Posts by Analoghifi

    Benz Micro hat nach meiner Erinnerung keine eigene Website gehabt sondern dies der Handelsvertretung überlassen: http://www.montana-audio.ch/marken/benz-micro/modelle


    Der langjährige US Importeur verweist auf die hier verlinkte Seite mit der Nachricht als neue Website: http://www.musicalsurroundings.com/product/benz-micro/


    Interessant ist welche Benz Produkte auf den beiden Seiten aufgeführt werden.


    Trotzdem sieht die von Roman korrekt verlinkte Domainabfrage äußerst komisch aus.

    Bezüglich der Lagergummis, ich bin mir ziemlich sicher das einer der (EMT) Anbieter damit geworben hatte neue in anderer Zusammensetzung einzusetzen. Hat jemand eine Idee wer das war und vielleicht sogar Erfahrungen damit ?

    Amazon setzt sich bei den Artikeln nicht automatisch als erster Verkäufer ein sondern dies wechselt. Sonst wäre der Marktplace unattraktiver. Einfach auf "Andere Angebote" gehen und Amazon auswählen.

    Na ja bei VPI kommt erschwerend dazu das die Preisbildung in D schon sehr speziell ist. Wenn man sich den DD eventuell noch erklären könnte dann geht das beim neuen Tonam nun wirklich gar nicht.

    Hm, es wird zwar auf die richtigen Quellen hingewiesen aber man kommt warum auch immer zu anderen Ergebnissen. Es ist mit Quellen gesichert das OP wegen dieser Aufnahmetechnik bei MPS unterschrieben hat. "So gut habe ich mich noch nie gehört". Immerhin ist er von Verve zu MPS gewechselt. Hier vergessen Einige das es zu jedem Sound-Ideal auch einen Zeitkontext gibt. Speziell diese Aufnahmen sind tatsächlich im Wohnzimmer enstanden, nur war HGBS ein nicht unvermögender Mensch so das das Wohnzimmer in der Villa "groß wie eine Hotel-Lounge" war. Die Technik befand sich 2 Etagen ! darüber.


    Als Lektüre zu HGBS empfiehlt sich diese Seite und speziell zu den Aufnahmen aus der Box und ihrer Einordnung diese Seite.

    In aller erster Linie die "Aussage" das es sich hier um ein überteuertes, also mit mehr als den üblichen Aufschlägen kalkuliertes High-End Gerät handelt. Auf Nachfrage worauf diese "Aussage" beruht kommt leider nichts genaues. Das stört aber nicht dabei dies einfach weiter zu behaupten.


    Etwas habe ich zumindest für mich gelernt. Ich habe viele Jahren behauptet das man aus jedem gutem Techniker einen vernünftigen Kaufmann machen kann aber niemals anders herum. Das dies offensichtlich nicht stimmt kann man hier erfahren.

    Irgenwie freut es mich ja das aus der DIY Ecke Transrotor genannt wird obwohl besonders dieser Hersteller ziemlich oft als Boutique-Ware bezeichnet wird.


    Aber mal zum Inhalt:


    a) um wie viel ist denn der Materialaufwand (selbstverständlich ohne Gehäuse und Buchsen) höher ? Vielfaches ist leider mathematisch nicht bestimmt.
    b) liegt Dir eine Information vor wo das Gerät gefertigt wird ?
    c) bist Du mal auf die Idee gekommen den Preis aus 2014 gegen den aus 2014 zu vergleichen ?
    d) wie schätzt Du die beiden Firmen in ihrer Größe und damit in den Stückzahlen ein ?
    e) da es hier ja ausdrücklich um nüchterne Technik gehen soll, beide sind reine MC Geräte jedoch einer mit 0,1 mV... und der andere mit 0.1μV... Wie bewertet das ein Techniker ?

    Den Vertrieb macht hier der Hersteller ja selber.

    Ja wirklich toll wenn ich nicht schon darauf eingegangen wäre. Keiner der deutschen Hifi-Hersteller kann von Deutschland leben. Dies ist nun wirklich keine neue Nachricht wenn man nicht völlig die Augen verschließt. Der Umsatz läuft in Asiens und Übersee und in diesen Märkten verkaufen (fast) alle über Distributoren weil offensichtlich anders nur schwer ein Marktzugang zu erlangen ist. Natürlich hat ein in Deutschland ohne zusätzlichen Zwischenhändler verkauftes Gerät eine bessere Marge für den Hersteller (wenn nicht auch hier ein Distributor dazwischen hängt), nur hilft das nicht übermäßig viel bei Exportanteilen jenseits der 80%. Dieser Exportmarkt schaut sehr genau darauf das die Geräte nicht anderswo auf der Welt deutlich günstiger sind.

    Analoghifi


    Ich glaube allerdings auch nicht dass man als Hersteller von Hifigeräten mit dem Faktor 3-4 hinkommt. Es sei denn man lässt in China aus billigsten Bauteilen zusammenschustern.

    Es ist für die Herstellkosten egal wo produziert wird. Es ging um den erzielbaren Aufschlag nach diesen und ja natürlich möchte jeder da mehr erzielen aber es ist eben nicht so einfach. Es gibt da auch oftmals einen Zusammenhang zwischen gutem Techniker vs. schlechtem Verkäufer.