Posts by Epsen

    So, der Micro geht diese Woche Donnerstag zu einem Schreiner, das Furnier wird gerichtet ;)


    Eine Andere Sache noch, da die Gummimatte auch nicht mehr so toll ist überlege ich mir eine Ersatzmatte aus Acryl
    oder Ähnlichem zu besorgen, und ein Plattengewicht, nun zum Plattengewicht, wie schwer, bzw. darf, es überhaupt
    sein, nicht das ich mir noch das Lager ruiniere?

    ja, auch nur am Laufwerk direkt, also scheint das normal zu sein ^^


    Nun noch eine Frage, der Arm hat auch ein leichtes Lagerspiel, nun ja nicht viel aber wenn man ihn leicht vor und zurückbewegt dann merkt man das schon. aber vieleicht ist das auch normal ^^ nun ja, wie gesagt, bin da Neuling.

    ach ja, vieleicht könnte einer der Moderatoren den Thread umbenennen in Micro Seiki BL 51 Restauration oder so, weil ich sicherlich noch einige Fragen hab und ich nicht jedes mal einen neuen eröffnen möchte, sonst wirds irgedwann unübersichtlich find ich. :)


    Gruß


    Thomas

    hmm in welchen Rahmen würde sich wohl das drehen einer solchen Basis bewegen, vorallem müsste sie noch gefräst werden für den Tonarm, da der Acos ja einen speziellen Ausschnitt braucht, auf einen anderen Tonarm möchte ich eigentlich nicht wechseln da der Acos eigentlich ein feines Stück ist und auch gut optisch zum Micro passt.


    Eine andere Frage: den Motor kann ich wenn er läuft leicht hören, also so im abstand von 20 cm ca. sollte der mal geschmiert werden? wenn ja wie und vorallem mit was?

    Hallo, ich hab mir gerade durch die 45 Seiten gekämpft, ich finde es wahnsinn was hier für ein Aufwand betrieben wird, GANZ GROSSER RESPEKT von mir. ich bin zwar erst Neuling auf dem Gebiet hier aber ich verfolge das mit sehr großem interesse. Wenn der Arm keine 3 Monatsgehätler kosten sollte hast du auf jedenfall hiermit einen Interessenten mehr ;) Weiter so, kann ich nur sagen, ich werde es auf jedefall weiterhin mit wachsendem Interesse verfolgen.


    Gruß


    Thomas

    Ahh super, werd mich wohl an einen Tischler wenden müssen, außerdem ist mir beim vergleich mit den Bildern aufgefallen das das Holz doch schon arg ausgeblichen ist.
    wegen der Tonarmbasis aus Alu, gibt es hier im Forum jemanden der so eine Herstellen, d. h. drehen könnte bei zuschicken der Originalbasis?


    @ Dirk. Macht eine Acrylmatte wirklich einen so großen Unterschied, also hört man das klar gegenüber der ollen Gummischeibe?


    Gruß


    Thomas

    Danke Alx, nun hab ich eine relative Vorstellung wie das Holz aussah als er noch neu war, weiß jemand ob die Zarge im original eher matt oder glänzend/Hochglänzend war, auf der Seite schaut das irgendwie eher matt oder eher seidenmatt aus oder?


    @ TT, wurde bereits entschieden den Player im Original zu restaurieren!

    @ Claus-Michael, hehe ok, hatt mich schon gewundert, der spielt nämlich eigentlich ganz gut, wie ich finde! Bin eh jemand der nix wegwirft oder aussondert, sonder sowas immer erstmal einlagert, wer weiß, aber der bleibt sowieso drauf, schaut außerdem ganz schnuckelig aus!


    @ all, ich bin halt in dem Analog-Gebiet noch Neuling, also brauch ich da wirklich Hilfe und eherliche Antworten, ein Paar hilfreiche waren ja schon bei, Also wird die Zarge schonmal restauriert.


    Den Neubau mit den Ersatzteilen würd ich trotzdem wagen, und da genau brauch ich halt ein Paar Tipps. Weniger als ein Fehlschlag kanns ja nun auch nicht werden, aber ich möchte halt so viele Fehlinvestitionen wie möglich dabei vermeiden ;)

    @ TT, na ja war bisher noch keine hilfreiche Antwort bei :huh: is ne optiksache, ich meine warum streichen nich alle ihr Haus weiß? Jopp wär schon langweilig! Da ich wi gesagt den Player an sich nicht verändern werde (sondern halt die übrigen Teile verbauen möchte) erwarte ich auch keine quantensprünge, nope! Es ist einfach mal ein versuch mal was anderes zu versuchen, und dafür suche ich einfach ein paar Tips!


    @ Alx, hehe ja das hab ich mir schon gestern durchgelesen, aber komplett acryl wäre mir doch ähhhm zu viel Acryl und sicher nicht leicht zu bewältigen, ich dachte eher an Multiplex mit einer hauchdünnen Acryl oberschicht, ich glaub ich hab hier im Forum auch schonmal was ähnliches gesehen ^^ glaub ich.




    Aber um nochmal auf den Acos Lustre zurückzukommen, heute hatte jemand geschrieben ich sollt den als nächstes tauschen ^^ ich versteh nur nocht warum ?!? ist der nun so schlecht?


    Ansonsten, klar, die alte Zarge möchte ich natürlich erhalten, also nix umlackieren, sägen, fräsen etc. wie gesagt eigentlich alle Teile bis auf Motor und Teller noch vorhanden, wäre mal ein DIY-Projekt, hab auch schon jemanden gefunden der so einen neumodischen Acryl-Teller für die Micro-Achse anfertigen könnte, notfalls würde es zum testen auch der aktuelle Teller herhalten, Motor, nun ja da überleg ich mir noch was, sollte eigentlich was ausgelagertes werden.


    Wie gesagt, ich wollte eigentlich nur wissen was ich da beachten muss, soll, da hier ja sicherlich eingige schon ein ähnliches Projekt gestartet und sicher auch vollendet haben.




    Gruß




    Thomas

    @ Skeptiker: Den Lustre tauschen? warum? ist doch eigentlich ein recht guter Arm? Hab bisher eigentlich nur gutes gelesen, hat eigentlich auch eien schönen Klang.



    @ Stollentroll, die dunkle Linie kommt von der Abdeckhaube, ist leider an den stellen wo die Haube nicht auflag durch UV ausgeblichen, dadurch ist das Holz halt nicht mehr in der schönen dunklen maserung sondern halt ausgeblichen. Das Furnier ist nur an machen Stellen "rissig" also fehlen tut nix.

    hmm ja eine Möglichkeit wäre das Furnier erneuern zu lassen, stimmt, hmm ich hoffe das ist zu retten.... denn eherlich, die neuen Spieler fassen sich wirklich nur nach Plastik an ^^ frag sich nur wie tief ich da in die Tasche greifen muss.

    Hallo Mart



    ja, hatte wohl glück mit dem, hab ihn quasi für ein Appel und ein Ei bekommen, war halt leider ein trauriger Zustand, aber wie du den (leider miesen) Bildern entnehmen kannst hab ich ihn wieder einigermaßen Ansehnlich hinbekommen, das Problem ist nur das das Furnier an machen stellen schon stark abplatzt. Deshalb meine Idee = Neubau, die alte Zarge würde ich natürlich niemals anrühren da ich mir den Wert der Mikro-Laufwerke (auch wenn dies nur ein sehr kleines ist) doch schon bewusst bin. Da ich aber noch Teile von der Restauration übrig habe (Motor, Schalter + Lager) kam mir halt diese Idee :)

    Da ich nun meinen Micro soweit fit habe das er sauber läuft und klingt überlege ich ihn zu verhübschen da die Zarge / Unterbau doch ziemlich bein Vorbesitzer gelitten hat an einigen Stellen, wie der Rest.


    Als erstes möcht ich mir die Zarge / Basis vornehmen. Ich dachte an eine ganz in weiß Hochglanz vieleicht auch mit Acryl-Deckplatte oben als Abschluss, den Rest halt in MDF (evtl schwarz Hochglanz) also quasi Sandwitchbau, Weiß oben und unten und mittig schwarz. Vorallem möchte ich den runden Ausschnitt für den Tonarm beim Neubau vermeiden, irgendwie passt der nicht zum sonst sehr netten Erscheinungsbild.


    Was haltet ihr davon? Und vorallem was ist bei so einem Projekt zu beachten, handwerklich bin ich meiner Meinung nach schon begabt (bisher hat eigentlich alles hingehauen) nur da dies mein erster Analoger-Spieler ist habe ich da noch keine Erfahrungen sammeln dürfen, bisher!



    Also wer Ideen, Anregungen etc. hat, gern heraus damit ;)



    Aktuelle Bilder findet Ihr in meiner Galerie




    Gruß aus Weimar




    Thomas