Endabschaltung TD 147 überbrücken?

  • Hallo,


    die Endabschaltung meines TD147 hat sich leider zur Zufallsabschaltung entwickelt, völlig unabhängig von Armposition, Lichtschranke etc stoppt nach ein paar Minuten der Motor. Gibt es eine Möglichkeit, die Endabschaltungselektronik quasi zu überbrücken, ein rein schaltergesteuertes Motor an/aus, Arm hoch/runter wäre mir am liebsten.
    (Service Manual ist vorhanden, bislang konnte ich aber immer nur Reparatur-Anleitungen finden - und die gaben mir wenig Hinweis auf mein Problem...)

  • Falls es sich herrausstellt, das es an der Elektronik liegt, habe ich noch eine neuwertige Platine hier.
    Bei Bedarf, kannst du dich ja über PN melden!

  • Hallo JohnB,
    auf der Platine ist ein Relais, das kannst du mechanisch blockieren (streichholz, papierschnippsel....) oder über den Arbeitskontakt des Relais eine Brücke einlöten. Dann gibt es nur: Motor ein/ aus und Lift hoch/ runter aber keine Endabschaltung ;-)). Es gibt aber auch ein Servicemanual mit dem eine Einstellung noch möglich wäre, sicher die bessere Variante. Sende mir per PN deine Mailadresse und ich schicke eine Kopie.
    Grüße
    Hannes

  • Hallo,
    das Relais war schonmal ein guter Hinweis, danke.
    Mittlerweile habe ich festgestellt, dass ich nicht der erste bin, der an der Platine rumlötet, eine Reperatur von Grund auf ist mir da zu sinnlos.


    Folgendes Problem bleibt noch:
    -die Photodiode ist aus dem Spiel, die macht nichts mehr kaputt.
    -der Motor läuft jetzt, wann ich will und schaltet nicht automatisch ab
    -ABER: der Tonarm wird nur ein paar Minuten auf der Plattenoberfläche gehalten, dann bekommt der Haltemagnet ein Signal, den Tonarm zu heben.


    Wie kann ich diesen Mechanismus noch überlisten, eine Idee?


    Gruß,
    Andreas