Posts by defektzero

    Nun denn, vielleicht nutzen ja trotzdem die in meinem Post hinterlegten Links zu den genannten Künstlern (und damit auch Links zu deren Tonträgern ;) ) im Sinne des Threads.

    Klar - du kannst natürlich schreiben, was du willst. Sobald ich Zeit finde, werde ich auch in deine Empfehlungen reinhören, also in das, was ich noch nicht kenne...


    Aber der Hase läuft hier grundsätzlich dahin, wo er will ;)

    Hallo Thomas,


    Willkommen im Forum der AAA und hier im elektrischen Faden!


    Es freut mich zu hören, daß dieser Faden auch außerhalb des Forums Leser gefunden hat...


    Häufig werden hier eher konkrete Tonträger vorgestellt und ein bisserl was dazu geschrieben. Welcher Stil, wie isses klanglich , wie arrangiert, fallweise Qualität des Vinyls usw.


    ...und wenn du einen Künstler Persönlich kennst, kannst du natürlich ein bisserl was zu ihm schreiben, wenn du magst.


    Egal wie - viel Spass jedenfalls weiterhin!


    Grüssle Henner

    PeakTech 3705

    Aha - ein 40 Euro Schätzeisen... Sorry, aber damit wird es nix! Diese Dinger vergleichen, in welcher Zeit ein idealer Kondensator auf eine gewisse Spannung abgefallen wäre und zeigen den dazugehörigen Kapazitätswert an.

    Kommt der gemessene C diesem Ideal nahe, sind die Meßwerte gut - wenn es alte Teile sind, sind die Meßwerte meist Mist!


    Hier: Mit der richtigen Methode die Kapazität eines Kondensators zuverlässig messen (vogel.de)


    ...isses ganz gut umrissen.


    Hier: IMF ALS 40 II - Seite 5 - Verstärker, Lautsprecher, Zubehör - Analogue Audio Association (analog-forum.de)


    ...gab es in meinem ALS-Faden mal ne Diskussion zum Thema.

    Auch im Standard hörst Du kraße Unterschiede.

    Eben das war meine Befürchtung ;) Es handelt sich ja eigentlich um einen LS, der ziemlich beliebt ist, weil er von Haus aus ziemlich gut klingt. Mit Bi-amping kann man eine Verrutschte Abstimmung natürlich prima kaschieren - entscheidend ist eher, ob eine Abstimmung im gebrückten Betrieb eine klare Verbesserung darstellt. Das ist natürlich möglich aber gar nicht sooo einfach...

    Ich habe dafür ein Messgerät, extra für Kondensatoren.

    Und mit welcher Meßmethode arbeitet das? (Bzw. wie heißt das Teil?)


    Ich habe ein LCR-Meter und das produziert grade bei ollen Elkos nur untaugliche Meßwerte.


    Wie tönen die LS, wenn sie nicht im Bi-Amping laufen? Bleibt eine funktionierende Abstimmung mit den neuen Bauteilen erhalten?


    Wie wurden die neuen C´s ausgewählt?


    Ich hoffe, das waren nicht zu viele Fragen auf einemal, aber ich richte ja auch öfters mal olle Kisten her und es interessiert mich halt, wie andere mit den Stolperfallen umgehen, die mir so aufgefallen sind...

    An die Herren (momentan eher einer), die hier meinen nochmal das allerletzte Wort haben zu müssen:


    Stellt nun bitte das Gespamme zum Thema Mehrkanalgedöns ein. Hier wird jetzt nix mehr "gegönnt" oder sonstwie gezankt - hier darf jetzt mal zu dem Thema geschwiegen werden, denn dafür ist ja nun der andere Faden da.


    Alle weiteren EInlassungen dieser Art in diesem Faden fassen wir daher als Störung des Forenfriedens auf!


    Für die Moderation


    Grüssle Henner

    So ihr Lieben - ich habe mal die digitale Raumklangdiskussion hierher:


    Digitaler Raumklang - Digitales - Analogue Audio Association (analog-forum.de)


    ausgelagert. Sie ist off-topic in diesem Fred, gehört mit diesem Gebaren sicher nicht in den Newbie-bereich und genaugenommen paßt sie nicht wirklich zu diesem Forum.


    Wer mag kann also dort weiter über Mehrkanalsysteme diskutieren. Hier geht es ab sofort nur noch weiter über die Räumlichkeit eines normalen Stereosetups, wie es der TE ja sicherlich auch betreiben möchte...

    Richtige Ortung der Klänge bzw. der Instrumente im Raum beginnt erst bei Quadro oder neuerem Surround mit SACD oder manchen BluRays.

    Das ist schlicht nicht so - ich hoffe, daß du die Erfahrung bald machst.


    Auch die Theorie gibt dies übrigens her - da gibt es nix wegzudiskutieren. Ich mußte mich allerdings auch über ein Jahrzehnt intensiv mit "Kaufhaus-HiFi" beschäftigen, bis ich richtig gutes räumliches Stereo zu hören bekam...

    Drei sympathische Typen...


    evtl. findet das ja noch einer amüsant...


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Signal Aout 42

    Die hab ich auch erst spät entdeckt und zwar mit dieser Scheibe 2007


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    ...haben wir dafür aber hart gefeiert das Ding. Hab das Projekt leider in den 90ern nicht zu Ohren bekommen DKP - das kann passieren.

    einen zu mainstreamingen Musikgeschmack zu haben.

    Es mag am Musikgeschmack liegen, daß wir da unterschiedliche Erfahrungen gemacht haben - tatsächlich habe ich dort bestellt: Tricky, Björk, Black Keys - ist jetzt für mich kein Underground.

    Ansonsten höre ich auch von meinem örtlichen Händler: geht … geht nicht … dauert … dauert doch nicht … schon lange angekündigt … kommt jetzt … kommt jetzt doch nicht …

    Das habe ich von meinem lokalen Händler auch zu hören bekommen. Tatsächlich habe ich dann in dem Laden mal 2-3 Tage ausgeholfen, weil ich Zeit und Lust darauf hatte und dort ein Engpass herrschte.

    Dabei habe ich mitbekommen, daß der Besagte Herr immer, wenn Bestellungen nicht ankamen, diese schlicht nicht bestellt hatte - weil er es verzettelt hatte, oder weil er auf eine lukrativere Einkaufsmöglichkeit wartete...


    Wie gesagt - ich kaufe dort seitdem nix mehr.

    Deren Angaben sind oft fehlerhaft, weiß eigentlich jeder Plattenhändler.

    Erstaunlich, da habe ich entgegengesetzte Erfahrungen. Ich kenne einen CD & Schallplattenhändler und dessen Verfahren bei den Großhändlern einzukaufen. Ich war oft dabei, wenn die Bestellung getätigt wurde und die besagten Tonträger kamen dann auch fast ausnahmslos pünktlich an. Lediglich wenn besagter Händler selbst Durcheinander gestiftet hatte oder meine Bestellung verzettelt gab es Verspätungen und Ausreden, Ausreden und abermals Ausreden! Da kaufe ich übrigens auch schon lange nix mehr...

    Hat aber nichts speziell mit JPC zu tun :(

    Leider doch! Speziell bei JPC mußte ich dieses Jonglieren mit angeblich bald lieferbaren Scheiben, die dann nach der Bestellung doch nicht verfügbar waren, feststellen. Ein Stammhändler, bei dem ich regelmäßig Genremusik einkaufe ist Deejay Dead in Winterberg und da habe ich dieses Gebaren bei den Zahlreichen Bestellungen dort noch nie gehabt.

    Selbst bei den "Random-Käufen" bei beliebigen anderen Händlern aus E-bay kommt so ein Unsinn eigentlich kaum vor.

    Vor Jahren habe ich dies schon in diesem Faden Bemängelt - kann jeder nachlesen. Seit Jahren habe ich dieses Problem nicht mehr, denn ich kaufe woanders.

    Offensichtlich hat man trotz der Kritik hier nix an diesem Verhalten geändert, denn derartige Berichte häufen sich in diesem Faden immer mehr - kann man nix machen...

    Warum denn nicht? Die LS sind von der Substanz her doch gut?


    Keine Risse im Gehäuse und keine Wasserschäden. Nie hat irgend ein Depp versucht, die Chassis schlecht zu refoamen, am besten noch mit den falschen Sicken.


    Ein bisserl Kit und Holzpolitur und die Chassis gescheit mit neuen Sicken ausgestattet und die Membranen neu beschichtet - da sehen die LS doch wieder wohnzimmertauglich aus!?


    Wie sie in welcher Konfiguration spielen bleibt - wie bei allen Vintage-LS - herauszufinden...

    wenn sogar Analog-Forum-Krefeld abgesagt wird?!

    Das kann man allerdings nicht vergleichen. Die Mitgliederversammlung ist das satzungsgemäß wichtigste Organ unseres Vereins und muß vermutlich schon aus vereinsrechtlichen Gründen zumindest angesetzt werden. Sollte sie verlegt werden müssen sind Aufwand und Kosten relativ gering


    Krefeld ist dagegen eine große Veranstaltung "interessehalber" und neben dem Messecharakter eigentlich eine Spassveranstaltung. Hier hängt allerdings ein großer finanzieller und logistischer Aufwand dahinter. Diese Veranstaltung verlegen zu müssen ist eine kleine Katastrophe...

    Die Vinyls von den Mädels sind sehr begehrt

    Ja, bin so beim Rumstöbern im Netz drauf gestossen - man kriegt hier in der Provinz und wenn man nicht mehr raus kommt natürlich nix davon mit, wenn Künstler schon im "Underground" gefeiert werden.


    Beim "Querhören" dachte ich erst, daß sei wieder nur irgend so ein Retrosound, aber die Damen haben das schon richtig fein gemacht. Bis ins Detail recht liebevoll und auch handwerklich ohne Fehl und Tadel. Der Sound kommt bei jeder Wunschlautsärke unter der akustischen Lupe sauber rüber und ist entsprechend gescheit arrangiert.


    Wenn man bedenkt was mancherlei Größen aus der elektronischen Szene teilweise für ein Ohrenleid verursachende Störgeräusche und übersteuertes Gezirpe auf ihre Veröffentlichungen packen - da ist das hier schon sehr erfreulich... ...und obendrein noch schnuffig ;)

    Moin!


    Hab mich mal umgeschaut, was die Jugend so hört und das hier gefunden:



    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    ...erworben habe ich eine CD, die man mit 4 Titeln am ehesten als EP bezeichnen könnte und sie trägt den Titel "Don´t Run From The Fire".


    Der Sound ist gut arrangiert - klingt echt OK, ist ein bisserl retro aber schön gemacht und es groooovt. Es ist halt kein intellektuelles Gefrickel, sondern gradlinig und tanzbar - mir gefällt´s jedenfalls ;)