Posts by Horst911

    Hallo zusammen,


    mich hat das Analog-Fieber jetzt richtig gepackt!


    Nachdem ich jetzt immer zufriedener mit meinem VPI Scout 2 mit Ortofon Valencia an Omtec Antares höre, bin ich durch Zufall auf einen Thorens TD320 MKII mit Ortofon 520 MKII im Top-Zustand gestoßen.


    Die beiden spielen sehr unterschiedlich. Aber auch der Thorens macht trotz des Preisunterschiedes unheimlich Spaß.



    Was mich jetzt mal interessieren würde. Wie kann man den Klang der Laufwerke von Thorens, Denon, Technics einordnen? Ist der 320 von Thorens schon ein guter oder gibt es noch bessere Thorens? Welche Denon und Technics sollte man sich anhören bzw. spielen auf einem ähnlichen oder gar besseren Niveau?



    Ich freue mich auf Eure Antworten!



    Vieeln Dank


    Horst :)

    TOLLES FORUM!!!


    Ein Forumsteilnehmer hat mir recht schnell das passende Mini-XLR-Cinch-Kabel geliehen, um meine Omtec mal auszureizen. Eben habe ich das ganze dann angeschlossen.


    Tja, was soll ich sagen...


    Ich habe das Ortofon Valencia mit 100 Ohm angeschlossen (wie von Ortofon empfohlen) und betreibe die Antares jetzt symmetrisch. Dank meiner Zingali 2S Hörner habe ich jetzt eine sagenhafte Auflösung. Ich werde von Details erfasst, die ich vorher nicht gehört habe. Teilweise klingt es mir aber ein wenig zu harsch (bei Stimmen) und auch der Raum könnte etwas größer abgebildet werden. Die Holfi Batt2Riaa klang wesentlich erdiger mit einem superben Tieftonfundament.



    Zu meiner Ausgangsfrage zurück:


    Mit meiner PinkTriangle LPT + Goldring 1042 schwelgte ich in einer sehr "intimen" Musikatmosphäre. Mit Sicherheit nicht so perfekt, aber ungeheuer anmachend und echt.


    Das vermisse ich etwas.



    Wobei ich durchaus anmerken muss, dass mein System mit Sicherheit noch besser eingestellt werden kann, um evtl. den "harschen" Stimmen entgegen zu wirken.



    Gibt es jemanden, der in TA-Justage fit ist und östlich von Dortmund wohnt?



    Vielen Dank


    Horst

    Hallo zusammen,


    ich bin seit kurzer Zeit Besitzer folgender Kombi:



    VPI Scout2 + Ortofon Valencia



    Momentan probiere ich einige Phonopres aus.



    Mein Omtec Antares V2i lief damals ganz hervorragend mit meinem alten MM (Goldring 1042 an Linn Akito + Pink Triangle LPT). Bei MC klappt das noch nicht ganz so, wie ich mir das vorstelle, da ich hier Widerstände einstecken muss (am besten wohl 100Ohm, wie man mir sagte) und ein Kabel auf Mini-XLR umlöten muss (kann ich nicht), um das ganze dann symmetrisch zu betreiben. Mir fehlt hier klanglich der zuvor dagewesene Raum.


    Herr Baier war am Telefon sehr nett und wollte mir helfen, dabei blieb es dann aber auch. Ich warte noch heute auf seine Mail und das zu testende Kabel. Hat vielleicht irgendjemand ein Cinch-Kabel, welches einseitig auf Mini-XLR umgebaut wurde in der Ecke liegen???


    Mit anderen Worten: Die Performance des Antares habe ich wohl noch nicht ausgereizt.



    Ein von Holger Stein modifizierter Acurus P10 musiziert obenrum sehr schön, aber mir fehlt hier doch etwas Grundton.



    Ein Rowen ??? (NP: 690€) klang auch schon ganz annehmlich, war aber, wie ich hinterher erfahren habe, noch nicht richtig eingespielt.



    Ein Holfi Batt2riaa hat die ganze Kette ein gutes Stück nach vorne gebracht. Jetzt war auch ein wunderschöner Grundton vorhanden. Leider ist der Spaß mit 2100€ etwas zu teuer, geraucht habe ich die Dinger noch nicht gesehen.



    Nun meine Fragen an Euch erfahrenen Analoghörer:


    - Sollte ich noch die üblichen Verdächtigen wie Lehmann Audio, Camtech, Linn Linto usw. auch noch ausprobieren?


    - Hättet Ihr einen weniger bekannten "Geheimtipp"?


    - Ich habe hier kürzlich etwas von einem "Phono Mopped" gehört. Wo gibt es so etwas und wie hoch ist der Preis?


    - Ist eine Pass XOno das Nonplusultra?


    ...


    Fragen über Fragen...



    Ich würde mich über ein paar Anregungen und Antworten Eurerseits sehr freuen.



    Vielen Dank


    Horst