Forums Line Preamp

  • Hallo Volker!


    Die Messwerte sind gut!


    Du hast 5 Eingaenge die sowohl balansiert und unbalansiert sein koennen ( lasse dich von meinem Bild des Xpres nicht iritieren..ich wollte absichtlich einen der "nur" drei balansierte und zwei unbalansierte Eingaenge hat bauen..der wird aber "flach", unter 5cm sein, und da passen die RCAs nicht mehr ueber die XLRs)...vergesse nicht im Menue die Eingaenge zu definieren : DIFF oder SE (balansiert oder unbalansiert),,beim unbalansiertem Eingang wird die negative Phase mit einem Relay auf Masse gelegt.


    Liebe Gruesse,


    Dragan

    "Take the best, invent the rest"
    ..you don't like that idea? I've more..

  • Hallo Dragan,


    das beruhigt ^^ Dann werde ich beides über Nacht laufen lassen.


    Kannst Du mir hier noch weiterhelfen?
    Es funktioniert nun die LS Regelung. Bei Stellung 63 :D klackt nur das rechte Mute Relay.


    Beim Drücken des Encounters (Mute) klacken die beiden RYV1.


    Also ich nähere mich. ^^

    Gruß Volker


    -------------------------------------------------------------
    Gewerblicher Teilnehmer und AAA-Mitglied

    The post was edited 1 time, last by schwalbe ().

  • Hallo Volker!




    Also das ist auf jeden Fall nicht in Ordnung..beim druecken des Mutetasters sollte man die zwei Relays ganz links bzw. die zwei Relays ganz rechts klicken hoeren, und beim ueberschreiten des Volumeschrittes 63 sollten die zwei Abschwecherrelays die mittig auf dem Board sitzen zu hoeren sein...bei dir scheint es umgekehrt zu sein...der Grund dafuer koennte die Verbindung vom Displayboard zum analogen Board sein, d.h. die Flatkabel....




    Liebe Gruesse,




    Dragan




    P.S...ich habe gerade nochmal das Bild der Beschaltung der Encoder , IR receiver usw. in meiner Galerie angeschaut..also meine Augen sind auch nicht mehr die Besten aber ich denke man kann die Frben und die Anschlussbuchstaben an den Rotaryencodern ziemlich gut sehen..natuerlich muss man das Bild speichern und zoomen.:




    "Take the best, invent the rest"
    ..you don't like that idea? I've more..

    The post was edited 2 times, last by Nagard ().

  • OK danke Dir. Also der Encounter ist richtig angeschlossen?
    Dann werde ich die Flatkabel kontrollieren müssen.

    Gruß Volker


    -------------------------------------------------------------
    Gewerblicher Teilnehmer und AAA-Mitglied

  • Moin!




    Ich habe nur das Bild mit den Encoder und IR Anschluessen hochgeladen..nun kann man definitiv auch die Buchstaben an den Encodern lesen ( von vorne gesehen von links nach rechts: unten: A,C,B, oben D und E) :







    Liebe Gruesse,




    Dragan

    "Take the best, invent the rest"
    ..you don't like that idea? I've more..

  • Oh man, wer lesen kann ist klar im Vorteil :huh:
    Flachband CON2 kommt an CON 3 und ich habe CON 2 an CON 2 gestöpselt und mich gewundert, warum sie über Kreuz sind. :D
    War wohl doch zu lange gestern.
    Nun läuft alles wie es soll :thumbsup:
    Nur die Hörprobe wird wohl noch Wochen dauern.



    Nachtrag von Heute. Ich habe die Eingänge auf Durchgang gemessen. Linke Seite alles bestens, bei der Rechten Seite wollen Input 3-5 nicht. Relays klacken, kann keinen Durchgang messen.
    Hatte die Eingänge auf SE gestellt, um einfacher zu messen. Vielleicht hilft es bei der Fehlersuche, wenn ich wüsste, welche Funktionen CON 1 und CON 2-3 schalten.



    Nach 10x SymAsym, 8x FC 100, 2x Xono, diversen Netzteilen, Softstarts.....nun der Pre und alles läuft. Die Projekte und die Betreuung im Forum ist erste Sahne, vielen Dank!!!

    Gruß Volker


    -------------------------------------------------------------
    Gewerblicher Teilnehmer und AAA-Mitglied

    The post was edited 1 time, last by schwalbe ().

  • Moin!


    Ich bin Euch die Werte der einzelnen Verstaerkungen schuldig geblieben und hole es hiermit nach. Die Verstaerkungen werden sich von Fall zu Fall etwas unterscheiden aber die Unterschiede werden so minimal sein dass es nicht der Rede wert ist, also: gemessen wurde mit einem 1KHz Sinus bei 500mV am SE Eingang mit "voll" aufgedrehter Lautstaerke (Schritt 73 im Display) und bei unbelasteten Ausgaengen:


    SW1 Master Gain:



    1off, 2off: 10dB
    1off, 2on: 16dB
    1on, 2off: 30,2dB
    1on, 2on: 31dB


    Der Unterschied zwischen dem balansiertem XLR Ausgang und dem unbalansiertem RCA Ausgang betraegt bei jeder Verstaerkung vernachlaessigbare 0,02dB.
    Ihr seit Euch bewusst das 31 dB Spannungsverstaerkung ziemlich viel sind..etwa 35 x (mal), d.h. bei einem Volt Eingang werdet ihr 35Volt am Ausgang haben!!!..das ist im Grunde genommen nur fuer Powerpuffer wie die F4 noetig..spielt mit der Verstaerkung..ihr koennt sie auch waehrend ihr Musik hoert umschalten..vorsicht nur wenn ihr auf die hohen Verstaerkungen schaltet..da wird es sehr schnell seeehr laut..also zuerst die Lautstaerke etwas herunternehmen (genauer gesagt 21 Schritte im Display um die selbe Lautstaerke zwischen der hoechsten und der kleinsten Verstaerkung zu haben...ihr wisst ja das die Lautstaerkeziffern im Dispaly eigentlich dB Schritte sind..d.h. der Unterschie zwischen den einzelnen Schritten betraegt fast genau 1dB).


    Liebe Gruesse,


    Dragan

    "Take the best, invent the rest"
    ..you don't like that idea? I've more..

  • Hallo Dragan,


    kannst Du hier vielleicht helfen?
    Nachtrag von Heute. Ich habe die Eingänge auf Durchgang gemessen. Linke
    Seite alles bestens, bei der Rechten Seite wollen Input 3-5 nicht.
    Relays klacken, kann keinen Durchgang messen.


    Hatte die Eingänge auf SE gestellt, um einfacher zu messen. Vielleicht
    hilft es bei der Fehlersuche, wenn ich wüsste, welche Funktionen CON 1
    und CON 2-3 schalten.

    Gruß Volker


    -------------------------------------------------------------
    Gewerblicher Teilnehmer und AAA-Mitglied

  • Hallo Volker!


    Also ueber Con2,3 werden alle Relays angesteuert, ueber Con1 die Lautstaerkeregelung.


    Bis du sicher dass die richtigen Relays schalten..den falls die richtigen Relays schalten und du keinen "Durchgang" hast wuerde das heissen dass die Relays nicht in Ordnung sind..ein Relay waere moeglich aber drei ist praktisch unmoeglich..ueberpruefe bei gewaehltem Eingang 1 welches Relay schaltet 2,3,4,5, Mute,SE, RYV...aber im Grunde genommen sind wir wieder bei den flatkabel..


    Liebe Gruesse,


    Dragan

    "Take the best, invent the rest"
    ..you don't like that idea? I've more..

  • Hallo Dragan,


    ja ich denke auch das Kabel ist es. Ich muß die Relays noch kontrollieren. Es klackert auf beiden Seiten, ich hoffe nicht, dass ich die Relays auslöten muß.

    Gruß Volker


    -------------------------------------------------------------
    Gewerblicher Teilnehmer und AAA-Mitglied

  • Hallo Volker!


    Du kannst das linke Flatkabel problemlos im rechten Kanal ausprobieren..die zwei Kabel sind identisch , nur wird das Kabel um 180 Grad gedreht..


    Liebe Gruesse,


    Dragan

    "Take the best, invent the rest"
    ..you don't like that idea? I've more..

  • Hallo Dragan,


    wir hatten ja über das Thema Verstärkung schon ein paar Zeilen ausgetauscht, deshalb schhreibe ich jetzt nicht noch mal alles nieder. Nur soviel - was ich in meiner letzten Mail an Dich geschrieben habe war ziemlicher Unfug (Spannungsteiler :whistling: ), keine Ahnung, was ich da getrunken hatte.
    Jedenfalls klingt der X-Line-Pre meiner Meinung nach mit der höchsten oder zweithöchsten Verstärkung am besten. Leider ist er dann (für meine Endstufen viel zu laut). Die leiseste Einstellung (1) ist schon Zimmerlautstärke.
    Der Spannungsteiler vor (bzw. im) Eingang der Endstufe löst das Lautstärkeproblem. Durch die niedrigere Eingangsimpedanz der Endstufen klingt es aber auch wieder anders. Meiner Meinung nach fehlt etwas die Auflösung. Könnte man nicht die Verstärkung der RCA-Stage anpassen? Vermute aber, dass das nicht ausreicht, da ja nur 6dB und auch der Stabilität der RCA-Stage nicht gerade entgegen kommt.
    Bliebe dann nur Spannungsteiler gefolgt von Impedanzwandler, oder? Sind wieder viele Bauteile im Signalweg die eigentlich keiner braucht....


    Grüße,


    Tino

    Und wenn ich was bereue - dann nur, was ich noch nicht getan!

    The post was edited 1 time, last by Der_Biker ().

  • Hallo Tino!


    Also zuerst: auch meiner Meinung, meinen Ohren nach gefaellt mir die hoehere Verstaerkung mehr..und zwar habe ich es an mehreren Anlagen ausprobiert und immer mit dem selben Resultat. Ich habe eine Theorie warum das so ist..ohne jetzt eine Diskussion ausloesen zu wollen..und zwar haengt die Verstaerkung am Ausgang von der sogenannten "open loop " Verstaerkung minus die Gegenkopplung ab..also je hoeher die Verstaerkung desto weniger Gegenkopplung. Aber ich schlage jeden vor es selber in seiner Anlage auszuprobieren.


    Ich weiss nicht warum du niedrigere Impedanz am Eingang hast..du kannst exakt die selbe Eingangsimpedanz mit Abschwaechung haben..z.B. die Eingangsimpedanz ist 47K Ohm..wenn du anstelle des einen Widerstandes nun zwei von 23,5k einsetzst und das Signal zwischen den zwei Widerstaenden abgreifst hast du 6dB Abschwaechung des Eingangsignales bei identischer Eingangsimpedanz. Du kannst auf diese Weise irgendeine willkuerliche Abschwaechung die du haben moechtest einstellen. Im Net kannst du die Berechnung dafuer finden..z.B. Sengspiel Audio.


    Liebe Gruesse,


    Dragan

    "Take the best, invent the rest"
    ..you don't like that idea? I've more..

  • Hallo Dragan,


    wie immer - vielen Dank für Deinen schnellen Support!!
    Stimmt, der Pre "sieht" dann die gleiche Eingangsipedanz der Endstufe (47kOhm), da ja der Spannungsteiler erst danach kommt. Wie ist es aber mit den Differenzverstärker der Endstufe? Der "sieht" ja dann eine niedrigere Impedanz am Eingang, im Gegensatz zu der immernoch festen Gegenkopplung der Endstufe, die ja den Gegenpol des Differenzverstärkers bildet (richtig so? - wenn nicht bitte korrigieren).
    Ich denke das wir wohl bei jeder Endstufe ähnlich sein, oder?


    LG,


    Tino

    Und wenn ich was bereue - dann nur, was ich noch nicht getan!

  • Hallo,




    ich habe von einem Kumpel einige unbenutzte Relais des Herstellers "Anritsu" bekommen. Das Layout der Anschlusspins und die Angaben 12VDC und 960Ohm stimmen mit den für den Pre empfohlenen Relais überein.







    Weitere Angaben habe ich nicht und ich konnte auch im Netz nichts finden was mich wirklich weitergebracht hat deshalb möchte ich die Wissenden hier fragen ob ich die Relais für den Pre benutzen kann und wie diese qualitativ einzuordnen sind.




    Viele Grüße,
    Bertel

    No chains around my feet, but I'm not free...
    Concrete jungle - Robert Nesta Marley

  • … hier ein Lösungsvorschlag zum Thema „Dämpfungsglied“.







    Für meine Anwendung habe ich -26dB realisiert.
    Ri=21kOhm
    Ra=1kOhm




    und so schauts im Einsatz aus.







    Was ich nicht missen möchte ist der problemlose Rückbau (ohne Löterich).
    Mit Dämpfungsglied habe ich die Verstärkung 31dB, ohne 10dB eingestellt.




    Den unkonfektionierten XLR-Adapter gibt’s bei HiCon.




    Peter

  • Hallo Xliner,


    Habe heute nach erfolgreichem Test der Relays und des Controllers den Spannungsreglerteil bestückt und gemessen...
    + alles wie es sein soll
    - 10 Volt zuviel
    den Erdungstipp habe ich mangels Gehäuse noch nicht umgesetzt könnte es daran liegen
    Ich löte nach Zahlen


    Bitte helft mir Gruß Franz

  • hallo noch etwas,


    die Leds leuchten und auf beiden Kanälen ist die Negative Spannung um ca. 10V zu hoch ( einzeln getestet )


    Grüße Franz (10daumen = zwei linke Hände und an jeder Hand fünf Daumen)

  • Hallo Franz!


    An welcher Stelle hast du 10 Volt zu viel?..da wo - 31Volt sein sollten oder da wo - 6,7 Volt sein sollten?


    Liebe Gruesse,


    Dragan

    "Take the best, invent the rest"
    ..you don't like that idea? I've more..

  • Hallo Dragan


    bei den Messpunkten -32V und -31V
    könnte es auch daran liegen das ich die Q20 Q21 Q22 Q23 Q24 Q25 noch nicht eingelötet hatte (sind ja nicht im rot oder blau umrandeten Bereich)


    Grüße Franz