Welche 6922 sollte ich kaufen?

  • Hallo Thorsten.
    Micha und die Anderen haben sicher Recht.
    Ich habe in meinen Röhrenvorstufen die teuren Telefunken durch selektierte russische ersetzt - da musste ich die Heizung umbauen, aber das stört keinen großen Geist.
    Klanglich geben die sich nichts für einen Bruchteil des Geldes.
    Warum EV - die "normalen", unselektierten haben zT sehr große Schwankungen (im Betrieb gemessen). Die "EV" Typen sind große Klasse.
    Viele Grüße
    Chris

  • Hallo Thorsten!



    Die oben von Marcus angebotene Tesla E88CC käme dann wohl auch eher nicht in Frage, oder?


    Nein - die werden schnell verschlissen, wie andere "NOS"-Ware auch.


    BAT hat anscheinend beim Entwurf die Spezifikation der russischen Roehren benutzt... wie AR auch.


    Quote from dtp


    Übrigens, die Sovtek 6922, die bei mir in der VK-30 sitzen, sind ebenfalls absolut mikrofonieumempfindlich. Als ich kürzlich die VK-32SE mit ihren vier 6H30 bei mir hatte, sah das ganz anders aus. Da führte bereits das Umschalten der Eingänge und das Anschließen eines neuen XLR-Kabels zu hörbaren Plings in den Lautsprechern. Diesen Effekt hatte ich übrigens mit den 6H30 von Electro Harmonix und Sovtek gleichermaßen.


    Die "Sovtek" und die "EH" kommen von derselben Fertigungsstrasse, werden auf denselben Maschinen zur selben Spezifikation gebaut, in Saratov/RU.


    Was dann herausselektiert und -gestempelt wird, ist ein Geheimnis des Vertriebs (New Sensor - NYC) .


    Gruss


    Micha
    =->
    (Edit: Anrede vergessen...)

    Edited once, last by mb-de ().

  • Hallo Chris!



    Klanglich geben die sich nichts für einen Bruchteil des Geldes.


    Stimmt - in den meissten Faellen (Ausnahmen bestaetigen die Regel - manche Schaltungen nutzen synergistisch die nichtidealen Kennlinien bestimmter old stock-Versionen, um Klangeffekte (Verzerrungen) zu erzeugen).


    Aber diese Aussage zieht sicher den Zorn der NOS-Exegeten auf sich :thumbsup: ...


    Quote from Reibradi


    Warum EV - die "normalen", unselektierten haben zT sehr große Schwankungen (im Betrieb gemessen). Die "EV" Typen sind große Klasse.


    Der Systemaufbau ist auch unterschiedlich - zumindest bei denen aus der Produktion bis in die 1990iger hinein - die -EVs sind mechanisch stabiler aufgebaut, zudem fuehren die groesseren Kastenanoden die Waerme besser ab.


    Gruesse


    Micha
    =->

  • Hallo.


    Die 6H23n-EB gibt es - gemessen an anderen Röhrenboutiquen und sonstigem TAD Preis-Gebaren - für relativ vernünftigen Preis beim Tube Amp Doctor .


    Gruss,
    Dieter.

    "Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen... ", Colonel Kilgore alias Robert Duvall, aus "Apocalypse Now", Francis Ford Coppola, USA 1979.


    Da LiTe is out 4ever - please stand by! ;)F.A.T. BESTELLTHREAD

  • Hallo Horst!


    Quote from hoersen

    Für DIE preise kriegst du wohl schon old stock oder NOS vom feinsten...


    ... und verbrennst sie ruck-zuck.


    Wobei die Diskussionsvorgabe "NOS ist klanglich immer besser" hier eher Aberglaube, Selbstbetrug oder sales pitch ist. :thumbdown:


    Quote from hoersen

    ...wobei "matching" von vorröhren wohl eher augenwischerei/ein marketingag ist. wozu soll man die matchen? oder betreibt jemand ECCs im PP-modus?


    Das ist hier keine Augenwischerei.


    Fuer Verstaerker wie den BAT ist sowohl matching als auch balancing sinnvoll - letzteres ist wichtiger - die Roehren laufen in Differenzverstaerkerschaltungen (ja. das ist Gegentaktbetrieb), bei denen zudem mehrere Systeme parallelgeschaltet werden.


    Ich empfehle hier, auf gleiches Mu und gleiche Steilheit in zumindest zwei Arbeitspunkten selektieren zu lassen.


    Quote from hoersen

    ps: wer interesse an jeweils einem paar ECC88 Amperex "Bugle Boy" , E88CC Valvo, rotes label, gold pins oder E88CC Philips Miniwatt SQ (special quality), gold pins, hat (oder an allen 3 paaren), kann sich gern vertrauensvoll an mich wenden. ich brauche sie nicht mehr...
    alle röhren vermutl. gebraucht aber tip top in ordnung mit messwerten (Funke W19)


    Sagte ich nicht eben: "...sales pitch..." :thumbup: ?!


    ^^ +Gruesse


    Micha

  • Hallo Micha.
    Natürlich hatte auch ich meine Kultröhren wie zB Mullards 83er - davon ist mir eine als NOS gekaufte abgeraucht. Das ist mir nur 2mal in 30 Jahren passiert - die andere war ne gebrauchte E2d nach langer Reise.
    Nur: warum nicht mal ne heilige Kuh schlachten. Die Röhren arbeiten in der Vorstufe sowieso unsichtbar.
    Also Augen zu und hören.
    Und wenn sie nicht mindestens so gut geklungen hätte, würde sie bei mir nicht arbeiten.
    So gerne ich auch am Kult manchmal festhalte.
    Viele Grüße
    Chris

  • vielen dank für deine unterstellung betr. sales pitch, micha!




    war ja klar, dass du am ende hier wieder das thema abräumst und ganz nebenbei
    mitglieder (mich) hier vorführst - ohne jegliche beweis allerdings.
    einfach so eine mistbehauptung ins netz stellen, aber so funktioniert das heute im netz eben.


    bist einfach der größte!


    h.


  • Mögliche sinnvolle Bestückungen sind Sovtek 6922, Elektro Harmonix 6922 und die russische 6N23.


    Gilt dies auch für die Vorröhren in meiner GM100 ?
    Sorry Thorsten, daß ich von deinem Thema abweiche.
    Andi

    Höre überwiegend Rock, Heavy und Jazz mit Audio Note und Rega P2 mit AT VM95ML

  • Gilt dies auch für die Vorröhren in meiner GM100 ?

    Das weiß ich nicht. Hatte noch keine GM100 auf dem Tisch. Eine stabile Röhre schadet aber sicher nicht.
    Reinhard

  • Hallo.


    Die 6H23n-EB gibt es - gemessen an anderen Röhrenboutiquen und sonstigem TAD Preis-Gebaren - für relativ vernünftigen Preis beim Tube Amp Doctor .


    Gruss,
    Dieter.


    Hallo Zusammen.


    bei neuen Röhren kann ich den TAD aus meinen bisherigen Erfahrungen auch sehr empfehlen. Nette Beratung, gute Qualität und ein akzeptabler Preis.

    Liebe Grüße


    Tom

    Edited once, last by Balou ().

  • Hallo Andi!


    Gilt dies auch für die Vorröhren in meiner GM100 ?


    Ueber die GM-100 kann ich keine abschliessende Aussage machen - mangels hands-on-Erfahrung.


    Ich habe allerdings selbst zwei GM-20, und bei denen laeuft die 6922/E88CC in einem ungewoehnlichen Arbeitspunkt.


    Dieser scheint mit "mittleren" Saratov 6N23P-EV festgelegt worden zu sein.


    Der Arbeitspunkt ist nicht "heiss", allerdings liegt er so, dass man viele "normale" '88er durchmessen muss, um passende zu finden.


    Derzeit laufen in einer Kiste Saratov-6N23P-EV und RFT EF184, in der andern Philips ECG JAN 6922 und Philips Heerlen EF184 - Beide Saetze haeb ueber 1000 Stnden auf dem Buckel, ohne merkliche Verliste oder merklichen Drift.


    Allerdings musste ich nur acht 6N23P-EV durchmessen , um pein passendes Paar zu finden, und sechzig ECG 6922... Klanglich gebeb sich die Teile nicht viel... "go figure"...


    Naechstes Mal werden es wieder Russen statt der ECG...


    Gruss


    Micha
    =->

  • Hallo Micha, kommen die Gold Lion auch aus der besagten Fertigungsstrasse?

    LG, Marc


    PS: die 6922 von Gold Lion interessieren mich aktuell!

    Edited once, last by MB300B ().