Beiträge von jokeramik

    Befindet sich ein Leiter in einem sich ändernden Magnetfeld wird darin eine Spannung induziert. Dabei ist es egal aus welchem Material der Leiter ist.

    VG

    jokeramik

    Hallo,


    warum eigentlich die Anschaffung eventuell teurer Digitaltechnik zum messen, wenn man einen Computer hat? Eventuell nur eine Soundkarte und ein Messprogramm, fertig.


    Viele Grüße
    Martin

    Eine Soundkarte unterliegt u.U. je nach Ausführung mehr oder minder technischen Limitierungen. Das fängt beim Eingangswiderstand an und setzt sich aiuch in anderen technischen Spezifikationen fort.

    VG

    jokeramik

    Tja Calvin,

    da konntest Du mich nicht wirklich verstehen. :-)) Soll ja vorkommen.:-)))


    Für mich unverständlich ist der Widerspruch zwischen analogem Anspruch an die Wiedergabe und möglichst viel Investition in analoge Geräte unterschiedlichen Alters auf der einen Seite und dann sparen und Digitalitis mit 8-bit bei Messgeräten.


    Ob jetzt OWON ein Märchenonkel ist oder nicht ist mir egal.

    Ich wies auf ein Ausstattungsdetail hin und sprach weder eine Kaufempfehlung noch etwas anderes aus.


    Wenn ich mir so die die Beispielbilder der treppenartigen Kurvenverläufe ansehe bei dem von Dir erwähnten Siglent, weiß ich nicht wo da so der Vorteil liegen soll. Vielleicht ist es Dir möglich das näher auszuführen?:-)))


    Und ja ich verspüre kein Problem wenn Du Dir ein Siglent anschaffst. :-)))

    ich jedenfalls nicht.


    VG und einen netten Tag:-)))

    jokeramik

    Nanu,


    hattest Du Dich weiter oben nicht gegen solche günstigen Oszis aus China ausgesprochen?

    Das ist wohl war. Ich habe ja auch nicht geschrieben das so etwas zu kaufen ist. Ich wies auf das Ausstattungsmerkmal 12 bit Wandler hin. Nicht mehr und nicht weniger. Bitte korrekt lesen und wahrnehmen..-)))

    VG

    joke

    Soweit wie ich das sehen kann ist das für Schulen, Unis und Ausbildungsbetriebe. Erkennbar an dem Kürzel EDU. Aus meiner Sicht ist das hier https://www.meilhaus.de/dsox1202.htm das freiverkäufliche Teil. Ich besitze den Vorgänger DSOX 1102G. Da stört mich der eingebaute Ventilator, deshalb nutze ich das Teil fast nie. Da wäre drauf zu achten finde ich.

    Von Rhode & Schwarz gibt es ein Digitaloszi ohne Lüfter.


    Als sehr guten Generator empfehle ich Dir den Minirator Pro von NTi-Audio.


    VG

    jokeramik

    Früher hatte ich mir mal ein eigenes Privatlabor gegönnt (nicht für Audio)

    Das war teuer.


    Heute bekommt man brauchbare Messgeräte für kleines Geld. Siehe meine Beispiele von weiter oben.

    Viel Spass mit dem Hantekzeug. Kommt mir nicht wieder in die Bude. Nach 1 Tag wieder zurückgeschickt den Schrott. Das können die Chinesen gerne behalten und sich damit zudecken. Ich liebe meine analogen Hameg-Geräte (Oszilloskope, Multimeter, Generatoren usw.).:-)) und natürlich meine N t-Geräte...:-)) sowie die von Statron und Gossen-Metrawatt und und ...Ich bin halt zu arm um billig zu kaufen.:-)))) stehe dazu!:-)))

    VG

    jokeramik

    Schick mal ein Bild von den "Aufgeblähten"...

    Wie alt ist die Endstufe?

    Du misst pulsierende Gleichspannung nach einer Gleichrichtung, so dass die Spitzen höher sein könnten. Wäre mit einem Oszilloskop noch besser zu beurteilen.

    U.U. ist die Netzspannung deutlich höher. Siehe hier:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    VG

    jokeramik

    Wer ist man???

    Sehe ich grundsätzlich anders. Jeder wie er denkt und will. Welche Geräte benutzt Du?


    VG

    jokeramik

    Meine Traumkombi war ein CDX2 mit LINN Kairn und LINN Klout an einer Dynaudio Crafft.

    Naim geht auch. Dazu ist jedoch mindestens eine NAP 250 notwendig. Eine C5 benötigt Leistung und Strom bis zum Abwinken. Lt. Dynaudio damals konnte die C5 1 kW unverzerrte Leistung verarbeiten. Deswegen haben die Jungs auch den Arbiter bauen lassen.

    VG

    jokeramik

    Naja, ich würde immer ein ordentliches analoges Hameg oder Tektronix diesen digtalen Minimalauflösern mit 8 bit A/D Wandlung vorziehen. Hier im Forum regt Ihr Euch über digitalen Kram auf der 16 bit auflöst, aber beim Messen macht Ihr noch mehr Kompromisse, nur weil es billig zu haben ist.

    Ist ja nicht wirklich zu fassen.:-))) Doppelmoral wird sowas genannt....:-))) Werde ich jetzt gesperrt???:-)))

    Um wirklich Aussagen über Klirrfaktor etc. treffen zu können benötigst Du als erstes einen sehr klirrarmen Oszillator. Und der sollte deutlich besser sein als das Signal was Du beurteilen möchtest.

    Zur Audiobeurteilung würde ich mir dann noch einen Audioanalyser zulegen. Da gab es schon eine Thread hier im Forum dazu.

    VG

    jokeramik

    Also allein mit der C5 ist es ja nicht getan. Auch von der Verstärkerseite her wird da etwas fällig, so wie ich Deine Aussagen verstanden habe. Als Kabel würd ich das OCOS favorisieren.

    VG

    jokeramik

    Extrem verstärkerkritisch. Unter Linn Klout oder RG 10 ist es echt ätzend.

    VG

    jokeramik