Beiträge von Muggel

    Habe nun mal den Nighthawk Hörer angeschlossen, die feine `the hidden treasures of Taj Mahal aufgelegt.. man was klingt das derzeit so gut hier alles :meld: uuuund, leider das gleiche Verhalten wie bei dir! =O Die Musik kommt sehr deutlich aus den LS!

    Hallo mogwai,


    genau, einen roten Umschalter an der Rückseite montiert, so geht es und davon ging ich automatisch auch aus.

    Ein Irrtum im Falle des Jazz 80!

    Hier bleibt die Bestückung erstmal wie sie ist, die Originalen KT88 finde ich gut, die dürfen erstmal bretzeln bis die Zeit gekommen ist, dann wird geschaut. Die Vorstufenröhren habe ich ebenfalls gewechselt. Ecc83 von Full Music und Ecc 82 von Valvo/Mullard, so passt es.


    Mit Tung Sol als El34 hatte ich in der Vergangenheit klanglich gute Erfahrungen gemacht. Technisch gab es da in meiner Röhren Vita allerdings 2 Mal vorzeitige Komplettausfälle...

    Neben dem Umfeld, ist es sicherlich auch ein Stück Gewohnheit.. Eingehört sein auf ein Klangbild, wie oben genannt.

    Hatte das orig. DL103 etwas anders in Erinnerung. Vor etwa 20 Jahren war es mein Alltagssystem. Naja, es bekommt noch weitere Chancen, mal sehen.

    Ja, so hört es sich hier auch an. Mit dem normalen DL103 im Alubody fehlt mir die Auflösung im Gegensatz zu den gewohnten Dl 103ern mit Shibata Nadel, die hier wiederum nichts vermissen lassen und richtig geil tönen.

    Boron und MR Schliff muss nicht zwangsläufig besser gefallen.. würde ich allerdings gerne mal hören. Weiß man denn welche Zutaten das Ulber 103 haben wird?

    2x habe ich beim Umtopfen versagt. Einmal hatte ich den Diamant abrassiert, das andere Mal die feinen Drähtchen gekappt. Beim nächsten Dl schicke ich das Set direkt und ohne Umwege zum Retipper 8o

    Macht tiefen Sinn. Danke fürs verlinken! :merci:


    Da stellt sich halt nun die weitere Frage, welche Röhren Art ist denn nun die geeignete für das Design des Jazz 80, wie gesagt, wenn ich davon ausgehen darf, dass es sich hier wohl um eine Modulbauweise handelt.

    Vielleicht sollte ich mir aber auch als User keine weiteres Kopfzerbrechen darüber machen, da ich mit der KT 88 so wie es nun eigentlich ist sehr zufrieden bin. Nach dem `frihu-Text` reicht es mir auch, irgendwann mal andere KT 88 zu testen.. oder eher als Ersatz auf die Seite zu legen.

    ``Bestückungs-Varianten mit EL34, KT88, KT120 oder KT150``

    in der BDA des Jazz sind diese und deren Äquivalente ebenfalls als möglich/passend aufgeführt.


    Also beim Lyric TI 140 war KT 88 möglich, obwohl es eine EL34 Ausführung war.

    Hier beim Cayin geht es anders herum nicht.

    Ob denn bei der Cayin EL34 Ausführung die KT 88 betreibbar wäre? Die Frage stelle ich mal Cayin.

    Weiter wäre es auch äußerst besch.ss.n, wenn man nach dem Ablauf der Garantie Frist eine Änderung selbst bezahlen müsste, was sicherlich so sein wird.

    Mal schauen was Cayin und der Händler dazu meinen.

    Hallo Volker, da hast du vollkommen Recht, das ist und wäre wenn man möchte, eine Rückgabe wert!

    Nur zwischen UL und Trioden Modus kann gewählt werden. Das mit dem dafür zust. Kippschalter. Weitere Kippschalter sind für die Bias Einstellung zuständig. Das wars.


    Die Cayin Geräte sind ja sicher in Modul Bauweise aufgebaut und es gibt von der Marke einige mit ähnlichen, gar gleichen Leistungsdaten. Dann entweder KT88, oder EL34.

    Und da liegt ganz sicher das Ärgernis, denn die suggerierte Wahlmöglichkeit des Jazz 80 kostet im Vergleich zu den Modellen ohne Wahlmöglichkeit etwas mehr.

    Hatte mich ja im Prinzip eh gewundert, dass man einfach so die KT88 gegen EL34 austauschen können soll, ohne irgendwelches umstellen, schalten etc. ..

    Also, wenn man die die KT88 Variante geordert hat, kann man eben nicht einfach mal so die EL34 betreiben. Es gibt keine Möglichkeit diese auf etwa 30mA einzustellen, ohne interne Anpassung. Das klingt nun sicher auch für einige sehr logisch, dennoch wird meines Wissens nach nirgends darauf hingewiesen (oder doch?). Der Werbe Text suggeriert etwas anderes, nämlich die Freiheit diesbezüglich breit aufgestellt zu sein.

    Cayin antwortete so, der Jazz 80 sei eben auf die KT88 `vor konfiguriert` und im Wechselwunsch müsse ein `kleiner interner Umbau` bei Cayin vollzogen werden.


    Da bin ich nun erstmal blauäugig reingefallen, da ich mir echt gute EL34 (RFT Herstellung) gekauft habe.. aber was solls. Ist ein geiler Amp wie ich finde und die werkseitigen Endröhren sind richtig gut!

    Prima, danke für deine Info!

    Meine Mail verlief ja im Sande, super dass es 2 Jahre Garantie darauf gibt.

    Also, Psvanne. Klanglich fand ich den Cayin Jazz mit den werkseitigen KT88 immer gut.

    Die Vorstufenröhren habe ich gegen meine Favoriten ausgetauscht.

    Aus reinem Interesse habe ich mir (nochmals) EL34 Röhren zugelegt. Hier gibt es ein merkwürdiges Problem. Die Röhren sind absolut fit, aber der Ruhestrom lässt sich nicht in die vorgegebene Position einstellen.. nur bis zur 1/2 des Notwendigen. Da werde ich nun den Händler rasch kontaktieren.

    Die 4772er Kapseln liegen noch immer beim Zoll. Aaber, das von mir zerstörte Dl103 hatte einen 3fachen Drahtbruch, im Prinzip ein Totalschaden, was kaum einer wieder hinbekommen hätte.. außer man hört auf den Namen ULBER !! :love:

    In den nächsten Wochen sollte dann alles Spiel- und Tüftelbereit sein.