Western Labo & Line Magnetic

  • hast Du jemals solch ein System in Natura mal gesehen, geschweige denn auch gehört ?

    Ich habe field coil Lautsprecher gehört und mit anderen verglichen. Reicht das als Berechtigung hier grundsätzlich eine Diskussion über Feinheiten im Klang mitverfolgen zu dürfen?
    Wer hat denn hier jemals Systeme auf dem Level eines Tripple 5, dazugehörigem field coil bass (ja, ich höre bereits wieder den Einwand: nicht notwendig, geht auch billiger) als Komplettsystem gehört? Scheinbar ist ja niemand dabei der mal aufklären könnte. Ich lese nur: in Planung, so stellen wir es uns vor, demnächst.


    Ich gehe davon aus (nach meinen Erfahrungen in den letzten 30 Jahren als DIY mit teilweise seltenen Teilen) dass das erreichbare Niveau sehr hoch werden kann. Demnach halte ich eine Optimierung der vorgeschalteten Komponenten für äusserst wichtig bevor man sich Detailgedanken macht ob ein GIP-597 etwas zu hart klingt. Wie ich bereits schrieb, schon eine nicht optimale Vorstufe kann hart klingen durch Verwendung minderwertiger Bauteile ( und damit meine ich meistens Sachen die billig sind, man schaue einfach mal in WE-Geräte hinein und suche dann nach den Einzelkomponenten. Das meiste davon wird man in seinen eigenen Geräten nicht finden. Grund: teuer+selten).
    Von mir aus kann sich gerne jeder so ein Hornsystem kaufen. Von mir aus auch eine Universum-Kompaktanlage davorschalten. Wird evtl. besser klingen als mit den Boxen die original dabeiwaren. Solche Treiber ausreizen wird man damit nicht können.

  • Hallo Mielke.
    Deine 1.Aussage:---braucht sich niemand Gedanken um das evtl. niedrige Niveau eines GIP-Nachbau 597 zu machen.
    --2. Aussage:---halte ich eine Optimierung der vorgeschalteten Komponenten für äusserst
    wichtig bevor man sich Detailgedanken macht ob ein GIP-597 etwas zu hart
    klingt.
    Siehste...mit dieser zweiten u.A. korrekten Aussage kann der Leser etwas anfangen.
    Nix für Ungut - und nu' Schwamm drüber.
    Dietmar

    The post was edited 1 time, last by Dietmar ().

  • Hallo Kay.
    Das wird es wohl sein.
    Ich durfte ein WE System hören und mehrfach Sato-Hörner und kann nur sagen: wunderbar. Das macht Freude. Da springt mir ein Lächeln ins Gesicht. Dem einen zu groß, dem anderen zu teuer, dem dritten zu alt. Na und? Muss doch wirklich keiner machen. Und wer es gehört hat und wem es dann nicht gefällt, prima - andere Mütter haben auch schöne Töchter.
    Es geht doch ums Musikhören.
    Oder?
    Liebe Grüße
    Chris

  • Liebe Mithobbyisten,



    bitte haltet eure Gefühle doch etwas im Zaum. Ich weiß das WE-Systeme in der Lage sind Emotionen zu wecken,
    aber ich kenne diese Wirkung nur im positiven Sinne. :rolleyes:



    Es ist doch immer wieder verwunderlich wie gewisse Themen doch extrem polarisieren. :D


    Wer nun zu diesem Thread nun irgendwas schreiben möchte das das Thema wieder aufgreift und nach vorne bringt,
    möge er das tun.



    Herzliche Grüße aus Dorsten,



    Jörg

    Was zum Hören,........

  • Guten Morgen Jungs,




    das ist ja mal ganz großes Kino:


    Wessen ist das? Kay's? Jens'? :) Wunderbar.....




    Hier noch schnell ein Schnappschuss vom aktuellen Stand bei mir:







    Hinten in der Ecke sieht man einen der zwei Basshörner, darauf kommt dann noch die Einheit aus Weiche & Hochtöner und wird so lange rumgeschoben, bis es passt ;)




    Liebe Grüße und viel Musik,
    Peter

    ///////////////////////
    Laut oder aus!

    The post was edited 2 times, last by trio_de ().

  • Man sollte nicht ganz vergessen wofür diese großen Leistungsverstärker, Hörner und Schallwände entwickelt worden sind:
    Kinos und Säle für +- 1000 Personen...




    Klar ist das beeindruckend, im Abstand von 1-2m davor zu sitzen. Beim Konzert streben ja auch immer alle direkt vor die PA-Türme.




    Mit entspanntem Musikhören hat das -mbEn (s.u.)- recht wenig zu tun, aber darum geht es vielleicht nicht... primär. ;)




    e.




  • das so ein schönes Thema gerade den Bach runter geht.

    ...geht es bestimmt nicht, Jens.
    So finde ich z.B. Deine "Basskiste" (ist nicht abfällig gemeint) überaus interessant.
    Kannst Du etwas darüber sagen ?
    Wie äussert sich diese "Stummel-Horn" Anordnung klanglich.
    Gibt es Bilder oder Literatur darüber.?
    In Kombination mit einem kurzen, darübergesetzten Mittel-Hochtonhorn befänden die Schwingspulen auf gleicher Abstrahlebene, wodurch das durchaus wichtige Phasenproblem minimiert wäre.
    LG Dietmar

  • Hi Dietmar,


    nach diesen Basskisten (so nenne ich sie auch liebevoll) habe ich mich ebenfalls schon erkundigt. Western Electric TA-7331A Nachbauten! Feine Sache und stilecht zu den 22A. Die kommen bei mir zum Einsatz, falls meine kleinen Basshörner nicht die gewünschte Wirkung zeigen :) Bin aber sehr guter Dinge.


    Stay tuned,
    Peter

    ///////////////////////
    Laut oder aus!

  • Mit entspanntem Musikhören hat das -mbEn (s.u.)- recht wenig zu tun, aber darum geht es vielleicht nicht... primär. ;)

    Hallo Egmont,


    doch gerade damit hat es sehr viel zu tun!


    In den vergangenen Monaten konnte ich mehrfach solche Systeme hören, zuletzt am
    vergangenen Wochenende. Man kann natürlich auch sehr laut hören, was jedoch normalerweise
    nicht gemacht wird, denn man hört jedes Detail in wunderbarer Klangqualität, somit kommt der
    Wunsch nach großer Lautstärke erst garnicht auf.


    Beim Konzert vor die PA-Türme zu streben, wird wahrscheinlich nur von den Leuten gemacht,
    welche sich unbedingt ihr Gehör kaputtmachen wollen. Selbst bei einem Klassikkonzert würde
    ich mich nicht ohne weiteres in die erste Reihe setzen.


    Gruß
    Reinhard

  • Feine Sache und stilecht zu den 22A.

    Guck, da steht's ;)


    Für die 15As wären eventuell zwei Stück pro Seite angemessen, was aber mehr vom zu beschallenden Raum abhängt. Bei mir sind es jetzt ca 75 qm – das müssten zwei davon mit 18er Bestückung gut packen.


    Liebe Grüße,
    Peter

    ///////////////////////
    Laut oder aus!

  • Nun, e., mir geht´s selber schon rein ums Musik hören (90 % Klassik). NUR darum, und so, dass es meinem Empfinden als bestmögliche Qualität sehr gut trifft. Schon das bevorzugte Repertoire schließt die 1. Kinoreihe oder das Konzert unter den PA-Bollermännern kategorisch aus. Und ich bin in der angenehmen Lage, hier nichts hypen oder verscherbeln zu müssen. Hab auch sonst nix zu verlieren (ist der Ruf erst ruiniert... :D )




    Einfach mal so etwas anhören, wenn möglich unbedingt auch im Vergleich zu den gezeigten ZI. Da gäbe es eine Menge dazu zu sagen. Generell zunächst nur: es tut nicht weh und setzt einen wissens-mäßig nicht zurück ;)




    Den TA-7331 sieht man einmal von hinten in dem abgefahrenen japanischen Heftchen.




    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/52869/




    Man erfährt auch, dass er auch zusammen mit 597 eingesetzt wurde, oder auch mit 22b und 2 WE 555. Wenn der 597 mit 22a so gut integrierbar ist wie mit 15a/b ist die Kombi wohl schon ein super match. Und der 7331 macht scheint´s sehr ordentlich Schalldruck. Wenn er nur nicht so grauslig aussähe.. 8|




    Grüße, Thomas

    The post was edited 1 time, last by kleinlaut ().