Posts by Sansui SR929

    Das Lager des Drehko scheint verharzt zu sein.

    Das ist nicht einfach, aber mit etwas Geschick machbar. Ein typischer Fehler bei Drehkos, die lange nicht benutzt wurden. Mit der Lötkolbenspitze die Lager stellen des Drehkos erhitzen und etwas Ballistol an die Lager geben. Das verharzte Fett wird durch die Hitze weich und das Kriechfett läuft nach. Durch vorsichtiges Hin und Herbewegen kann man den Drehko dann meist wieder zur Arbeit überreden. Höllisch aufpassen, dabei das Skalenband mit der heißen Lötspitze nicht zu berühren, denn das reißt sofort...


    Gruß


    Andreas

    Also, bei dem MX-110, den ich an tubeman verkauft habe, waren natürlich alle Becherelkos gegen moderne, aber baugleiche Authenticaps ausgetauscht. Ansonsten alle weiteren Elkos. Und natürlich wurden Schalter und Potis schon vor Jahren von mir mit Ballistol behandelt. Das Gerät funktionierte natürlich auch nach Jahren des Herumstehens in meiner Sammlung einwandfrei und sollte es auch zukünftig weiter beim stolzen Besitzer so tun.


    Es gibt übrigens keine eindeutigen Serviceunterlagen zum MX-110. Da das Gerät unter dieser Bezeichnung sehr lange von McIntosh angeboten wurde und im Laufe der Baureihen zahlreiche technische Veränderungen daran durchgeführt wurden, gibt es verschiedene Servicemanuals, die nicht imer eindeutig sind. Kommen Veränderungen dazu, die durch Reparaturen seitens der Besitzer/Servicestätten im Laufe der Jahre durchgeführt wurden, kann es kompliziert werden. Also ist Vorsicht bei der Akquise angebracht.


    Gruß


    Andreas

    You got the point!!!


    Das ist des Highenders Problem: Klangregler und Loudnesschaltungen sind bei einem Verstärker verpönt, da sie ja den reinen Klang verfälschen und so die Musik nicht so wiedergegeben wird, wie der Künstler/Tonmeister das beabsichtigt hat.


    Deshalb werden Verstärker gekauft, die klingen. Und dieser Klang wird dann optimiert mit Steckern, Kabeln und sonstigem teuren Zubehör. Und hinterher klingt es dann immer besser, als vorher.


    Nur meine 50 cents dazu ;)


    Gruß


    Andreas

    Hi Andreas,

    hast du andere Erfahrungen mit dem FR 64 Tonarm sammeln können?

    Vg Alex

    Nein, einen FR hatte ich noch nie. Das kann sein, dass bei denen die Lager verharzen,wie Megaheinz das sagt. Aber bis auf einen Denon Arm, wo die Lager so verharzt waren, dass da gar nichts mehr ging, habe ich auf ein wenig Nachziehen der Lagerschrauben noch nie Probleme mit Lagern bei Armen gehabt. Die Denon Lager habe ich damals gegen passende gebrauchte aus einem obsolete Arm getauscht. Das ist alles keine Magie.


    Gruß


    Andreas

    Ich habe den Stereodecoder des Nachfolgers Captain 77,der problemlos an den Captain 55 anzuschließen ist. Der Klang über den darin eingebauten Kopfhörer Anschluß ist gut. Ob es zu wirklichem Hifi ausreicht, sei dahingestellt. Das war damals ein nettes Gimmick von Sony, wird aber heute von einem mittelprächtigen Stereotuner getoppt. Also eher was für Sammler.


    Gruß


    Andreas

    Ich hab Grundig Satelliten früher haufenweise vom Trödel weggeschleppt. Und auch mal ein fettes Kofferradio von ITT. Die klingen auch richtig gut. Von Optik und Haptik her fand ich die Sonys aber immer besser. Ich hab auch den Nachfolger Captain 77 und den darauf folgenden ICF 5900 in meiner kleinen Sony Sammlung. Weiterhin das Klappradio und den Military in grau mit der Griffantenne. Das sind IMHO Ikonen japanischen Designs die von anderen Herstellern kopiert wurden. Quelle und Neckermann haben sich dieses Designs bedient.


    Gruß

    Andreas

    Der Sony Captain 55 ist absolut top. Japanische Technik mit japanischen Alps Potis, Schaltern und jap. Elkos. Das bedeutet, dass da auch heute, nach über 45 Jahren meist nix dran gemacht werden muss. Ein wenig Ballistol in Potis, Schalter und Massekontakte des Drehkos und gut ist. Der Captain läuft mit neuen Batterien sehr lange. Der Klang ist für ein Kofferradio richtig gut. Er hat getrennte Bass und Höhenregler sowie deinen Schalter für Loudness. Sehr robust ist er dazu. Und das Design ist zeitlos. Eine klare Empfehlung von mir. Ich habe 3 Stück davon.


    Gruß

    Andreas