Posts by Garuda

    Hallo,


    bei mir heute Abend auf dem Xerxes: Ein Blues Album der Sonderklasse.

    Mehr Blues geht nicht 8o

    Muddy Waters:


                                          "The Complete Plantation Recordings"


    Plantation Front AAA.JPG

    Plantation Midle AAA.JPG


    Plantation text 1 AAA.JPG


    Plantation text 2 AAA.JPG


    Plantation Back AAA.JPG


    Pressetext APO


    Die Blues-Legende Muddy Waters, geboren als McKinley Morganfield in Rolling Fork, Mississippi, war Erntehelfer/Traktorfahrer und lokaler Blues-Gitarrist, als 1941-42 das Schicksal eingriff. Die Library of Congress hatte ihre systematische Reihe von Außenaufnahmen traditioneller amerikanischer Musik begonnen, und auf einer 1941er Aufnahmereise durch das Mississippi-Delta unter der Leitung von Alan Lomax und John Work III trafen sie auf den 26-jährigen Muddy, nahmen ihn bei sich zu Hause mit einer kleinen Begleitcombo auf (Gitarre, Mandoline und Violine) und schrieben Musikgeschichte.

    Muddy spielte seit seiner frühen Kindheit Mundharmonika und hatte in jungen Jahren Gitarre gelernt; sein musikalischer Haupteinfluss war Son House. Ein Jahr später, 1942, unternahm Lomax seine zweite Reise durch das Delta und nahm den Rest der Tracks auf, darunter weitere Songs von Waters. Im folgenden Jahr, im Alter von 28 Jahren, zog Waters nach Chicago und eine Blueslegende wurde geboren. Er gewann sechs Grammy Awards und hatte unermesslichen Einfluss nicht nur auf den Blues, sondern auch auf den Rock'n'Roll.

    Analogue Productions hat die Ehre, "The Complete Plantation Recordings" als neu gemasterte 33 1/3, 200-Gramm Doppel-LP-Neuauflage zu präsentieren. Diese nummerierte, luxuriöse Ausgabe, die bei Quality Record Pressings gepresst wurde, ist auf 1.000 Exemplare limitiert. Die vorgestellten Songs umfassen alle, die von der Library of Congress von Muddy Waters während dieser historischen Sessions aufgenommen wurden.

    Für diese Neuauflage wurden die Aufnahmen von den originalen Metallscheiben in eine hochauflösende 192 kHz Digitaldatei konvertiert, die von Ryan K. Smith von Sterling Sound verwendet wurde, um die Lackfolien für diese Edition zu schneiden.

    »Dieses Set repäsentiert die höchste Qualität dieser Aufnahmen, die jemals veröffentlicht wurde«, sagt Chad Kassem, Inhaber von Analogue Productions und Quality Record Pressings.

    Neben den ebenen und makellos leisen 200-Gramm-LPs, die bei QRP für diese limitierte Auflage gepresst wurden, haben wir dafür gesorgt, dass die Verpackung vorbildlich ist. Das hochwertigste Stoughton Printing Klappcover ist in Leinen gebunden und erinnert an das Originalcover des von der Library of Congress 1942 zunächst als "Folk Music of the United States Album IV - Afro American Blues and Game Songs" veröffentlichten Fünf-Albumsets, in dem einige dieser Stücke von Waters erstmals erschienen sind.

    Die Aufnahmenapparaturen der damaligen Zeit waren umständlich. Sie wogen bis zu 175 Kilo und waren Haufen aus Eisen, Draht und Stahl - plus zwei Batterien mit je 35 Kilo Gewicht - und ein Mikrofon. Das Magnetband musste erst noch erfunden werden; die Aufnahmen wurden auf Rohlingen aus Aluminium- und Zelluloidscheiben aufgezeichnet.

    Sowohl Lomax' als auch Work's Stimmen sind auf den Aufnahmen zu hören, die Teile von Interviews mit Muddy führen. »Ich war der Herausgeber des ersten Fünf-Album-Sets, und mein Eindruck von Muddy war so gut, dass wir zwei seiner Songs aufgenommen haben«, sagte Lomax später. »Ich konnte mich nicht entscheiden, welches seiner beiden Bluesstücke das beste ist, also haben wir sie beide veröffentlicht.«


    Mit freundlichem Gruß aus dem Freistaat in der Nordsee

    Jürgen

    Hallo Alessandro,


    ist aber jeden Cent Wert, welche hast Du bestellt die 33er oder die 45er?


    Die Between the Lines ist auch sehr, sehr ordentlich ;)


    Leider als Boxstar Records original sehr schwer zu bekommen, und daher auch nicht wirklich ein Schnäppchen.

    Es gibt aber ein Reissue, Remastered aus 2018 von Sony.


    Janis Ian B.L..jpg


    Mit freundlichem Gruß aus dem Freistaat in der Nordsee


    Jürgen

    Muss noch mehr Vinyl von dieser tollen Musikerin einkaufen.

    Janis Jan - Braking Sielende auf YouTube (nicht das gepostete Album):

    Aber gerade dieses Album ist meiner Meinung das beste Album von Janis Ian, egal ob mit 33 oder mit 45 rpm


    Janis Ian.jpg


    Janis Ian - Breaking Silence


    Auf dieser Platte besticht Ian's Stimme durch Klarheit und Lebendigkeit. Man bemühte sich, die Aufnahmen so live wie möglich einzuspielen ohne sie dabei Retro klingen zu lassen. Diese ausschließlich analoge Aufnahme von 1992, hochgelobt sowohl wegen des Talents der Sängerin, das leider viel zu selten zu hören ist, als auch wegen der Dynamik der Aufnahme, ist jetzt erhältlich auf dem Medium, das sich als das natürlichste anbietet: 200g Vinyl! Die audiophile LP spiegelt wieder, was die Bibel des High-End Audio als makellose Produktion definiert und wird inzwischen sogar als High-Fidelity-Referenz betrachtet. Angepasst an Ians sehr persönliche Songs, interpretiert mit einer Stimme, die einen an- und ins Vertrauen zieht, ist "Breaking Silence" eine der sehr wenigen Aufnahmen der vergangenen Jahre, die durch die Reproduktion des rein analogen Sounds einen wahrhaftig audiophilen Status erlangt hat.


    Janis Ian Front AAA.JPG


    Janis Ian.JPG


    AAA Janis Ian.jpg


    Mit freundlichem Gruß aus dem Freistaat in der Nordsee


    Jürgen

    Hallo Mädels,


    :meld: aktuelle Reihenfolge: Garuda (Jürgen), Willi, q-tip (Robert), Peter Ruhrberg,

    VirNides (Gerhard), Muldi (Martin), Christian (Karl Forster), André (Captn Difool),

    rhoeni (Harald), Rainer (cyrano), Doc No  Ulf (Sensor), astia69 (Erhard), mvorbau (Michael), FOH (Tom), Andreas "Schlappen-Andi", Robert (furo),

    Klaus (noctilux)................:thumbup:

    und natürlich auf Zuruf Matthias S. und Volkmar


    Mit freundlichem Gruß aus dem Freistaat in der Nordsee


    Jürgen

    dazu dieses unglaublich herausragende Aussehen …

    Hallo Mario,


    der Arm ist wirklich keine Schönheit, aber das Sagt nichts über mögliche Klangliche Meriten aus.

    Es ist meiner Meinung nach Schade, das hier immer wieder billige Polemik herhalten muss.

    Ich habe keine Ahnung wie viel Arbeit und Hirnschmalz in diesem Drehtonarm steckt.

    Aber Touraj ist immer für eine Überraschung gut und dieser Arm wird sicher ganz weit vorne Mitspielen.

    Von Rainers Armen weiß ich ziemlich genau wie viel Zeit und Ingenieursleistung hinein geflossen sind. Diese Tangential Tonarme sind eine eigene Liga, technisch und auch Klanglich und wohl auch ohne Konkurrenz auf dem Weltmarkt.

    Aber für mich ist auch ein Tangential Tonarm keine Schönheit, von denen und der deutschen Schichtlage bekomme ich Augenkrebs :sorry:

    Was soll uns das Sagen, genau gar nichts, Leben und Leben lassen.


    Liebe Grüße aus der Nordsee


    Jürgen

    So deutlich auch wieder nicht, das Laufwerk dazu kostet knapp 28k. Aber trotzdem interessant

    :meld: Fast 6000 € unterschied, 6000 € haben oder nicht haben

    macht 12000 € :D :D:D

    Für meine Gehaltsklasse ist das mehr als deutlich.

    Trotzdem, den RG - 1 Reference Groove für schlappe 27798 € hätte ich schon sehr, sehr gerne, Ist auf meinem Haben wollen Liste gleich hinter Rainers Laufwerk 2, wenn es denn einmal wie geplant fertiggestellt werden sollte.

    Aber ich bin Realist, beides werde ich in meinem Leben nicht mehr erreichen, ich gönne aber jeden der sich solche Preziosen leisten kann, diese von Herzen.


    Der Tonarm hingegen hat für mich keinen Reiz, sieht nach Zahnarzt aus, was natürlich keine Wertung hinsichtlich der Käufer Klientel sein soll sein soll 8o


    Mit freundlichem Gruß aus dem Freistaat in der Nordsee


    Jürgen

    Nur mal so nebenbei,


    der "große" Vertere Arm ist deutlich teurer wie die Vertere Laufwerke.

    Also gibt es da keinen Automatismus der Preisspirale 8o


    Mit freundlichem Gruß aus dem Freistaat in der Nordsee


    Jürgen