherweise mit dem Groovemaster geht.


    Wenn Du auf den Geschmack von A gekommen bist, von Maik schon für den Classic animiert worden bist, könnte es bald so aussehen (sorry, dass ich es wieder poste…):


    A8BF2F75-3727-4416-8B05-F3735B6BD590.jpg

    Schöne Grüße
    Balázs

  • Balazs Respekt! ^


    Sind oder waren die Systeme regelmäßig im Einsatz? Falls ja, wie entscheidet man dann den Wechsel von z. B. Meister zu Royal?

    Ich nutze das reguläre Meister und bin sehr zufrieden damit.


    Viele Grüße

    Haiko

  • Ich habe wie gesagt auf Wood und Synergy reduziert. Hatte auch noch 2x Classic und noch 2 weitere Shindos. Manche gefielen mir etwas weniger in dem damals aktuellen setup, evtl. wäre das heute wieder anders. Ich denke mit den meisten kann man glücklich werden, und ich habe auch nicht gezielt nach Musik gewechselt, sondern mehrere Wochen bis Monate immer mit einem gehört. Die Einstellung ist auch bei einem SPU nicht ohne. Die wiegen alle unterschiedlich, wollen unterschiedliche Auflagekräfte, unterschiedliche Höhen und Azimuth. Auch wenn das Bajonett eine schnelle Wechselmöglichkeit suggeriert, so sehe ich es gar nicht.


    Eine nette Spielwiese, aber mittlerweile bin ich auch glücklich, einfach nur die beiden zu haben.

    Schöne Grüße
    Balázs

  • Das SPU A gefällt mir optisch extrem gut.

    Ich hätte es mir auch gekauft, ich wollte aber nicht mit dem Adapter am Schick 12"arbeiten.

    Deswegen bin ich jetzt mal vom SPU Royal N auf ein Synergy GM gewechselt.

    Was mir auch sehr gut gefällt.

    Spielt anders als das Royal N, ist alles Geschmackssache.

    Passt jetzt halt auch optisch alles gut zusammen.


    Spu Synergy GM


    Grüße Harry

    Rille,Röhre,Horn und co…… 8)

  • Harry, was machen die beiden unterschiedlich und welchen magst du weswegen lieber?

    Moin Balazs,


    etwas mehr von allen gibts mit dem Royal N,

    was aber nicht unbedingt immer zum Vorteil ist.

    Zumal die absolut exakte Einstellung zu beachten ist,

    die Schwankungen sind gerade beim Royal schon sehr ausgeprägt.

    Ich hatte es am Acoustical Systems Arché Headshell dran, dass spielte zumindest in meiner Kombi richtig gut.

    Das Synergy GM ist noch relativ frisch drunter, meine Phono habe ich bei Stephan Götze (Gecom Technologies) mit andere Wiederstände angepasst.

    30ohm oder 50ohm Abschluss sind jetzt möglich mit Übertrager MC100 von silvercore fest verbaut.

    In Moment bin ich bei 50ohm , Tonarm Waagerecht, Auflage 3,150gr.

    Mein Eindruck vom Synergy, sehr schöne Mitten im Bass nicht ganz so tief und präzise wie das Royal N, aber insgesamt trotzdem sehr stimmig und musikalisch.

    Das Royal ist mehr Feingeist mit ordentlich „Druck“, dass Synergy ist ein toller ausgewogener Allrounder, sehr musikalisch und lässt im Grunde nichts vermissen.

    Eben alles Geschmacksache und abhängig von der gesamten Konstellation.


    Grüße Harry

    Rille,Röhre,Horn und co…… 8)

  • Hi Matthias,


    Ich benutze nur einen Übertrager mit 1:26 Verstärkung und auf den sollten alle meine SPU A passen.

    Meistens läuft ja so wieso das Wood da es in meinen Augen von allen meinen Systemen das musikalischste ist.

    Die anderen beiden sind mehr ür Rock oder auch Klassik geeignet.

    Das schwarze A am Tonarm ist ein Ae.



    Gruß

    Volker

    Qui habet aures audiendi audiat

  • Hi Volker,


    Was ist das für ein Übertrage, nur aus Interesse?

    War ja auch nur spaßeshalber gemeint :). Ich wünsch dir ganz viel Spaß mit deinen SPU-A Systemen, wieder ein infizierter 8)


    Schöne Grüße,

    Matthias