Beiträge von defektzero

    Hallo,



    ich möchte noch brav das Ende der Geschichte erzählen ;)


    Nachdem ich mit der Ersatzteilqualität der Idler-Gummis (hatte dann noch eins aus Russland bestellt) extrem unzufrieden war und keine Lust hatte mir jedes Ersatzteil 5x zu bestellen, bis mir mal eins als tauglich erscheint, habe ich das Gerät zur Firma Ehmler gegeben.


    Ich habe dort vorher einen kurze Anfrage gemacht, was das Ganze wohl kosten könnte und bekam dazu einen ca.-Betrag genannt. Nachdem das Gerät ja nun ein Vierteljahr bei mir rumvegetiert hatte, wurde es dann endlich hingeschickt und am vergangenen Freitag nach etwa 14 Tagen kehrte das Paket zurück (von denen alleine der Versand "hin" 9 !!! Tage gedauert hat).


    Zwischenzeitlich hatte ich dann einen Kostenvoranschlag bekommen und so war dann der Rechnungsbetrag ziemlich genau der ca.-Betrag, den man mir beim fernmündlichen Erstkontakt genannt hatte. Also, diese Leute haben alles richtig gemacht - sehr fair und unbedingt empfehlenswert: https://www.phono-service.de/


    Grade hatte ich dann die Gelegenheit, mein erstes Lied seit einer gefühlten Ewigkeit auf nem Tape aufzunehmen und ich bin schonmal recht zufrieden mit dem Ergebnis. Klanglich auch in Feinheiten doch dicht am Orginal, sehr geringes Rauschen und die Performance wirkt ein kleines Bisserl mehr laid back und etwas wärmer... ...insgesamt sehr schnuckelig :thumbup::thumbup::thumbup:


    Ich bin nun echt zufrieden - das Ziel wurde trotz der Hindernisse deutlich unter dem gesetzten Budget erreicht und ich kann in Kürze die erste "Henners Greatest Hits" Kasi dieses Jahrtausends aufnehmen!


    Vielen Dank nochmal für eure Unterstützung und Beratung!!!



    Grüssle Henner

    Was ich in dieser erlauchten Runde mal gerne fragen möchte:


    Hat hier jemand mal die Radford Auditorium gehört? ...oder andere Radfords dieser Ära? Das ist auch einer jener LS, über die es im Netz nix schlechtes aber reichlich Lobgesänge zu lesen gibt, aber man weiß ja auch nie so recht, mit welchem Personenkreis an Liebhabern man es da zu tun hat :pinch:


    Danke schonmal!


    Grüssle Henner

    ohne sie jemals gehört zu haben.

    Ferndiagnosen sind immer fraglich, aber mal ganz ehrlich - beim Blick auf die LS fallen mir gleich mehrere konstruktive Merkmale auf, die ich für bedenklich halte.

    Ich hoffe aber, ich kann sie mal irgendwann hören und erlebe eine positive Überraschung...



    Grüssle Henner

    Hallo Karl,


    und willkommen im Forum der AAA!

    Wenn es eine kostengünstige Lösung werden soll - wie stellst du dir denn den Rest der Kette vor?


    Ich weiß ja nicht, was deine "klanglichen Ziele" sind, aber ich würde eine preiswerte Kette für´s Wohnzimmer, sollte sie nicht am Heimkino laufen, eher ohne Sub planen.


    Wie ist denn das Budget? Was an Geräten hast du schon und was brauchst du noch? Musikgeschmack?


    Grüssle Henner

    Danke Uli,


    die Info, daß Polypropylen quasi eine Fortführung / Umbenennung von Bextrene sei, kam irgendwo aus dem Netz. Sorry für die Fehlinformation...

    Leim-Wasserglas-Mischungen

    Jau, aber die Membran ist doch aus Bextrene, wat wohl nicht viel was anderes ist als Polypropylen. Da könnte man ein Leimgemisch wieder von abziehen. Auch sieht die Verarbeitung sehr sauber und eher professionell als experimentell aus.


    @ megaheinz...

    Schön, daß du trotz meiner Beratungsresistenz weiter hilfreich bist. Du hattest ja in meinem Suche-Fred erwähnt, daß dir die ALS 40 nicht so gefallen hat - was hast du denn da für Erfahrungen gemacht?

    Ich gehe übrigens davon aus, daß die Abstimmung bei allen IMF Speakern auf den Punkt stimmen muß (nem ollen LS in "closed box" ist das eher wurscht) und daß Sicken und Aufhängungen mit der Zeit etwas "verweichlicht" sind. Es gibt aber natürlich Mittel, um dem entgegen zu wirken...


    Ich hab noch nix gemessen, aber so nach der Hörerfahrung spielt der LS wesentlich dicker, als es auf dem F-Gang-Schrieb ausschaut.

    Das ist aber alles nicht representativ, da die Weiche noch mit falschen Werten bestückt ist. Besser ich tausche die erst mal, bevor ich weiter spekuliere...


    Deinem ehemaligen ERA geht es übrigens auch gut, spielt richtig fein das Teil und ist zur Zeit der einzige Dreher in der Kette. Es gibt aber wohl auch ein Perfect Match von ERA + Philips GP 412 + Fuchs Phonostage im RV 3...:thumbup:


    Grüssle Henner

    SP1046A

    ...er heißt SP 1063A , da hast du dich evtl. ein bisserl verkuckt. - ich find aber auch nix dazu.

    Ja, was mich wegen der TT stutzig mach, ist zum einen die Tatsache, daß der SP1014 auch schonmal in einer dick beschichteten Variante unten im LS verbaut war (auch ALS 40 II). Dieser hier ist evtl. dünner beschichtet. Man kann es wirklich nicht genau erkennen, denn die Oberfläche ist leicht picklig, was für eine Beschichtung spricht, hat aber keine "Rillen" vom Pinselstrich und die Sickenränder sind nicht einbalsamiert.

    Es gibt aber offensichtlich heute eine Unzahl von Variationen dieses LS, so daß man nicht erahnen kann, was da mal orschinool war und was nicht.

    Danke für den Link zum B200 A :thumbup:

    Die Generationen bis zur letzten Variante sollen KEF TT Chassis gehabt haben und Ab der Version IIa sollen die Dinger mit den Versteifungen von ELAC gekommen sein. Die Ähnlichkei der Chassis bleibt aber dennoch frappierend - man beachte nur das Design vom Korb.


    Grüssle Henner

    Stören dich CDs?

    ^^

    Ich hab in den 90ern viel elektronische Musik gekauft und damals fast ausschließlich CD. Hier soll es um Musikempfehlungen gehen und natürlich besonders gerne um analoge Aufnahmen (so es sie denn in Reinform noch gibt?) - allzu pedantisch wollen wir da aber nicht werden...


    Ganz im Gegentum. Falls mal eine Pressung einer Veröffentlichung eher bescheiden ist und die CD klanglich besser punktet, dann wäre es doch hilfreich, hier darüber zu lesen.


    Grüssle Henner

    Sooo - mal nachgeschaut:


    Unterer Basstreiber:


    Oberer Basstreiber:


    Weiche:


    Na gut - die Weiche kann man getrost als verbastelt betrachten. Ungeeignete Kondis und falsche Bauteilwerte soweit das Auge reicht...


    Ich werde mal fix nen Satz C´s bei Falcon Acoustics bestellen - die scheinen nach den erfolgreichen Erfahrungen mit der SCII zu wissen, was sie tun.



    Grüssle Henner

    neue C´s

    Nach ein paar Scheiben wurde die Bühnendarstellung immer offener und heller ausgeleuchtet - es gibt also einen Einspieleffekt und den kenne ich noch von meinen ollen AR-3a als die noch die antiken Kondis drin hatten. Bin schon gespannt, was ich hier vorfinden werde, wenn ich die Weiche in der Hand habe...


    Wie man sieht, ist der MT eines der Exemplare, wo die Beschichtung aufgegeben hat und da ist wohl Ersatz gefordert.

    ...oder man beschichtet ihn neu? Womit könnte man das denn versuchen? Die ganzen Mittelchen, die ich so kenne sind doch eigentlich für Papiermembranen gedacht und die des Elac 4/200 ist aus Polypropylen.

    Wer kennt sich da besser aus? Optisch ähnlich schauen das Vinylflex und Visaton LTS 50 aus.


    Grüssle Henner

    Sooo - die guten Stücke sind da und mal fix angeklemmt:



    Wie man sieht, ist der MT eines der Exemplare, wo die Beschichtung aufgegeben hat und da ist wohl Ersatz gefordert.

    Außerdem bin ich mir irgendwie nicht sicher, ob die TT Chassis orschinool sind, da fast alle Bilder im Netz Chassis mit inversen Sicken und unterschiedlich großen Dustcaps je LS zeigen - allerdings findet man auch keine 2 LS die sich wirklich völlig gleichen...


    Spielen tun die LS schonmal, allerdings ist auch hier der erste Eindruck, daß man den Bass erst mal etwas bändigen muß, obwohl er schon von der Spielweise her knackiger daherkommt als bei den SC II. Auch werden die Tieferen Töne klarer formuliert und es geht auch etwas tiefer in den Keller...


    Irgendwas scheint noch im Argen zu sein, denn der "IMF Atmosphärenzauber" ist schon gleich präsent, aber MT-HT Bereich ist eher tendenziell dunkel von der Abstimmung her und kommt von der Dynamik her nicht so aus dem Quark wie die SC II mit der selben Bestückung.


    Es wurde aber auch schon an der Weiche rumgestrickt - mal reinschauen, was da für neue C´s reingekommen sind.


    Der kosmetische Zustand ist aber erstmal recht erfreulich und die ersten Töne waren doch unterm Strich sehr vielversprechend.



    Grüssle Henner

    blackmagazin

    Waren die 90er echt so wild? Kann ich mich gar nicht mehr dran erinnern... *duckunwech*

    Aber es scheint manchmal tatsächlich, als hätten die 90er heute nen ähnlichen Status, wie die späten 60er in den 90ern für uns?

    Oder is dat wohl eher scherzhaft gmeint?


    Grüssle Henner :P

    Plastikman

    Jo - da habe ich auf meine alten Tage noch was gezeigt bekommen :thumbup::thumbup::thumbup:

    Ich hab mir nun als weiteres Schmankerl die "EX" als DoLP gegönnt, welches das neueste (?) Machwerk sein könnte:



    nicht ganz so spooky, nicht ganz so deep, nicht ganz so minimal und nicht ganz so Underground wie die "consumed", aber letztere werde ich wohl meist in stillen Momenten für mich alleine hören - die Ex kann man auch mal gut in Gesellschaft präsentieren. Feine Scheibe mit tollem Soundesign und perfektem Vinyl und sehr gutem Klang...


    Grüssle Henner