Posts by gugsi

    Hallo Jokeramik


    Danke für deinen Beitrag!


    Hab in der Zwischenzeit bei ebay so ein DIY Netzteil aus China gekauft :)


    Brauch nur noch den passenden Ringkerntrafo mit 2x25 bis 2x30 Volt. Und ja abwarten bis die Lieferung aus Fernost da ist :)


    Bin mal gespannt was das Ding kann :))


    Freundliche Grüße

    Christian

    Guten Morgen Roland


    Danke für deinen Beitrag.


    Verbasteln bzw irgendwas in den Player planzen möchte ich nicht!


    Einfach aus neugier den Player bzw die Ausgangsstufe über die AUX Buchse mit guten 24V versorgen :)


    Aussehen fürs erste weniger wichtig bzw muss es nicht zum Player optisch passen.


    Flatcap grundsärzlich schon auch interessant, hab die letzte Zeit keines gesehen welches mir auch preislich zusagt.


    Grüsse

    Christian

    Hallo Roland


    Danke für deinen Beitrag.


    Die "acoustica" Seite hab ich schon studiert :) und im pinkfishforum bin ich fia google auch schon öfter gelandet.


    Die anderen Links werd ich mir gleich mal anschauen!


    Naim Netzteil hab ich keines!!


    Freundliche Grüße

    Christian

    Hallo Zusammen


    Möchte gerne meinen CD3.5 mit einem Zusatznetzteil ausstatten. Ala Flatcap/Hicap!


    1.Idee, hab da ein Industrienetzteil mit 24V und 2A, die Sache ist die, gemessene Ausgangspg ist unbelastet 29V mit Lastwiderstand 100ohm/25W gemessene 27V

    Zuviel? Oder packen das die internen Regler noch?

    Sinnvoll?


    2.Idee, hab einen Ringkerntrafo aus einer Endstufe der hat aber nur 1x39V Sekundärseitig = Gleichgerichtet ~55V

    Überlegung, Spannungsteiler, dann über 2 Festregler 2 mal 24V erzeugen mit einem gemeinsamen Minus Potenzial

    Sinnvoll? Lässt sich daraus was machen?



    3.Idee

    Hab auch überlegt 2 stk 12V 7.2ah Akkus in Serie zu schalten und damit die Ausgangsstufe des CD3.5 zu betreiben. Hat das schon jemand gemacht?


    Ergebnisse im Vergleich Flatcap / Hicap?


    Freue mich über Inputs und Erfahrungen.



    Schöne Grüße aus Österreich

    Christian

    Grundsätzlich selektiere ich die Bauteile, vorallem kleine Elkos und Widerstände zb in Verstärkern.

    Bei Folien Kondensatoren je nach Typen, die teuren haben oft nur geringe Toleranzen schon ab Werk da kauf ich auch nur das was ich brauche!


    Früher :) also vor paar Jahren hab ich auch "versucht" mit einem Oszi die äußere Folie bei Kondensatoren zu bestimmen, soll ja gerade bei Koppelkondensatoren nicht ganz unwesentlich sein 8o



    *edit* der detsi heißt auch Winfried und irgendwie hab ich Euch in Verbindung gebracht! :)

    Hallo Winfried



    Es handelt sich um ein Paar Spendor SP2 erste Serie.


    Ja ich habe Unterschiede gehört, und es hat mir gefallen :)


    Hab die alten Caps gemessen und die waren doch schon teils um 10%, linke - rechte Box auseinander!

    Ich selektiere die Bauteile immer 🙃


    @admins: hab gemerkt dank am Handy posten das ich das "falsche" Forum erwischt habe, kann wenn nötig gerne in die Abteilung "Verstärker, Lautsprecher" verschoben werden!


    So eine Frage am Rande :

    Bist du eigentlich der Winfried von "detsibell.de"?



    Schöne Grüße aus Österreich

    Christian


    Im Anhang Fotos vom IST Zustand der Weichen, sowie eins von den Spendors bzw Hörplatz 🙂

    Guten Abend

    Und Danke für die zahlreichen Antworten.


    Bzgl einer Spule zuviel, müsste ich nochmal kontrollieren ev sind auf einem wickelkörper 2 Spulen!? :)


    Die Zeichnungen hab ich etwa vor einem Jahr angefertigt. Hab hier die originalen Kondensatoren laut Foto gegen Jantzen Cross Caps getauscht.

    Würde gerne jetzt mal Superior testen, 10uf sind nicht nur riesig sondern mit 40euro pro cap kostspielig!


    Hab hier von einem anderen Projekt 4,7uf Jantzen Superior und hab mir überlegt diesen statt den 10uf zu verbauen.

    Restliche Werte original, Spuleninduktivitäten kann ich nicht messen falls wichtig zweck Kapazitätsänderung.


    :)..



    Freundliche Grüße aus Österreich

    Christian

    Hallo alle zusammen


    bin an ein Paar alte philips lautsprecher gekommen AD5055


    darin sind alte philips treiber verbaut


    2x AD5201A .... sind hochohmig


    sowie


    4x AE37011 ... auch hochohmig



    eigentlich bin ich auf der suche nach alten vintage breitbändern und wollte mir damit was nettes bauen, jetz hab ich durch googln erlesen können das die 5201A bombardon lautsprecher sind, mit styropor membran


    sollen ja was besonders an sich haben


    nur leider bei beiden bässen, ist der magnet abgefallen, soll wohl auch ein bekanntes thema sein....


    jetz ... reparieren? spulen sind in ordnung haben durchgang und sehen optisch unbeschädigt aus
    und... selber was drauss basteln ??


    oder verkaufen oder tauschen, gegen breitbandchassis



    mit dem hochohmig und eisenlose endstufen fang ich halt auch nicht soviel an



    was meint ihr?


    hier auch ein link zu paar fotos die ich gestern gemacht habe


    https://picasaweb.google.com/1…LZj4647gE&feat=directlink




    schöne grüsse aus niederösterreich
    gugsi