Forums Line Preamp

  • Hallo Gemeinde,


    beim beim Umbauen meiner Anlage in ein neues besseres Gehäuse. Danke Gerhard. Das ganze geht natürlich nicht problemlos. ;(
    Der Pre hat jetzt seit ca. 2 Jahren seinen Dienst getan, hatte keine Probleme. Aber jetzt nach dem Umbau, einzige Änderung war die Bestückung im RCA Gain Stage, da hatte ich ein Pärchen Sj/SK bestückt. Dort gehören ja aber 2 SK hinein. Tzzzz wie konnte das funktionieren. Na jedenfalls habe ich den Linken Kanal an den Strom gehangen, kurze nochmal den Offset geprüft, alles im grünen Bereich. So links ab rechts dran. Rechts war schon immer mein "Problemkanal". und was muss ich sehen differenzieller Esset seit auf 42V, Na Klasse denke ich, und da knallt es auch schon, Q72 ist hin. Also Q 72 erneuert, Alle Halbleiter geprüft (Herz+RCA+Capmutipler). War eine Mords Hockn das aus und einlösen der Transen. Danach noch die Widerstände gemessen. Alles wie es soll. UN Strom drauf, ihr könnt es euch denken, wieder 42V aber nichts knallt. Also Spannungen geprüft. Alle Messpukte i.O. bis auf die 2V das habe ich 2,03V und 3,1V. Weiter messen. Grd nach C14 -25V Grd nach C15 17V Diff von C14(+) nach C15 42V. Mit den Reglern lässt sich die Spannung im engen Rahen einstellen. Was ist da los, bin leider mit meinen Latein am Ende.


    Danke für Eure Hilfe

    Gruß aus dem Weinviertel Markus


    "Holzauge sei wachsam"

    The post was edited 1 time, last by applecitronaut ().

  • Jetzt wandern nach und nach meine Platinen in ihre neuen Behausungen :D und das nach über drei Jahren im Regal liegend. Nur habe ich ein Problem mit der Bohrschablone des LinePres. Die im BOM bzw. auf Dragans Seite hinterlegte Schablone stimmt nicht vom Maßstab her. Kann jemand mit einer korrekten Schablone aushelfen? :meld:

    Grüße

    Christopher


    >>Ich habe festgestellt, dass die Datenrate die Qualität von MP3-Musikdateien erheblich beeinflußt.<<

  • Morgen!


    Danke Ulf...ich habe auch Michaels Seite total vergessen..super..jetzt muss ich die Schablone nicht nochmal "zeichnen" :thumbsup:


    Liebe Gruesse,


    Dragan

    "Take the best, invent the rest"
    ..you don't like that idea? I've more..

  • Hallo zusammen,


    eine schnelle Frage zu P3. Dort kann ich entweder einen 500R oder 1k Trimmer einbauen. In der Doku steht, dass die Wahl des Wertes von der Streuung der Mosfets abhängt. Ich hab hier gematche ZVN/ZVPs.
    ZVN: Vgs=3,27V
    ZVP: Vgs=2,09V


    Innerhalb der Mosfets ist die Streuung also gering durchs Matchen. Zwischen den Typen scheinbar etwas höher. Welchen Trimmer nehme ich in diesem Fall für P3 am besten?


    Danke und Grüße,
    Walter

    Ich höre mit ... meinen Ohren!

  • Hallo,


    hat keiner einen Tipp? Ich vermute mal, das die Leute gerade im wohlverdienten Sommerurlaub stecken.
    Bezüglich P3 vermute ich außerdem, dass man anstelle von 500R besser 1k einsetzt damit man einstellungstechnisch auf der sicheren Seite ist. In der Doku steht, dass der P3 (500R) durch P3B (1k) ersetzt worden ist. Klingt für mich also so, als könnte man ruhigen Gewissens immer die 1k einsetzen.
    Kann mir das jemand bestätigen?


    Beste sommerliche Grüße von einem der den LinePre noch vorm Urlaub fertig bauen wollte :D ,
    Walter

    Ich höre mit ... meinen Ohren!

  • Je nach Streuung der Fet´s musst du anpassen, ich musste zb einen 500R einbauen um auf einen korrekten Offset zu kommen. Siehe das Herz und meinen Beitrag davor: Forums Line Preamp

    Grüße

    Christopher


    >>Ich habe festgestellt, dass die Datenrate die Qualität von MP3-Musikdateien erheblich beeinflußt.<<

    The post was edited 2 times, last by Chrishu86 ().

  • Hi Christopher,


    danke für deine Antwort. Die Schaltung die du referenzierst zeigt ja nur die Zweige mit den Jfets. Dann bin ich wohl einem Irrtum erlegen, dass es sich um die Streuung der Mosfets handelt.
    Allerdings steht die Frage dann immer noch im Raum, welche Streuung gemeint ist.
    Wenn es sich um die Streuung der JFets untereinander handelt, solltedoch der Wert von P3 egal sein da beide Zweige ehh gut gematcht sind und man so wenig aus der Mittelstellung von P3 heraus muss. Dann wäre nur die Frage ob der absolute Wert des Idss der Jfets darüber entscheidet, ob ich etwas mehr Spannungsabfall an P3 (in beiden Zweigen) erzeugen möchte, oder eher weniger.


    Sorry, dass ich soviel Frage, aber ich bin kein Freund von ein- und wieder auslöten. Wenn es mit einem Educated Guess beim ersten einlöten gleich passt, ist mir das um einiges lieber.


    Danke nochmal für deine Hilfe,
    Walter

    Ich höre mit ... meinen Ohren!

  • Hab mir vor einer halben Ewigkeit zum Upgrade des Line Pre mal Shinkoh's gekauft. Leider gibt es die nicht in 100R für die JFet Source Widerstände. Deshalb hab ich die 110er genommen. Leider gab es davon auch nur noch 6 Stück weswegen ich hier auch 2 91R Widerstände habe.


    Frage: macht das was aus? Oder hätte jemand zwei 110R zum Tausch übrig?


    Besten Gruß,


    Fabian

  • Walter, ich denke um ein evtl. Auslöten falls nötig wirst du nicht rumkommen, außer Dragan kann dir anhand der Werte sagen, welcher Trimmer rein muss. Ich glaube aber, dass das eine eklige Rechnerei wird :P

    Grüße

    Christopher


    >>Ich habe festgestellt, dass die Datenrate die Qualität von MP3-Musikdateien erheblich beeinflußt.<<

    The post was edited 1 time, last by Chrishu86 ().

  • Die Rechnung wäre tatsächlich mal interessant. Allerdings habe ich dann gestern auf dein Raten, Christopher, einfach den 1k genommen und getestet und jetzt spielt das Gerät Musik.
    Danke für die Hilfe.


    Walter

    Ich höre mit ... meinen Ohren!

  • Hallo,
    könnte mich Bitte jemand noch mal über die Bedeutung und Funktionsweise der Dipp Schalter aufklären. Ich nehme gerade mein X-Pre in Betrieb. Ist eine Verstellung nur stromlos, oder auch im laufendem Betrieb möglich?


    danke micha

  • Hallo Micha!


    Die (2 poligen) DIL Schalter dienen zur Verstaerkungswahl..irgendwo in diesem Thread habe ich die konkreten Verstearkungswerte gepostet..vorsicht: der Preamp kann mehr als 30dB verstaerken. Ich schalte die Verstaerkungen beim laufendem (und spielendem) Geraet um..moechte das aber niemanden empfehlen,genauer gesagt moechte nicht verantwortlich sein falls etwas kaputt geht ( der mutige Diyer 8) wird es mit heruntergedrehter Lautstaerke ausprobieren).


    Liebe Gruesse,


    Dragan

    "Take the best, invent the rest"
    ..you don't like that idea? I've more..

  • Schön, bei Dir spielt der Pre mit den CV Kondensatoren bei den 6V7 problemlos?
    Interessant auch das Du verschiedene Widerstände genutzt hast, wonach hast Du sie gewählt? Ich weiß zwar das Dragan dazu mal was geschrieben hatte, aber ..... "Bauchgefühl "?

  • Was du so alles siehst, Carsten... :D Takkis sind zumindest keine druff.


    Ich find die russ. Silver Miccas geil. :thumbup:
    Warum sind die Koppel-Cs so gemixt? Hat das einen besonderen Grund?



    Meine Platinen schmoren noch immer und harren ihrer Erlösung. Dafür nimmt die neue Z-Achse bereits erkennbare Gestalt an :whistling:. Ausserdem war da noch immer das Problem mit den 2SJ74... :thumbdown:


    .

    Kontaktaufnahme nur per E-Mail. Eigene Adresse ist mitzusenden.

    The post was edited 1 time, last by hellas ().