Posts by gaucho69

    Das ist nicht so einfach zu beantworten. Die deutsche Erstpressung und die von 1982 hab ich noch, aber die englische und japanischen sind auch top. Aber auch jede andere hatte wirklich gute Pressungen, reizvoll waren auch die mit landesspezifischen Covern (sowie die deutsche).

    Was gerne vergessen wird ist jedoch, dass bei der Collection Box ganz viele Singles fehlen, also viele Hits!

    Als Alternative bietet sich die 8-LP-Box From Liverpool an. Das ist eine tolle Auswahl, gibt es oft sehr günstig und klingt prima. Hatte ich mal hier in einer LP-Rezension vorgestellt.


    Natürlich sind meine obigen Ausführungen mit einem Augenzwinkern zu verstehen. Für mich waren die Beatles seit meiner Kindheit DIE Band und es gibt keine andere, die auch nur annähernd an die hohe Schule des Songwritings und Arrangements herankommt. Sie selbst solo auch nicht.


    LG Tobias

    Für jemanden, der mal 29 der blauen Beatles-Collection-Boxen (Ausnahmen: Australien 1x Gold, Philippinen 1x grün, 1x Mono schwarz, 1x Mono rot) besaß, ist alleine die Abstimmung ein Frevel, von diversen Posts ganz zu schweigen!

    :D


    LG Tobias

    Haha, geil! Das wird ein Spaß, weil ganz sicher jeder was anderes empfiehlt.
    Google doch mal und es wird noch wilder. Es ist wohl das Album, von dem ich selbst die meisten Versionen hier habe...


    Daher: entweder kannst du eine Wissenschaft draus machen, oder du bestellst dir den neuen Giles Martin 50th Remix oder eine deutsche Pressung auf Apple in gutem Zustand. Bis 1982 ist es das gleiche Master, ab 1982 (erkennbar: DRUCKSCHRIFT ums Apple Label) gibt es deutlich mehr Bass!
    Je nachdem was du möchtest... ;)


    LG Tobias


    Oh, ich vergaß: wenn du das Gesamtwerk ohne Ping-Pong hören möchtest, kommst du nicht um die Mono-Box rum. Und sind wir mal ehrlich: eine Plattensammlung OHNE das Beatles-Gesamtwerk ist keine...

    Es kann ja nicht des Rätsels Lösung sein, zig Pakete hin- und herzuschicken, bis es passt. Das zerrt an den Nerven und was da für Ressourcen verschwendet werden, von Nachhaltigkeit ganz zu schweigen. Was mich tierisch aufregt ist, was da für ein Schrott produziert wird.


    First world problems, ich weiß, aber alle baden es irgendwann aus.


    LG Tobias

    Für diejenigen die Boutiqueware suchen ist die Serie sicherlich nicht geeignet.

    Naja, ich wollte die Platten ja nur abspielen können... aber wenn eine Vielzahl deiner Käufe ok ist, hatte ich wohl nur kein Glück. Als Konsequenz hab ich mir die Alben in anderen Pressungen bei einem discogs-Händler bestellt (in NM-Zustand). Ist ja auch nicht ganz risikofrei, aber bei 3-4€ pro Platte überschaubar.


    Übrigens hab ich viele De-Agostini-Pressungen aus der Beatles-Serie. Die sind hervorragend.


    LG Tobias

    Hallo zusammen,


    ich muss zugeben, ich bin jetzt nicht der Klassik-Liebhaber und Experte. Mein Geschmack liegt da wohl mitten im Mainstream.
    Angelockt durch ein Angebot bei JPC: Superpreise für LPs von Decca, DGG, Mercury u.a. hab ich mir dann mal vier Alben bestellt.
    Das Adagio von Albinoni, Carmina Burana, Spartacus und natürlich den Bolero.


    Am Samstag sind die LPs eingetroffen und entpuppten sich als Auflagen der DeAgostini-Klassik-Serie aus Italien. Eine Jazz-Edition gibt's davon auch und gar eine umfassende Beatles-Collection, die hierzulande nach vier Alben eingestellt wurde.


    Auf den labbrigen Covern prangt stolz ein blauer Sticker, der 180g und Audiophile Remastering verspricht. Letzteres vermag ich nicht beurteilen, aber ansonsten packte mich das kalte Grauen: Alle LPs sind verwellt, sodass die Nadel höher springt als die Narren auf dem Faschingstisch, das Adagio leidet unter furchtbaren Knacksern durchgängig, der Bolero verzerrt gegen Ende bis zum Erbrechen usw...


    Fazit: alle LPs gehen leider zurück und die ausdrückliche Warnung, diesen Käse zu bestellen. Schade...


    LG Tobias

    Es ist doch völlig wurscht, ob die Dynamik zum Teil künstlich erzeugt wurde oder nicht. Es geht mir darum, dass die Songs bewusst so konzipiert wurden. Wenn man sich etwas mit den Texten auseinandersetzt, wird auch das auch deutlich.

    Meine Stellungnahme bezog sich lediglich auf die Frage "Muss das so sein?". Und die Antwort ist ja, muss es. Auf BIA gibt es The Man's Too Strong, da ist es sehr ähnlich, was extrem leise und laute Passagen betrifft.

    ps..ich frage weil ich keine 45er LP´s habe und auch ungern abspiele, hab allerdings die Love over Gold 45rpm noch in Sealed vor mir liegen und frage mich, ob sie wirklich an die eh schon verdammt gute Back to Black rankommt

    Volkmar,


    über 200 Beiträge, die überwiegende Zahl der Antwort ergibt ein klares Votum für die MFSL... direkt über dir schreibt Frank, er habe Private Investigations noch nie so gut gehört.
    In einem anderen Thread suchst du nach dem ultimativen Klang.


    Und dann willst du nicht in die LOG Mofi reinhören? Muss man nicht verstehen, oder? ;)


    LG Tobias

    Meine müsste eine der ersten sein, zumindest ist es eine der ersten von Knut. Gleichrichterröhre ist die Tungsol drin, Kling nicht so spitz wie die sylvania.

    Ja, da klingelt was bei mir. Mit den frühen Ampearl wurde ich nicht so richtig warm, erst mit der späteren Version ging bei mir dann die Sonne auf.

    Gegenüber der frühen Ampearl (ich durfte mal die silberne Probe hören durch Knut), hab ich den EE Minimax vorgezogen, weil der so einen unglaublichen Punch hat. Jetzt verstehe ich aber, was du meinst. Und je nach Geschmack/Musikrichtung kann das sicher begeistern.


    LG Tobias