Posts by Eiserner Walti

    Ja wirklich schade, dass die AM-Infrastruktur aufgegeben wurde. Aber andererseits hätten wir das Problem, dass die meisten aktuell hergestellten Radios kein MW-Teil mehr besitzen und somit könnten die zukünftigen Aussendungen damit gar nicht mehr gehört werden.


    Viele Grüße,

    Walter

    Kansas violinist Robby Steinhardt dies, aged 71


    Prog Magazine hat geschrieben:

    The Kansas violinist, vocalist and MC Robby Steinhardt has died after a short illness


    Screenshot.jpg


    Kansas founding member, violinist and singer Robby Steinhardt has sadly died, aged 71, of complications from acute pancreatitis.



    In a short statement, his family announced: "Robert Eugene Steinhardt, was well recognised as a founding member and original violinist and vocalist for the rock band Kansas. His violin and vocals on, Dust in The Wind, Point Of No Return and Carry On Wayward Son, have etched Robby a solid place in rock history.



    "Robby had been recording his new album with producer Michael Franklin, who put together an all-star cast of famous musicians in support of Robby’s comeback. Steinhardt was very proud of this project, slated for release in late 2021. He had begun rehearsals for a national tour when he became ill.



    "Robby is survived by his wife Cindy, and daughter Becky. Steinhardt was 71 years old. He will be deeply missed by all he knew and his music will last forever. A memorial will be announced in the future."



    Steinhardt had been a member of White Clover alongside Phil Ehart, Steve Walsh and Robbie Williams when they joined forces with guitarist Kerry Livgren, and the basis for Kansas as people knew them was born.



    Steinhardt was co-lead singer and MC along with keyboardist Steve Walsh from 1973 to 1982 and from 1997 to 2006. Steinhardt was replaced in the band by Dave Ragsdale.



    He and Steve Walsh are the only original members of the band who are not from Topeka, where the band formed.


    Viele Grüße,

    Walter

    Rock Hard hat geschrieben:

    Keyboarder.jpeg


    KISS, CINDERELLA - Keyboarder Gary Corbett verstorben


    Keyboarder Gary Corbett ist an den Folgen seiner Krebserkrankung verstorben. Der Musiker spielte im Laufe seiner Karriere unter anderem für KISS und CINDERELLA.


    Gary Corbetts Familie ging heute mit der Nachricht des Todes des Keyboarders an die Öffentlichkeit, der an einer aggressiven Form einer Lungenkrebs-Erkrankung starb. "Voller Trauer und schweren Herzens muss die Cohen/Corbett-Familie die Nachricht überbringen, dass Gary Corbett nach einem harten Kampf gegen den Krebs in der vergangenen Nacht des Mittwochs, 14. Juli 2021, verstorben ist. Diejenigen, die Gary kannten, wissen, dass wir und die Welt der Musik eine sehr talentierte, lustige, nette und liebenswürdige Seele verloren haben. Der Schmerz trifft uns so tief, dass unsere Herzen bluten. Eine Gedenkveranstaltung ist in Planung. Die Details werden später bekanntgegeben. Heute ist Garys Geburtstag. Bitte behaltet Gary und unsere Familie in euren Gedanken und euren Herzen. Gary Corbett wird von allen, die ihn kennen, ehrlich und tief vermisst werden. Lenora Corbett/Cohen und Mindy Cohen."


    Gary Corbett arbeitet im Laufe seiner Karriere unter anderem mit KISS, CINDERELLA und Cyndi Lauper als Songwriter und Livemusiker zusammen. KISS veröffentlichten das folgende Statement: "Wir sind schockiert und voller Trauer, nachdem wir von Gary Corbetts Tod durch Krebs erfahren haben. Zusätzlich zu seiner erfolgreichen Tätigkeit als Songwriter und Session-Musiker spielte Gary auf Pauls erster Solotour und mit KISS während der "Crazy Nights"-, "Hot In The Shade"- und "Revenge"-Tourneen. Wir verbrachten damals viele großartige Momente miteinander und sprechen seiner Frau Lenora und seiner Familie unser Beileid aus."


    Viele Grüße,

    Walter

    Hallo Lori,

    eine Frage bzgl. des Laser Turntabels... habe gar nicht gewusst, dass man Schallplatten mittels Laser abspielen kann. Am Gebrauchtmarkt (auch nicht in der Bucht) habe ich so ein Teil gefunden. Muss wohl eine ganz neue Innovation sein. Hast Du hierzu irgendwelche Infos?


    Entschuldigt die offTopic


    Echt schade um Bill Ramsey :( kann mich noch gut an ihn erinnern war immer sehr unterhaltsam :)


    Viele Grüße,

    Walter

    Unter einem "Radio" stelle ich mir ein Gerät vor das man irgendwo hinstellt, einschaltet und Programm hört - Plug-n-Play eben. Klassiker der Küchenradio, Weckradio oder die Mini-Stereoanlage.

    Dafür eignet sich UKW oder DAB+ gut. Bei dieser Geräteklasse kommt es nicht sooo auf die Klangqualität an. Und seien wir uns doch mal ehrlich... man mag von DAB+ halten was man will. Fakt ist, dass es die Programmvielfalt erweitert und ebenfalls Plug-n-Play-Charakter hat Hinstellen - Sendersichlauf durchführen - Musik genießen.


    Viele Grüße,

    Walter

    Ja genau so:

    Quote

    Die benö­tigte Hard­ware

    Voraus­set­zung für den Empfang ist ein Fern­seher oder eine Set-Top-Box für den DVB-T2 HD-Empfang, am besten mit dem offi­ziellen Logo. Zusätz­lich muss das Gerät den HbbTV-Stan­dard in der Version 1.5 sowie das Video­codier­ver­fahren MPEG-DASH unter­stützen. MPEG-DASH unter­stützt eine adap­tive Anpas­sung der zu über­tra­genden Daten­menge. Das bedeutet, je schneller Ihre Inter­net­ver­bin­dung, desto besser das Bild. Ab rund 3,5 Megabit pro Sekunde gibt es die Signale auch in HD-Qualität.

    ...habe ich mir unbeschwerten Radiogenuss immer vorgestellt.


    Viele Grüße,

    Walter

    Mir gings ums Programm-hören. Es gibt keinen einzigen Stand-alone DVB-T-Radioempfänger. Zumindest keinen der auf einer Preissuchmaschine gelistet ist: https://geizhals.de/?cat=hifirad Dort ist auch kein DVB-S-Empfänger gelistet.


    Bzgl. AM... "Dank" Abschaltungen gibt es keinen einzigen deutschsprachigen Sender (zumindest nicht hier in Wien) der sowohl tagsüber, als auch Nachts stabil empfangbar ist.


    Viele Grüße,

    Walter

    Du könntest sie aber über Internet in einer besseren Qualität hören.

    Selbst bei stationären Empfängern sind Sender die via "normaler" on-Air-Übertragung empfangen werden, schneller und einfacher verfügbar, als bei Internet-Streams. Btw., bei einem Stream übers Internet kann man schwerlich von einem Rundfunkempfang sprechen.


    Viele Grüße,

    Walter

    Former JUDAS PRIEST Drummer JOHN HINCH Dead At 73

    Quote

    Drummer John Hinch, who played on JUDAS PRIEST's debut album, 1974's "Rocka Rolla", has died. He was 73 years old.


    Hinch's passing was confirmed by PRIEST singer Rob Halford on Instagram Stories earlier today. Rob shared a photo of Hinch, along with the caption "RIP" and a series of emojis, including the "devil's horns" and a snare drum

    Viele Grüße,

    Walter