Posts by zurkoe

    Nun kommt die musikalische Hörbildung ins Spiel. Jetzt wird es gaaanz schwierig!

    Manche hören feinste Unterschiede und können sie beschreiben, andere hören keine.

    Hallo Jo, das ist wohl richtig.

    Ich selbst muss sagen, dass ich sogar die orginale Version dieses Verstärkers nicht von meinem Harman-Kardon HK1400 unterscheiden konnte. :rolleyes:

    Aber ich bin da auch recht taub. Unterscheide kann ich zwischen Lautsprechern (wow!), Phonopres und Tonabnehmern hören. Das wars dann auch schon.

    Von daher darf der "Kleine" so wie er ist (jetzt auch mit Schutzleiter und RSD Röhren) bei mir bleiben! Er bildet jetzt hier im Büro einen netten anachronistischen Kontrast zur MacPro-"Urne" und dem AMD Threadripper! :D


    Gruss,

    Harald

    Hallo Harald,

    ich verstehe den Fehler eigentlich nicht.


    Habe den Thread jetzt nochmal parallel mit dem Smartphone aufgerufen und auch da sehe ich beide identische Bilder. Wie sieht es jetzt bei Dir aus?

    Hallo Jo, das zweite Bild kann ich jetzt sehen! 👍 Das im ersten Post immer noch nicht.

    Aber für den Endpreis hättest Du auch beim Chinaman direkt was besseres bekommen (ich sag' nur Raphael)


    Da hast Du halt etwas zu tief ins Regal...


    Der Spaß bei Ali ist für mich tatsächlich das Rosinen picken.

    Naja, da Versand und MWST ja proportional steigen, bist Du schnell bei 400 Euro - und dann kennt man immer noch nicht die Qualität der Übertrager.


    Gruss, Harald

    speziell dieses Modell gefällt mir vom Erscheinugsbild im Industrial-Stil her besonders gut :thumbup:

    Jep, der gefällt mir auch noch immer richtig gut! Sticht aus der Masse der üblichen "Holzwangen"-Kandidaten aus Fernost deutlich heraus und macht auch einen qualitativ hochwertigeren Eindruck. Obwohl der trotzdem ziemlich günstig ist.

    Der Netztrafo ist offenbar für 220 Volt ausgelegt (wie üblich bei diesen Amps).

    Wenn man das vermeiden will, muss man sehr genau auf die Beschreibung achten oder nachfragen


    Die Netzspannung bei Dir dürfte deutlich höher sein. Bei mir sind es z.B. 240 Volt

    Ja, das könnte natürlich sein.

    Der Trafo von meinem zweiten (bzw. ersten) China-Amp wird übrigens kaum warm.

    Dieser hier:


    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/112604/

    Wird wahrscheinlich der Netztrafo sein. Diese Verstärker der preisgünstigsten und schon etwas älteren Kategorie eignen sich meiner Meinung nach am besten für technisch versierte Anwender.

    Ja, natürlich der Netztrafo, sorry! :rolleyes:


    Konnte heute mal messen, nach 3h Leerlauf und ~30 Minuten Musik in Zimmerlautstärke betrug die Temperatur des Trafos ~60 Grad.


    Gruss


    Harald

    Hallo Reiner,

    ich habe vor kurzem den Verstärker als Fertiggerät gekauft. Messen etc. kann ich leider nicht, aber wenn es Dir hilft, könnte ich mal Fotos von innen und aussen machen - wollte ihn hier eh mal zeigen.


    Was mir aufgefallen ist, dass der Ausgangstrafo sehr heiss wird. Aber die genaue Temperatur konnte ich noch nicht messen. Wenn ich es schaffe, zeige ich ihn nächste Woche mal unserem Techniker am Institut. Der hat bei meinem ersten China-Amp auch die fehlende Erdung gefunden. :wacko:


    Freut mich, dass sich hier jemand den Verstärker mal genau anschaut. Bin gespannt...


    Gruss


    Harald

    Hi Frank,

    Ich kann das bestätigen! Insbesondere bei vielen Blue Note Scheiben. Und es stört mich extrem. Extrem ist es wenn nahezu ALLE Instrumente inklusive Klavier und Schlagzeug auf einem Kanal liegen. Eigentlich unhörbar. Die Something Else von Cannonball Adderley ist so ein Fall. Aber

    gerade läuft hier die Basra von Pete La Roca, auch in Stereo. Da geht es.


    Gruß, Harald

    Danke Euch!


    ...ui... 8| .sag mir wie`s klingt!

    so n Project Arm sollte ja doch für recht kleine Taler zu besorgen sein! :P


    Der ist sogar als Ersatzteil bei einigen englischen Händlern gelistet. Aber die Verfügbarkeit ist unklar. Ich habe meinem von einem gebrauchten Project Essential I.

    Klangbeschreibungen von Tonarmen finde ich schwierig, da schwer zu vergleichen.

    Was mich nur gewundert hat: der Tonarm hat eine separate Masseführung. Vorne am "Headshell" kommt - neben den vier anderen Kabeln zum Anschluss des Tonabnehmers - ein schwarzes Kabel mit kleiner Öse raus. Die Öse ist zu kleine um bspw. mit den Headshellschrauben befestigt zu werden. Daher habe ich sie mit Hilfe des blauen Kabels mit dem Tonabnehmer verbunden. Es brummt jetzt erstmal nicht, aber ganz korrekt kommt es mir nicht vor.


    LG, Harald

    Hallo,

    der Braun ist nun erstmal fertig! :)

    Ich habe im Fundus noch einen Pro-Ject 8.6U gefunden. Also ein Unipivot-Arm, der ohne zusätzliche Bohrung im Chassis des Braun montiert werden konnte. Auf der Unterseite wurde dann ein Cardas-Stecker angebracht, an dem dann das Tonarmkabel angesteckt werden kann. Also alles reversibel.


    Braun PS-350 #15


    Braun PS-350 #12


    Braun PS-350 #11


    Hier noch ein paar weitere Eindrücke des fertigen Spielers. Montiert ist eine Shure M75 mit Analogis BD Stylus. Mir gefällt das schon sehr gut!


    Braun PS-350 #16


    Braun PS-350 #13


    Braun PS-350 #14


    Viele Grüsse,


    Harald

    Das war "The Sound of Silence". Gehört für mich in die Kategorie von Songs die man nicht besser machen kann. So war es auch hier. Der Sänger David Draiman gab sich schon Mühe, war Anfang auch noch zu ertragen, am Ende bekam ich aber echte Schmerzen beim Zuhören.


    Grüße

    Frank

    Hi Frank,

    schöne Idee für einen Thread! Aber ich muss widersprechen, die Version von Disturbed finde ich ziemlich gut (wenn auch recht pathetisch, das stimmt). Auch Paul Simon hat es wohl gefallen: siehe hier! ;)


    Gruss, Harald

    Hier geht es bei mir weiter! ;)


    Ich habe auch schon einen Tonarm gefunden, der eine "nichtinvasive" Montage ermöglicht. Demnächst mehr...