Technics SL-150 zugelaufen

  • Moin,


    wie die Ueberschrift schon sagt ist mir ein Technics zugelaufen. Das Laufwerk hat derzeit keinen Arm, aber ein Tonarmbrett mit Rega-Bohrung (vermutlich lackiertes MDF) und ein Unterteil bei dem das Plastik einen Riss hat.
    Die Potis scheinen noch ok zu sein und halten die Geschwindigkeit. Der Deckel hat keine Risse oder tiefe Kratzer - liesse sich vermutlich bis hin zur Wohnzimmertauglichkeit auspolieren. Ein Zargenunterteil und ein
    alternatives Tonarmboard koennte ich selber bauen.


    Jetzt ueberlege ich was ich damit mache. Aufbauen oder weitergeben? Abhaengig machen will ich das natuerlich von den Kosten und der Frage wie weit ich mit diesem Laufwerk kommen koennte.
    Da hier 3 andere Spieler rumstehen und genutzt werden (DP67, SL-1710MKnix und TD160s mit RB250) wuerde sich ein Aufbau fuer mich nur lohnen, wenn der SL-150 hinterher auch hoerbar besser waere,
    als die vorhandenen Player. Rein von den technischen Daten her sieht das erstmal nicht so aus, als wenn das Laufwerk meinen anderen Playern irgendetwas voraus haette - ob das dann in der Praxis
    auch so waere, kann ich erstmal nicht beurteilen. Mehr als 500 Euro moechte ich nicht ausgeben - TA's und ggf. Headshells waeren vorhanden.


    Meine Frage an Euch: Kann sich ein Aufbau in dem gesetzten Preisrahmen lohnen?



    Gruss,
    Dirk

  • Hallo,


    Der Technics an sich ist qualitativ in etwa gleichwertig zu Deinen anderen Playern, ob er besser wird hängt vom Tonarm und Tonabnehmer ab die Du montierst.
    Wenn Du den Technics auffrischst, ein neues Tonarmboard ( zb aus MPX, Acryl, Corian oder Alu ) baust und dann zb. den im Bietebereich angebotenen Manticore Magican ( ist nur ein Bsp für einen sehr guten Tonarm in der 300-500€ Klasse, man kann auch einen Sony Pua, Saec, Stax, Feickert usw. nehmen) montierst und einen guten Tonabnehmer einbaust wird der Technics deine anderen Dreher deutlich distanzieren.
    Vorteil an der Sache ist das die Investition Tonarm ( wenn ich das richtig gelesen habe bezieht sich dein Budget ja fast ausschliesslich auf den Tonarm ) ja auch problemlos auf mögliche Verbesserungen umgebaut werden kann ( zB. reine Laufwerke wie Technics SP 10 oder Denon dp 2000 / 6000, Sony tts 2500 / 4000 in Verbindung mit den Orginalzargen oder selbstgebauten Zargen ).


    Gruß,
    Uwe

    Gruß,

    Uwe

    The post was edited 1 time, last by Talesien ().

  • Hallo Uwe,


    Du schreibst, was ich schon vermutet habe. Wenn eine Verbesserung ausschliesslich ueber die Qualitaets des verwendeten Tonarms stattfinden wuerde,
    koennte ich genausogut den TD160 damit "aufbretzeln".


    Gruss,
    Dirk