Beiträge von Muggel

    Ja der Albs wäre es bei mir auch fast geworden..aber wie das so ist, es muss sich einfach auch mal entschieden werden.


    Und so ist es bei mir neben dem GSP 2 SE seit heute auch der Aikido in der mm/Fertigschachtelversion.


    Habe leider zu wenig Zeit um mir einen ausführlichen Höreindruck zu verschaffen..daher und auch aus einer mir selbst verordneten gedämpften Euphorie schreibe ich mal nicht zu viel und nichts falsches.



    Er unterscheidet sich m.E. klar vom gsp2 se, welcher in meinen Augen eher ein unnerviger Schönspieler mit Schmelz ist und alleine schon daher seine Festeinstellung bei mir erhalten hat.


    Der Aikido löst auf jedem Fall sehr gut auf, mit zudem ordentlich drive, könnte glatt von einer CD tönen..


    Justament holt er gerade so einiges an Bassfundament aus ner J. Mayall Platte, mit Ortofon 540mkii heraus. Bei dem System fehlt es im gros ein wenig unten herum..klingt verdammt gut!


    Ich habe mehrfach gelesen, dass die pre`s eine Einspielzeit benötigen..wahrscheinlich Quatsch..dennoch habe ich so ein bisschen das Gefühl er legt zu der Apparat :P



    ---------


    --------------


    Gruß


    Peter

    Das Denon 103 läuft ja auch nicht schlecht am Lenco gemeinsam an Röhre und Denon Überrager320..so ist das ja mal nicht!


    Allerdings n die von mir gewünschte Richtung geht mehr..das habe ich festgestellt..der Klangcharakter des 103er ist mir für seinen Bestimmungszweck halt zu unspektakulär, es genügt mir so nicht! Im Nachbarthread wird es ja als Überschätztes System geführt..das hat schon was..da gibt es m.M.n. preiswertere Möglichleiten wie eben einige von adc.



    Gruß


    Muggel

    silberfux


    nun, als die da empfehlenswerter Weise wären?


    Ich kann allenfalls quer austauschen mit Denon 103, Shure M97xe wäre noch relativ neu da, mein Ortofon 540mkii hat seinen festen Bestimmungsort schon gefunden, das adc qlm30mkiii ist recht gut am Lenco, ich denke dass das Denon 160(demnächst evtl retippt)evtl nicht optimal dafür wäre??



    Gruß


    Muggel

    Hallo guten Morgen,


    um es hier noch zu posten, es lag in der Tat nur an zwei Schrauben die locker waren...nun läüft er wieder der VW Käfer unter den Plattenspielern :)


    Im Übrigen habe ich das oRginal adc 220xe wieder hergestellt und das ganz bewusst!


    Mit dem Denon 103 mit Übertrager wurde ich nie 100%ig warm, auch an anderem Spieler.


    Was hier an Grundton entsteht ist für mich erste Sahne!


    Mit high end hat das sicherlich nichts zu tun, aber für gewiise Lp`s absolut Top für mich!



    Gruß


    Muggel

    Hallöle,


    ich höre gerade die Maximum Darkness `MAN` und muss sagen das Ortofon klingt wirklich gut(schon mal..phonopre kommt noch)


    vorrausgesetzt es gibt eine frische und gut aufgenommene LP!


    Bei schlechterem Material macht die Kombination eigentlich keinen Spass, ist aber auch relativ egal, das ich für den `fetten Sound` die Lenco/Denon amp Kombination recht gut finde.


    Insgesamt nähere ich mich gerade rasant meiner Vorstellung von einer perfekten Anlage für meine Bedürfnisse :)


    10 Stunden etwa hat sich das Ortofon drehen dürfen..ob noch mehr geht?!?



    Gruß


    Muggel

    Ja Danke..ich bekomme viele Glückwünsche derzeit..bin gerade Vater von einer süßen Tochter geworden :)


    und dann kommt auch noch der verheißungsvolle GramAmp2 SE nächste Woche :P



    Vernünftig wäre sicherlich aus meiner Sicht auch der Albs ram 4 als anpassbare Variante gewesen, das wäre ein logischer Schritt für einen flexiblen Einsatz gewesen.


    Dennoch plane ich mich was meine verschiedenen Plattenspieler angeht, mich mittelfristig auf zwei Geräte zu beschränken, um definitiv wieder zum Hören zu kommen und nicht stetiges vergleichen etc.. und da passt mir ein einfacher Phonoamp wie der GramAmp2 SE optimal ins Konzept.



    Dann habe ich wieder Zeit mich mit LP´s zu beschäftigen..einige wie schlechte ersetzen John Mayall usw..



    Gruß


    Muggel

    @Kabeu


    hmm ein Gleichnis ;(


    @all


    ein plug & play Gerät wie der gram slee amp se wäre toll, wenn er denn klingen würde..seine Aufgabe soll er wahrscheinlich mal am Denon mit Ortofon und evtl. mal an einem der anderen Dreher verrichten..das würde genügen.


    Das ewige hin und her und Eistellen etc...bzw. testen soll ein Ende haben..


    kurz:


    meine angegebenen Tonabnehmer(1. Posting), wären diese einzeln gut mit diesem phonopre versorgt..funktioniert das theoretisch?




    Gruß


    Muggel

    So, das gute Ortofon ist angekommen..fluchs montiert..sogar mit neuer digi-Feinwaage..links -rechts und passt :)


    Keine Ahnung was da an schwieriger Findung der Einstellwerte/Ausrichtung sein soll..in dem Fall einfach und vor allem zischelt auch nichts bzw scharfe s laute usw. das ist schon mal gleich gut..eine kleine Befürchtung hatte ich ja.


    Passt offenbar auch gut zum Denon Spieler/Arm.


    Feine Details holt er von Anfang an aus der Rille, sehr schön schonmal.


    Muss mich aber weiter reinhören..wenig Zeit...aber wird selbverständlich nachgeholt :P

    Hallo,


    für mich stellt sich gerade mal die Frage, ob ich trotz meiner wirklich guten Verstärker Magnat RV1 und dem Denon pma S10II(denen auch gute Phonoausgänge attestiert werden) eine Klangsteigerung durch den Einsatz eines externen Phonoverstärkers erreiche.



    Vorwegnehmend gebe ich mir schon mal selbst die Antwort, die sicherlich allgemein geltend ist:


    Ich muss es halt ausprobieren! ;(



    Dennoch nenne ich mal die verschiedenen Dreher/Systemkombis, welche mit den amps zu betreiben wären:



    • Denon DP900M mit (ab morgen) Ortofon 540 mkii
    • Lenco 75 mit adc Qlm 30mkiii
    • Dual 505-4 derzeit mit shure M97xE
    • und dann habe ich gerade einen Micro Seiki MB10 (geschenkt bekommen, habe das Tellerlager Instandgesetzt), daran evtl. das retippte DL 160


    Kandidaten als Phonoverstärker sind der Gram amp SE, oder Albs ram 4..



    Für eine Einschätzung vor dem Kauf... unter Einbeziehung Dreher...wäre ich sehr dankbar :merci:



    Gruß


    Peter

    TLS


    mechanisch wird zumindest dieser Netzschalter sauber bewegt..links rechts..geht sauber.


    Aufgeschraubt habe ich ihn nicht?!?


    Brozatus


    Alles läuft sauber und bewegt sich..d.h. die Federn ziehen mit genügend Kraft und das Rad liegt ordentlich an der Achse an.



    Die Achse beginnt nicht zu Laufen!!



    Wie gesagt, ich bin Laie in Sachen Elektronik, mit einem gewissen Respekt vor den Kräften die da wirken.


    Allerdings habe ich keine zwei linken Hände und könnte schon weiteren Tipps/Anleitungen Taten folgen lassen ;)



    :merci:


    Peter

    Guten Morgen,


    ich bin gestern zur Tat geschritten und habe bestellt.


    Und zwar das silver, wagemutig wie ich bin..


    Die große Preisdifferenz zum Baugleichsystem vm beträgt hier incl. Versand 50,-€ immerhin.



    Nächste Woche wird es geliefert, ich werde dann mal meine Eindrücke berichten :P



    Ein sonniges WE für alle :)



    Gruß


    Peter

    Hallo,


    ja alles hat so seine Kapazität :D



    Wie könnte es denn mit erhöhtem Rauschen (Stichwort ..höher aufdrehen..) an dem Röhrenverstärker aussehen?


    Es ist jetzt nicht gerade so, dass er viel rauschen würde..ich schätze das muss ich halt probieren.


    Im Übrigen @stefan, das ist eine gute Vorgehensweise erst 510mkii dann upgraden mal schauen.



    Ok, da habe ich nervige Fragen über Fragen auf Lager..



    Wie ist denn der Unterschied zwischen 510 und 540er einzuschätzen?



    Tendenziell halte ich das Ortofon für ein Schnäppchen, wie seht ihr das im Hinblick im Quervergleich/Preis?


    Ich denke mal dass ich in diese Richtung gehen werde..die Würfel fallen noch diese Woche.




    Gruß


    Peter