Posts by Magister Verbae

    Uh je, gerade eines der kryptischsten Lieder von Samsas Traum geriet in deine Wahrnehmung. Mit kryptisch meine ich sowohl musikalisch als auch textlich. Zu dieser Sorte Lieder konnte ich auch noch nicht wirklich Zugang gewinnen, das wird mir wohl auch ewig versagt bleiben. Unbestritten hat Kaschte eine Menge Mist auf den Markt gebracht, da gehe ich mit dir d'accord. Eben deswegen wollte ich auch nochmal einen Blick auf dieses Album riskieren, das mir von vielen Hörern des Schwarzmetalls damals völlig überraschend empfohlen wurde. Ich habe mir da nur gedacht: "Samsas Traum? Ist das nicht so ein Gothicgeschwurbel?" (ja, damals noch etwas intoleranter), egal, man ist ja nicht so, reingehört und relativ überzeugt gewesen. Sicher nicht DIE Überscheibe schlechthin, aber doch ein recht solides Machwerk, wie ich finde. Ich wurde übrigens musikalisch auch etwas überrascht, solche Töne war man von ST eher nicht gewohnt. Naja, zum Ausgleich hat er ja zeitgleich diese unglaublich schlechte VÖ "Wenn schwarzer Regen" herausgebracht.


    LG


    Martin

    Hallo, Markus, habe den Thread vollständig durchgelesen, allerdings war ich gestern in einem - sagen wir mal angeregten- Zustand, der einige Kleinigkeiten vergessen ließ 8o ;)
    Bei Death habe ich ja sogar extra hervorgehoben, dass die höchstwahrscheinlich schon genannt wurden. Mea Culpa - oder doch vielmehr vini culpa?
    Dass beide Bands trotzdem nochmals erwähnt wurden, dürfte aber ja nicht so schlimm sein. Habe ich doch sicherlich auch genug anderes "Zeug" beigetragen, das dann noch nicht vorgestellt wurde.
    Zu Jim Carrey verlier' ich jetzt mal kein Wort :D
    ------------------
    Höchstwahrscheinlich werde ich ob der Vorstellung gleich gesteinigt. Also, jeder nur einen Stein ;)


    [Blocked Image: http://www.monozelle.de/images/minus_cds/art-samsa_heilig_04.jpg


    Von dieser Band werden viele von den Oldschool-BM/DMlern noch nie etwas gehört haben. Kommt auch so überhaupt nicht aus dem Genre. Wenn man Alexander Kaschtes Band "Samsas Traum" überhaupt in eine Schublade stecken möchte, dann ist dies nur von Album zu Album möglich. Und DIESES Album "Heiliges Herz - Das Schwert deiner Sonne" passt meiner Meinung ganz gut hier hin. Natürlich hat es nicht die Qualitäten einer Human oder Domination, aber als innovativer -deutscher- Ansatz, mit dem Black Metal auf leichte Art und Weise zu kokettieren, durchaus interessant. Die teilweise sehr kitschigen Texte stören den Zugang zu der relativ guten Leistung der Musiker (Drums: Adrian Erlandsson, vorher Moritz Neuner) und des Masterminds Kaschte leider doch etwas. Außerdem könnte der cleane Gesang doch etwas mehr in den Hintergrund geraten, aber das ist ja Geschmackssache.
    Anspieltipp: Das Zeitalter der Bäume.



    Das war's wieder einmal. Diesmal mit einem fiesem schnurrendem Viech in meinem Schädel :D


    LG


    Martin
    Anspieltipp:

    Jetzt muss ich mich auch mal einklinken, nachdem ich lange Zeit nur passiv gelesen habe. Ersteinmal: Hallo, Freunde der Musik düsterer Art! Übrigens ein genialer Threadtitel :D
    Einige sehr "schöne" Scheiben wurden ja schon genannt, beispielweise die mMn beste Scheibe Mayhems "De Mysteriis Dom Satanas" (übrigens auch ein gelungener Titel).
    Aber auch andere Mütter haben schöne Kinder, die Darkspace finde ich zB extrem kultig (im eigentlichen Sinne) und höllisch atmosphärisch. Man verzeihe mir, dass die von mir im Folgenden sehr kurz vorgestellten VÖs teils nur auf CD erschienen sind, auf LP wär's natürlich noch schöner.
    Jetzt aber genug Gesülze, schließlich geht's ja hier um Musik:



    Wenn's mal etwas räudiger und neuer sein darf, empfehle ich dem ambitionierten BM-Hörer gerne die Split-EP von Goat Funeral und Dies Fyck (bei Monokulturell mit einer Limit. von 1000 Stck erschienen). Nicht wirklich progressiv, eher auf der alten Klischeeschiene fahrend, wobei diese teilweise schön persifliert wird, dennoch immer wieder mitreißend und "reinhauend". Leider relativ unbekannt, von neueren Produktionen seitens der Bands weiß ich nichts ?( - kann aber auch sein, dass da einiges an mir vorbei lief, entdeckte diese Musik in letzter Zeit quasi neu. Schade, dass sie nur auf CD erschienen ist, das jedoch sehr lecker verpackt.
    Anspieltipps: Das geniale Cover "Dear Mr. Columbia", "Mission"
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



    So, weiter im Text, hat eigentlich schon jemand Nocte Obducta erwähnt? Gerade deren Scheibe Lethe-Gottverreckte Finsternis, deren Titel in der Tat nicht wirklich mit der Qualität des Albums mithalten. Unglaublich düsterer BM mit mehr oder minder großen Einflüssen aus dem Ambient/Avantgarde. An die Stimme muss man sich erst gewöhnen, ich finde sie passt sehr gut zum Gesamtkonzept. Ein sehr düster gehaltenes Album, das aber im Gegensatz zu der beispielsweise oben genannten Scheibe wenig Monotonie (die ich durchaus als Stilmittel zu würdigen weiß) aufweist.
    Anspieltipp: Kann ich keinen direkten geben, außer den Ausschluss von LetheI und II.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Was mich weiter wundert, ist, dass bis jetzt die prägende Band Cannibal Corpse keine Erwähnung fand. Gerade die frühen Alben (Eaten Back to Life, Butchered at Birth) sind doch so etwas wie Klassiker im etwas brutaler eingestellten Bereich des Death-Metal geworden. Von den genial entworfenen Covern ganz abgesehen, allein die rechtfertigen eigentlich schon den Besitz dieser Scheiben. Ich werde nie vergessen, wie ich das erste mal "A Skull full of Maggots" gehört habe. Kinnlade runter ob dieses Schlages ins Gesicht und dann nur noch abfeiern. Genial!
    Das war jetzt keine Albenvorstellung, aber würdig, hier kurz vorgestellt zu werden, ist diese Band allemal (wie gesagt, vor allem die ersten 2-4 Alben hatten es in sich!).
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Ich weiß zwar nicht, ob sie schon vorgestellt wurde, kann mir aber kaum vorstellen, dass nicht:

    [Blocked Image: http://2.bp.blogspot.com/-PME6DYbnhLs/TlA5_gQI4pI/AAAAAAAABGQ/lmxOQajb6TY/s1600/death_-_1991_human.jpg]


    In meinen Augen das beste Album von Death, auch wenn die älteren natürlich trotzdem in die Hall of Fame gehören. Vom ersten bis zum letzten Song einfach mitreißend, auch die technischen Spielereien, die hier zum ersten Mal richtig zum Tragen kamen, waren der Qualität eher zu- als abträglich.
    Anspieltipp: Das ganze verdammte Album, eigentlich unmöglich daneben zu greifen!
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    [Blocked Image: http://ecx.images-amazon.com/images/I/51GRK2j-0YL._SS400_.jpg

    Dornenreichs "Her von welken Nächten" ist ein weiteres kaum zu überschätzendes Album für mich. In eine Schublade lässt es sich so überhaupt nicht stecken, Einflüsse sind aus vielen Genres vorhanden. Musikalisch eines DER Alben für mich, die im Metalsektor je herausgekommen sind. Dabei ist es wunderbar sperrig, ich konnte es nicht auf Anhieb lieb gewinnen. Auch eher kein Album, das man nebenbei laufen lässt. Wenn ich heute jedoch schon das geflüsterte Intro beginnend mit "Was zieht her von welken Nächten..." höre, überläuft mich ein Schauer, spätestens wenn die Violine und die Percussion einsetzen, ist es um mich geschehen...
    Anspieltipp: "Eigenwach", "Innerwille ist mein Docht", "Schwarz schaut tiefsten Lichterglanz".
    Nebenbei: Wem die grundsätzliche musikalische Gestaltung gefällt und wen der Gesang nicht "stört", der sollte unbedingt einen Blick in das Nebenprojekt "Angizia" werfen. Passt nicht wirklich zum Threadtitel (ist vielmehr Musiktheater), sollte aber nicht verschwiegen werden. Leider sind die VÖs extrem schwierig zu beschaffen und dementsprechend teuer.
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Das war's dann erst einmal von mir, etwaige Fehler im Text vergebt mir aufgrund der fortgeschrittenen Stunde und nicht unerheblichen Weinkonsums. ;) :D


    Hoffe, etwas zu diesem Thread beigetragen haben zu können.


    LG


    Martin