Beiträge von pebrom

    @ schrammilein


    Ich finde es immer sehr bedauernswert, wenn Frau dem Mann mit Trennung droht, oder riesen Theater macht, wohl wissend, das die meisten Männer gewöhnlich nachgeben würden.

    Zumal bei so einem Tonband-Fang, der wohl nur einmal im Leben zu machen ist.

    Ich habe noch nie von einem Mann gehört, dass er mit dem Verlassen seiner Frau droht, wenn die z.B. die Wohnung nach ihrem Stil umgestalten will...

    Über derartig einseitiges beharren kann ich nur den Kopf schütteln.

    Ich kenne das so, dass der Wunsch des Anderen eher Auftrag ist, JA zu sagen. Und dann in die glänzenden Augen des Anderen zu schauen; es gibt kaum etwas schöneres in einer Partnerschaft.

    NmM,

    Gruß Peter

    Ja, Radio Gold ist ein schöner Sender (zumindest für den Altersdurchschnitt in diesem Forum :sorry: ); ich habe ihn hier auf DAB+ empfangen können.

    Da ich meine Onkyo Komplettanlage verkauft habe, gibt es für mich DAB+ nicht mehr.

    LG von Peter

    Mir gefällt der mit der Weile eingeläutete Einheitsbrei überhaupt nicht, egal welcher Sender.

    Eine wirkliche inhaltliche Auswahl gibt es nicht mehr.

    Es geht trotz Zwangsgebühren nicht mehr um objektive Berichterstattung, sondern es werden nur noch Meinungen verbreitet (meistens einer politischen Richtung), die früher der Kommentarspalte vorbehalten waren.

    Ich höre weder im Auto noch zu Hause Radio, mit einer Ausnahme: DLF um 12.50h die internationale Presseschau.

    So viel unterschiedliche Meinungen und Sichtweisen in 10 Min. bekommt man sonst bei den Programmen der Öffis den ganzen Monat nicht.

    Das ist aber auch das Einzige, was ich noch ertrage.

    In den Sendern sitzt Politik, die da nicht hin gehört. Um überhaupt in den Verdacht zu kommen, unabhängig zu informieren, bedarf es grundlegenden Reformen, die wir Alle wohl nicht mehr erleben werden.

    Back to the roots!!!

    Ich bin mit Radio und TV durch.

    Gruß Peter

    So eng, wie es goldi beschreibt, kann ich das nicht sehen.

    Abgesehen von der ersten und zweiten Sinfonie, sollte man schon komplettieren.

    Aaber: Ich würde keine Kompletteinspielungen mehr wählen. Jede Sinfonie klingt mit jedem Orchester und Dirigenten teilweise ganz anders, im besten Falle besser.

    Es gibt soooo viele Einspielungen zum teilw. Ramschpreis (Aufnahmen, die mal sehr positiv besprochen wurden), dass man sich mit ein wenig Geduld und Geld etwas ganz Hervorragendes nach Hause holen kann.

    Wenn es um Klang geht, kann ich nicht mitreden; ich denke aber, in erster Linie geht es um die Musik und Interpretation.

    LG von Peter

    Ich bin seit Mitte der 70er dabei und habe wirklich einiges gehört.

    So wie es heute sehr gute Zusammenstellungen gibt, so gab es die auch früher. Und das alles mit normalen Beipackstrippen, Lautsprecherkabel 3qmm von der Rolle, keine Netzfilter etc.

    Und es Klang mindestens so beeindruckend, wie gute Anlagen aus der heutigen Zeit. Und diese Geräte hatten wirklich Charme, außer Revox und Tandberg, sorry.

    Lautsprecher Teufel hat mit Peter Tschimmel und Compagnon als Zweimann Betrieb in einer alten Villa in B-Halensee mit Bausätzen begonnen, die sich in der Szene rasend schnell herumsprachen und die in Anbetracht der Qualität wirklich preiswert waren.

    Da hörte ich zum ersten Mal Bändchen, Magnetostaten, Plasmahochtöner, große Hörner etc.

    Bei meinem Bruder spielt heute noch eine selbstgebaute Teufel TML, die er nie hergeben würde. Er hat einfach bis heute nichts besseres, leistbares gehört, nsM.

    Auch früher wusste man schon guten Klang zu produzieren, der nicht einmal teuer war und so der Mittelschicht schon "Hai End" ermöglichen konnte.

    Nein, alt ist nicht per se besser als neu, aber bei gleicher Klangqualität erschwinglich.

    LG von Peter

    Ich habe von Genesis alle MC's, dabei die "Trick of the Tail" sogar als MFSL.

    Als Jugendlicher habe ich Genesis mit der "Trespass" kennengelernt, später jede Scheibe gekauft und habe Sie mehrfach live gesehen. Der Sound der Bühnenschows war immer überragend.

    Nach der "Duke" war dann mein Interesse nicht mehr so groß, einzig die "We can't dance" höre ich gerne.

    Ich bin fest überzeugt, dass die diesjährigen Konzerte die letzten waren.

    Keine! andere Gruppe hat mich so lange begleitet und begeistert.

    Schade, schade, es könnte nochmal von vorne losgehen...

    Gruß Peter

    Hallo,

    Nachdem ich vor ca. 2 Jahren meine Definitive Technologie Demand 7 hier vorgestellt habe, gibt es bei Fairaudio einen Testbericht zu diesen süßen, kleinen, exzellent verarbeiteten Boxen, der nicht himmelhochjauchzend ausfällt, aber für ein Pärchen für unter 400€ mehr als zufriedenstellend.

    Nicht nur für eine Zweitanlage eine lohnende Überlegung mit fantastischem WAF.

    Gruß Peter

    Hallo,

    also ich finde keinen Makel an den Geräten, im Gegenteil, finde die Verarbeitungsqualität bei allen Dreien sehr gut.

    Die Monate/Jahre werden zeigen, ob ich recht habe.

    Jedenfalls sind die Konkurrenzprodukte von Robert's, die mich auch interessiert haben, mehrfach mit dem Vorwurf der schlechten Qualität belegt worden, was mich schließlich zu den Nordmende gebracht hat.

    Die Soundqualität ist bei Allen hervorragend und der Empfang ohne Antennen hier in B City-West ausgezeichnet.

    Gruß von Peter

    Richtig, die Radios heißen Transita, so wie damals.

    Das Rote ist Transita 30, das Grüne 130 und das beige farbene ist das 120ir (ir=Internetradio).

    Das Grüne kostet so um die 120€, das Rote um die 60€ und das120ir 160€.

    Bei den beiden Großen ist jeweils ein Akku verbaut, Ladegerät inkl.

    Das Rote benötigt 4 Babycellen.

    Mir machen alle Dreie Freude und der Klang ist wirklich sonor und schön.

    LG Peter

    Hallo,

    im Netz habe ich diese drei Radios entdeckt, die mir optisch sehr gut gefallen. Nur die Frage, welches soll es sein?

    So habe ich Kurzerhand alle drei gekauft, das Rote für die Küche, das Grüne wegen der Farbe und das Beige weil das auch noch Internetradio kann.

    Die Verarbeitung ist absolut perfekt, der Klang so, wie man es aus den 70ern von guten Kofferradios gewöhnt war.

    Seht selbst, ich finde in Anbetracht der Qualität jedes Einzelne als Sonderangebot.


    Radio Küche


    Radio grün


    Radio 120ir


    LG aus Bärlin,

    Peter

    Die Kabelwissenschaft steckt ja noch in den Kinderschuhen, vieles ist nach wie vor im Dunkeln.

    Kabelwissenschaft..., das habe ich ja auch noch nicht gehört :/ .

    Entschuldige bitte, nicht böse gemeint, aber in den 70ern, wo es schon hervorragend klingende Anlagen gab, hätten Dich die Meisten wie einen Außerirdischen angeguckt...

    LG von

    Peter

    Ich hatte das Albedo 2x50cm als fertig konfektioniertes Phonokabel und war sehr zufrieden; jedenfalls klang es deutlich besser, als die Beipackstrippen.

    War sehr zufrieden damit!

    Gruß Peter

    Abspielen mit dem Cassettendeck:

    Ob mit oder ohne Dolby aufgenommen, ob alte

    "dumpfe" Aufnehmen etc.....

    Ein Hoch auf die Tonregler, und schon wird es besser.

    Ich habe mich mit so manchen Unzulänglichkeiten der Cassette arrangiert.

    Wenn mit Dolby aufgenommen, dann den Höhenregler eine Stufe in's Minus, Dolby aus und schon ist es genießbar.

    LG von Peter