MM - Lebensdauer

  • Liebe Forianer,


    vor einem möglichen Gebrauchtkauf interessiert mich, mit welcher maximalen Lebensdauer in Stunden ihr ein MM - System veranschlagt. Gehe ich richtig in der Annahme, dass sich der Wert auf die Nadel bezieht?


    Danke für eure Meinungen und viele Grüße


    Michael

  • Hallo Christian, geht es genauer? Ich z.B. an die Goldrings 10xx, 2xxx oder Ortofon Silver.


    Gruß Michael

    The post was edited 1 time, last by klimmi ().

  • Man veranschlagt bei Diamant Abtastern zumeist ca. 1000 Std.
    Einige MC-Hersteller geben darüber hinaus bis 2000 Std. Lebensdauer an.

    Gruß Peter


    Womit ich höre könnt Ihr im Steckbrief lesen

    The post was edited 2 times, last by mike48 ().

  • Quote

    Danke Peter, mit den Werten kann ich gebrauchte Systeme einschätzen.

    Nö . Es hängt , wie Christian erwähnte vom Schliff ab .
    Rund ~ 500 std , VdH 1 ~ 3000 std.
    Und nun ?

    Gruß , Dirk.


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied, obwohl mich der Verein als solches akzeptiert 8)

  • Moin,


    MMs unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Lebenserwartung nicht wirklich von MCs.
    Wenn die Nadel abgenutzt ist oder eines der verbauten elastischen Elemente seine Elastizität aufgibt, ist es hin.


    Abhängig ist die Haltbarkeit der Nadel unter anderem von Schliff, Diamantqualität (Orientierung) und Auflagekraft, nicht jedoch vom Prinzip.


    Nagaoka (Goldring 2x) und Ortofon Systeme der preislichen Mittelklasse gelten als gut und zuverlässig verarbeitet, Betriebszeiten von rund 1000 Stunden halte ich für üblich.
    Mit Goldrings aus britischer Fertigung habe ich eher zwiespältige Erfahrungen, hier sind mir Systeme untergekommen, die schon nach rund 600 Stunden hörbar verzerrten,
    jedoch auch Abtaster, die weit mehr als 1000 Stunden unterwegs waren und immer noch sauber spielten.


    Zur ernsthaften mikroskopischen Prüfung fehlen mir leider die Möglichkeiten.


    Grüße, Brent

    Gewerblicher Teilnehmer

  • Und nun, ich habe oben einige Systeme genannt. Was ist zu denen zu sagen?


    Gruß Michael

    Nix , du hast leider nicht angegeben welches Modell der jeweiligen Baugruppe . Das
    "xx" entscheidet über den Nadelschliff .
    Ansonsten hat Brent natürlich recht .

    Gruß , Dirk.


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied, obwohl mich der Verein als solches akzeptiert 8)

  • Mea culpa, dann präzisier ich mal:


    Goldring G1012, G1022x (Gyger)
    Goldring 2400, 2500


    Ortofon Vinyl Master Silver


    Linn Adikt


    Danke für eure Antworten


    Gruß Michael

  • Hallo zusammen,


    ich bin auch der Meinung, dass da so viele Faktoren hineinspielen, dass eine Lebensdauerangabe kaum möglich ist. Vielleicht eine maximale, aber keine zu erwartende. Mein erstes Linn K5 war nach geschätzten 300 - 500 Stunden hinüber, d. h. es verzerrte sehr stark. Wurde aber nie mit dem Mikroskop geprüft. Das zweite K5, das ich habe, klingt zu meiner Verwunderung nach geschätzten 2000 Stunden immer noch OK. Ein Forenmitglied prüfte es im letzten Jahr mit dem Mikroskop und meinte, die Nadel weise zwar Abnutzungerscheinungen auf, sei aber durchaus noch für einige hundert Stunden gut.
    Beide Systeme liefen auf gleichem Plattenspieler und gleichem Arm.


    Grüße von Tom

  • Hallo zusammen,


    mein Hintergedanke ist folgender: Kann ich zuschlagen, wenn ein Systen mit ca 200 Stunden angeboten wird.


    Gruß Michael

  • Ja, selbst eine Rundnadel sollte dann immer noch etwa 300 Stunden spielen, vielleicht auch mehr. Elliptische Nadeln sollten nach 200h immer noch so 500-700h halten (das kommt dann auf den genauen Schliff an, es gibt bessere und schlechtere elliptische Nadeln). Hochwertige Schliffe wie die genannten Gygers oder vdHul sind nach 200h gerade mal ein bischen mehr als eingespielt. Da sind dann gerade 5-10% der Standzeit weg.
    Es hängt halt immer vom System und vom Preis ab.


    Gruß
    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Die Serienstreuung bezüglich Haltbarkeit der britischen Goldring MMs (1000er Serie) war mir nicht bekannt (Aussage von Brent).
    Im übrigen sind Linn Adikt und Goldring MM1022 GX sehr nahe Verwandte mit gleichem Schliff (Fritz Gyger II), die
    müssten sehr gut in Deinen Akito passen.
    Nach meiner Einschätzung sollte ein MM-System mit ca. +/- 200 Std nur noch etwa die Hälfte des Neupreises kosten.

    Gruß Peter


    Womit ich höre könnt Ihr im Steckbrief lesen

  • Hallo Michael,
    ich habe sowohl das Goldring 1022 als auch das 2500. Ich habe nur beste Erfahrungen. Die Nadeln mit Gyger-Schliff u.s.w. halten mehr als 1000 Stunden.
    Die wesentlichen Einflussgrößen für die Lebensdauer:
    - ordentliche Justage (besonders Auflagekraft, Antiskating)
    - Sauberkeit der Nadel (Bürste) und Platte (Waschmaschine)
    Auch die Musikrichtung soll eine Rolle spielen, wie mir ein Händler aus Erfahrung berichtete. Hardrock soll die Nadel stärker beanspruchen als z.B. Kammermusik.
    Gruß Gerald

  • Die Serienstreuung bezüglich Haltbarkeit der britischen Goldring MMs (1000er Serie) war mir nicht bekannt (Aussage von Brent).


    Sorry, das muß ich präzisieren, ich meinte keine Serienstreuung.
    Ich habe verschiedene alte Goldrings (G-8xx, G-9xx & RATA) besessen, die trotz ewigen Betriebs noch ausgezeichnet liefen, andererseits ein 1006, das sicher keine 500 Stunden runter hatte und schon Ärger machte. Ein gebraucht gekauftes 1045, das nur rund 600 Stunden gespielt worden sein sollte, war nicht mehr zu benutzen - mag aber auch eine falsche Angabe des Verkäufers gewesen sein.


    Grüße, Brent

    Gewerblicher Teilnehmer

  • ...das nur rund 600 Stunden gespielt worden sein sollte, war nicht mehr zu benutzen - mag aber auch eine falsche Angabe des Verkäufers gewesen sein.


    ...ich wundere mich immer über solche Aussagen. Mein MM ist gebraucht gewesen (keine Ahnung wie lange) und ich nutze es jetzt seit 3 Jahren. Stunden???? nicht die leiseste Ahnung. Mal ehrlich, zählt hier irgendwer die Zahl der Plattenseiten, die er abspielt??? Wir reden doch grundsätzlich über Hochrechnungen auf Basis völlig unbekannter Variablen.
    Was schrieb der liebe Jürgen H. an anderer Stelle? Von über 500 Nadeln auf seinem Tisch waren genau 2 defekt...
    Und auch die Aussagen hier belegen doch letztlich nur eines, entweder sie tuns oder sie tuns nicht. Angaben eines Vorbesitzers -zumal unbekannt- sind die Atemluft nicht wert...


    Für mich war klar, ich lege mir hier eine Ersatznadel hin, zugegeben, es ist eine ganzes System geworden...und das sitze ich jetzt wunderbar und ganz gelassen aus. Vielleicht werden es ja 5.000 h, wer weiß :thumbsup:


    Gruß
    Frank

  • Dummerweise hört man abgeschliffene Diamanten nicht so ohne weiteres heraus.

  • Auch die Musikrichtung soll eine Rolle spielen, wie mir ein Händler aus Erfahrung berichtete. Hardrock soll die Nadel stärker beanspruchen als z.B. Kammermusik.


    Interessante Theorie! Wenn man genauer drüber nachdenkt aber durchaus plausibel, da bei Metal nun mal der höchste Energiegehalt aller Musikrichtungen enthalten ist. Daher kann man "High-End"-Lautsprecher mit dieser Art von Musik auch am leichtesten blamieren, weswegen kaum jemand diese Art von Musik zur Vorführung zuläßt :D


    Gruß
    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."