Posts by the_det

    Moin,


    meiner Meinung nach ist die Innenverkabelung einer der wenigen Bereiche, die kein Voodoo sind. Ich habe zwei Arme neu verkabeln lassen (jeweils durchgehende Verkabelung von Headshell zu Cinch-Steckern), einmal vom Mario Grözinger und einmal von Heiko Wingender. Benutz' mal die Suchfunktion, da findest Du zu beiden was. Heiko war damals ein bisschen teurer, lieferte allerdings viel schneller. Beide bieten Top-Qualität an. Wenn Du pimpen willst, ist das vielleicht ein Ansatzpunkt.


    Grüße
    Det

    Moin,


    ja, technisch funktioniert es und klingt dabei sogar recht gut. Mein Glider spielt an einem 9cc Evolution-Arm und ich bin sehr zufrieden. Ob ein Upgrade von 9cc auf Evolution einen Fortschritt darstellt, glaube ich nicht unbedingt. Dafür sind beide Arme sich zu ähnlich. Allerdings kann man ja bei Audiotrade für einen relativ überschaubaren Kurs upgraden.


    Grüße
    Det


    Edit: d für t getauscht

    Moin,

    was den etwaigen Unterschied von Armen 9cc (Evolution) zu 9cc/5P angeht - da ist wohl keiner


    das wohl nicht, aber es gibt einen Unterschied zwischen 9cc und 9cc Evolution. Der Evolution hat ein anderes Tonarmrohr incl. Headshell und noch eine etwas geringere effektive Masse von 8g. Ich betreibe ein Glider S im 9cc Evolution und finde das sehr gut.


    Grüße
    Det

    Hallo,


    ich habe mal zwei Jelco-Klone besessen (Phonotools und irgendwas anderes). Die hatten nur ein Horizontallager. Und das war auch als Spitze in Kugellager ausgeführt. Die Anordnung der Lager kann man z.B. hiererahnen.
    Lagerspiel im Horizontallager hatte ein Arm nach Lagerschaden. Sonst waren beide absolut spielfrei.


    Grüße
    Det


    Edit: Nachsatz

    Moin,


    irgendwann habe ich mir auch das Align-It-Teil geleistet. Ja, es ist komfortabel und die Justage geht schneller als mit z.B. Schön. Die Geometrie ist allerdings die gleiche, sodass man auch Schön nehmen kann. Der Komfort ist teuer bezahlt, denn wenn man nicht ständig Tonabnehmer wechselt, braucht man das Align-It-Dingens m.E. nicht. Weiterer Weiterer Nachteil: Fremdtonarme kann man damit nicht einstellen.


    Grüße
    Det

    Moin,



    Checkpoint Charlie - Feuer und Flamme: Streichholzbriefchen auf Cover aufgeklebt. Nicht besonders originell und nervt, wenn man die Platte nicht in Schutzhülle hat <img src=" height="23" srcset="http://www.analog-forum.de/wbboard/cms/images/smilies/emojione/1f62e@2x.png 2x">
    330572318563.jpg



    Grüße
    Det

    Also, ich weiß, dass alle Federn diese Einstellscheiben haben. Sonst bekommt man das Subchassis nämlich nicht richtig zum Schwingen. Und ich glaube, dass 1. alle Federn die gleiche Länge haben und 2. alle Gewindenstangen gleich lang sind (aber diese Angaben sind ohne Gewähr 8) )


    Grüße
    Det

    Moin,


    vor längerer Zeit habe ich mit einem dämpfbaren Jelco-Arm (oder war's ein Jelco-Klon?) experimentiert. Seinerzeit hatte ich ein Ortofon Rondo Red, das ich nie zu meiner Zufriedenheit mit dem Arm verheiraten konnte.
    Auf einem Thorens TD 160 war das Ganze eher behäbig und wenig dynamisch. Nach Befüllen der Dämpfungsvorrichtung wurde es nicht besser. Im Gegenteil, ich habe das Öl schnell wieder entfernt. Das sieht sicher mit anderen Laufwerks-/Abnehmer-Kombinationen ganz anders aus. Welche(n) Abnehmer willst Du denn montieren?
    Da die Maßnahme ja reversibel ist, probier's doch einfach aus 8)


    Grüße
    Det


    PS: Was ist denn der SA750AD für einer? Ich finde nur den SA750D und E

    nö - ein lager hat eigentlich immer spiel, die frage ist nur wieviel? es gibt natürlich schon spielfrei vorgespannte lager, aber ich denke nicht, daß dies der beim tonarm geforderten leichtgängigkeit entgegen kommt.


    Ja, das mag sein. Der Fall, von dem ich spreche, hatte so deutliches Spiel (> 1mm), dass da von einem Defekt ausgegangen werden musste.
    Wieviel Spiel hat denn eigentlich Flus Tonarm?


    Grüße
    Det

    Hallo Flu,


    die Horizontallager solltest Du einstellen können, wenn Du die Schrauben links und rechts am Lagerblock löst. Allerdings kenne ich den Arm nicht und kann auf keinem Bild erkennen, was für ein Werkzeug Du brauchst. Wie man das Vertikallager einstellt, weiß ich nicht.
    Hast Du schon mal ein Tonarmlager eingestellt? Meinst Du, dass das bei dem Arm nötig ist?


    Grüße
    Det