Labelkunde Vinyl von Frank Wonnenberg

  • Hallo Steff,


    Ich sehe die TAS-Liste keineswegs so kritisch, wie es inzwischen Mode zu sein scheint.
    Ist doch ganz logisch, dass da in erster Linie amerikanische und englische Labels draufstehen, denn auf die hatte HP Zugriff. Deswegen geht der Einwand, da seien zu wenig deutsche, japanische oder sonst welche LPs drauf, völlig ins Leere. Außerdem war das von Anfang an als rein persönliche Geschmacksliste gedacht und nicht als "Bibel". Wenn andere - vor allen Dingen Deutsche :D - eine solche daraus machen wollen, kann der Autor ja nichts dafür. Außerdem sind viele der frühen RCAs und Mercurys eben klanglich Spitze. Da kommen nur ganz wenige DGs mit. Ist halt einfach so. Ich denke schon, dass ich das beurteilen kann, da ich von beiden eine ganze Menge habe.


    Gruß,
    Markus

  • Hallo Markus,


    im großen und ganzen d´accord. Weniger die TAS-Liste als solche, sondern mehr was daraus gemacht wurde und wird ist nervig. Wobei HP sicher auch Zugriff auf LPs anderer Firmen hatte.
    Keinesfalls wollte ich bestreiten, dass frühe Deccas, Londons, RCAs und Mercurys sowie neuere EMIs meist besser klingen als deutsche oder russische Produkte. Trotzdem - man fragt sich doch oft, warum gerade diese LP auf der Liste steht und jene nicht. Das ganze wäre vollkommen wurscht, wenn es nicht so gravierende Folgen hätte (2nd-Hand-Preise z. B.).


    Ob beispielsweise die musikalisch ziemlich belanglose Mercury "Hifi a la espagnola" solch horrende Preise erzielen würde, wenn sie nicht auf der Liste stünde?


    Gruß,
    Steff

  • Hallo Markus,


    ich verstehe die Einleitung zum Labelguide nicht als "Seitenhieb", ich kritisiere dort auch nicht HP oder TAS in einem persönlichen Sinne. Letztendlich wollte ich genau darauf hinweisen was Du in Deiner zweiten Antwort auch geschrieben hast, das es eben Leute gibt die mehr daraus machen als es ist. Das Reissuefirmen auf diesen Zug aufspringen und entsprechende Reissues produzieren ist logisch. Mir geht es nicht primär darum, das irgendwie zu werten (und Seitenhiebe zu verteilen), ich möchte nur auf diesen Mechanismus hinweisen.
    Dieser Hinweis ist mir deswegen wichtig um den Druck wegzunehmen, den Druck alle Deccas oder RCAs die irgendwo hochgelobt werden (und die jeder ernsthafte Sammler angeblich besitzen muß) kaufen zu müssen. So eine Aussage wie die zitierte von Bertram Kinderdick sehe ich schon sehr kritisch. Ich habe ihn nicht zitiert um ihm einen Seitenhieb zuzusetzen, sondern weil das Zitat eben mal gedruckt wurde, und ich es eben benutzt habe, um den Text daran aufzuhängen. Ohne das Zitat hätte ich nur schreiben können "Ich glaube nicht, das es Platten gibt, die man unbedingt besitzen muß".
    Ich bin gerne bereit, das weiter zu diskutieren und meine Meinung zu ändern (auch mit Herrn Kinderdick).


    Zu den Unterstützungsangeboten:
    Ja gerne !!!


    Vorläufig möchte ich keine neuen Seiten mehr dazumachen (wegen besgter Prüfung). Ich kann aber die bestehenden Seiten um einzelne Label ergänzen. Dabei fehlen vor allem
    - Das erste britische HMV Stereolabel
    - Das erste Angel/Melodia Label
    - Angel-Label aus den 80er Jahren
    - RCA Victrola plum-Label
    - RCA side-dog
    Die Label sollten bei Tageslich abfotografiert werden!!! Scannen habe ich lange probiert, das geht aber spätestens mit glänzenden Labeln nicht mehr (siehe Archivproduktion). Die Auflösung sollte möglichts hoch sein (über 1000 mal 1000), das ausschneiden und nachbearbeiten kann ich glaube ich mittlerweile recht gut ;)


    Desweiteren gibt es ja die "Galerie" Deutsche Grammophon mit den Plattenlisten. Dort wo bei den Listen jetzt eine Platte fehlt und ihr wißt zufällig was dahin gehört ( Marcus: Stockhausen?) wäre ich sehr interressiert. Die Icons bei den Listen "Grammophon" außer 139er die fehlen wäre ich auch interressiert. Diese müssen die Platte in der Aufsicht ganz zeigen und 250*250groß sein, Farbtreue ist dort nicht so wichtig, sie sollten auf ca. 15kb .jpg komprimiert werden.


    Bevor ihr mir mehrere große Bilder schickt schreibt mir bitte eine email, da ich noch kein DSL habe.


    Gruß und Dank


    Ingo Schröder

  • Hallo,


    nachdem der Erscheinungstermin von Frank Wonnebergs "Labelkunde" in letzter Zeit mit "zweites Halbjahr 2005" angegeben wurde, steht bei libri.de jetzt als "voraussichtlicher Liefertermin" der 14. Januar 2006. Der Preis von 99,- Euro scheint zu bleiben.
    Sollte es tatsächlich so weit sein...?


    Swingende Grüsse


    Henning

    Stereo: TD-125, SME 3009, SPU #1S, STM-72; Mono: Dual CS 704, Grado Prestige MC+

    Rek-O-Cut ULTRA (modifiziert); SABA HiFi-Stereo I; HK CC82

    Schellack: Dual 1019, Shure M78S; SABA Villingen 9

  • Ich warte seit 3 Jahren darauf, der Verlag sagte eben: "(...) unser Layouter Herr Wonneberg hat im Verlag noch andere Aufgaben, er macht das Buch (...) in seiner Freizeit (...) es erscheint nicht im Frühjahr!"

  • kommt mir irgendwie alles sehr bekannt vor, da gab es ja mal eine Zeitschrift, "living vinyl", deren 5. Ausgabe erschien aus allen möglichen Gründen immer später und am Ende nie...
    na ja, der Plattenteller wird sich auch so weiterdrehen ;-)
    uwe

    hört mit: . .

  • Quote

    Original von pekade
    kommt mir irgendwie alles sehr bekannt vor, da gab es ja mal eine Zeitschrift, "living vinyl", deren 5. Ausgabe erschien aus allen möglichen Gründen immer später und am Ende nie...


    Hi,
    mich hatte das nie gestört. Ich fand jede Ausgabe sehr, sehr informativ und das Layout perfekt und seine telefonische Beratung war unbezahlbar :] .
    Gruß
    Uwe

  • Hallo Wray,


    Du hast wohl auch nicht "Living Vinyl" abonniert und 10 Ausgaben in voraus bezahlt.
    99€ kostet nichtmal ein ausgewachsener Kunstband, wenn Herr Wonneberg das wirklich haben will... sag ich nix zu.


    (Ironie an)
    Ab sofort beantworte ich Labelanfragen hier im Forum nur, wenn der Fargesteller einen Euro vorher in den Münzschlitz seines Monitors einwirft.
    (Ironie aus)


    Gruß


    Ingo

  • Quote

    Original von InSch
    Du hast wohl auch nicht "Living Vinyl" abonniert und 10 Ausgaben in voraus bezahlt.


    Hallo Ingo,
    du hast recht - es gab ein Abo mit Vorauszahlung. Haben wir für 10 Ausgaben vorausbezahlt ?( . Ist schon solange her, kann mich nicht mehr erinnern :] .
    Gruß
    Uwe

  • gern gelesen hab ich die zeitung auch, das war eine echte!!! alternative zu allem, was es sonst gab. darum war es mir auch ein leichtes, 10 ausgaben für, glaube ich: 60 DM, abonnieren....
    da hat sich der konkursverwalter sicher mächtig drüber gefreut.
    und so gilt auch hier der satz: dein geld ist nicht weg - es hat nur ein anderer...;-)


    gruß
    uwe

    hört mit: . .

  • Hallo Ingo,
    Deine schöne Seite war mir schon länger bekannt.
    Frage dazu: Bist Du beim Abschnitt "Heliodor" schon weiter gekommen? Würde mich brennend interessieren.
    Gruß
    Niels

    Gewerblicher Teilnehmer

  • Hallo Niels,


    grundsätzlich bin ich weiter, nicht nur mit Heliodor, und auf der Seite ist auch bei weitem nicht alles drauf, was ich hier liegen habe. Auch mit der DGG-Galerie bin ich noch nicht fertig (Icons).


    Das ist bei mir ein Zeitproblem, ich habe einfach nicht die Zeit.
    Im Grunde habe ich mir für die nächste Ausbaustufe eine Art "Kommentarfunktion" ausgedacht, um das Ganze etwas weiter in Richtung "Wiki" zu schieben, aber wie gesagt, mir fehlt vor allem die Zeit dazu. Vor Mai 2006 wird sich dort erstmal auch nichts ändern.


    Gruß


    Ingo

  • Hallo Niels,


    um diesen Thread nochmal aufzugreifen: Der Abschnitt Heliodor ist jetzt zumindest da.


    Gruß


    Ingo

  • Hallo,


    lange galt ja das zweite Halbjahr 2006 als Erscheinugszeitraum für Wonnebergs "Werk".
    Eigentlich wollte ich es auf meinen Weihnachtswunschzettel setzen, bis mir Libri den 1. Dezember 2007 und Amazon September 2007 als VÖ nannten...


    Viele Grüße


    Henning

    Stereo: TD-125, SME 3009, SPU #1S, STM-72; Mono: Dual CS 704, Grado Prestige MC+

    Rek-O-Cut ULTRA (modifiziert); SABA HiFi-Stereo I; HK CC82

    Schellack: Dual 1019, Shure M78S; SABA Villingen 9


  • hallo Henning,


    vielleicht hilft ja das hier?


    Manches kennt man ja schon aus dem "Vinyl-Lexikon" dafür scheint es aber jetzt farbig zu werden... 8)


    frank

  • Hallo Frank,


    das ist doch das Buch, auf das ich schon seit 2002 warte... ;(


    Swingende Grüße


    Henning

    Stereo: TD-125, SME 3009, SPU #1S, STM-72; Mono: Dual CS 704, Grado Prestige MC+

    Rek-O-Cut ULTRA (modifiziert); SABA HiFi-Stereo I; HK CC82

    Schellack: Dual 1019, Shure M78S; SABA Villingen 9