Posts by volkmar II

    Danke Jürgen, ich weiß ja du bist da noch weit selbstloser :saint:


    Micha, ich hätte unsere 45er Dire Straits vielleicht doch behalten sollen, wären ein guter Einstand gewesen 8)

    Ein bisschen bereue ich jetzt den verkauf, ich hätte sie einlagern und später wenn die leute dannach lechzen Sealed für ein kleines Vermögen verkaufen sollen ;(


    gruß

    volkmar

    Micha, du spinnst :P aber ich werd heut nacht im halbschlaf mal drüber nachdenken, knapp 10 mille könnt ich auf die schnelle schon locker machen.



    Kann Dein Dreher immer noch keine 45er? :/

    Was heißt da nicht kann, das ist absicht, hab keine lust meine superraren Abtaster vorzeitig in Ruhestand zu schicken, ausserdem kenne ich die schnellen 45er noch von früher, irgendwie viel zu nervöses Klangbild bei allerdings dramatisch gesteigerter Dynamik, mal schaun.


    gruß

    volkmar



    ps..ausserdem hab ich mir ja erst kürzlich ziemlich aufwändig einen 2-fach umschalter für meine beiden Laufwerke gebaut, wo sollte ich denn bitte den möglichen dritten Arm andocken?

    Irgendwie über die Vorstufe geht nicht, alles schon probiert, entweder klanglich alles oder gar nix, der zentrale und wichtigste Punkt der Anlage ist die Quelle, der Ursprung, was da an Qualität verschenkt wird, und wenn es noch so winzigkeiten sind holst du nie mehr rein.

    Also ich liebe ja Audiophile Pressungen, klanglicherseits, mit diesen One steps hab ich mich allerdings fast noch gar nicht befasst (die Abraxas hatte ich mal im Auge) vielleicht besser so bei den irren Preisen.


    Die ein oder andere schau ich mir jetzt aber doch mal an, nur die 33er ;) danke Dietmar!


    gruß

    volkmar

    Dies ist sowas: "Rock'n'Roll Music" aus den Siebzigern.


    Beatles.jpg

    Und was für Rock´n Roll Rainer:thumbup:




    Etwas gegenteiliges lief bei mir zuletzt als futter für meine Bandmaschine..


    IMG_6565 (2).JPG


    IMG_6234 (2).JPG

    Das rechts abgebildete Album, eine nahezu perfekte Pressung von Promotions Records, ähnlich gut wie die danebenstehende von Patricia Barber, wer sie noch nicht hat oder kennt unbedingt knoten ins Ohr machen.


    gruß

    volkmar

    Hatte ein ähnliches Problem mal bei gefütteten Innenhüllen einer bestimmten Herstellerfirma, war schon damals in den 80/90ern.


    Hab da meine Platten in diese extra angeschafften Schutzhüllen getan, Ergebniss nach einigen Jahren war das ich viele entsorgen musste da wohl durch ausdünstungen die Oberfläche regelrecht angeätzt war, völlig unspielbar, die gingen in den Mülleimer wie alle Schutzhüllen, möchte aber nichts hier posten weil es vielleicht nur vereinzelte Chargen des Herstellers oder Ausnahmen waren, wer es trotzdem gern wissen möchte per PN.


    In einem früheren Thread fiel der Herstellername aber schon mal von mir öffentlich, glaub ich zumindest, jedenfalls gehört sowas schon offengelegt, da gibts sicher viel mistzeug welches zu gefährlich für unsere Schätze wird, das thema wäre übrigens auch mal einen fest angepinnten Thread wert.


    gruß

    volkmar

     

    Eigentlich ist Revolver ein Wahnsinnsteil

    Traumplatte Jürgen :thumbup:


    gruß

    volkmar



    ps..hab das Deutsche Original (Stereo) und die Stereo Version von den 2009er Digital Remasterten Bändern, unfassbar für mich ist der quasi identische Klang, daran sieht man mal wieder das gerade die frühen Pressungen was taugen, wenn nicht sogar besser :)

    Klar vermittelt das Album nur einen winzigen teil ihres schaffens, dieses Ausnahmealbum wird aber (neben Abbey Road) noch lange zeit nach uns als eines der ganz großen Werke in die Musikgeschichte eingehen, das man damit eigentlich schon alles von den Beatles hat was man braucht, da geb ich willi recht.


    gruß

    volkmar

     Angeblich sei schon der DUAL 1219 ausreichend, um die Qualität der Platten der DG voll auszuschöpfen. :saint:

    Das ist absolut richtig, es gibt mit sicherheit anzunehmender wahrscheinlichkeit einige ältere low butge (oder ich sag einfach mal relativ günstige) Dreher welche auch den teuersten, aktuellen Laufwerken auf die Pelle rücken können.


    Aber wie will das einer, der jahrelang keinerlei Erfahrung mit Plattenspielern mehr machte auf die schnelle rausfinden, das können höchsten langjährige Enthusiasten mit schon vielen gemachten hörvergleichen, dann kann man auch wertvolle tipps geben, das ersetzt aber nicht den eigenen Höreindruck.


    gruß

    volkmar

    Hallo Berhold und Tendaberry,


    Nene, es ist eine Schwedische Sonderpressung mit zwei Schneeweißen Schallplatten, aber vielleicht wurden ja auch schwarz eingefärbte vom selben Stamper gepresst, ich schau mal ob ich vielleicht das Verkaufsfoto noch habe.


    Sie war die einzige welche lange zeit alles andere was ich davon hatte topte, bis auf die MFSL und natürlich die später erschienene 2009er von den Digitalen Masterbändern, die konnte ich aber nicht mehr mit ihr vergleichen weil ich sie vor dem MFSL kauf wieder abgab, für etwa 50 Euro.

    Wenn ich sie sehe verlinke ich sie mal hier rein, möglicherweise ist sie auch in Discogs gelistet, und nicht vergessen, eine Klangempfindung ist immer supjektiv, möglich das ich das ganz anders sehe wie wieder jemand anderes.


    gruß

    volkmar

    tztztz..Rainer, wie kannst du dir da so sicher sein?


    Also ich hatte die Deutsche Erstpressung, die genannte Schwedische Sonderausgabe, eine Japan, die 2009er EU Pressung welcher das Digtale Remaster zugrunde lag sowIe die MFSL LP, die besitze ich noch.

    Zum vergleich eine normal Remasterte CD sowie die Japan Erstpressung in der Doppel CD Box, die war für Digitalverhältnisse schon unverschämt gut.


    gruß

    volkmar

    Hallo Berthold,


    Kauf dir die Schwedische Pressung der Weißen Sonderausgabe, und du wirst fast alle anderen Versionen vergessen, ok, die ist natürlich relativ schwer zu finden, mit der hab ich zum ersten mal die ganze faszination was das Album ausmacht gespürt, alternativ wäre eine Ausgabe von den 2009er Digital Remaster oder von MFSL ganz nett, meine Rangfolge.


    gruß

    volkmar

    Zuerst würde ich mir einen Tonabnehmer in der 500,-- bis 700,-- Euro Klasse aussuchen.


    Dann käme ein alter und nicht gehypter Plattenspieler der für sehr kleines Geld zu bekommen ist und das Auge nicht beleidigt, z.B. ein Saba PSP 350 oder etwas ähnlich unterschätztes. So etwas gibt es schon mal für € 50,-- in den Kleinanzeigen.

    50 Euro? bei dem Digitalen Aufgebot?


    Ich weiß ja selber wie unglaublich Musikalisch und Ausdrucksstark selbst einfachste Dreher im vergleich klingen können, aber ein klein wenig mehr könnte man denke ich schon anlegen, eine vergleichbar hohe Auflösung und maximal mögliche Dynamik bekommt man sonst nur schwerlich hin, das genannte butge fürs System wäre denke ich voll ok.


    gruß

    volkmar

    Nicht unbedingt.


    Wenn man die Augen offenhält gibts auch wunderschöne Dreher für kleines Geld, die richtig ins Geld gehende Software dazu ist wieder ne andere sache, es sei denn man begnügt sich mit Flohmarktplatten, sogar die früher für nen Apple und Ei veramschten Japanpressungen ziehen teils unverschämt an :(


    ..und wenn du was haben möchtest was besser klingt als ein Technics 1200/1210 oder sowas kaufst du dir einfach wieder einen Thorens 160 Mk IV oder V, 320 MK II oder III oder einen 2001.


    Viele Grüße

    Bertel

    Au ja, einen schönen TD2001 oder TD3001 in Mahagonie 8) (dann aber geich nen neuen Riemen einplanen, die rutschen oft ab!)


    gruß

    volkmar