Posts by Deff

    Hallo Erik,

    das habe ich schon alles so verstanden gehabt! Es aber nur auf den Adapter zu schieben, davor warne ich, da zu vorschnell. Selbst die astreien Wiedergabe alter Bändern ist nur Bestätigung einer Teilfunktion des TBG, sagt nichts über die Funktion des Aufnahmezweiges. Da aber offensichtlich beide Stereospuren/-kanäle gleichermassen betroffen sind, wäre dort ein Defekt auch eher ungewiss. Eine häufige Fehlerquelle ist bei alten TBGs, die auch lange Zeit ungenutzt standen, ein korrodierter Aufnahme-/Wiedergabeumschalter, die man dann zerlegen, reinigen, einsprühen und wieder zusammenbauen muss. Solltest Du also ggf. checken!

    Hallo Erik,

    ich schlage vor, um einen Defekt im TBG auszuschliessen, tätigst Du mal zum Test eine Stereoaufnahme von einem UKW-Radiosender, insofern ein solches Gerät mit DIN-Anschluß zur Verfügung steht. Denkbar wäre auch ein Überspielvorgang von einem anderen TBG, das auch ein Kassettenrecorder mit gleichfalls DIN-Buchse sein kann.

    Die schlechte Wiedergabe erfolgt über welches Gerät, direkt vom TBG oder über einen angeschlossenen Verstärker/Receiver?

    Gruß

    Ingo

    Ich hatte schon einen Kombikopf mit Windungsschluß in einer Spur, da kam dieser Fehler zustande!

    Fremdband abspielen, wäre wichtiger Hinweis. Signalverfolgung im Gerät wäre sehr hilfreich, da ja ein Kanal funktioniert und damit der Pegelvergleich an identischen Schaltungspunkten möglich.

    Bertel

    Wenn es so wäre wie Du schriebst, würde ich nicht anmerken, keinen Käufer von 2SK170 zu kennen, um mit ihm in den Erfahrungsaustausch und von Faketypen zu treten.

    Meine SKs sollte sämtliche von Reichelt stammen, weil die Zeiten, wo ich Symasyms aufgebaut habe, schon paar Jährchen her sind und die EVPs da noch moderat daherkamen. Bezweifle auch, dass Aliexpress da schon existierte.

    Mit dem geschilderten Fall bei Ebay kann ich nichts anfangen, da ich Vergleichbares nicht erleben mußte. Dafür gibt es aber dt. Shops bei Ebay (schuro), die können einfach nicht eingestehen, dass sie Fehler beim Konfektionieren der Sendungen machen, d.h. Artikel einfach nicht reintun ins Paket und dann bei der Konsequenz des Käufers, darauf hinzuweisen, diesen einfach blacklisten oder die Shops, die die eigenen Versandbedingungen unterwandern und die VKs als zusätzliche Mage betrachten. Das sind mal die dt. schwarze Schafe in einem Auktionshaus und das auch nur deshalb erwähnt, weil hier der Chinamann an den Pranger gestellt wurde.

    O.k., dann wäre zumindest das Eine geklärt, nämlich das Bernd's Erfahrungen den meinigen entsprechen.

    Allerdings ist es ein Problem, mit Bestellern gefakter 2SK170 zu reden, weil ich kenne keine und komme auch somit nicht an die minderwertigen Exemplare, um diese mal selbst in Augenschein zu nehmen. Einzig auf das Hörensagen habe ich noch nie derart reagiert, dass ich diese Meinung als die meine unüberprüft nahtlos übernehme. Und, die Elnas kannst Du mir gern schicken, als weiteres Beispiel chinesischer Fälscherkunst.

    Chrishu86

    Quatsch! Das sind Fake-News würde Trump sagen! Woher nimmst Du Deine "Weisheiten"? Ich bezweifle, dass sämtliche von den 2SK170-Käufern getätigten überwiegend positiven Verkäuferbewertungen falsch sind und die kommen aus allen Ländern der Welt. Persönliche Erfahrungen lesen sich jedenfalls anders als Deine Aussage. Aber belassen wir es dabei, denn ich werde weiterhin dort kaufen wonach mir der Sinn steht. Perlen vor die Säue schütten, ist nicht mein Ding!

    Bernd

    Lese meinen Kommentar, auf den Du reagiert hast, nochmal und setze ihn in den richtigen Kontext zu dem zuvor Geschriebenen - das war ein sarkastisch angelegter Vergleich auf den Veriß meiner Aliexpress-Empfehlung! Soll heissen, ich bin begeisterter Bauelementekäufer in China und lasse auch grundsätzlich sämtliche meiner Leiterplatten dort produzieren, als auch vollste Zufriedenheit auf ganzer Linie! Mit den Nörglern und Besserwissern habe ich nichts gemein...

    Calvin

    Wenn, dann sind die FETs im Diff.-eingangsverstärker und die Krux hierbei ist, dass der Symasym in diversen Bestückungsvarianten gefertigt wird. Ja, es gibt sogar eine Version von Tessendorf, wo die Endstufen mit IRFP-Typen bestückt sind, aber der Diff.-eingang mit BC546C. Du kannst da gern einen, komplett in FET draus machen.

    Welche Version diesem Fred zugrundeliegt, hat uns der TO bisher nicht offengelegt.

    Also ehrlich, ich habe ein Problem, wenn ich 4 St. zuzgegebenermassen gemachte Fets für 14 EUR zzgl. 4 EUR VK, also insgesamt 18 EUR erwerben soll! Und ja, es ist dasselbe Problem, das ich habe, wenn ich für 104 EUR ein DCA kaufen soll! Mal von der Tatsache abgesehen, wieso man für 4 Transen 4 EUR VK berappen soll, wo 90 Cent üblich sind, zzgl. 50 Cent für die Versandtasche.

    Scharlatane gibt's überall, aber daraus abzuleiten, der Chinamann ist durchweg kriminell und seine Ware grundsätzlich Fakes, klingt doch sehr nach überzogene Unglaubwürdigkeit - Trump läßt grüßen.

    Basteln ist Hobby und soll auch Spaß machen, was aber bei immensen Kosten zu einem Problem wird!

    Das die Aliexpress-Transen allesamt gefakte Typen sind, ist genauso hundertptozentig, wie das der Himmelshop Dir gehört und Du lediglich den Umsatz ankurbeln willst.

    Ist schon irgendwie merkwürdig, wie manche Schreiber meinen, alles was aus China kommt, ist sowieso nicht echt; haben aber selbst nie dort ihren Bauteilebedarf geordert.

    Diejenigen sind mitunter genauso schwarze Schafe, wie die von Ihnen Angeprangerten.

    Man(n) mag davon halten, was man will, aber bei Aliexpress existieren mehrer Angebote, wo z.B. 200 St. 2SK170BL für ca. 22 EUR geordert werden können! Da sollte es doch ein Leichtes sein, zig Paare zu matchen.

    jokeramik

    Es wäre besser für Dich mit Fachlichem zu glänzen, als unaufrichtig gemeinte Mitleidsbekundungen abzusondern!

    Was habe ich an Deinem Link zu einem teuren Messequipment nicht verstanden? Du dagegen bist weder Willens noch in der Lage, meine Hinweise richtig einzurodnen!


    Dieter

    Wenn ein Stückpreis von 1,99 EUR für Dich als bezahlbar gilt, kannst Du gern bei Darisus kaufen!

    Jetzt weiß ich, was Frevel ist, nämlich lieber überteuerte Matched Transistoren kaufen als einen Chinatester für 15 EUR und selber messen! Mich wundert bei soviel Kompetenz hier gar nichts mehr!!!

    Als ca. 104 Euro für ein Messgerät finde ich angemessen.

    Wenn man ein Monatsgehalt von >3500 EUR hat... Für die Qualifikation, die der TO hier zum Besten gibt, ist der sog. China- oder AVR-Tester (im Schnitt 15 EUR) völlig ausreichend. Aber auch ein DY294 für 34 EUR wäre da zu nennen.

    Übrigens entsprechen die 111 britische Pfund aus Deinem Link ca. 126 EUR und nicht 104 EUR, was dem aktuellen Reichelt-EVP entspricht! Du gurkst also ziemlich rum.

    So und jetzt kannst Du Dir neue Rechtfertigungen ausdenken, aber ganz so ahnungslos wie vorher bist Du ja nun nicht mehr, dank meiner Vorschläge!

    Boah-eh! Mehr als 100 Pfund? Wie kann man nur ein derart teures Gerät weiterempfehlen, wo es deutlich preiswertere bei gleichen o. mehr Messmöglichkeiten gibt?

    Hier läuft gewaltig was schief, weil anscheinend nur die Ahnungslosen Mut haben!

    Also, Stefan, Du kannst eindeutig nicht lesen! Deine erneute Frage nach dem Matchen zeigt mir, dass Du meinen Beitrag nicht verstanden hast, und schlussendlich hat jokeramik mein Geschriebenes auch nur sinngemäß wiederholt!

    Wie kann man vom Matchen eigentlich überfordert werden? Wenn man kein Equipment dafür hat, doch sicher nicht! Und wenn man welches hat, dann wird jeder Transistor damit gemessen und zwar hfe und Uces. Die die beste Übereinstimmung haben, nimmt man dann! Wo liegt also das Problem, das Dich so überfordert?

    O.k., danke, aber dann bin ich einer optischen Täuschung aufgesessen! Ich war nämlich der Auffassung, das RM wäre deutlich kleiner als 22mm.

    Ich habe X2 SYM5_3-PCBs aus China, wo Si-Halter im RM14 drauf sind und genau dafür finde ich keine!

    Übrigens hatte meine Frage keinen Bezug zu Deinem Problem mit dem zu Gleichspannungsanteil am Ausgang! Oder hast Du mir das wirklich zugetraut, da einen zu sehen?

    Aber ich meine ungepaarte Transistoren im Differenzeingangsverstärker verbieten sich eigentlich genauso wie bei den Treiber- und den Endstufentransen.

    Wenn man den Kauf von einer größeren Anzahl von Transistoren zwecks besserer Matchresultate nicht tätigt, kommt eben sowas dabei raus. Klangliche Nachteile kann man auch nicht ausschliessen.


    Ingo