Redakteure ohne Hirn ?

  • Es ist schon erstaunlich, dass in der deutschen Radiolandschaft trotz der aktuellen Ereignisse Titel wie "Schiller - Wann kommt die Flut" oder "Juli - Perfekte Welle" immer noch in der Rotation sind.


    Welche Gedankenlosigkeit ist hier eigentlich am Werk, frage ich die Damen und Herren des Senders mit dem größten Mist der 70er, 80er und 90er Jahre!

    2009 - 2019 = 10 Jahre AAA-Mitglied

  • Ohne hier politische Diskussionen lostreten zu wollen aber mehr als 25 000 Tote Asiaten sind eben nicht soviel Wert wie 3000 Tote aus vielen Ländern die in den USA am 11.9. umkamen, bei letzterem schalteten manche TV Sender selbst ihr Programm ab.
    Vielleicht war es ja die perfekte Welle, hat Mutter Natur der Überbevölkerung mal wieder etwas entgegengewirkt, aber den Song kann man jetzt völlig anders auffassen und.. endlich in die Tonne kloppen wo er hingehört.

  • Nabend zusammen,


    Quote

    lostreten zu wollen aber mehr als 25 000 Tote Asiaten sind eben nicht soviel Wert wie 3000 Tote aus vielen Ländern die in den USA am 11.9. umkamen, bei letzterem schalteten manche TV Sender selbst ihr Programm ab.


    Du sprichst mir aus der Seele! :(


    Auf dem Weg nach Hause, hörte ich im Autoradio in diesem Zusammenhang die Aussage eines Versicherungpinfs, der da sagte:
    ...er könne sich nicht vorstellen, dass diese Katastrophe, den Versicherungen finanziell sonderlich zusetzen wird…


    Da ist man doch sprachlos oder?


    Bye
    Roman

  • Was für ein Zufall.
    Komme eben vom Essen im Restaurant. Da trällerte im Hintergrund dieses Perfekte Welle und wurde kurz zum Tischthema mit Querbezug zu den abertragischen Ereignissen.
    Nun wurde das Lied sicher nicht eigens für die unvoraussehbare Kathastrophe komponiert, arrangiert, produziert. Das Produkt ist mir auch schon im Supermarkt und bei Autoradio aufgefallen. Hauptsache, es gibt keinen Qualitätsunterschied gegen die Werbung davor und danach. Zweidrei Sätzchen nette Frauenstimme, dann der Reffrain mit und Gitarre leicht fetzig. Dann wieder von vorne. Wievielmal sich das wiederholt, möchte ich mir nicht selber anhören.
    Dass die Redakteure dabei hirnlos sind, kann ich so nicht unterschreiben. Substanzlos eher. Ist aber noch bedenklicher.

  • ...dazu ein Link:


    www.rotationsverbot.de


    @ Dr. Music: wer FFH hört, mithört oder Informationen über diesen Sender in Umlauf bringt, macht sich der akustischen Umweltverschmutzung schuldig, die mit Gehörentzug nicht unter zwei Jahren bestraft werden kann.
    :P


    Im Ernst, glaubt irgendjemand, dass die Musik bei solchen "Dudelfunk"- Sendern von Redakteuren so zusammengestellt wird?
    Das kommt alles von der Festplatte, wobei ein bestimmtes Programmschema eingehalten werden muss, um der Werbekundschaft Rechnung zu tragen, scheinbar unterbrochen nur vom ein oder anderen Hörerwunsch, der aber selbstverständlich nicht allzu sehr aus dem Rahmen fallen darf...


    frank, der sich mit abscheu abwendende...


    edit: scheinbar ist der o. g. Domain der Arsch weggeklagt worden, schade...

  • Applewoi, ich würde da konsequenter Reihum schlagen. Wie mir ein ehem. Mitarbeiter von MTV einmal steckte: Jedes gesendete Musikvideo wird für diesen Sendeplatz bezahlt. Keine Quote eher gezielte "Werbung" der Musikkonzerne. Das ist mitunter Hauptgrund dafür warum Wochenlang immer die selben langweiligen Sachen laufen, nichts anderes (weil die anderen keine Kohle dafür haben). Sinniger Weise bezahlen die Konzerne auch nur für ihre "Superstars" oder was sie momentan dafür halten, mit welchen Bands sie "durchstarten" wollen. Zensur ohne Ende, aber das fällt "Pop"Hörern sowieso nicht auf.
    Warum sollte es vor allem bei privaten Radiosendern inzwischen nicht auch so sein?
    Die Perfekte Welle ist nur so ein schnulziger Emodeutschkram mit billig Rock der 90er dazu. Lässt sich prinzipiell mit Sportfreunden, Mia oder Helden beliebig austauschen = Sinnlose Texte/langweilige Musik/ vielleicht mal neungewöhnliche Gesangsstimme die deshalb auffällt weil sie so anders sind als der restliche 0815 Popkram, sei es Blackmusic oder Dieter Bohlen. Und Hitparaden? Seit dem sog. Charts zum Teil sogar Geld kosten wenn man sie im Netz einsehen will glaube ich da an gar nichts mehr; manipulation des Kunden pur; dasselbe wie die Klingeltonmafia.

  • Mittlerweile sind die Sender wachgeworden - in den Nachrichten wurde bekanntgegeben daß der Titel 'Perfekte Welle' bis auf weiteres nicht mehr gespielt wird.



    Gruß
    Stefan

  • Hallo !


    Im Rhein-Main Gebiet (Frankfurt) gibt es einen nichtkommerziellen Radiosender, der aber leider nur regional sendet. Es ist kein bezahlter Werbesender!!!
    Mit Musik und Themen, welche normalerweise in den Kommerzsendern keine Erwähnung finden.
    Nennt sich "Radio X".
    Einige der Musikstücke und Themen treffen allerdings nicht unbedingt meinen Geschmack, doch ist man von dümmlicher Werbung und Hitparadengedudel verschont!


    Hier geht es zur "Radio X Webseite



    Gruß
    Manfred

    Dieser Beitrag wurde bereits 33.674.535 mal editiert, zuletzt von »Gott« (morgen, 15:19)

  • Hallo,


    in Wiesbaden empfange ich den leider nicht. Sendet dieser Kanal nur terrestrisch? Ist das so eine Art "offener Kanal" ? Auf Amateur- oder Möchtegernradio kann ich nämlich verzichten. Es gibt hier aber noch einen "freien" Sender,:


    K2R / Rheinwelle - da werden mitunter sehr viele nichtkommerzielle Musiken gespielt, oft aus dem Bereich Jazz.


    Grüße
    Dr.Music

    2009 - 2019 = 10 Jahre AAA-Mitglied

  • Quote

    Mittlerweile sind die Sender wachgeworden - in den Nachrichten wurde bekanntgegeben daß der Titel 'Perfekte Welle' bis auf weiteres nicht mehr gespielt wird.


    Nichts für ungut, aber wem hilft das?
    Ob jetzt hier irgendein blödes Lied gespielt wird oder nicht, dürfte die Betroffenen kaum interessieren.
    Und nehmen wir mal an, einem Angehörigen eines auf den Malediven umgekommenen Deutschen würde dieses Lied sauer aufstoßen, dann wird es dies sicher auch noch in einem Jahr tun, falls es dann noch gesendet wird.


    Gruß,
    Markus

    Das große Geweine ist Himmelserlösung, Regen der Seele

  • Quote

    Ob jetzt hier irgendein blödes Lied gespielt wird oder nicht, dürfte die Betroffenen kaum interessieren.


    Die Betroffenen interessiert das nicht, das ist richtig - aber darum geht es hier doch auch überhaupt nicht.!
    Ich finde, jede ungewollte Verbindung zwischen dem Thema eines Beitrags und dem "hook" eines Titels, auch wenn er nicht beabsichtigt ist, sollte vermieden werden.
    Das gilt insbesondere für Katastrophen und für Musiktitel, die direkt nach dem entsprechenden Beitrag laufen.
    Momentan ist der Schwerpunkt der Berichterstattung eben diese Flutkatastrophe und da ist im Programm ein Titel wie "Perfekte Welle" einfach unpassend.
    Das ist angesichts des verheerenden Unglücks eine Frage des Anstands und der Pietät.!
    In dem Song heisst eine Zeile:
    >
    Also bitte - da muss ich mir doch wohl nicht erst die Frage stellen, ob ich das aus dem Programm nehme! Das ist doch wohl selbstverständlich - so verantwortungsvoll sollte man schon sein.


    Hierzu noch eine Pressemeldung zu der Entscheidung, den Titel bundesweit zur Zeit nicht mehr zu spielen:


    (ddp) "Das Management der Band «Juli» hat auf die Entscheidung von Radiosendern, den «Juli»-Song «Die perfekte Welle» vorerst aus dem Programm zu nehmen, mit Verständnis reagiert. Managerin Mira Pfetzing sagte am Dienstag auf ddp-Anfrage, sie halte den Schritt der Sender angesichts der Flutkatastrophe in Südasien für nachvollziehbar. Offenbar empfänden viele Hörer den Song zurzeit als unpassend. Das müsse die Band akzeptieren, auch wenn der Text in einem ganz anderen Zusammenhang stehe."


    Natürlich gilt das nicht nur für den o.g. Song, sondern bietet sich bei Grönemeyers "Land unter" oder Heppners "Hier kommt die Flut" genauso an.

    2009 - 2019 = 10 Jahre AAA-Mitglied

  • Quote

    Original von Dr.Music


    Momentan ist der Schwerpunkt der Berichterstattung eben diese Flutkatastrophe und da ist im Programm ein Titel wie "Perfekte Welle" einfach unpassend.
    Das ist angesichts des verheerenden Unglücks eine Frage des Anstands und der Pietät.!


    da muss ich dem markus b zustimmen.wem hilft es und wem schadet es ??


    mir persöhnlich ist es wurscht,da ich kein radio höre,aber man kann alles übertreiben.
    das lied wird ja nicht als hintergrund zur berichterstattung gespielt.


    gruß
    Sven

    Music is magick, a religious phenomena, that short circuits control through human response. Let's go out of control. Experience without dogma... A morality of anti-cult. The ritus of youth. Our alchemical human heritage...(Genesis P-Orridge)

  • hallo noise,


    wenn dir die frage nach einem zusammenhang einer katastrophe und gespielter radiomusik 'wurscht' ist, weiss ich nicht, warum du dazu etwas schreibst. Deine frage aber lässt sich beantworten: es besteht die möglichkeit, mit bestimmten textzeilen die gefühle derer zu verletzen, die jetzt um ihre angehörigen bangen oder trauern. In diesem wissen wäre es taktlos und niemandem zu nutze, entsprechendes zu senden.


    gruss mart

  • Auszug aus AACHENER ZEITUNG vom heutigen Tag:


    "SENDER VERZICHTEN AUF "PERFEKTE WELLE"


    Angesichts der Flutkatastrophe haben viele Radiosender den Hit "Die perfekte Welle" der Popgruppe Juli aus dem Programm genommen.
    Dazu zählen die Popsender HR3 und SWR3, der Norddeutsche, Westdeutsche und Mitteldeutsche Rundfunk, Radio SAW, Radio Hamburg und die private Senderkette Radio NRW.
    [...]die stellvertretende WDR2-Musikchefin Christiane Erhard sagte, die "Perfekte Welle" sei derzeit ebenso aus dem Programm genommen, wie "Land unter" von Grönemeyer. Die Hörer "reagieren da sehr empfindlich".


    Zitat Ende


    Peter


    Bitte weitergehen, es ist nichts passiert. Der Sack Reis wird in Kürze wieder aufgestellt werden!


  • Quote

    Original von mart
    hallo noise,


    wenn dir die frage nach einem zusammenhang einer katastrophe und gespielter radiomusik 'wurscht' ist, weiss ich nicht, warum du dazu etwas schreibst. Deine frage aber lässt sich beantworten: es besteht die möglichkeit, mit bestimmten textzeilen die gefühle derer zu verletzen, die jetzt um ihre angehörigen bangen oder trauern. In diesem wissen wäre es taktlos und niemandem zu nutze, entsprechendes zu senden.


    gruss mart


    hiho mart,


    ich wollte eigentlich nur markus b beipflichten.


    und glaubst du nicht,das die jenigen,die anghörige vermissen/trauern/what ever jetzt was anderes zu tun haben als vorm radio zu sitzen und die texte zu analysieren ??


    ferner glaube ich nicht,das die musik labels ihre künstler aus taktgefühl zurückziehen.
    demnächst werden hunderte von unglaublich traurigen baladen gespielt und zu hauf verkauft.
    die nutzen die gunst die stunde um die trauer der menschen in kohle zu wandeln.


    ich gönne Enya ihren erfolg vom 11.9. aber ich glaube nicht,das sie ihn so gewollte hat.


    gruß
    Sven

    Music is magick, a religious phenomena, that short circuits control through human response. Let's go out of control. Experience without dogma... A morality of anti-cult. The ritus of youth. Our alchemical human heritage...(Genesis P-Orridge)

  • Mit Verlaub: Merkwürdig, dass darüber überhaupt noch diskutiert werden muss. Manchmal könnte man wirklich meinen, der Grundwertekonsens würde ins Wanken geraten - auch hier im Forum.


    Analoge Grüße


    Achim

    Ist es so falsch, zu Hause bei seiner Schallplattensammlung sein zu wollen? (Nick Hornby)


    Watching the Wheels.

  • Quote

    Original von Noise
    ...
    ferner glaube ich nicht,das die musik labels ihre künstler aus taktgefühl zurückziehen...


    Hallo,


    dies machen wohl offensichtlich die Radiosender, hier im Stern steht etwas dazu.

  • Am 12. und 13. September 2001 hatten fast alle TV Sender ein Sonderprogramm laufen. Bei Viva wurden nur "ernstere, ruhigere" Stücke gepilt.


    Nur RTL II zeigte Commedy.... Wir leben ja schließlich in der Spaßgesellschaft...


    Gruß


    Mario