Der TR Zet-Schrein ... alles über die ZET-Laufwerke von Transrotor

  • Ich höre mit einem? 17

    1. Zet1 (111) 653%
    2. und 2ter Armbasis (5) 29%
    3. Zet3 (4) 24%
    4. mit 2 Motorantrieb (2) 12%
    5. Zet3 mit TMD-Lager (1) 6%
    6. Zet1 mit TMD-Lager (0) 0%


    Das hier soll der Transrotor ZET-Schrein werden ... also das kleine Refugium, in dem die Besitzer der ZET-Laufwerke sich gegenseitig austauschen können ... über die Kaufentscheidung, das Hörvergnügen, den aktuellen Ausbaustand und die nächsten Upgrade-Wünsche ... aber auch über die Stellfläche und andere Rahmenbedingungen. Gleichzeitig wäre es schick, wenn die Besitzer Ihre schicken SetUps mit Bildern zum Besten geben könnten.

    The post was edited 8 times, last by be.audiophil ().

  • Gibt`s da auch ein Foto von?
    Der SANSUI wurde also abgelöst? ;)

    The post was edited 1 time, last by Natron ().

  • Hallo Natron,
    ich habe einen in schwarz seit genau 3 Jahren und bin sehr zufrieden damit. Meiner hat den Tonarm TR 9.1 mit der durchgehenden van den Hul Verkabelung. System ist ein Goldring 2500. Netzteil ist das Transrotor Konstant M1. Die weitere Kette: Graham Slee Gram Amp 2 SE/Rotel Verstärker RA 06 SE/Dynaudio Boxen 52SE und Dynaudio Subwoofer Sub 250. Diese Kombination entspricht klanglich genau meinen Vorstellungen. Da ist es mir völlig egal was andere darüber denken. Außerdem ist die Aussage "meiner spielt besser" prinzipiell immer subjektiv wie vieles im Hifi-Bereich. Meist klingt es beim Vergleich von 2 Geräten oder Zubehörartikeln wie Kabel u.s.w. geringfügig anders. Was der eine als besser empfindet sieht ein anderer vielleicht genau umgekehrt. Und die teuerste Technik nützt nicht viel wenn die räumlichen Bedingungen keine optimale Aufstellung erlaubt. Bei vielen steht die Anlage im Wohzimmer (auch bei mir) und da muss man ohnehin Kompromisse eingehen. Hauptsache ist doch dass man Freude am Musikhören hat.
    Gruß Gerald

  • Tolle Geräte, auch wenn ich nicht mit einem höre. :)


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just listen....with music in mind.....the world´s best loved loudspeakers

  • Hallo Natron,
    der Wahrheit verpflichtet, musste ich in der Umfrage mit NEIN antworten. Meinen Respekt dennoch hier einen TR-Thread zu starten ! Riemenantrieb, "Bohrinsel", keine "AAA-Forensau" und der Hersteller ist dann noch seit ca. 40 Jahren erfolgreich. Gleichwohl der Verlauf vorhersehbar sein mag zum Trost : Es würde mit jedem anderen TR-Laufwerk auf das gleiche hinauslaufen ...
    Gruß Oliver

    Meine Meinung ist gewachsen, aber nicht unumstösslich ;)

  • Ich höre unter anderem auch mit einem ZET 3 und bin damit sehr zufrieden. Auch optisch gefällt mir der sehr gut.
    Ich gehöre allerdings auch nicht zu den Klangfetischisten, die permanent vergleichen, System, Arm und Phonopre' s wechseln oder ihre Kette verändern. Montiert ist ein Rega 700 Arm, das Dr.Fuss Motornetzteil und ich höre LPs auf dem Zet 3 mit einem Benz Wood SL und dem Volpe Phonopre mit Monsternetzteil, der hier ja schon oft vorgestellt worden ist.


    Grüße
    Rudi

    2009 - 2019 = 10 Jahre AAA-Mitglied

  • Wenn schon als Kämpfer einer Minderheit dann doch unter entsprechender Flagge!

    Und darum "runter mit den Hosen"
    Betreib meinen Zet1 mit nem Dr.Fuss Netzteil & einem SME V . Phonokabel von Mario Grözinger. Motor ausgelagert auf Stand mit runder Schieferscheibe dazwischen, das ganze auf Schiefer
    Nach Gusto mit nem Delos/ACE/ VdH Frog und ZYX. Als Pre dient ne AudioNet Pam V2 oder Omtec Antares V4. Je nach Laune und Spieltrieb.


    Und um die Lästerstunde voll zu machen, das ganze mit ner Kette aus Berlin. Und ich kann echt gut leben damit. Basta!



    Und jetzt klingt er wehnigstens wie ein Thorens 320, gelle Chrille ;) (musste sein, nach deiner Vorlage und ist nicht bös gemeint :thumbup: )


    Grüsse und Vorsichtshalber :sorry:


    Michael

  • Servus,


    schee ... und jetzt könnte man sich wieder dem eigentlichen Thema ... Austausch der TR ZET-Besitzer ... widmen ...


    ... in dieses Refugium passen somit Nennungen von anderen Laufwerken nur schwerlich hinein ... und bevor weitere Einzelnennungen von Konkurenzprodukten etwa zur Legendenbildung der angeblich unverstandenen, aber statthaft gegen jegliche Brise und sämtliche großen Winde und auch Windmühlen ankämpfenden Ritter des Os herhalten muß ... und hier meine ich ausdrücklich beide Seiten ... sollten wir dieses kleine Abteil auch das freiwillig abgezäunte Refugium der Zet sein lassen ... Danke :meld:

  • Hallo,




    ich bin ebenfalls sehr zufriedener ZET1 Besitzer. Meiner trägt einen TR800 Arm, momentan ist ein Benz ACE SL montiert. Statt des Standardnetzteils habe ich eines von Dr. Fuss. Anbei ein Bildchen, hier noch mit Ortofon MC25FL. Verstärkt wird von einem Trigon Vanguard II.







    Weiterhin noch eines von einem ZET3 der auf einer Messe in Bochum ausgestellt wurde.







    Gruß Michael

  • :meld: Die Möglichkeiten der Userbefragung haben der Vollstädigkeit halber noch eine Erweiterung um die Frage nach dem TMD-Lager verdiehnt! :D
    Das Cleaning könnte - ohne die Verfechter der Pressefreiheit auf den Plan zu rufen - noch etwas gründlicher sein, aber sonst ist`s jetzt schon viel besser!

  • Servus,


    die Erweiterung um das TMD-lager kann ich gerne noch einrichten ... gibt es das optional für sowohl Zet 1 als auch für Zet 3? Gibt es das auch in Verbindung mit allen anderen Ausbaustufen?

  • Ja, gibt es! Hab ich in einem meiner Postings auch schon mal beschrieben.


    BTW: Jede der entsprechenden Ausbaustufen ist -gegen das nötige Kleingeld - auch nachträglich zu realisieren. Einfach bei TR nachfragen, da werden sie geholfen! 8)


    Weiße statt schwarzer Basis(AT); Zet 1 auf Zet 3 Upgrade (AT); Dickerer ALU-Teller gegen dünnen ALU-Teller im AT; TMD-Lager im AT; weitere Motroren und Basen; Helle und dunkle Tellerauflagen; etc sind so als Modding möglich!

    The post was edited 3 times, last by Natron ().

  • Servus,


    ok ... da es sonst irgendwie ziemlich unübersichtlich würde ... jetzt hat jeder 3 Stimmen und kann somit die Laufwerksbasis und beide angebotenen Optionen (2te Armbasis und 2 Motorantrieb) dazuklicken ... wenn man also ganz genau schildern möchte, wie der eigene Zet aussieht, dann machen Bilder und ein Kurzbericht am meisten Sinn ... und ich glaube das wolltest Du ja eh ... oder?

  • Yeep! Das wäre auch so meine Vorstellung gewesen! Schade nur, daß wegen der schlechten PR und den vielen Edits nun derzeit keine Umfrageergebnisse mehr zu sehen sind. Ich hoffe sehr, das sich das aber wieder ändert.


    Gruß


    Natron


    Betreibe derzeit einen Zet 1 mit dem SME 309 durchverkabelt von H.Wingender mit C37Cryo Finewire an einer Clearaudio Balance+ PRE per XLR
    Als Netzteil kommt nach Umstieg auf das Dr.Fuß Netzteil nunmehr das Konstant M1 zum Einsatz. Die Armbasis ist höher gesetzt, der Motor auf einen ALU-DIY Sockel ausgelagert. Der SME hat den TR 9.1 Arm abgelöst, der ebenfalls von H.W. durchverkabelt war. Das momentanige System ist (noch immer) ein Clearaudio Talismann,


    Systeme auf dem TR Zet 1 gehört u.a.: Goldring 1042; Denon DL 304; Clearaudio Maestro; Goldring Elite;
    PhonoPres am Zet1 gehört u.a.: Trigon Vanguard II mit Volcano Netzteil; Clearaudio Nano; Whest Two; Lehmann BlackCube; NAD PP21; Sutherland PHd3


    Danke an meine Freunde, die meine Neugier durch großzügige Leihgaben befriedigt haben! Ohne Euch wäre ich immer noch am Anfang!

    The post was edited 4 times, last by Natron ().

  • Servus,

    Yeep! Das wäre auch so meine Vorstellung gewesen! Schade nur, daß wegen der schlechten PR und den vielen Edits nun derzeit keine Umfrageergebnisse mehr zu sehen sind. Ich hoffe sehr, das sich das aber wieder ändert.

    ... schön, wenn wir Deine Vorstellungen getroffen haben ...


    ... und der rest kommt schon wieder ... das braucht nur eine quasi positive PR ... also solltest Du nach vorne schauen und nach den Zet-Besitzern rufen ... Bilder sagen da mehr als tausend Worte ... 8)