Posts by Pizza

    Ich konnte vorab am Merch Stand der Band während eines Konzertes die Debüt LP ergattern und möchte die Band allen ans Herz legen, die gerne in den guten alten Zeiten des Rock ala Uriah Heep, Deep Purple, gemischt mit Bluesrock Einflüssen aufleben lassen wollen.

    Die Pressung der LP ist absolut plan und die Abmischung grandios. Sie fängt sehr schön die passende Atmosphäre ein, gepaart mit einen klaren warmen Klang. Der LP liegt ein Download Code bei. Man kann sich das Album in den verschiedensten Formaten (MP3, Flac, WAV, ...) herunterladen.


    Wer die Art der Musik mag, sollte unbedingt das Album anhören und wem es möglich ist: Guckt es euch live an :)


    &tiny=1

    Ich habe am Wochenende das Album auf Vinyl gehört und war erschrocken ...


    Musikalisch ein sehr geiles Album aber die Oberbass Betonung geht mal gar nicht. Was haben die sich nur dabei gedacht ? Dagegen klingt Pale wie eine Offenbarung.

    Hallo,


    kann man den Flux auch als reinen Trockenreiniger nutzen??


    Kann ich dir nicht sagen ... während der Reinigung soll die Flüssigkeit verdampfen. Ich denke daher, dass eine Trockenreinigung - alleinig Ultraschall - ggf. Defekte am TA hervorrufen kann. Aber: Ich weiß es nicht.


    Zur Flüssigkeit: Ich habe bisher nach ca. jeder 4. LP eine Reinigung durchgeführt. Das Fläschchen ist immer noch halb voll. Wenns bis April 2016 hält, ist es mir 30 Euro p.a. wert ;)

    Hallo Schnuff,


    gemacht. Vor meinem Kroatien Urlaub Nadel gereinigt, nach dem Urlaub gehört (1 Seite - Steven Wilson - Hand Cannot Erase) -> Nadel gereinigt, Seite erneut gehört. Ehrlich gesagt konnte ich keinen Unterscheid hören ... Es waren 11 Tage zwischen der Reiningung vor dem Urlaub und dem Hören danach.


    Aber dein Gedanke ist trotzdem nicht so abwägig. Ich denke, es wird eine Mischung aus Beiden sein, tatsächliche Reiningung der Nadel und des Nadelträgers wie auch das "Durchkneten" des Trägergummis ...


    Was auch immer, das Ergebnis überzeugt nachwievor ;)

    Naja, ich denke, bei regelmäßiger Nutzung wird das Trägergummi nicht derart verhärten / versteifen, dass der Klanggewinn darauf zurück zu führen wäre. Ich glaube schon, das es die wirklich saubere Naddel ist, die den Klanggewinn bringt. Es ist so, wie mein Kumpel nach der Reinigung seines Delos treffend beschrieb: Es klingt, als hätte man jede einzelne Frequenz gereinigt ...

    Nach wie vor bin ich sehr positiv angetan. Ich habe es inzwischen ein paar mal benutzt und inzwischen bin nicht nur ich der Meinung, dass ein hörbarer Effekt nach der Reinigung vorhanden ist. Der Vorher - Nachher Effekt ich schon deutlich zu vernehmen.


    Inzwischen habe ich bei meinen Kumpel sein Lyra Delos damit gereinigt. Er war dermaßen begeistert, dass er es noch am gleichen Tag bestellt hat. Er beschrieb es so: Es ist, als würde man die einzelnen Frequenzen reinigen ...


    Ein anderer Freund durfte den Vergleich mit einen Acutex STR 415 hören. Auch er ist sehr positiv überrascht.


    Also in Summa denke ich, dass sich die Anschaffung mehr als gelohnt hat. Wenn man bedenkt, dass wir viel Geld für einen TA ausgeben, sollte m.E. dieser auch ordentlich gereinigt sein. Mit ner feinen Bürste allein klappt das einfach nicht. Physikalisch bleibt halt der feine Schmutz an der Nadel hängen und "verklebt" dort alles richtig schön ... :huh:

    Hallo Chris,


    zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich vorher meine Nadel nur trocken mit einer Nadelbürste gereinigt habe. Dies gilt aber nicht für das v.d.H. sondern für mein jetziges Ersatzsystem, Rondo Bronze. Das v.d.H. ist noch neuwertig (ca. 70 Std.) und erst seit ein paar Wochen montiert. Ich musste mich also erst in die Eigenschaften des TA reinhören. Mit der erwähnten Steven Wilson, die ich musikalisch sehr mag, habe ich das auch getan. Die habe ich ungefähr 4 mal mit dem v.d.H. gehört. Die Aufnahme an sich ist wirklich gut bis sehr gut. Nach der Reinigung hat man wirklich eine hörbare Verbesserung. Das einzige Manko, was ich im Zusammenhang mit meinen Dreher - Denon DP 57L - habe, ist, dass ich die Gummimatte vom Teller entfernen muss, da sonst der Tonarm sich nicht hoch genug anheben lässt, um die Nadel auf das Pad des Flux abzusetzen. Gut, ein Manko, aber kein Drama. Vom Ergebnis bin ich nach wie vor sehr positiv überrascht. Zum Preis des Fluids: Ja, das kleine Fläschchen ist schon sehr teuer. Aber es gehört ja zunächst zum Lieferumfang. Bei 1 Tropfen pro Reinigungsvorgang wird man auch ne ganze Weile damit auskommen. Ich reinige z.Zt. nicht nach jeder Platte sondern nach jeder 4-5 Scheibe. So war es gestern wieder der Fall. Ich bilde mir ein, dass es auch so völlig ausreichend ist.

    So, kleiner Erfahrungsbericht:


    Freitag Abend Steven Wilson - Hand Cannot Erase - gehört. Die klingt gut bis sehr gut, mir hat aber irgendwie der letzte Kick bei dieser Scheibe gefehlt. Damit meine ich nicht die Musik sondern die Klangqualität.


    Samstag kam dann endlich das Flux Sonic und ich habe dann meinen TA - vdH The Frog - eine Reinigung unterzogen. Die Bedienung des Gerätes ist denkbar einfach. 1 Tropfen des Fluids auf das Pad geben, Gerät einschalten und Nadel auf das Pad absenken. Ca. 15 Sekunden warten und das wars.


    Natürlich musste ich dann wieder Steven Wilson hören und diesmal war es wirklich so, wie ich es mir gewünscht hatte. Der Klang war noch detaillierter und zwar in allen Frequenzbereichen. Etwas mehr als Nuancen, also wirklich hörbar. 129 Euro sind nicht günstig für einen Nadelreiniger, ich denke aber, dass die einfache Bedienung und das Ergebnis auf Dauer den Preis sehr schnell vergessen lassen. Also meinerseits eine klare Empfehlung pro Flux Sonic.

    Was genau macht die Advance besser als die Volcano-Vanguard Kombi ?


    Einstellmöglichkeiten ?


    Bauteile, die einen hörbaren Unterschied machen ?