Posts by benedikt67

    Hallo Udo,

    ja, der Lehmann macht immer noch Spaß.

    Allerdings habe ich danach noch keinen anderen Phonopre ausprobiert.

    Der EMT Tonabnehmer ist natürlich nicht ganz billig.

    Mir fehlt unten rum jedenfalls nichts, da ist schon ordentlich Druck.

    Am ganzen Plattenspieler habe ich kein oxidiertes Teil gefunden, deshalb bin ich skeptisch ob es Sinn macht die Tonarmverkabelung zu erneuern, die sollte noch in Ordnung sein.


    Ciao, Benedikt

    Hallo,

    erstmal danke für die Tipps.

    Nachdem ich nochmal alle Einstellungen geprüft und korrigiert habe, habe ich gestern nochmal in Ruhe verglichen:

    Am SME spielt das Shure doch deutlich besser als am Thorens Arm, wobei ich natürlich nicht sagen kann, welchen Anteil das Laufwerk daran hat.

    Die Wiedergabe ist detailreicher und stärker konturiert, die Musik wirkt irgendwie plastischer.

    Aber ich bleibe dabei, daß der TP 28 einen guten Job macht.


    thorens2.jpg


    Im Vergleich zum Dynavector 10X5 auf dem Thorens TD 160 mit TP 16 bieten die Shures klar die bessere Auflösung.

    Das 10X5 macht etwas mehr Bass und klingt weniger hell.

    Es ist damit für einige Platten aus den 80er Jahren die teilweise sehr höhenlastig abgemischt sind besser geeignet.


    Das Alu-Pulley habe ich bis jetzt nur bei plattenspieler-reparatur.de für 69 € gefunden.

    Gibt es dafür noch eine andere Quelle?


    Ciao, Benedikt

    Hallo zusammen,

    seit kurzem steht bei mir ein neuer Plattenspieler.

    Es handelt sich um einen Thorens TD 126 MK III mit SME 3009 III Tonarm und Shure V 15 V-MR Tonabnehmer.

    Der Vergleich zu meinem TD 146 MK V mit TP 28 und Shure V 15 V-B (mit MR Nadeleinschub) interessiert mich schon sehr.


    thorens1.jpg


    Beide habe ich wechselweise am Lehmann BC SE II angeschlossen.

    Der TD 126 klingt "erwachsener", löst schon etwas besser auf, aber riesig ist der Unterschied nicht.

    Für mich hat sich bestätigt das der TP 28 gar nicht so schlecht ist wie oft behauptet wird.


    Jetzt muß ich mal sehen ob ich vielleicht das originale SME Cinch Kabel gegen ein anderes tausche.

    Das Motorpulley werde ich vielleicht auch noch tauschen weil das Schwungrad gebrochen ist und ein paar 1/10 mm eiert.

    Eine andere Zarge würde mich auch reizen.


    Ciao, Benedikt

    Hallo Rudi,

    danke für deine Antwort.

    Ich habe die Platte jetzt nochmal mit dem Dynavector 10X5 gehört:

    Obwohl das System nicht ganz so hoch auflöst, ist es da das gleiche.

    Es bringt sicher nichts, die Platte umzutauschen.

    Ein anderes System werde ich mir aber deswegen nicht zulegen.


    Ciao, Benedikt

    Hallo Rudi,

    bei meiner Platte handelt es sich um die normale Version in schwarz.

    Ich habe sie erst einmal gehört.

    Ganz extrem ist das Zischeln bei den beiden letzten Stücken auf der zweiten Seite.

    Reinigen der Nadel, eine andere Nadel und erhöhen der Auflagekraft hat da keine Änderung bewirkt.

    Der Tonabnehmer ist ein Shure V15 V-B mit einer MR Nadel.

    Ich werde mir das heute Abend nochmal auf einem anderen Dreher anhören.


    Ciao, Benedikt

    Hallo zusammen,

    ich war vor ein paar Tagen in Bremen und habe bei "Hot Shot Records" eingekauft.

    Da gibt es etliche neue LPs zum halben Preis.

    Die haben angeblich minimalste Beschädigungen am Cover oder an der Folie.

    Dabei sind viele "music on vinyl" Platten.

    Ich musste mich da echt zurückhalten.


    Ciao, Benedikt

    Hallo,

    habe mir die letzte Platte von den Cranberries - in the end gekauft.

    Die Musik finde ich klasse.

    Bei einigen Stücken zischen die Sibilanten allerdings sehr stark.

    Da das meine einzige Platte ist, wo das so auftritt, vermute ich das es an der Pressung liegt.

    Kann das jemand von euch bestätigen?


    Ciao, Benedikt

    Hallo,


    wichtig ist meiner Meinung nach, das der Tonabnehmer penibel justiert wird.


    Neben dem Tonarm gibt es ja noch die Möglichkeit das Phonokabel bzw. die Stecker zu tauschen.

    Man kann auch den Innenteller, das Chassis und die Zarge bedämpfen.

    Und die Bodenplatte kann gegen ein stabileres Exemplar getauscht werden.


    Ciao, Benedikt

    Hallo Stephanie,

    Ich würde den alten Thorens frisch machen, mit neuem Riemen, frischem Oel und eventuell ein gutes Phono Kabel. Dazu einen neuen Tonabnehmer. Für das Geld was du ausgeben möchtest sollte da einiges drin sein.

    Ciao, Benedikt