Posts by peterdaust

    Hallo Andreas,


    habe vorgestern meine bestellte Led Zeppelin II (200 g Classic Records) ausgepackt.


    Umkarton ok, Einschweissfolie ok aber Cover war oben durchgestossen sowie die LP-Hülle war auch defekt. Dies fiel aber erst auf, als ich die Einschweissfolie abgenommen habe.


    Habe ich in dieser Form noch nicht erlebt. Ich gehe mal davon aus, dass dies schon im Plattenwerk passiert ist.


    Umtausch läuft.....


    Gruss


    Peter

    Hallo,


    eben vom "Nikolaus bekommen" .
    Die folgende CD meines schottischen Lieblingsbarden.


    John Martyn: "In Session (BBC-Recordings 1973-78)" (Island, Sep. 2006)




    Die Aufnahmequalität soll sehr gut sein.... Bin mal gespannt.


    Weiss jemand von Euch, ob es diese Aufnahme bereits auf Vinyl gibt?


    Hallo Holger,


    ...wenn Du Glück hast, liegt der Trans Europa Express ein hübsches Poster bei.


    Tolle Platten.


    Gruss


    Peter

    Quote

    Original von dickesohr
    Ich hab´ mir gestern die hier gegönnt:




    Hallo Jörg,


    das würde mich auch mal interessieren zumal diese MFSL mit über 80,- € nicht ganz billig ist.


    Gruss


    Peter

    Quote

    Original von InSch
    Der Decca Link ist www.sxl-lp.com.


    Gruß


    Insch


    Hallo Zusammen,


    gutes Thema. Suche zur Zeit vergleichbare Seiten für die folgenden Labels:


    -Impulse
    -Verve
    -Island
    -CBS


    Von Amiga habe ich schon etwas gefunden. Hier die URL:


    Amiga


    Also, falls mir jemand einen oder mehre Tips geben könnte sage ich ich schon mal Danke.


    Gruss


    Peter

    Quote

    Original von Kalll
    Hallo Cloude,


    kann Dir aus eigener Erfahrung nur zur Hannl-Maschine raten. In den Maschinchen ist 'ne Menge Mechanik und auch Elektronik. Günter Hannl versteht sein Handwerk. Darauf kannst Du dich verlassen. Außerdem ist er ein ganz Netter !!!


    Gruß
    Kalll (Klaus) :]



    .... kann ich - als Micro-Besitzer - nur bestätigen. Dazu kommt, dass GH eine Menge Erfahrung mit Kärcher-Geräten und Reinigugnsflüssigkeiten hat. Dies ist nicht zu unterschätzen. Übrigens mit der der von ihm angebotenen Reinigungsflüssigkeit X2000 bin ich mehr als zufrieden.


    Gruss


    Peter


    Hallo Heiner,


    vielen Dank für Deinen Tip. Hatte die beiden Bücher die Tage bei Wolle1 gesehen, der Deinen Tip auch gelesen hatte.


    Bin total begeistert. Die Bücher sind wirklich toll.
    Da tropft ja einem das ganze Gebiss......


    Gruss


    Peter

    Quote

    Original von DeusEx
    hmm…ich habe es momentan mit 47 kOhm abgeschlossen - geht ab wie sau und ist auch nicht scharf oder nervend. Liegt evtl. an dem Hochtonfilterzeuchs von der Klyne…


    Deus


    Hallo Zusammen,


    fahre das LP - nach Rücksprache mit dem Vertrieb von Benz - mit 23,5 kOHM (Acoustic-Signature Final Tool + Stogi Reference). Dies entspricht in etwa dem Wert des Lukaschek PP1 (22 kOHM). Neben dem obligatorischen Mäuseklavier besteht nämlich bei dem Trigon Advance zusätzlich noch die Möglichkeit über diese zusätzlichen Widerstände (werden einfach im Gerät gesteckt) andere Abschlusswerte hinzubekommen.


    Habe meinen Trigon Advance auf 47kOHM eingestellt und von meinem Händler über Trigon einen entsprechen Widerstand bekommen, der diesen Wert halbiert.


    Bin bisher mehr als zufrieden, da man mir damals sagte, dass ich das LP ruhig sehr hochohmig fahren kann. Dies kann ich nur bestätigen.


    Gruss


    Peter

    Quote

    Original von Klaatu
    Das stand hier auch schon in einen anderen Thread, dass die Nautilus Halfspeed (Joan Baez - Diamonds & rust) unschlagbar sein soll, was den klanglichen Aspekt anbelangt, leider kostet eine solche an die 200 Euro!


    Hallo Klaatu,


    letzte Woche haben wir bei einem Besuch von Jürgen Heiliger genau diese Platte in allen Varianten gehört und verglichen.


    Die mit Abstand beste Version ist die Nautilus.


    Gruss


    Peter

    Quote

    Original von Shorty
    also wenn Kuzma, dann den Stogi-Reference.


    Der Unterschied zum normalen Stogi ist gewaltig. Also Finger weg vom normalen Stogi.


    Mir fehlt jeglicher Vergleich im Hochpreissegmetn zu anderen Armen. Auf meinem Acoustic-Signature Impact kommt der Reference gigantisch. Obs wirklich noch deutlich besser geht........keine Ahnung. Bei mir fehlt zumindest nichts........es gibt keinen Grund noch mehr Kohle in nen Arm zu investieren.


    Hallo Shorty,
    Hallo Ralf,


    ... das ist auch meine Einschätzung. Die damalige Empfehlung(en) von Herrn Frohnhöfer von AS hatte ich auch befolgt. Sie hatten sich ja auch beim Hörtest bestätigt. Wenn es preislich hinhaut würden ich auf jeden Fall den Referenz bevorzugen.


    Gruss


    Peter


    Hallo Ralf,


    habe Dir eine seperate email geschickt.


    Ruf doch morgen einfach mal an. Würde mich sehr drüber freuen.


    Gruss


    Peter


    Hallo Balazs,


    nun, die Kombi habe ich vor rund 4 Jahren gekauft und ursprünglich mit meinem damaligen Shure V15 bestückt. Als PV benutzte ich den Trigon Advance den ich auch heute noch einsetze. Inzwischen habe ich das Shure V15 durch ein Benz LP ersetzt. Den Trigon habe ich mit einem entsprechen Widerstand modifiziert.


    Bin mit der jetzigen Kombi sehr zufrieden.


    Dies als Vorgeschichte. Nun zu Deiner eigentlichen Frage bezüglich der Unterschiede (Stogi - Stogi Referenz).


    Hier meine Einschätzung:


    1.) Musik kommt räumlicher
    2.) mehr Details (konturenschärfer)
    3.) besserer Bassbereich
    4.) sehr gute Azimuth-Einstellmöglichkeit


    Probeweise hatte ich für rund 3 Wochen ein eingespieltes Denon 103 am Arm. Das System kam mit dem Arm auch sehr gut klar (oder halt andersherum).


    Weitere Systeme habe ich bisher noch nicht ausprobiert.


    Was ich demnächst noch einmal versuchen möchte, ist die Teststellung eines Lukaschek PP1 PV. Ich denke da könnte man eventuell noch etwas rausholen.


    Gruss


    Peter


    Hallo Ralf,


    nun, im direkten vergleich zu den anderen von Dir genannten Armen kann ich Dir leider nicht weiterhelfen.


    Was ich Dir anbieten könnte, wäre ein Besuch bei mir um Dir den Arm mal anzuschauen / bzw. anzuhören.


    Gruss nach Kölle


    Peter

    Hallo Ralf,


    fahre mein Masselaufwerk (Acoustic Signature Final Tool) auch mit einem Kuzma-Arm.


    Allerdings fahre ich den grossen Kuzma-Arm (Stogi Referenz). Ich habe damals beide Kuzma-Arme (Stogi - Stogi Refernz) im Vergleich hören können.


    Habe mich letztendlich für den Stogi Referenz entschieden weil eine deutlichere Verbesserung hörbar war.


    Ich bin super zufrieden und würde Dir empfehlen, Dich mal mit dem Teil näher zu beschäftigen.


    Von der Bohrung her dürfte das auch kein Problem sein, da meines Wissens nach die Kuzmas der Linn-Bohrung entsprechen. Das müsste von Räke wohl lieferbar sein.


    Gebraucht dürfte der Arm für 1.000,- -1.200,- € zu bekommen sein.


    Gruss


    Peter


    http://www.kuzma.si/stogirefang.htm

    Hallo Rudi,


    Glückwunsch zu Deiner Neuanschaffung.


    Habe seit ca. 4 Monaten eine Micro und muss sagen, dass es auch für mich die beste Anschaffung der letzten Jahre gewesen ist.


    Plattenwaschen macht echt spass. Was da so alles aus den Rillen kommt, dass ist einfach manchmal unglaublich.


    Viel Spass damit.


    Gruss


    Peter