Posts by Matthias S.

    Hallo Reinhard,


    Ist auch eine englische Testament Pressung, Reson ist der Vertrieb.


    Grüße

    Matthias

    Hallo Reinhard,


    Leider kenne ich V.Mullova nur von diesen beiden Aufnahmen. Sie spielt so unglaublich klar. Du triffst es mit deiner Beschreibung sehr gut. Ohne Schluchzer, dabei aber nie kalt. Der 2. Satz von Mendelssohn' s e-moll Konzertes ist so emotional warm gespielt, trotzdem immer in dieser Klarheit. Manchmal wirkt es auf mich, als ob sie schneller spielen würde als ihre Kollegen. Sie erinnert mich auch in einzelnenq Passagen an ihren Lehrer Leonid Kogan. Marriner ist ein guter, unauffälliger Begleiter, was meistens nicht das schlechteste ist.

    Liegt gerade noch auf der Hannl, gleich am Plattenteller

    Rigoletto von 1950, englische ALP Erstausgabe. Sehr dramatische und "echte" Darbietung, meines Erachtens Top! Wer die Musik liebt, hört dies auch mit Stereo Tonabnehmer, am besten natürlich mit Mono Tonabnehmer und richtiger Entzerrung.

    Hallo Jörg,


    Habt ihr auch Klassik gehört? Meine großen Hörner gingen mit Blues und Jazz auch sehr gut, bei Klassik haben sie voll versagt.


    Viele Grüße nach München

    Matthias

    Dann musst du deine Fragen halt genauer stellen ;)

    Der Generator ist mächtig! Muss schwer sein. Hast du das System so fertig machen lassen? Gibt eine Seite im Netz für Raumsysteme. Oder hast du das gefertigt. Das B&O muss schon älter sein. Klingt bestimmt auch massiv gut.


    Gaetano

    Gaetano,


    Du machst mich manchmal fertig :sorry:8o:)

    Das wird noch besser. Ich habe die süße Matroschka noch nicht gequält. Eines sage ich aber vorweg: sie hat einiges verdammt gut drauf und ich bereue den Kauf auf keinen Fall! Indie Soll mich ruhig korrigieren. Sehr gerne nehme ich Kritik an. Ich bin bis jetzt nicht sicher. Diese amazing Dynamik und glasklarer Sound, ja transparent, ob Sie dafür nicht etwas Natürlichkeit einbüßt?
    Aber ich sehe das nicht als Schwäche um evtl Vorworte zu entkräften. Sondern als eigenständiges Instrument, das für mich noch echte Stärke in hören selbst, aber auch als mächtiger sampling Prozessor.
    Jedenfalls als vorläufiges Resümee, für mich besser als meine alte und jute Allnic Phono H 1201. Die spielte vielleicht etwas zarter, dafür war sie nur weiß ohne Zeichnung. Die Ampearl hat Schattierungen und Konturen. Ich kann sie nicht direkt vergleichen mit EAR 834 . Die gute Miss muss ich noch hören. Ich finde man sollte in Zukunft auch nicht mehr direkt vergleichen, sondern Ausloten. Jedes Instrument hat seine Stärken und Schwächen.
    Das mächtige Forum hier löst doch ungemein alle Probleme. Willst du eine Mopped, fährst du da und dort hin. Willst du Nagra oder 834?? Ahhh da ist Knut und Jürgen in Lower Saxony. Machst du Termin, hörst an und bestell wenns gefällt! Wo ist Problem?

    Eure Tipps zu Röhren und Widerstände habe ich nicht ignoriert. Da hoffe ich mit Euch noch Austausch zu haben auch per PN MAIL und hier, damit alle was davon haben. Nur höre ich erstmal mit ihr. Es macht verdammt Spaß sie zu entdecken. Klar, Sie ist neu jetzt, aber ich höre auch weiter mit den anderen auch. Bis vor paar Tagen dachte ich, was soll ich mit so viel shit? Seit die Ampearl hier ist, kriege ich Bock wieder zu hören. Langsam glaube ich dass Phono Pre und Tonabnehmer plus Übertrager nicht genug da sein können. Eine feste Zentrale aus Verstärker und LS und viel Spaß und Sound machen mit eben genannten. Ich spiele mal im Lotto.

    Hallo Gaetano,


    Was ist mit deiner D3 Phono? Wie ist der Vergleich?


    Gruß,

    Matthias