Vinyl über Amazon?

  • Quote

    Bei jpc am Lager für zwei EUR mehr


    Quote

    Amazon? Nur aus Notwehr


    Ich kauf Online Vinyl auch zu 98% bei JPC, leider war die Scheibe letzte Woche als ich beim großen Fluss bestellt habe bei JPC nicht verfügbar ...


    Die 2% bei Amazon in der Vergangenheit waren absolut problemlos und perfekt verpackt.


    Gruß


    Carsten

    Das Auge hört mit ...

  • Auch dieses "da kann ich umtauschen,bis ich eine einwandfreie Platte kriege",ist ja wohl nicht haltbar,denn woanders bekomme ich garantiert beim ersten Anlauf eine einwandfreie Platte


    Schöne Grüße :)


    Joachim

    Wo bitte? Muss ich wissen! Kenn ich noch nicht!

    Liebe Grüße Achim


    Drogenbeauftragter Die Gerillten e.V.


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • Ich wollte eigentlich auch nur noch bei J.. kaufen.

    Aber selbst bei meinem geringen Konsum habe ich schon mehrfach Probleme bei J.. gehabt und irgendwie keine so richtige Lust mehr, dort zu kaufen.

    Das lief bei Amazon bisher immer deutlich besser.

    Ich kann da eigentlich nichts Negatives sagen und kaufe sehr gerne dort.

    Viele Grüße


    Steffen

  • Wo bitte? Muss ich wissen! Kenn ich noch nicht!

    Ob der dir nach 9 Jahren noch antwortet?


    Bei JPC ist meine Ersterfolgsquote bei weit über 90%. Allerdings tausche ich eine LP z.B. nicht wegen ein paar oberflächlichen Wischern (Paperscuffs), die man nicht hört. Das kommt bei jeder 5 - 6 LP vor.

    "Yeah, well, that's just, like, your opinion, man."

  • Das lief bei Amazon bisher immer deutlich besser.

    Ich kann da eigentlich nichts Negatives sagen und kaufe sehr gerne dort.

    Dann schicke bei amazon mal innerhalb von 6 (oder waren es 3?) Monaten mehr als zwei Artikel zurück. Dann wirst du mit einer Kontosperre bedroht. Man bekommt eine Mail bzgl. "auffälligem Rücksendeverhalten" Hatte ich vor 6-7 Jahren, als ich dort noch Einiges gekauft hatte und sogar prime-Kunde war, selbst erlebt. Und das waren keine Geschmacksretouren sondern Reklamationen. Ich hab zwar noch ein amazon-Konto aber auf mehr als 3-4 Bestellungen im Jahr komme ich nicht mehr. Ich meide dieses Unternehmen i.d.R. aber in seltenen Fällen findet man Artikel nur über Anbieter die dort verkaufen.

    Grüße - Rudi

    ---------------------------------------

    seit 2009 AAA-Mitglied

  • Das ist natürlich nicht schön.

    Bei mir wurden alle Reklamationen immer professionell abgearbeitet.

    Ich hatte auch mal einen Uhrenbeweger, der innerhalb der Garantiezeit kaputtgegangen ist.

    Der Anbieter (mit Firmensitz in Hongkong) wollte mich damit abspeisen, dass seine Geräte nur sechs Monate Garantie hätten.

    Ein kurzes Telefonat mit Amazon hat gereicht und dann hatte ich mein Geld zurück.

    Ohne die Hilfe von Amazon hätte ich mein Geld nie zurück bekommen.


    Für mich ist es völlig unverständlich, wieso alle hier JPC so gut finden.

    Ich habe jetzt schon ein paar neu erschienene Alben dort bestellt.

    Keines dieser Alben war am Erscheinungstag bei mir zuhause.

    Bei Amazon wird das Album in der Regel am Erscheinungstag geliefert.

    Retouren werden beim großen Fluss schnell bearbeitet.

    Bei der Konkurrenz dauert das schon mal ein paar Tage... oder auch mal eine Woche...

    Ich wäre gerne bei JPC geblieben, aber so richtig Spaß hat mir das nicht gemacht und mittlerweile reicht es mir.

    Viele Grüße


    Steffen

  • Hatte bisher nie Probleme. Sogar zweimal defekte Schallplattenregale, die über die Niederlande von einem Drittanbieter kamen wurden anstandslos erstattet, obwohl der betreffende Anbieter null auf Mails reagierte. Vinyl habe ich schon etliche Male zurückgesandt, auch außerhalb der Rücksendefrist. Einmal wurde die "Stormbringer" als Doppel Vinyl für einen akzeptablen Preis angeboten. Am Telefon konnte mir der freundliche Mitarbeiter leider keine genaue Auskunft über das Exemplar geben. " Bestellen Sie sie und wenn es nicht die richtige ist, sende Sie sie wieder zurück." Ermahnungen erhalten meist die, die Klamotten in drei Größen bestellen und genau wissen, dass 2 Größen wieder zurückgesandt werden. Und das mehrmals im Monat.

  • Bei JPC kann man imho nur Platten kaufen die es eh an jeder Ecke gibt.


    Ich hatte es schon öfters das ich eine limitierte Platte/CD bestellt habe, wochenlang hingehalten wurde bis sie definitiv ausverkauft war und dann eine Mail bekomme habe "Sorry, bekommst dein Geld wieder"

    Irgendwas Mainstreamiges oder Platten die in der Prio bei mir weiter unten sind bestelle ich schon mal bei JPC.

    Wenn ich eine Platte wirklich haben will bestelle ich die dort mit Sicherheit nicht. :thumbdown:Das JPC dann auch meist noch abstruse Preisvorstellungen hat tut sein Übriges


    Bei Amazon habe ich bisher einmal Vinyl bestellt, Pressung war Schrott und wurde zurück geschickt - alles kein Problem.

    Music is magick, a religious phenomena, that short circuits control through human response. Let's go out of control. Experience without dogma... A morality of anti-cult. The ritus of youth. Our alchemical human heritage...(Genesis P-Orridge)

  • Bei streng limitierten oder sehr kleinen Auflagen/Spezialfällen würde ich auch nicht bei JPC bestellen, ansonsten kein Problem...ich dürfte sicherlich 90% meiner LPs von JPC bekommen. Und ob die dann exakt am Erscheinungstag ankommen oder 2 Tage später ist mir egal. Mir ist wichtiger, dass das Unternehmen Steuern zahlt.

    "Yeah, well, that's just, like, your opinion, man."

  • Mir ist wichtiger, dass das Unternehmen Steuern zahlt.

    Mir ist das Hemd näher als die Hose. Ich bin seit über 15 Jahren Kunde bei Amazon und war immer zufrieden mit der Abwicklung (das ich über andere Anbieter nicht sagen kann). Ich habe Scheiben bestellt (z.B. Abigale II von King Diamond) auf die ich fast ein Jahr gewartet habe, immer wieder vertröstet wurde, sie aber am Ball blieben. Ich sehe nicht ein, dass ich für ein identisches Produkt 20 oder 30% mehr bezahlen soll. Als Prime Mitglied kommt (fast alles) frei Haus und ich brauche nicht 20 km fahren, unnützes Benzin vergurken und Zeit zu verschenken. Die (verfehlte) Steuerpolitik gehört m.M.n. nicht hier her und ist aus der Dackelperspektive auch nicht überschaubar.

  • Mir ist das Hemd näher als die Hose. Ich bin seit über 15 Jahren Kunde bei Amazon und war immer zufrieden mit der Abwicklung (das ich über andere Anbieter nicht sagen kann). Ich habe Scheiben bestellt (z.B. Abigale II von King Diamond) auf die ich fast ein Jahr gewartet habe, immer wieder vertröstet wurde, sie aber am Ball blieben. Ich sehe nicht ein, dass ich für ein identisches Produkt 20 oder 30% mehr bezahlen soll. Als Prime Mitglied kommt (fast alles) frei Haus und ich brauche nicht 20 km fahren, unnützes Benzin vergurken und Zeit zu verschenken. Die (verfehlte) Steuerpolitik gehört m.M.n. nicht hier her und ist aus der Dackelperspektive auch nicht überschaubar.

    Mir nicht. Mir ist wichtig, daß Unternehmen Steuern zahlen, ob dir das nun (hier) paßt oder nicht, ist mir allerdings auch egal. Mit Sicherheit werde ich aber nicht woanders bestellen, nur weil die LP ein paar Tage später ankommt. Siehe Arizo's Beitrag, der nicht verstehen kann, wie man mit JPC zufrieden sein kann.


    Der Presiunterschied zw. Amazon und JPC ist so groß auch nicht, vor allem nicht wenn man AAA Mitglied ist.


    "Als Prime Mitglied kommt (fast alles) frei Haus und ich brauche nicht 20 km fahren, unnützes Benzin vergurken und Zeit zu verschenken."


    Das trifft bei Vinyl bei JPC ja auch zu und ab 50 € bekomme ich schöne Innenhüllen geschenkt.

    "Yeah, well, that's just, like, your opinion, man."

  • Naja.

    Ich warte auf meine Black Sabbath, die am 05.03. veröffentlicht wurde, immer noch.

    ;)


    Da lief aber noch mehr schief.

    Aktuelles Beispiel: Die neue Platte von Norah Jones.

    Sollte an einem Freitag rauskommen, wurde dann am Dienstag mit bschädigter Verpackung geliefert.

    Ich habe das Paket gar nicht erst angenommen, sondern direkt vom Postboten wieder mitnehmen lassen.

    Nach telefonischer Rücksprache mit JPC werde mir der Kaufpreis zurückerstattet.

    Also habe ich bei Amazon die Platte bestellt und am nächsten Tag erhalten.

    Irgendwann kam dann von JPC die Nachricht, dass sie meine Rücksendung erhalten haben.

    Eine Woche nach Rücksendung kam dann (ohne, dass mir das mitgeteilt wurde) die Platte von JPC wieder bei mir an.

    Dann durfte ich also nochmal zur Post rennen und das Ding zurückschicken.

    Dann kam eine Mail an, dass mir das Geld auf meinem Kundenkonto gutgeschrieben werde.

    Anscheinend macht das JPC aber gar nicht, sondern hat mir mein Geld über Paypal zurückerstattet.

    Sorry, aber das ist einfach nur planlos und vollkommen konfus verlaufen.

    Das war zugegebenermaßen ein krasser Fall, aber bei gefühlt jeder dritten Bestellung ist irgendwas.

    Ganz aktuell: Eine Platte von Eivor, die seit zwei Tagen in der Vorbereitung zum Versand angezeigt wird.

    Es geht bei mir wirklich nicht nur um ein paar Alben, die mal zwei Tage später ankommen.

    Das finde ich alles sehr schade und man kann mir wirklich nicht vorwerfen, dass ich es nicht versucht hätte, aber in Zukunft werden Bestellungen bei JPC für mich die Ausnahme werden.

    Viele Grüße


    Steffen

  • Mir nicht. Mir ist wichtig, daß Unternehmen Steuern zahlen, ob dir das nun (hier) paßt oder nicht, ist mir allerdings auch egal.

    Du brauchst jetzt hier nicht polemisch werden. Im angeführten, gekürzten Zitat von dir habe ich nichts von dem geschrieben, was du mir hier unterstellst. Also: erstmal richtig lesen, tief Luft holen und nicht etwas behaupten, was nicht stimmt. Ob mir etwas passt oder nicht, kannst du eh nicht beurteilen. UND: ob es dir egal ist oder in Brasilien platzt ein Kaffeesack.

  • Neulich wurde mir eine Platte von Ozzy Osbourne in einen zu engen Versandkarton gequetscht und ich habe das Cover verdrückt geschickt bekommen.

    War natürlich eine Limitierte Version, die es dann nicht mehr gab...

    Sorry, aber ich kann mir echt nicht vorstellen, dass ich da ein Einzelfall bin.


    Solche Sachen gab es vor Jahren bei Amazon auch schon mal, aber das scheint lange vorbei zu sein.

    Viele Grüße


    Steffen

  • Für mich ist es völlig unverständlich, wieso alle hier JPC so gut finden.

    Ich habe jetzt schon ein paar neu erschienene Alben dort bestellt.

    Keines dieser Alben war am Erscheinungstag bei mir zuhause.

    Also vor Corona war eigentlich immer alles am Erscheinungstag (ist ja meist ein Freitag) bei mir, oft auch schon am Donnerstag.

    In letzter Zeit machen die Pakete aber teils seltsame Reisen durch Deutschland, obwohl das JPC-Lager Luftlinie 5km von mir entfernt ist. Es ist ja verständlich, dass es beim derzeitigen Paketaufkommen mal einen Tag länger dauert, warum aber Pakete vom Landkreis Osnabrück über Bielefeld und Bochum zur Stadt Osnabrück gehen, kann ich nicht nachvollziehen. Aber da hat JPC natürlich keinen Einfluss drauf.


    Gruß

    Robert

    THIS MONOPHONIC MICROGROOVE RECORDING IS PLAYABLE ON MONOPHONIC AND STEREO PHONOGRAPHS. IT CANNOT BECOME OBSOLETE. IT WILL CONTINUE TO BE A SOURCE OF OUTSTANDING SOUND REPRODUCTION, PROVIDING THE FINEST MONOPHONIC PERFORMANCE FROM ANY PHONOGRAPH.

  • Steffen, ist ja auch dein gutes Recht. Manchmal ist eben der Wurm drin. ich bestelle wie andere hier auch nur im Notfall bei Amazon, also nur, wenn ich die Platte nirgendwo anders mehr bekomme und die noch aus irgendwelchen Gründen Exemplare als lagernd gelistet haben oder wenn meine Frau mal was braucht um über die Portofreigrenze zu kommen. Da ist es mir auch schon passiert, dass eine ECM-Platte in einer Plastiktütenverpackung (wie für Kleidungsstücke manchmal üblich) verschickt wurde - war natürlich total kaputt und ging postwendend zurück.


    Sven: ich habe schon so einige rare Sachen und limitierte Auflagen über JPC bekommen. Wahrscheinlich hatte ich da einfach nur Glück. Aber um sicherzugehen, bestelle ich dann noch woanders - im schlimmsten Fall habe ich dann zwei. Da freut sich entweder mein Schwager oder jemand über Discogs.


    Aber auch ich habe festgestellt, dass dort in letzter zeit immer mehr Probleme auftreten und ich bemerke auch, dass die für die Versandvorbereitung sehr viel mehr Zeit als vorher benötigen. ich erhielt hierzu auch eine E-Mail von denen, dass das dem erhöhten Bestellvolumen geschuldet ist.


    Mein Tipp wäre dann, nicht jede Platte einzeln zu verschicken, sondern mal zu gucken, welche Platten bei dem Kunden noch in der Warteschleife sind und am Lager sind. So habe ich des Öfteren gerade eine Versandankündigung erhalten und gleichzeitig werden andere Platten für den Versand vorbereitet. Da Vinyl aber immer versandkostenfrei kommt ist das schon heulen auf ganz hohem Niveau.

    Gruß,

    Andreas

  • Wie Amazon etwas verpackt scheint wohl ausgelost zu werden. Ich hatte es jetzt schon öfter, dass eine LP im LP-Versandkarton verschickt wurde, dieser Karton aber noch einmal in einen 4x so großen Karton gepackt wurde, aber völlig ohne irgendwelches zusätzliches Verpackungsmaterial. Der LP-Versandkarton fliegt also auf der Reise zu mir fröhlich im großen Karton hin und her, weshalb man dann meistens Seamsplits hat. Ich verstehe das nicht. Vom unnötigen Müll mal ganz abgesehen...

    THIS MONOPHONIC MICROGROOVE RECORDING IS PLAYABLE ON MONOPHONIC AND STEREO PHONOGRAPHS. IT CANNOT BECOME OBSOLETE. IT WILL CONTINUE TO BE A SOURCE OF OUTSTANDING SOUND REPRODUCTION, PROVIDING THE FINEST MONOPHONIC PERFORMANCE FROM ANY PHONOGRAPH.