Das Tonband-Kettenpaket

  • Band22


    ****André - Captn Difool****


    Das klingt hervorragend und es knistet nix 8| Kann aber auch an der schleifenden Revox-Spule liegen. Ich weiss schon warum Offenwickel ;) Die Fliegen sind echt fieß :cursing: Das macht mich ganz kirre :) Jetzt mal echt, ist das wirklich von Platte???? Ich hole mir noch das weltbeste Bier (Hetzelsdorfer - Penning), vielleicht höre ich es dann knistern 8)

    20210615_200623.jpg

    Und schon höre ich es knistern :P Diese PF-Zusammenstellung finde ich total klasse :thumbup:

  • Tom: das Band von Tom ist tatsächlich IEC1 entzerrt. Ich habe es auf meiner B67 als Zuspieler gehabt und mit der M20 im NAB-Modus aufgenommen.


    Grüße Michael

    Grüsse aus Neuwied :thumbup:
    Michael

    AAA-Mitglied
    Anlage: AEG M15a, M20, Studer B67, Revox A77, Tandberg TD20-A, Braun TG 1000,

    Kenwood KD-8030 mit Grado Reference Series Reference 2, K+H Endstufen und K+H SL 92

  • Band22


    ****Harald - rhoeni****


    Die Spule hört langsam auf zu schleifen...wie entspannend <3

    Von Cohen habe ich nur eine Platte und die habe ich noch nicht lange. Seine Stimme mag ich sehr, die gesanglichen Qualitäten gehen eher in Richtung Bob Dylan, aber irgendwie hört sich vieles gleich an. Van Morrison ist mir da fast lieber, oder kann man die nicht vergleichen?

    Klanglich kann ich wenig sagen. Denke das ist nicht sonderlich hochwertig aufgenommen. Am Streaming wird es nicht liegen und am RME ADI, sowie der M15 auch nicht.


    Tina Guo: Wunderbar :thumbup: Ich hatte mal versucht in die Serie einzusteigen, blickte aber einfach nicht wer mit wem und überhaupt gegen wen :)


    Oogwas Ascends: Cello??? Ach ist das schön <3<3<3

  • Tom: das Band von Tom ist tatsächlich IEC1 entzerrt. Ich habe es auf meiner B67 als Zuspieler gehabt und mit der M20 im NAB-Modus aufgenommen.


    Grüße Michael

    Michael, vielleicht habe ich heute was auf die Ohren. Mal sehen was andere sagen, aber irgendwie klang das recht stumpf (für mich). Abgehört habe ich es in NAB.

  • Weiter geht es mit Band 22


    ****Rainer / cyrano****

    Ich habe da sehr großen Respekt vor Deinen Sachen. Du machst das richtig super. Sicher, so ne Rockkapelle mit knapp 100dB auf der Bühne, hat auch seine "Feinheiten", aber so ein großes Orchester ist eben auch großes Kino :thumbup:


    The Sunny Side Of The Street - The Clar Sisters:

    Ja voll süß die Musik. Ich höre mit der Lebensgefährtin immer total gerne Musik aus der Zeit, weil sie einfach so unglaublich gute Laute verströmt :saint:


    Talk To Me - Cordovas

    Wie schon geschrieben, ich liebe Country-Rock und Steel Guitar <3

    Klanglich a little bit verwaschen :S


    Tolle Mischung an Musik. Danke, hat Spaß gemacht!

  • Band 21


    ****Gerhard - VirNides****


    ZAZ hat schon immer eine Magie auf mich. Das Lied kannte ich nicht, es ist aber eines der wenigen Lieder, die einen für die paar Minuten richtig mitnehmen.


    Mary Roos mit dem Billig-E-Drumset, sorry....ich verweigere die Aussage


    Ich finde ganz toll, dass Du explizit die Abspielquelle angegeben hast! Was mir immer ganz toll gefällt, wenn ich Tonabnehmer- Tonarmkombinationen von anderen Usern hören darf.


    Holy Cole kommt von PCM 176. Kenne ich von Platte besser. Jetzt hasst Du mich sicher =O


    Susanne Liedtke Mondlicht: Hast Du aufgenommen? Stimme kommt gut, bisschen viel Höhen, sprich S-Laute sind zu vordergründig. Harfe hat zuviel tiefe Mitten für mich. Man könnte denken, die steht im Raum nebenan. Gilt auch für die Handclaps, oder Percussions.


    Suzanne Vega - Horizon: Gefällt, klingt gut, a weng steril, wie der Franke sagt. (eben digital :P )


    Cliff Richards & The Shadows - Evergreen Tree: Für mich bislang das Beste :thumbup: (auch wenn es digital ist...Mist :evil: )


    Ana Caram :thumbup:sehr schöne Räumlichkeit. Man sieht/hört richtig wo das Drumset im Raum steht. Wirklich sehr schön!


    Wieder Zaz, musikalisch toll, ansonsten unspektakulär/solide


    Chris Kramer :)

  • ****Martin - Muldi****


    Endlich mal was rockiges mit Countryeinschlag, Black Country Communion

    Ahh, tut die Musik gut :thumbup: Ist jetzt nicht audiophil, aber worschd. Das Kratzen der Platte am Ende entschädigt dafür!


    Locomotiv Breath: Das habe ich auch schon unzählige Male live gemischt. Meine Coverband"Karriere" <X , aber das Lied habe ich nie zuviel :thumbup:

    Da ist auch dieses Rasseln/Zirpen auf dem linken Kanal, das mir neulich bei meiner Masterbandkopie den Schweiß auf die Stirn trieb. Dachte meine Harbeth Ls3/5a sind hinüber.


    Philip Boa: Mein Mädel steht da voll drauf, wobei er mir nix sagte. Wir waren dann kurz vor der Pantemie im Hirsch/Nürnberg und haben ihn live gesehen. Genial und wie jeder richtige Künstler, immer auf Messers-Schneide zum Wahnsinn :)


    Tolle Musik Martin!

  • ****Christian - KarlForster****


    Möchte mich nochmals entschuldigen. Meine Kritik war etwas zu persönlich.


    Stevie Nicks - Landslide

    Hat mich gerade total verzaubert. Suche mir gerade den Text. Wieso zischen da die S-Laute?

    DAC übersteuert? Was für ein schönes Lied <3


    Auch Song 2 "Glocken der Paulus Kirchen..." zerren bei mir leicht. Dieser Radiosprecher jedenfalls


    Christian, ich versuche es, aber wir leben in "Different World´s" :(

  • Hallo Tom,


    ich versuche häufig nahe an's Limit (Pegel/Dynamik) zu gehen - was ja bei Digitalem anderes einzustellen ist als bei der Freude nach analoger Sättigung an den B 67ern ;) . Aber True Peak Clippings bleiben, was sie sind, und es kann ja durchaus sein, dass mir trotz wachsamer Tascam/RAPER-DAW-Kontrolle, darunter auch SPL HawkEye oder Voxengo SPAN. oder auch bei externer Nachkontrolle mittels MusicScope, mal was durchschlüpft - sorry, sofern das meine eigenen Projekte betrifft.

    Bei meinen zwei neuen, dem Jazzblues nahen Projekten werde ich da besonders zwei Augen drauf haben. Ich höre die Renderings meiner Stücke i.d.R. vielmals auf hörbare Störgeräusche, besonders "Knackser", ab und schaue mir dabei auch die digitalen Messauswertungen an. Das Verbessern und Abhören eigener Mixe lässt sich kaum zählen und oft halte ich auch die notwendigen "Schonfristen" für Ohren und Hörrinde nicht wirklich ein und schlafe mit der Musi noch auf den Ohren irgendwann ein... auch wenn's keine Einschlafmusi sein soll ;)


    Also dann, bis zum nächsten TBKP :)

    Mit besten Grüßen

  • Moin Tom,
    der Weiss ist sicher eine gute Wahl.


    nach dem Bouncing den Maximalpegel an

    Macht REAPER auch, auch in Form eines nicht ausführenden, schnellen Probedurchlaufs. Was aber Tansienten und Clipping angeht, bin ich mir da i.d.R. nicht so ganz sicher. Natürlich könnte ich vorreduzierte Pegelmax. dabei anders vorgeben.

    Ich habe zum Abfangen solcher Spitzen einen SPL Transient Designer (gerade wieder versuchsweise entfernt), halte aber für meine Vorhaben meine kleinen Helferlein, insbesondere die Riege der auch Klang- , vor allem natürlich die Dynamik beeinflussenden Comps/Limiter, möglichst auf einem Minimum, da ich doch immer wieder merke: Keine Wirkung ohne Nebenwirkung... ;) , die ich für meine Vorhaben so vielleicht doch nicht will.

    An anderer Stelle sieht das sicher wieder notwendigerweise ganz anders aus.


    Wir sind hier aber beim TBKP... :love: , auch wenn m.M.n. an vielen Stellen mindestens eine Prise Digitales mit drin ist ;)

    So, nun aber weiter...? :)

    Mit besten Grüßen

    Edited once, last by KarlForster ().

  • Ja, gerne weiter Christian. Eine letzte Anmerkung. Mit SPL war ich früher recht verbunden. Ich kann/konnte dort relativ günstig Geräte beziehen und hatte auch sehr netten/kompetenten Kontakt. Ein Transient Designer verformt die Transienten und nach absolut nix mit Limiting zu tun!

  • Band 21


    ****Gerhard - VirNides****


    Susanne Liedtke Mondlicht: Hast Du aufgenommen? Stimme kommt gut, bisschen viel Höhen, sprich S-Laute sind zu vordergründig. Harfe hat zuviel tiefe Mitten für mich. Man könnte denken, die steht im Raum nebenan. Gilt auch für die Handclaps, oder Percussions.

    Hallo Tom,

    Susanne ist meiner Schwester, ich habe es aber nicht selbst aufgenommen, sondern sie selbst mit etwas minderem Instrumentarium. Ich hoffe, dass mit der Nagra und ein paar Neumännern eines Tages besser hinzubekommen, mangels Studio vielleicht Freifeld mit Kunstkopf?

    Grüsse Gerhard

    LP12; TD124; TD124DD; NAGRA T-Audio, IVS, VI, Seven, Jazz, VPS, Classic DAC, MPS, CDC, 300p; FUNK MTX, Kabel; Open Baffle; REVOX B215; SPL MK-2T;

    AAA Mitglied;

  • Hallo Tom,

    P.S.:

    und warum wird gerade das bei SPL beworben?


    "Im Transient Designer Plus wird der Ausgangsregler vor einem neuen Soft-Clip-Limiter im Audiopfad platziert.

    Verabschiede dich vom Herunterregeln des Faders bei jeder Anhebung von Attack oder Sustain – der integrierte Limiter verhindert digitales Clipping. Parallel-Mix wurde ebenso integriert wie leistungsfähige Side Chains."

    Mit besten Grüßen

  • Hallo und Grüß Gott Jürgen und in die Runde;

    bin der von Tom angekündigte "Bekannte".


    Gerne melde ich mich nach Jahren in der AAA auch im Forum an, obwohl ich weder besonders IT-affin noch ein socialnetworker oder forenfan bin.

    Hoffentlich klappts trotzdem...

    Nach meiner Ausbildung zum Audio-Engineer an der SAE hatte ich das Glück wirklich mein ganzes Berufsleben in diesem Bereich verbringen zu können - hauptsächlich beim Fernsehen. Die Liebe zum analogen Band ist allerdings meine ganz private Leidenschaft.

    Hier bei mir stehen ein paar Studer, eine M15A und eine A77 (für die Viertelspur-Sachen).

    Jetzt bin ich gespannt auf das derzeitige Kettenband; obwohl ich natürlich garnicht so recht weiß was bisher alles geschah. Werde versuchen etwas beizutragen und freue mich!


    schöne Grüße,

    Andreas "Schlappen-Andi" Sandreuther

  • Hallo Andi, das Forum ist wie jedes andere mit Vorsicht zu genießen, in diesem Thread geht es aber schön entspannt zu. Jürgen (Garuda) managed das Kettenpaket. Er wird uns sagen, ob ich das Paket gleich zu Dir bringen soll, oder ob Du Dich hinten anstellen musst. Im Grunde hängt jeder nach Lust und Laune ein beliebig langes Band an das letzte Band an und ergänzt den Inhalt in der Exceldatei, die auf einem USB-Stick im Paket gespeichert ist. 19cm/s NAB wäre immer gut.