Posts by kursk01

    @oldrys

    Einen Lifter braucht es nach meinem Geschmack nicht. Man hat da nur zusätzliche Artefakte eingekauft.

    Falls eine Verstellmöglichkeit besteht - jedenfalls deute ich Deinen Hinweis mit der Madenschraube so - würde mir das genügen. (Vgl. Schick-Tonarm)


    Holger schreibt wirklich sehr nett.

    Ist der Tonarm höhenverstellbar? Bei diesem (stolzen) Preis wohl hoffentlich. Anderenfalls geht das große Gefrickel mit dem Unterbau los.

    Hallo,


    bereits vor mehr als einem Jahr hatte ich das Forum um Hilfe in dieser Sache gebeten. Für die erhaltenen Antworten bedanke ich mich sehr. So stelle ich mir ein solches Forum vor. Große Klasse.


    Allen Hinweisen bin ich nachgegangen, benötige aber noch weiter Hilfe. Vor allem fehlen mir einige ziemlich schwer zu ersetzende Teile. Seit Monaten ist der Markt vollkommen leer. Auf eine Antwort aus Australien warte ich noch.


    Falls es noch ein paar weitere Hinweise gibt, wäre ich sehr dankbar.


    Schönen Sonntag.

    ..nebenbei, bin ziemlich sicher der hat ne "Null" vergessen dranzuhängen Rainer

    gut möglich. Meine 833 nehmen auch ca. 500 W auf und liefern so ca. 20 W. Das ist eben Röhre. Sound ist super. Stromverbrauch hoch. Wie ich schrieb, ist es im Schnitt eien Stunde am Tag. Bei 2 x 500 W ist das 1 KWh täglich, richtig? Das sind 0,25 €/Tag und 91 € im Jahr (bestimmt kann das Jemand in CO2 umrechnen).


    In diesem Jahr habe ich keine Flugreise gemacht. Mit den Kreuzfahrern stehe ich auf Kriegsfuss. Gehe so oft wie möglich Segeln. Ach ja, fahre einen 16 Jahre alten 8-Zylinder und eine Ducati. Viel Fahrrad, da ich in der Stadt und auf dem platten Land lebe. Da kann man mal rechnen und vergleichen.

    Besitze leider keinen Schick Arm aber es ist mit Sicherheit einer der besten und auch leistbaren Arme.

    Habe vor 7 Jahren einen Tonarm von Thomas Schick bekommen. Die Vorzüge des Tonarmes hatten mich auf einer Vorführung auf dem ETF überzeugt.


    Der Tonarm hat keinerlei Mängel, obwohl ich täglich mindesten 1 Stunde Platten damit höre (geschätzter Mittelwert). Das wären 2.555 Stunden. Der damilge Preis lag bei 1.200 €, wenn ich mich richtig erinnere. Das macht 0,47 € die Stunde (es gibt solche Rechenspiele hier im Forum, für mich ist das eher ein Witz - Smileys finde ich nicht so schick:)).


    Trotzdem ein Argument, gerade bei den vielen Handelsvertretern hier.


    Es gibt viele sehr gute Tonarme. Teils deutlich teurer - Schröder. Teils günstiger - fällt mir gerade nichts ein. Die Optik spielt, das finde ich, eine wesentliche Rolle. Mir gefallen der Schick und der Schröder am besten. Letzterer ist allerdings zu teuer. (Das sage ich bewusst.)


    Die neuen Tonarme von Technics finde ich optisch ziemlich klasse. Einen Vergleich mit dem Schick habe ich nicht gemacht, weil mir der Aufwand der Demontage zu groß ist. Hatte mir vor 3 Jahren den SL-1200 GAE gekauft. Das matcht sehr gut. Auf älteren SLs werden auch Jelcos verbaut. Leider kann ich nichts dazu sagen, außer, dass es eben eine Geschmackssache ist. Auch bei Jelcos gibt es hier im Forum geteilte Meinungen.


    Zum Thema zurück: Das Bashing gegen Thomas in diesem thread finde ich unerträglich. Hatte deshalb bereits vorgeschlagen, die Sache zu beenden. Nun gibt es inzwischen ja wieder einen sachlichen Austausch. Finde ich super.

    Herr Kraus hatte wohl schlechte Erfahrung mit den Bausätzen, bzw. mit manchen Kunden die Ihre Fähigkeiten ein wenig überschätzt haben.

    Ja, so kenne ich es auch. Hatte Glück mit einem der letzten Bausätze.


    Soviel ich weiss, macht er hin und wieder Veranstaltungen, auf denen gemeinsam gebastelt wird. Vielleicht ist das eine Möglichkeit, einen Bausatz zu kaufen und vor Ort aufzubauen. Das dauert ca. 2 Tage.


    Hin und wieder findet man die 833er im Audio-Markt zu einem noch überschaubarem Kurs. Zumindest im Verhältnis zum Herstellerpreis.

    Bausatz oder von Herrn Kraus Aufgebaut, 40 oder 20 W ?

    Hi Jürgen,


    das war ein Bausatz mit 20 W. Wusste gar nicht, dass es 40 W gibt. Da werde ich Christof Kraus mal fragen. Der wohnt bei mir quasi um die Ecke.


    Thema Bausatz. Das war für mich eine ziemliche Herausforderung- Die Verkablung hat dann Mister Silvercore persönlich gemacht, uff. :)

    Ging es hier nicht um Röhrenverstärker?


    Klar, das übliche in solchen threads. Es wird ein böser Feind ausgemacht und dann los.


    Mir geht so was ziemlich auf den Zeiger.


    Übrigens:


    Die 833c von Silvercore laufen bei mir. Das ist sehr schön. Die 304 TL sind große Klasse. Ob es das braucht, hängt wohl vom Geschmack und Geldbeutel ab. Da werde ich wohl noch sparen müssen.

    Ja, so ist es. (André).


    Das Thema ist inzwischen vollkommen leer. Den Thread sollte man alsbald schließen. Jemand, der sich einfach nur informieren möchte, findet sich hier nicht durch.

    Jetzt habe ich mich durch diesen Faden durchgekämpft. Ergebnis ist (leider) Enttäuschung. Von ein paar faden Witzen abgesehen, kaum etwas Neues und Informatives. Ausnahme eine Anmerkung auf Seite 18 (oder so) zu den Wagis. Allerdings kann ich selbst nichts inhaltliches einwerfen.


    Vielleicht diese Anekdote: Ein Freund und Einsteiger in die Schallplattenwelt fragt nach, wie er und ob er seine Stromversorgung verbessern soll. Klar, sage ich. "Diese IKEA-Stromleisten sind nicht gut und dann auch noch der Ein- (Aus-) schalter!" Er sagt: okay, dann kaufe ich mal Neues. Aber wo? Darauf hatte ich in der Tat keine Antwort. Im Kopf rauschten die unendlichen Diskussionen um dieses Thema, die endlosen Messevorführungen der üblichen Verdächtigten und eigen Erfahrungen, die zu teils astronomoischen Geldausgaben geführt haben. Ergo, ein weites Feld.


    Mein Vorschlag, es mit der Fisch-Referenz zu machen, hat zu schallendem Gelächter ob des Preises geführt. Das hat mich schon ein wenig gekränkt. Denn genau diesen Preis habe ich bezahlt. Und tatsächlich bin ich damit auch noch glücklich (ja, ich weiß. Jeder, der für etwas Geld ausgegeben hat, wird stets und überall verteidigen, dass es das Beste ist, was er hat ;)).


    Kopfschüttel ...

    Mir klingt das Kleos im Schick Arm zu gebremst. Mir fehlt die Explosivität, die es im 10,5" Reed Arm hat.

    Betreibe den 12" Schick TA mit Graphitheadshell und daran ein Lyra Titan i. Der Player ist ein Garrard 401. Vorher hatte ich einen Robert Fuchs 12" TA montiert. Das ist ein Ein-Punkt TA. An einen schlechteren/besseren Klangeindruck kann ich mich nicht mehr erinnern. Der Reed würde mich in der Tat interessieren. Er sieht einfach Klasse aus.


    Einen wesentlichen Unterschied habe ich zwischen verschiedenen Laufwerken erfahren. Bei einem Händler stand ein Nottingham Analog mit Schick TA. Dort wurde das Kleos montiert. Es klang ziemlich gebremst, leblos. Dann wurde das Kleos auf das Laufwerk von Thomas Schick (Prototyp) natürlich mit Schick TA gewechselt. - http://thomas-schick.com/de/pr…/plattenspieler-schick-14 Der Unterschied war derartig gnadenlos, dass der Nottingham in die rente geschickt wurde.


    In einem anderen Thread hatte ich von meinen Erfahrungen mit einem Rigid Float berichtet. Dieser war auf meinem Garrard 401 mit Lyra Titan i montiert. Von dieser Performance war ich sehr beeindruckt. In dem genannten Thread wurde ich für diese Schilderung von einem User übel gebasht, das war's dann.