Beiträge von skeptiker

    Eine Klassische Kombination mit den Lautsprechern. Ich tippe auf Ecouton LQL 200. Oder?

    Deswegen habe ich den E5000 den Vorzug gegeben.


    Zum Accuphase Verstärker sind aus meiner Sicht die historischen VU Meter Pflicht.

    Das sehe ich genauso.

    Deshalb P-266, C-222 und T-105 bei mir. Die mit dem sexy Hüftknick an den Seitenabschlüssen.

    Gruß

    Michael

    Ich suche Steckkontakte Buchse für Tonabnehmer Pins zum Löten.


    Das sollten nicht die üblichen sündteuren von Van den Hul oder Cardas sein.

    Solide, vergoldet mit geschlitzter Buchse für Pin Durchmesser ca. 1,3 mm. Kabeldurcmesser 0,3 - 0,5 zum Löten. Hat jemand Erfahrung und einen Tip. Muß nicht aus dem Hifi Bereich sein.


    Gruß

    Michael

    Glückwunsch! Du bist da einer gaaanz großen Sache auf der Spur. Guck mal bei ... [zensiert] ...


    ;) SCNR

    An genau diese Sache hatte ich ebenfalls gedacht. U.H. :thumbup: :thumbup:


    Sowas gehört hier aber selbst bei großzügigtser Auslegung nicht hin und ist auch bei mir nicht durch die [Zensur] gekommen.


    U.H. Endlich mal ein Beispiel, dass auch hier im Forum Verantwortung kein Fremdwort ist.


    Gruß

    skeptiker

    Ich darf mal "spoilern".

    Aus diesen Zutaten ( siehe Fotos) entsteht zur Zeit ein weiteres Plattenspieler Projekt aus meiner Serie -USA Big Blocks-.


    Audio_Research_Universal_Approach.jpg


    Basis ist ein Tonarm Gray Research 103 SL. Echte 14 Zoll Effektive Länge in der Ausführung "Big Boy".

    Gray_103_SL.jpg



    Dazu gesellt sich ein US Laufwerk aus den Fünfzigern einer Lokalen Radiostation in Milwaukee.

    Mehr sage ich jetzt aber wirklich nicht.

    Die bisherigen Unterstützungen hier im Forum haben mich jedenfalls gewaltig nach vorn gebracht. Der Weg ist das Ziel und das kann schon mal länger dauern.


    Gruß

    Michael

    Danke für den Tip. Da hats bei mir geklingelt. 8)


    In meiner Fahrrad Reparaturkiste nachgeschaut und siehe da. Eine Zange für Loch Ringe ist dabei. Kurz angesetzt und das ganze Lager läst sich butterweich lösen.

    Eine Achse mit zwei Konuslagern mit 1o ( 1/8 Zoll Kugeln) die mit der Zweiloch Schraube gespannt werden. Neue Kugeln hab ich bestellt, nur noch die Lagerflächen mit Schleifpaste polieren und das ganze flutscht wieder wie neu.


    Gruß

    Michael

    Gemessen habe ich 2 mm Lochdurchmesser. Mitte Loch zu Mitte Loch sind 9 mm.


    Was hier alles an Vorschlägen bis jetzt kam ist schon sensationell.

    Danke!!!


    Gruß

    Michael

    Herbert, da hast Du mir schon viel geholfen.


    Hab natürlich direkt gemessen. Lochabstand von Mitte Loch zu Mitte Loch 9 mm. :/


    Das ist Amerika ca. mitte Fünfziger. Und dann noch Rundloch.

    Ein 8er oder 10er Bit hat doch Mitte zu Mitte entweder 8 oder 10 Millimeter? Oder?

    Ich möchte nicht mit einem kantigen Bit die schönen runden Löcher vergnaddeln.

    Tja, welche Alternativen gibt es da mit zwei runden Spitzen in die runden Löcher der Gewindescheibe einzugreifen?

    Gruß

    Michael

    Die heutigen jüngeren Plattenkäufer Mitte dreissig Plus sind nicht auf Plattenbörsen. Die kaufen ihr Vinyl bei Amazon und anderen Versendern wie überhaupt alle Konsumgüter. Die Plattenverkäufe sind von aktuellen Bands und Interpreten. Tendenz jährliche zuwächse von rund 8 Prozent.



    Auf Plattenbörsen jammern die 60 Plusser über vergehende analoge Zeiten.


    Ne nee. Die nächsten arrivierten 40 Plusser wachsen nach. Die Gruppe wird nie Groß. Das war mit teurem Hifi übrigens schon damals so.

    An dem neuen Blau hatte ich stark zu knabbern obwohl Blau (mitunter) meine Lieblingsfarbe ist. :saint: Ich fürchte, ich bin arg nostalgisch geworden und suche unter dem Plattenteller meine mit jeder Umdrehung mehr dahinentschwundenen Jugend... ;(

    Das Blau stört mich ebenfalls. Hat was penetrantes. Darum habe ich meinen SL 1210er als MKII bekommen. Hergestellt in JAPAN:

    Hier noch ein paar aus dem Archiv in loser Folge.


    DMM Schnitt starten.

    _DSC0925_3.jpg

    Cremer_1084.jpg


    Am Überspielpult alle Parameter nach vorherigem Check nach Liste einstellen.


    J_Cremer_9_b_Kopie.jpg


    Da gibt es viele Einstellparameter. Knöpfe ohne Ende.J_Cremer_23_.jpg


    Das Railroad Track Studio ist das einzige in Deutschland welches den DMM Schnitt vom Analogen Band als 100 % ige reine analoge Überspielung herstellen kann. Studer Masterrecorder A80 mit analogem Delay!!!!

    John_Cremer_25_.jpg


    Endkontrolle der Testpressings am EMT Laufwerk.

    J_Cremer_2.jpg


    Dank auch an das Team von den Railroad Track Studios die mich sehr unterstützt haben.


    Gruß

    Michael

    Hier ein Bericht über John Cremers Studio im Bahnhof Kerpen-Buir.

    Danke für den Link zum Bericht. Auch gut gemacht.


    Apropos. Da sollte man auch diesen Bericht nicht unerwähnt lassen.


    John Cremer gehört zu den lebenden Legenden des Plattenschnittes.

    Ungemein offen und mitteilsam. Hier ein paar Fotos von meinem letzten Besuch in seinem Studio.


    Cremer_1_Kopie.jpg


    Cremer_28.jpg


    Man sieht auch gut die DMM Rille auf der Flatscreen, vergrößert mit Microscop.


    J_Cremer_5_Kopie.jpg

    Sein EMI Überspielpult ist das gleiche welches damals in den ABBEY ROAD Studios benutzt wurde. Ganz was besonderes!


    Die Auftragslage ist dermaßen gut, das die Kunden Reihe stehen.


    _DSC0818_4.jpg


    So sieht Zuversicht aus. Der Vinyl-Schnittbranche stehen einfach goldene Zeiten ins Haus.


    Gruß

    Michael