Posts by Thore


    Ich decke immer ein Seidentuch drüber bei Nichtgebrauch. Das spart das entstauben der Haube und damit die auf Dauer wohl unvermeidlichen feinen Wischspuren.



    Gruß

    Thore

    Wie kommt der denn nach Deutschland? Sowas geht doch sonst nach Russland oder China....


    Gruß

    Andreas


    Lt. Verkäufer (der ihn im Auftrag der Ehefrau eines verstorbenes Freundes anbot) stand der Dreher mehrere Jahre als Design Objekt in einem Museum.

    Wenn man sich den optischen Zustand anschaut glaube ich das auch gerne. Eigentlich wie aus dem Ei gepellt.

    War auch kein absolutes Schnäppchen aber durchaus vertretbar im Preis. Bei dem Zustand konnte ich einfach nicht nein sagen.


    Gruß

    Thore

    Thore hast Du noch weitere Fotos, von oben und dem Typenschild und komplett

    von unten in offenen Zustand ?


    Grüße

    Arnold

    Moin Arnold,


    von oben kann ich natürlich noch machen. Von unten ist schlecht. Habe ihn gerade wieder dicht :) .

    Sieht aber bis auf die schon eingestellten Bilder von der Lifteinheit im Inneren wie jeder andere TD 125 aus.


    Gruß

    Thore

    Moin,


    so, nachdem das Gute Stück hier nun seit einigen Tagen steht habe ich es heute mal geöffnet und mir die Sache angeschaut. Also ich muss sagen ich bin doch geneigt zu glauben das dies ab Werk so ausgeliefert wurde (evtl. ein besonderer Wunsch zu einem ganz bestimmten Zweck?). Der Ausschnitt aus der oberen Alublende ist absolut sauber gemacht (kann man auf dem Bild leider nicht so deutlich erkennen). da hat also mit Sicherheit niemand mit einer Blechschere o. ä. dran rumhantiert. Die Kanten sind sauber und auch nicht scharf. Die beiden Schrauben und die die Mimik für die Liftfunktion darunter sehen auch nicht nach Eigenbau aus.

    Klar möglich ist alles (Selbstbau) aber so ganz dran glauben mag ich da nicht.



    Gruß und ein ``Frohes Fest``


    Thore


    P1070647 (2).jpgP1070649 (2).jpgP1070650 (2).jpg

    Bisher habe ich noch nichts negatives wieder gehört. Allerdings auch nicht speziell nach gefragt.




    Gruß und ein ``Frohes Fest``

    Thore

    Moin,


    also ich hatte einige Zeit die GX 635. Soweit mir bekannt ist die wohl weitgehend baugleich mit der GX 636.

    Ist ein schönes Gerät allerdings finde ich auch ein ziemlicher Blender. Macht optisch auf dicke Hose ist aber viel Plastik verbaut. Z.B. sieht die Tonkopfabdeckung ja sehr massiv aus ist aber in Wirklichkeit Plastik und nur oben drauf mit dünnen Alu beklebt.

    Im Inneren herrscht viel Leere. Liegt wohl hauptsächlich an den beiden kleinen Motörchen für das schnelle Vor/Zurückspulen. Da hatte ich immer bedenken wie lange die wohl halten sollen. Habe mir dann eine Technics RS 1500 gegönnt. Die ist wirklich so massiv wie sie aussieht

    Allerdings muss ich auch sagen ist die Akai klanglich wirklich ok und tut das was sie soll auch sehr gut. Empfehlen würde ich von den beiden aber doch eher die Revox.



    Gruß

    Thore

    Moin,


    ....und warum hilft dann aber anscheinend das Bewegen des Senderknopfs dagegen?


    Hatte ich übrigens auch mal einem Bekannten empfohlen. Da ließ sich praktisch kein Sender mehr vernünftig einstellen. Ich sagte Ihm er soll die Senderskala mal einige Minuten von unten nach oben und zurück bewegen.

    Danach war wieder alles ok.



    Gruß

    Thore

    Moin,


    zu dem Senderdriften. Da hatte ich noch nie ein Problem mit. Ich hatte mal gelesen das man ab und an mal am Senderknopf drehen soll um dies zu vermeiden. Wird sich wohl nicht anders verhalten als mit allen alten Vintage Geräten auch die Kontaktprobleme mit nicht genutzten Schaltern/Potis haben. Meist steht das gute Stück als Küchenradio doch eh festgenagelt auf einem Sender und wird nicht verstellt.



    Gruß

    Thore

    Moin,


    bei uns läuft das Teil auch schon seit etlichen Jahren störungsfrei als Küchenradio. Wobei ich es schon gebraucht erworben habe.

    Sieht gut aus und klingt für die geringe Größe erstaunlich gut.


    Gruß

    Thore

    Das stimmt wohl. Bei meinem TD 520 mit SME 3012R benutze ich auch immer den Liftschalter am Thorens und nicht den am SME. Ist einfach praktischer.

    Nun hat der SME am TD 125 ab ja wie auf dem Bildern zu sehen keinen eigenen Lift. Spricht doch eigentlich mehr dafür das dies so gewollt ist und die Funktion über den LW eigenen Schalter geschieht.

    Umbau könnte natürlich möglich sein sieht aber zumindest sehr professionell aus. Und die Liftmechanik müsste ja auch noch verbaut worden sein. Alles ziemlich merkwürdig.


    Gruß

    Thore

    Moin,

    der unten abgebildete Thorens TD 125 MKII LB scheint doch recht selten zu sein (oder täusche ich mich da ?). Eigentlich finde ich nur Bilder mit 2 Schiebeschaltern (Geschwindigkeit und on/off). Dieser hat zusätzlich noch die Liftfunktion für den SME 3012 II. Ich könnte bei der Google Bildersuche nur Exemplare mit Liftfunktion direkt am Tonarm finden.

    Weiß jemand mehr ?


    Gruß und Danke


    Thore




    $_59 (1).jpg$_59 (2).jpg

    Moin,


    suche für mein jüngst erworbenes Lautsprecher Pärchen Spendor 15/1 prof. eine Verstärker Empfehlung. Klingt an meinem Sonic Frontiers Röhren VV zwar schon sehr vielversprechend aber auf Dauer sollen sie doch eher in der 2. Anlage spielen und da hätte ich gerne einen passenden englischen VV dran.

    Jemand mit Erfahrung in dieser Hinsicht ?



    Gruß und Danke

    Thore


    Sorry, wenn Du meinen Beitrag richtig gelesen hättest wäre Dir wahrscheinlich aufgefallen das ich schrieb : Hinfahren, ausprobieren und ggfs mitnehmen.

    Übrigens ist es kein fahren durch die Republik von HH bis kurz hinter Hannover.

    In der 2. Bundesliga läuft so etwas unter Nordderby ;)




    Gruß

    Thore