Psvane Röhren( normal?)

  • Hallo alle,




    kennt vielleicht jemand von euch die neue Serie von Shuguang Psvane Reference T Series?







    Ich frage deswegen,weil ich mir letzte Woche 2x12au7 und 2X12ax7 Vorstufen Röhren gekauft hab für mein Magnat RV1.







    Vom Klang her bin ich echt von den Psvane begeistert.Aber,sobald ich den Magnat einschalte...leuchten alle vier kurz sehr hell am Sockel auf ?(







    kann so was normal sein? Ich sag ganz ehrlich da bekomme ich Panik wenn ich so was sehe <img src=" height="17">







    Gruß Detlef




  • Mit Brimborium vermarktete Pseudoedelröhren...für die aufgerufenen Preise hätte man auch schöne Röhren aus alter Produktion, NOS bekommen, wenn auch keine super Raritäten.


    Hatte so ein Aufleuchten an einer ECC82...die hat Jahrelang ohne Probleme ihren Dienst getan.

    The post was edited 1 time, last by xronx ().

  • Hallo Detlef,
    in der Tat leuchtet der Heizfaden kurz hell auf, da er im Einschaltmoment kalt ist und dann kurzzeitig ein erhöhter Strom fließt. Auch alte Baureihen - z.B. von Valvo - zeigen dieses Aufleuchten deutlich. Und wie Ron bereits sagte: das ist kein Problem - man schaltet ohnehin nicht ständig ein und aus.
    Btw: Verhindern könnte man dies z.B. mittels vorgeschaltetem NTC-Widerstand
    dessen Kaltwiderstand von z.B. 10 Ohm bei Erwärmung durch den Stromfluß rasch auf einen sehr geringen Wert absinkt. So habe ich es bei meiner kleinen Stereoendstufe gemacht, klappt seit Jahren tadellos.


    Viele Grüße
    Eberhard

    Viele Grüße
    Eberhard

    ----------------

    Die Menschen verhalten sich heutzutage auf der Erde wie in einem Spiel, in dem sie die Spielanleitung verloren haben.

    ( Christina von Dreien )

  • Hallo Detlef,
    bei einigen meiner Röhren aus neuer und alter Produktion habe ich das gleiche Phänomen.
    Das ist überhaupt kein Problem hat mir mal ein Röhrenguru bestätigt.
    Ich habe aus der neuen Shuguang Reihe 6CA7 Röhren und bin auch ganz angetan.
    Könntest Du den Klangkarakter deiner kurz beschreiben.
    Bin am überlegen ob ich mir auch die "kleinen" zulege.

  • Hallo,


    danke euch da bin ich echt beruhigt!


    ok,vielleicht hätte ich für das Geld ein paar Nos bekommen aber wären die auch besser?


    Nos hat für mich mehr mit Sammeltrieb und das Seltene zu besitzen zu wollen zu tun. (meine Meinung)


    Wie gesagt,bin ich vom Klang mit den Psvane voll zufrieden und kein Vergleich mit den EH die Original verbaut sind.


    triode Der Klang ist ungemein kraftvoll und besticht durch phänomenale Räumlichkeit.


    Das wirklich alles in feinsten Nuancen,mit einer hervorragenden Auflösung,musikalisch und dynamisch


    Als Endstufen Röhren spielen im Magnat ein Quartett NOS 6ca7 von RFT.


    Obwohl deine Shuguang Reihe 6CA7 Röhren mich auch noch Reizen könnten :thumbsup:


    Aber so wie der Verstärker jetzt klingt bin ich erst mal Glücklich


    Gruß Detlef


  • Naja solche Fälle wird es auch geben aber...Röhren aus (guten) alten Produktionen sind oft, meistens, immer? klanglich besser und nicht selten auch qualitativ besser als heutige Produktionen. In einer hochwertigen Anlage kann man das dann als Unterschied zwischen mehr oder weniger gutem Hifi und Musik wahrnehmen.


    Habe Erfahrungen mit diversen Russen und China-Röhren gemacht und es ist immer wieder aufs Gleiche raus gelaufen. Selbst in meinen Gitarrenamps macht eine nicht besonders edle PHillips ECG ECC83 aus den 80er ihre Sache besser als die Röhren aus aktueller Prod. die ich getestet habe.

  • Naja solche Fälle wird es auch geben aber...Röhren aus (guten) alten Produktionen sind oft, meistens, immer? klanglich besser und nicht selten auch qualitativ besser als heutige Produktionen. In einer hochwertigen Anlage kann man das dann als Unterschied zwischen mehr oder weniger gutem Hifi und Musik wahrnehmen.


    Hi,


    die Aussage von xronx hätte ich bisher auch immer unterstrichen, allerdings bildeten jetzt die Psvane für mich die erste rühmliche Ausnahme. Die Psvane ECC82 Röhren waren erstmal besser als meine vorherigen Siemens NOS Röhren. In meinem 845er habe ich auch die Psvane 845er, die waren zumindest deutlich besser als die normalen Shuguang. Allerdings ist eine 845er recht schnell kaputt gegangen, aber laut Vertrieb bekomme ich über Garantie ein neues gematchtes Paar, NOS 845er kosten ja schnell mal 1800,-€, da sind die eine wohltuende Alternative.


    Gruß Chris

    gewerbliches AAA-Mitglied analog-tools.de

    The post was edited 2 times, last by schris ().

  • Hi Chris,


    Ja, bei z.B. 300B hat man ja auch keine wirkliche Alternative...ausser man hat ein wirklich dickes Portemonnaie. Allerdings hätte man durchaus Mullard ECC82 für den gleichen Kurs der China-Röhren "Edel"-Röhren oder sogar darunter bekommen...zwar nicht die begehrteste Bauform/Produktion von Mullard aber immerhin.


    Immerhin sind die PSvane schön verpackt ;)


    Gruß


    Ron

  • Hallo,


    die Verarbeitung kann ich leider von den Röhren nicht beurteilen vielleicht sind NOS hier wirklich besser.


    stimmt die Verpackung ist wirklich schön.


    Aber im RV1 ist ja noch die Phono Abteilung mit 4xecc83 die ich auch noch tauschen wollte.


    Hier kann ich ja mal NOS Röhren versuchen.


    Gruß Detlef

  • Naja solche Fälle wird es auch geben aber...Röhren aus (guten) alten Produktionen sind oft, meistens, immer? klanglich besser und nicht selten auch qualitativ besser als heutige Produktionen. In einer hochwertigen Anlage kann man das dann als Unterschied zwischen mehr oder weniger gutem Hifi und Musik wahrnehmen.


    Hallo,
    da muß ich mal wieder widersprechen.
    Die passende Röhre ist entscheident. Ob sie "alt" oder "neu" ist ist zweitrangig.
    Und langes ungenutztes Lagern tut Röhren nicht gut!


    Das alles wurde schon mehrmals ausgiebig hier diskutiert:


    Altern Röhren?
    neue röhren---nur blender oder echte entwicklung ?

    Grüße Gerhard

    The post was edited 1 time, last by triode ().

  • Hallo und guten Tag,


    habe mir eine neue Anlage zugelegt, hatte vorher Audio Reserach LS25 MK1, VT 100 MK1 und PH3, alle mit NOS E88CC Telefunken und ME Geithain 150- war mir aber alles zu analytisch und langweilig.


    Jetzt:
    Odeon NO 28, Mastersound 300B Compact ( Vollverstärker), VPI TNT MK4-
    Graham Phantom 2- Grado the Statement 1, Phonostufe wird noch
    entschieden zwischen: Fosgate Signature, Zesto Andros und die kleine
    Manley.


    Die Mastersound benutzt 2x 300B, 2x ECC802S( ECC82) und 2x 6SN7GTB und lieferte alles mit EH und JJ in logisch Neuproduktion.
    Alles raus: Gekauft bei BTB in Nürnberg: 2 x 300B-Z von Shuguang - Treasures und 2x CV-181-Z von Shuguang ( 6SN7GTB).


    Die 2 Röhren ECC802S von JJ, die wirklich nicht schlecht sind, ersetzte ich durch:


    1. ECC82 EH Gold -- klang härter und flacher
    2. ECC82 Genelex Gold Lion -- für mein Gerät die beste wenn Neuproduktion--------- elektrisch sehr gut
    3. 12au7 Full Music-------------- elektrisch nicht stabil !!
    4. 12au7 Psvane ------------- elektrisch nicht stabil !! klanglich sehr gut aber ?????
    5. ECC82 Telekunken NOS --- bleibt, gute klanglichen Eigenschaften und elektrisch stabil
    6. E802s Tesla NOS ------------ schöner Klang , technisch und elektrisch voll okay


    Die
    Full Musik und Psvane von BTB und aus China ( Ebay) wurden am Anfang in
    meinem B&K 747B auf Steilheit, Schlüsse und Systembalance getestet,
    teilweise grauenhaft, obwohl ich gemä. und System-Balan. bezahlt und
    factory matc. bekam. Auch bei mir leuchteten diese Röhren ( am Sockel )
    direkt hell auf, hatte ich mit keiner NOS ,Gold Lion oder Russenröhren
    !!! Steilheitswerte also Stromverstärkung beider Systeme heftige
    Unterschiede.
    Meine Beurteilung aller Röhren : nach 80 Stunden. Die
    von allen am besten klangen war die Psvane, sie spielten am Anfang aber
    viel lauter als nach 50 Stunden und rauschten dann auch immer lauter(
    pulsierent)---heftige Geräusche aus den Hörnern ------- also raus mit
    dem "Dreck" obwohl sie mir klanglich ( emotional ) besser gefiel als die Telefunken.


    Nach
    meinen Erfahrungen sind die 300B-Z und CV 181-Z klanglich die Besten
    und absolut elektrisch OK . Kleinsignalröhren aus China nie wieder,
    außer CV-181-Z .
    BTB bekam diese " überteuerten Blender" zurück und sagte, "von Lieferung zu Lieferung große Unterschiede, Sorry" !!!!


    Die Messwerte der Russenröhren sind nach meinen Erfahrungen die Besten aus
    Neuproduktion, aber außer den Gold Lion`s klingen sie mir zu analytisch.


    Also für mich: Kaufe überwiegend gute NOS Röhren und man braucht auch keine Angst um seine Verstärker zu haben.



    Was mir immer wieder auffällt, die meisten der Leute die Röhrengeräte
    besitzen, haben kein Röhrenprüfgerät für die Stromverstärkung um zu
    Testen, ob der Kauf von Ebay oder wie auch immer keine Verarschung mit
    der Angabe der Messwerte ist, für mich wäre dieser Zustand absoluter
    Horrorrrrr !!!!!!!!!


    MFG Werner

    The post was edited 2 times, last by grado ().

  • Moin,
    so sehe ich das auch, man sollte wenigstens feststellen können
    in was für einem Zustand die bei Ebay gekauften Röhren sich befinden.


    zum Röhren Prüfen und Messen,
    wäre dies sehr interessant.


    Einmal


    UND


    Da ich selber auch nur ein Prüfgerät besitze, funktioniert soweit
    ganz Nett, Heizstrom, Leck und einfach ablesbare Werte.
    Ich bin aber der Meinung, es ist mehr ein Schätzgerät, so fehlt mir
    ein Röhrenmessgerät, womit ich auch die Zugehörigkeit , Kenndaten der Röhren (matchen) kann.


    Hiermit soll es auch funktionieren.

    Gruß
    Wolfgang

    The post was edited 1 time, last by kendumi ().

  • selbst wenn NOS-röhren oder gute gebrauchte alte ein g`schmäckle wg. sammeleigenschaften haben/hätten - so what? schlechtes gewissen? was wäre daran verkehrt? im gegenteil! schon fast blödheit, beinah dieselbe kohle für angebliche edelchinesen oder balkanröhren hinzulegen. man hat bei alter qualitätsware immerhin den dreifachen vorteil eines von hause aus guten klangs, zuverlässiger elektr. parameter und denselben oder gar höheren wiederverkaufswert (ausnahmen bestätigen die regel...). das können chinaböller u. russen nicht für sich verbuchen und der preisverfall für gebrauchte neuware ist dramatisch.


    "matchen" von doppetrioden macht m.e. keinen sinn, oder hört jemand push-push mit ECCs? gute, gleichmäßige emissionswerte sollten sie aber schon haben. unter 90% neuwert stecke ich eigentlich nix in meine VVs, aber um die 100% oder mehr haben die guten alten ECCs auch nach jahrelangem gebrauch meistens noch (hatten ja auch kaum was zu leisten, oder?).


    horst

  • Hallo,



    Was mir immer wieder auffällt, die meisten der Leute die Röhrengeräte
    besitzen, haben kein Röhrenprüfgerät für die Stromverstärkung um zu
    Testen,...


    das ist doch überhaupt kein Problem, weil die Stromverstärkung bei allen steuerbaren Hochvakuumröhren unendlich groß ist.


    Man braucht zum Röhrenprüfen auch nicht einen Haufen Geld für ein Prüfgerät aus dem Fenster zu werfen. Wenn man sich ein altes Labornetzgerät versorgt, welches die nötige Anodenspannung zusammenbringt und zusätzlich noch Heiz- und Gittervorspannungen erzeugt, ist die Gefahr doch schon vorbei.



    MfG
    DB