Posts by klimmi

    Ich habe mein Adikt mit 110pf angeschlossen. Plus Kabelkapazität wohl knapp 200pf.

    Die 200pf des TEs erscheinen mir deshalb zu hoch, weil ja noch die Verbindung zur Phonovorstufe addiert werden muss.


    Gruß Michael

    Mein immer noch vorhandener Linn mit RB200 Tonarm hat rund 400 DM gekostet . Wobeider Acos Tonarm schon ein hochwertiges Teil ist . Das Laufwerk hat nur allein Herkules Board bekommen. - Der Majka bietet weniger kostet aber das zigfache . Für Linn ein Marketing Rendite

    Bomber

    Hat Linn einen neuen teuren Plattenspieler?:););)

    Duck und weg.


    Gruß Michael

    Leute, lasst doch die Grundsatzdiskussionen. Es geht doch hier nicht darum, um der LP12 gut ist oder nicht, sondern um ein Problem des Threaderstellers. Konzentrieren wir uns doch darauf.


    Grüße Michael

    Jein. Er muss sorgfältig eingestellt werden. Wenn er sorgfältig eingestellt ist, dann ist die Aufstellung seit Trampolin völlig unproblematisch.

    Falsche Wortwahl. Ich meinte eingestellt.


    Gruß Michael

    Also bei mir spielt das Adikt in einem Linn Akito im Bass nicht zurückhaltend. Ganz im Gegenteil. Aber jeder hört etwas anderes.

    Ich habe zwar keinen LP 12. Was ich aber weiß: Er möchte sorgfältig aufgestellt werden. Und wenn man Papierschnipsel dafür benötigt, habe ich meine Zweifel.
    ( Bitte nicht die alte Linnstory mit den Papierschnipseln hier wieder aufwärmen.)


    Gruß


    Michael

    Du könntest natürlich auch den LK1 durch einen Kairn Pro ersetzen, dir eine oder zwei weitere LK 100 mit Aktivkarten kaufen und die Keilidhs aktivieren, Oder dir Ninkas kaufen. Wandnahe Aufstellung kein Problem. Finanzielle Investition, da Gebrauchtkauf, im Rahmen und Musikgenuss garantiert, So hatte ich’s vor einiger anzeigt gemacht.


    Gruß Michael

    Ich lese die Ausgabe online. Obwohl ich keine Bandmaschine besitze, habe ich die entsprechenden Beiträge gerne gelesen. Zumal ich als Schüler den oder die (?) Grundig TK 147 besaß.

    Einen kleinen Fehler gibt es bei der Preisangabe der Bill Evans Platte: Für den angegebenen Preis von 23 Euro gibt es sie nicht. Es sind als 30 Euro anzulegen.

    Aber ansonsten hat mir das Heft sehr gut gefallen.


    Grüße Michael

    Werde ich ausprobieren. Ich denke aber, das gilt nur für das mitgelieferte Waschmittel. Wenn das aufgebraucht ist, werde ich wieder zu Aqua dest plus Alkohol zurückkehren, da ich davon noch einen größeren Vorrat habe. Könnte mir vorstellen, dass es dann keine Schlieren mehr gibt.


    Gruß Michael

    Hallo,

    ich würde die Brühe nicht allzulange im Gerät lassen. Der Schmutz setzt sich ab und verstopft die Leitung. Dest. Wasser nachschütten und spülen sollte auch gemacht werden. Nicht nur bei der einfachen Maschine , sondern generell.

    Genauso werde ich es machen. Aber nicht nach den ersten drei Platten.


    Gruß Michael

    Knostifiziert habe ich viele Jahre. Mich hat immer gestört, das die Dreckbrühe quer über die Platte lief und ich hinterher immer mit einem Microfasertuch nacharbeiten musste. Dauerte halt seine Zeit. Jetzt wollte ich mir das Leben jetzt etwas bequemer machen. Aber das ist ja das Schöne an unserem Hobby, dass es für jede Vorliebe das Passende gibt.


    Liebe Grüße


    Michael

    Ich habe sie noch nicht leeren müssen. Da sie aber deutlich kompakter als andere Flächensauger ist, stellt es aber kein Problem dar, sie zum Leeren schräg über die Küchenspüle zu drehen. Und allzu häufig ist das wohl auch nicht nötig.
    Leise ist sie nicht. Aber da fehlt mir der Vergleich mit anderen Produkten, aber in meinen Ohren noch akzeptabel. Bei dem Preis muss man halt Kompromisse eingehen.

    In einem extra Thread wurde das Teil ausführlich beschrieben und diese Punkte als hinnehmbar dargestellt. Und so sehe ich das für mich auch.


    Gruß Michael