Posts by Sauron

    0. Frohes Neus Jahr!


    1. Ich habe schon Koetsus in den "modernen" SMEs (Model 309, Series IV, Series V) gehört. Das geht, auch wenn einige meinen, die wären "zu leicht". Ich würde aus stilistischen Gründen aber den M2-9R empfehlen und ihn mit einer Headshell kombinieren, die idealerweise Gewindebohrungen hat. Das vereinfacht Einbau und Justage ungemein!


    2. Kann man nicht allgemeingültig beantworten. Die Unterschiede liegen im Bereich von Nuancen. Ich persönlich würde - wie gesagt - eindeutig zum SME M2-9R greifen. (Anmerkung: Vom weiter oben empfohlenen Linn Ekos rate ich dringend ab. In seine sehr kurze Headshell ein gewindeloses Koetsu einzubauen ist pain in the ass.)


    3. Ja, habe ich. Können sehr gut klingen. Die Kenner wissen aber glaubhaft zu berichten, dass es da viel zu viele (Unter-) Varianten gibt. Und nicht jede Verbesserung innerhalb einer Serie war auch eine solche. Ich persönlich würde jederzeit einen SME oder Jelco vorziehen - auch wenn letzterer dann Ortofon TA-110 heißt.8o


    PS: Der oben gezeigte "blonde" Xerxes 20 war übrigens mein eigener. Ein toll klingender Plattenspieler, den ich nur abgegeben habe, weil ich unbedingt meinte, mich "verbessern" zu müssen. Naja, ich war jung und brauchte das Geld ... oder so ... :rolleyes:


    PPS: Falls Interesse besteht: Ich habe einen SME Series V im near mint Zustand im Regal liegen, für den ich keine Verwendung mehr habe.:)

    Für mein Laufwerk habe ich jedoch nur eine Basisfür Rega und SME, so dass wohl nur ein SME in Frage kommt.

    Es git auch eine Linn/Jelco-Basis für den Roksan Xerxes X / XX. Damit kommen gerade für den Betrieb eines Koetsus auch noch ganz andere, interessante Tonarme in Frage. Neben den verschiedenen Jelcos zum Beispiel auch der Ortofon TA-110 oder vielleicht sogar der Koetsu-Tonarm. (Hier bin ich mir nicht sicher, ober der nicht vielleicht ein 10-Zoll-Tonarm und damit zu lang für den Xerxes ist.)

    Genau! Und das obwohl die Ente das im Nachbarfaden genau für diesen thread angeregt hat (s. Posting #303)...

    Unbegründete Threadschließung

    Deswegen feuert er hier aus allen Rohren, um genau das zu provozieren.

    Lies noch mal. Damit du auch die entscheidenen Textstellen findest, habe ich sie fett markiert.

    Meines Erachtens gibt es nur zwei plausible Gründe für eine Threadschließung:


    1. Es wird in einem Thread allgemeinpolitisch diskutiert.

    2. Es werden eindeutig justiziable Äußerungen getätigt, die nicht mehr durch die Meinungsfreiheit gedeckt sind.


    Auch hier würde ich eher die Verursacher anzählen und geeignete Maßnahmen treffen, als gleich den Thread schließen. Dass sich Diskussionen im Kreis drehen, ist meines Erachtens kein Grund für eine Schließung. Dann wäre z. B. "Die Wahrheit über DAB+" längst überfällig.


    "wäre" ist übrigens Konjunktiv II (Irrealis) - soll also nicht eintreten.


    Ich bin aber mal gespannt, ob sich ein Moderator kümmert. Ich habe deine Postings als bewusst provozierende Beleidigungen gemeldet.


    Sorry, aber du meintest unbedingt "Lobbyisten" einbauen zu müssen, mit dem andere ihn schon seit vielen Postings versucht haben zu provozieren. Da bekommt man in allen Foren dieser Welt schon mal eine Retourkutsche verpasst.


    Wenn man sowas nicht wegstecken kann, sollte man Foren meiden. Ist eh digital.:)

    Dann zeig mir die Stelle, an der mit unleidlichen Bemerkungen angefangen hat.


    In meiner Erinnerung waren es vor allem tomfritz und in der Folge Der Franz, die ausgeteilt haben. Alles andere sind Reaktionen von ihm auf diese beiden Helden der gepflegten Kommunikation.

    Tomfritz postet hier z.B. nur Meldungen von teletarif.de, die er zur Kritik an DAB+ nutzen kann. Positive Meldungen über DAB+ auf teletarif.de werden nicht zitiert.

    Okay, er macht sich der üblichen Rosinenpickerei schuldig, aber als UKW-Lobbyist darf er das ja auch.8o


    Viel ärgerlicher finde ich seine andere, ebenfalls für Verschwörungstheoretiker, Impfgegner und Chemtrail-Adepten typische Diskussionsweise, wie sie sich in den letzten Jahren in vielen Foren und Kommentarspalten zu allen möglichen Themen durchgesetzt hat: Wenn man keine guten Argumente mehr hat, wird halt Diskussionsgegener halt ad hominem traktiert. Der gute Ole, die alte Lästerbacke, hat das schon ganz gut erkannt.


    Ja, ausserdem will er England den Brexit vergolden, fordert ein Alkoholverbot im Ramadan, den Anschluss von Bayern an Österreich und nen verpflichtenden Veggie-day in allen öffentlichen Einrichtungen.

    528, pah..


    Im Prinzip nur eine schlecht getarnte '666 +' , der digitale Allmecht

    :sorry:, dass sehe ich anders.


    Wenn hier einer regelmäßig ausfällig wird, dann ist das der Mecktomfritze.


    Ebenso regelmäßig werden gewisse Fragen nicht beantwortet, die den Vergleich Klangvergleich DAB+ vs. UKW etwas mehr Substanz jenseits des argumentativ wenig gehaltvollen: "UKW klingt besser." verleihen.


    1. Wo empfängt man in Deutschland klangqualitativ hochwertig UKW? Welche Sender und Sendungen sind das?

    (Mir fallen allenfalls Liveübertragungen bei Klassiksendern wie WDR 3 ein. Ob die wirklich so toll sind, kann ich nicht beurteilen. Dafür höre ich sie zu selten.)


    2. Wie groß ist die Dynamik der Übertragungen des Öffentlich Rechtlichen Rundfunks?

    (Dass die meisten Privatsender in meiner Umgebung übelst Dynamik limitert sind, ist nicht leider zu überhören. Gefühlt kleiner 5 dB.)


    Mit persönlich ist es übrigens völlig schnuppe, ob UKW bis ans Ende meiner Tage betrieben, ob sich DAB+ durchsetzen oder letztendlich beide von ABS, MFG, ADHS oder sonstwas abgelöst wird.

    Der ist regelmäßig deutlich und ganz klar hörbar abweichend zu den untypischen Radiosendungen des WDR.

    Hey, du hast ja trotz deines Nichtwissens Humor. Sapperlot!


    Ist es eigentlich im Analog-Forum üblich, so mit Menschen anderer Meinungen und Ansichten umzugehen?

    Lass mich mal kurz nachdenken ... :/ ... Ja!


    (Leider!)


    Ich würde trotzdem dringend davon abraten, im Gegenzug solche unfeinen Begriffe wie UKWichtel oder Radiogeriatrische Abteilung zu verwenden.

    Wenn man den Spuk mit diesem DAB+ endlich beenden würde, hätte man vielleicht auch Geld für andere Sportübertragungen neben dem Fußball.

    Ich befürchte, dass man das Geld in noch mehr Fußballübertragungen investieren würde.;(


    In Deutschland gilt leider: Fußball ist nur durch noch mehr Fußball zu ersetzen ... <X

    Hm, in der Lage bin ich auch. ARCAM AVR 550 mit eingebautem UKW und DAB+ Empfänger HR und BR bekomme ich auf beiden Wegen. Der begrenzende Faktor dürfte die Zimmerantenne sein. Da gewinnt eindeutig DAB+ die UKW Sender kommen nicht komplett ohne ein Rauschen herein - DAB schon. Mehr interessiert mich dann an den Programmen nicht. ;)

    So ähnlich sieht's bei mir auch aus.


    Abgesehen vom (leichten) Rauschen könnte ich UKW und DAB+ klanglich nicht bis kaum auseinanderhalten.

    Und mal ehrlich, shaktis Beiträge machen doch nicht wirklich den Eindruck, als wäre er hier angetreten, selbstlos Infos an Sachunkundige zu geben. Seine Beiträge sind ein ständiger Kampf um Deutungshoheit, gepaart mit Versuchen sein geschäftliches Interesse als „gering“ bzw. „nicht vorhanden“ darzustellen.

    Und genau das ist das Problem m.b.M.n.

    Nö, tut es nicht. Sobald du - insbesondere als Geithain-Hörer - die Zuhause hast, hast du binnen Null-Komma-Nix den Kaffee auf. Egal an welcher Elektronik.


    Diejenigen, die mit dem verfärbten Klang der Rehdekos / Tocaro klar kommen, haben sich nur daran gewöhnt.


    Vielleicht (?) kommt eine 16-Ohm-Variante der BBC 3/5A in Frage. Laut geht das nicht, macht aber die 2A3 nicht kaputt. (Wurde mir gesagt. Keine Ahnung, ob das stimmt!)

    Ich kann mich an ein Analog Forum erinnern, wo in einem Raum mit Tocaro und vorgeführt wurde.


    Ein paar "Witzbolde" aus diesem Kreise standen draußen und maßen böse grinsend die durchschnittliche Verweildauer der Besucher. Ich selbst hab nach maximal 2 Minuten aufgegeben und mit einem Lachflash den Raum verlassen.

    Wann ist wieder Kölner Stammtisch? Dann könnte ich mal vorher bei dir vorbei gucken und deine lockeren Schrauben wieder anziehen. 8o


    Aber wenn du trotzdem den Axis nicht mehr magst, dann nehme ich ihn dir ab.:)