Posts by gaucho69

    Ähem, bin erst jetzt über diesen Thread gestolpert und würde gerne auf die BC13-Diskussion einen Kommentar abgeben:


    für meine Ohren ist die nicht die englische Version der Box das Nonplsultra, sondern die deutsche 2. und 3. Ausgabe der Box (die 2. ist erkennbar an grünweissen Odeon-Labeln und Apple, die 3. hat Parlophone-Label durchgängig). Diese Pressungen klingen ganz fantastisch, ungeheuer dynamisch und "weit". Schön auch, dass es noch die "deutschen" Urbänder sind, mit etwa dem Beat-Intro zu ALL MY LOVING.


    Würde mich aber auch sehr freuen, das neue Remaster-Vinyl mal zu hören!


    LG

    Hi,


    der Doc hat sich schon gemeldet, Mail und Telefon sind aktuell :)


    Mr.Blue:


    Das Magnum-Upgrade kostet um die 1000 Euro. Dazu musst du aber den alten Teller zurückschicken. Es ist aber nicht nur der Teller, sondern auch div. andere Teile (Tonarmhöhe, Motorsteuerung etc.) betroffen.


    LG
    Chris

    Danke Hannes!


    Ich werde mal beides probieren (Mail schon heute, Tel. erst morgen, will den guten Mann nicht am Sonntag stören).


    Um nochmal auf das "eigentliche" Thema zurückzukommen:


    "Magnum" ist tatsächlich, soweit ich gelesen habe, ein generelles Upgrade, wobei der Plattenteller durch einen dickeren ersetzt wird und die dazu notwendigen Änderungen (Tonarmhöhe etc.) vorgenommen werden.
    Das ist sowohl für die SE, als auch für die normale Variante möglich.


    Also sind die Unterschiede dann eher 500 Euro und 2 Buchstaben :thumbsup: .


    LG
    Chris

    Guten Morgen,


    kleines Update: Herr Jacobsen darf keine Aufträge mehr direkt annehmen. MB war wohl not amused. Daher muss zukünftig für deutsche Kunden die Kette Privatmann - Händler - Vertrieb - Jacobsen eingehalten werden.
    Schade... irgendwie komme ich immer zu spät. Gerade, wenn ich auch noch sehe, für wieviel überarbeitete TAs in seinen EBay-Auktionen weggingen. :wacko:


    Urs... danke für den Tip!


    LG
    Chris

    Hallo,


    leider bin ich heute beim Wischen an die Nadel meines Benz ACE geraten und nun steht sie etwas schief. Mein Händler meinte, sie sei so nicht mehr abspielbar, wäre aber sicher reparabel. jetzt habe ich bei benz Micro nur eine E-mail-Adresse gefunden, wo sich niemand meldet. Kennt ihr vielleicht Kontaktadressen, wo man ein Benz ACE reparieren lassen kann?


    Danke und LG
    Chris

    Hallo Holger,
    danke für die Bilder! Sie decken sich mit dem Manual bei vinylengine (tolle Seite). Jetzt bin ich aber etwas stutzig... nachdem ich die Einstellungen anhand des Manuals vorgenommen habe:


    [Blocked Image: http://www.analogue-classics.com/html/3009ImpManual/12.jpg]


    Nach dem Manual ist das höchste Antiskating-Maß 1,5g beim SME 3009. Mein Benz ACE L hat jedoch 1,8g -> Maximalstellung
    Längs lässt sich noch das Gewicht des Tonabnehmers einstellen (2-8g). Das Benz hat 8,8g -> Maximalstellung


    Nachdem ich das alles so eingestellt hatte, habe ich nochmal die Auflagekraft gemessen, die plötzlich 3,3g war... also zurück auf 1,8 gestellt.


    Meine Frage jetzt: ist das ACE vielleicht zu schwer für den SME3009?


    LG
    Chris

    Hallo nochmal,


    ich habe (schon wieder) eine Frage zum TD126, diesmal allerdings zum Tonarm. Es ist wohl ein SME3009 Improved. Auflagegewicht ist eingestellt, aber wie stelle ich das Antiskating ein? Der SME hat kein "Drehrad", sondern nur seitlich ein Gewicht... wie funktioniert da die Einstellung? 1 Einheit = 1 Gramm?


    [Blocked Image: http://www.tobilotz.de/sme3009.jpg]


    LG
    Chris

    Also... das mit der START/STOP-Taste konnte ich bestätigen und die beiden Zusatz-Gewichte sind tatsächlich für andere Tonarme gedacht! Daher schon wieder:


    :merci:


    an Euch alle.


    Wirklich ein tolles Forum.


    Der 126 spielt übrigens vorzüglich an einem Benz ACE L.


    LG
    Chris

    Hallo,


    heute ist der Thorens TD 126 (Mk III) angekommen, zu dem ich kürzlich hier fragte, wie er am besten versendet werden könnte. Dank Eurer Hilfe und Tippa hat er den Transport tatsächlich unbeschadet überstanden.


    :merci:


    Jetzt, da das Gerät ausgepackt ist und ich noch nicht dazu gekommen bin, es anzuschliessen und auszuprobieren, ist mir dennoch eine Kleinigkeit aufgefallen, die ich bislang übersehen hatte:


    Ein "normaler" TD 126 hat rechts drei Tasten um die Nadel anzuheben, abzusenken und für noch etwas (das ich vergessen habe).


    "Meiner" hat stattdessen aber nur eine Taste:


    [Blocked Image: http://www.tobilotz.de/td.jpg]


    Könnt ihr mich bitte aufklären, was das für eine Taste ist und was ihre Funktion ist?


    Mir fällt noch gerade ein, dass dem TD auch noch 2 gesonderte Tonarmgewichte beiliegen (also jene, die man hinten draufschraubt). Wozu benötige ich denn die? Der montierte Tonarm (mit Gewicht) ist ein SME 3009.


    Herzlichen Dank!


    LG
    Chris

    Hallo zum späten Abend nochmal,


    toll, wieviele Zuschriften ich bekomme! Daher möchte ich auch gerne nachfragen, ob denn jemand hier bereit wäre, den Thorens abzuholen und fachgerecht zu verschicken? Natürlich unter Auslegung aller Kosten und einer kleinen Überraschung? Oder sollte ich dazu einen neuen Thread aufmachen?
    Das Gerät müsste in Berlin-Wedding abgeholt werden... und nach Hessen verschickt werden.


    Grüße,
    Chris

    Hallo,


    schon mal ganz lieben Dank für die vielen Tipps.


    Ich habe noch eine spezielle Frage. Der Verkäufer (ein 2nd-hand-Hifi-Shop) hat mir mitgeteilt, dass der Vorbesitzer meinte, der Plattenteller eines 126ers würde "in oder auf einer Ölwanne" liegen.
    Kann man denn dann den Teller so ohne weiteres rausholen? Was ist mit dem Öl? Muss das vorher sogar abgegossen werden?


    Grüße,
    Chris

    Hallo,


    bislang habe ich nur passiv die Themen dieses Forums genutzt und mit Interesse die Themen verfolgt. Heute muss ich aktiv werden.


    Ich habe nämlich gerade einen Thorens TD 126 MKIII gekauft und möchte mir den Klassiker liefern lassen, wobei "möchte" vielleicht der falsche Begriff ist. Ich MUSS ihn mir liefern lassen, da eine Abholung für mich unmöglich ist.
    Daher meine Frage: was muss der Absender beachten, um den 126 möglichst sicher zu verpacken?


    Ich bin für jeden Ratschlag äusserst dankbar.


    Herzliche Grüße,
    Chris