Posts by pebrom

    Erstmal herzlichen Dank für Eure Mühe und die Tipps.

    Um mich mal an das Thema heranzutasten habe ich

    diese Empfehlung


    "Daher: entweder kannst du eine Wissenschaft draus machen, oder du bestellst dir den neuen Giles Martin 50th Remix"


    umgesetzt und mir bei Amazon für rd. 25€ eine Vinylausgabe bestellt. Die Ausgabe hält sich wirklich in Grenzen und ich kann dann hören, wie wo und was...

    Ggf. lässt sich darauf aufbauend noch die eine oder andere Scheibe dazukaufen (Seargent Pepper, Revolver).


    Ich werde berichten und danke nochmals, und ja, eine Musiksammlung ohne Beatles kann nicht ernsthaft bestehen😊.


    LG von

    Peter

    Hallo Jörg,


    es sollten möglichst Remaster/Remixe sein, in der Hoffnung, das der bei einigen Aufnahmen lästige Ping Pong Stereo Effekt "begradigt" wurde.

    Es gibt aber so viele Neuerscheinungen in den letzten 10/15 Jahren, das es mir wirklich schwer fällt, durchzublicken.

    LG von

    Peter

    und noch was zum Thema JPC generell: ich habe noch keine schlechten Erfahrungen mit denen gemacht und kann auch im Bekanntenkreis nicht feststellen dass denen die Kunden weglaufen. Bei der Vielzahl an Platten die die am Tag verkaufen, können die doch gar keine Qualitätsprüfung vornehmen. Sofern mal eine Reklamation notwendig war, wurde das immer zu meiner vollsten Zufriedenheit gelöst.

    Ich bin auch Kunde bei JPC, war bislang immer zufrieden und habe 1x etwas reklamiert.

    Habe dazu in einer Ausgabe der AAA Zeitschriften schon etwas geschrieben.


    Was ich meinte Andreas war, wenn ich als Händler merke, dass es von einer bestimmten Auflage oder eines bestimmten Labels überproportionale Stornierungen gibt, es angebracht scheint, den Gründen für die Reklamationen auf den Grund zu gehen

    und die Chargen ggf. ganz aus dem Regal nehme.


    In einem anderen Thread war ja über die sog. "Nachhaltigkeit" gesprochen worden. Dazu gehören natürlich auch überproportionale Paketbewegungen, die nicht gerade positive Auswirkungen auf die Umwelt haben.

    Aber beim Inanspruchnehmen des Rechts des Einzelnen auf Rückgabe und/oder Umtauschs muss sich zwangsläufig die Mehrheit hinten anstellen.

    LG
    Peter

    Hallo werte Forianer,


    da ich noch keine Beatles Konserve besitze :huh: (ja, sowas soll es geben) bis auf eine Amiga MC und ich mit der Suche Funktion eher Verwirrung bei mir erzeugt habe, nun meine Frage:


    Die einen sagen, dass die "Abbey Road" in der MFSL am besten klingen soll, andere wiederum geben japanischen Pessungen den Vorzug. Und ja, es könnte sogar eine CD Fassung🤐 sein, wenn der Preisunterschied das gerechtfertigt.

    Alternativ wäre auch eine Gesamtaufnahme der Studioalben interessant, wenn ich dadurch nicht arm würde:wacko:.

    Auch hier kann es sich um MC, Vinyl oder MC handeln. Es gibt ja mittlerweile einige Ausgaben und Zusammenstellungen.


    Wichtig wäre mir vor allem die Ausmerzung des nervenden Ping Pong Stereos.


    Viele Fragen und wahrscheinlich genauso viele Wege, um zum Ziel zu kommen.


    Ich werde in den nächsten Tagen ein paar Platten announcieren um Platz zu schaffen und um eine Anzahlung für meine Beatles Avancen zu verwirklichen:saint:.


    LG und :merci:aus B von

    Peter

    Weil Kunden, die so einen Reinfall erleben, wahrscheinlich auch mal woanders einkaufen gehen.

    Ich habe doch gar nicht geschrieben, dass ich das weiß..


    Man muss nicht alles auf die Goldwaage legen und Dinge hineininterpretieren, die nicht da sind:sorry:.

    Mich des Bashings zu bezichtigen ist schon starker Tobak, zeigt mir aber Deine Denkweise auf.

    Statt mal Fakten nachzufragen, einfach mal drauf mit der Keule.


    Ich halte mich hier jetzt draußen, ganz egal wie weit die Beleidigungen auch gehen mögen.

    Macht wenig Sinn für mich, mit inhaltlosen Reinrufern zu reden/schreiben.


    Di da di da dit

    "uh ja, das böse Plastik....das übrigens Kunststoff ist...lieber auf „alternative“ Stoffe wie Papier und Glas umsteigen....hat ja einen viel kleineren CO2 footprint:rolleyes:"


    Wenn die Leute im Supermarkt eine Papier- statt Plastiktüte zukaufen, machen die sich gar keine Gedanken darüber, was so eine Papertüte in der Herstellung an Wasser verbraucht🤔...

    Auf dem sog. Nachhaltigkeitssektor gibt es viel zu viele Schnellschüsse, die einem ein gutes Gefühl vermitteln sollen.

    Hallo,


    nach "Love over Gold" liegt jetzt die erste Platte der Dire Straits auf dem Teller. Ebenfalls als DLP in 45rpm für 70€ (aua). Wenn ich die Angabe auf der Außenhülle richtig interpretiere ist es die Nummer 005 640, kann mir nicht vorstellen, dass das die Nummer

    5.640 sein soll, aber naja, ist vielleicht auch nicht soo wichtig.

    Gekauft bei DieNadel, Lieferung und Abwicklung wieder perfekt.


    Die Platte ist physisch wieder einwandfrei, klanglich ist alles, wie man es sich nur wünschen kann, vor allem die Räumlichkeit, die Ortbarkeit der Instrumente sowie die klangliche Ausgewogenheit sind Topp.

    Love over Gold macht noch etwas mehr Bumms untenrum, diese Scheibe hier ist etwas linearer gemischt, aber weit weit weg von steril oder gar langweilig.


    Macht wirklich Spaß beim Hören, selbst auf meinem Lenco Plastikbomber im Technics Design (200€) macht es viel Freude. Kann mir gut vorstellen, dass auf einem hochwertigem LW noch mehr geht.


    Wenn die dritte Dire Straits da ist, melde ich mich noch einmal.


    Bis dahin LG aus B

    Peter

    Es ist ja leider eine Mode geworden, an sich ganz normale Themen und Sichtweisen als "politisch" einzuordnen. Damit kann man unliebsame Sichtweisen schnell diskreditieren und man befindet sich auf der Seite der "Guten".

    Demokratie geht anders...


    Das soll's von mir zu diesem Thema aber auch gewesen sein.

    Hallo,


    nach den überschwänglichen Beschreibungen, habe ich mir die LoG bestellt. Es ist die 006/200.

    Nach dem Motto: "Man muss ooch jönne könne", habe ich mir diese Aufnahme für mich selbst aus reiner Neugierde gegönnt.


    Die Platte(n) kam sehr gut verpackt hier an, gekauft bei Die Nadel.

    Da ich schon einige Mofi's -allerdings mit 33rpm- besitze und den Klang immer als ziemlich gut befand, sollte ich wohl nicht enttäuscht werden.


    Der physische Zustand der Scheiben ist schlicht und einfach auf einen Nenner zu bringen: Perfekt!


    Der Klang ist so dynamisch, dass es schon im positiven Sinne erschreckend ist. Der Bass ist so tief und druckvoll, dass man seine Zahninlays nach dem Hören auf festen Sitz überprüfen sollte:). Mitten und Höhen sind ebenfalls auf sehr hohem Niveau.


    Beim ersten und letzten Titel der Aufnahme ist man am Anfang versucht, den Lautstärkeregler höher zu drehen, weil doch etwas leise beginnend. Macht das bitte nicht, weil es beim weiteren Voranschreiten immer lauter wird und man mit den Nachbarn erheblichen Ärger provozieren würde. Also gerade so über der Hörschwelle beginnend, nichts verändernd, erhebt sich dann ein ordentliches Klanggewitter.

    Was für eine Dynamik:thumbup::thumbup::thumbup:.


    Ich kann sagen, dass diese Aufnahme die beste aller meiner Platten ist, einschließlich Direktschnitte etc.


    Was lag da also näher, noch zwei weitere Alben aus dieser Reihe zu ordern.

    Gewiss, der Preis ist nicht gerade günstig für ein Vinyl Album; in Anbetracht des Gebotenen:thumbup: aber trotzdem ein heißer Tipp.


    Wer hier zögert, versäumt etwas.


    LG

    Peter

    Hallo,


    ich finde, 11T€ für eine Bandmaschine, schießt über alle Grenzen. Selbst wenn ich Millionär wäre, würde ich die stehen lassen, aus Prinzip.

    Eine Bandmaschine ist kein neues Konstrukt in dem Sinne, von daher ist der Preis mMn

    unverschämt.

    Und ja, auch wenn viel Planung drin stecken mag, so vergleiche man doch einmal ein Auto für den gleichen Preis. Da braucht eine Neuentwicklung wesentlich mehr Hirnschmalz.


    Nein, dann lieber eine super revidierte M15, das ist Technik, die die Ballfinger u.U. noch überlebt.


    Nur meine Meinung😉.


    LG von

    Peter