Posts by JoDeKo

    Hallo Jörg,


    habe Deine Frage noch nicht so richtig verstanden.


    Normalerweise schaltet man LINN-Endstufen, wenn man denn mehrere braucht, was bei großen LINN Lautsprechern und deren Aktivierung ja notwendig ist, hintereinander, also:


    Vorstufe => Eingang 1. Endstufe => Ausgang 1. Endstufe => Eingang 2. Endstufe...


    Dafür sind die Ein- und Ausgänge da.


    Wenn ich Dich jetzt richtig verstehe, dann möchtest Du für jede Box 2 der insgesamt 4 Endstufen nutzen, richtig?


    Die Endstufe hat ja 4 x 200 Watt.


    Du möchtest aber nicht Bi-ampen, sondern jeweils 400 Watt pro Box zur Verfügung stellen, also die 2 x 200 Watt bündeln, richtig?


    Das geht bei LINN meines Wissens nach nicht.

    Das ist bedauerlich, aber wohl nicht zu ändern. Dass solche Änderungen nicht kommuniziert werden, finde ich schade. Ich hätte versucht, Kunden wie mich zu halten... Die letzten zweihundert Euro sind jetzt an Shops gegangen, die sofort liefern konnten und/oder günstiger waren.


    Ja, etwaige Änderungen sollten kommuniziert werden, von JPC und LP.


    Ansonsten war die LP für mich eher eine Dreingabe. Ab einem Bestellwert 375,- war das Abo quasi umsonst. Mal lag ich (deutlich) drüber, mal drunter, insofern habe ich nie so genau geschaut, ob es sich "für mich lohnt". Aber ich gebe zu, es war meine Motivation die LP zu abonnieren.

    Das Gewicht einer LP hat null Auswirkungen auf den Klang ...


    Das mag ja sein, aber wenn 180g drauf steht, dann sollte auch 180g drin sein. ;)


    Allerdings halte ich diesen Fehler - den entweder der Hersteller bei der Produktinformation gemacht hat und der dann von JPC übernommen wurde oder den JPC bei der Eingabe der Stammdaten verursacht hat - nicht für ernsthaft diskutabel.


    Der Kunde stellt fest, dass das Produkt anders als beschrieben ist, und kann den Kauf dann rückabwickeln.

    Jedenfalls bin ich mal gespannt wie JPC reagiert, ausser das sie das 180gr zeichen (auch für die gelieferten in meinem Konto) entfernt haben gab´s noch keinerlei infos.


    Ich gehe mal davon aus, dass JPC das "180gr Zeichen", weil der Fehler durch Deine Reklamation aufgefallen ist, allgemein in den Stammdaten des Produktes geändert hat - nachvollziehbar, sonst beschwert sich der nächste Kunde. Dann korrigiert sich das natürlich automatisch auch in deiner Bestellung.


    Was genau ist denn da jetzt das Problem?

    Was gibt es denn da zu nörgeln? Wenn jemand 180 g Versionen bestellt, möcht er die wohl auch gerne haben.


    Absolut. Nur was gibt es denn diesbezüglich an JPC zu nörgeln? Ja, Fehler bei der Eingabe gemacht, wurde vom Kunden festgestellt, Kunde schickt das Produkt zurück, weil es für ihn offensichtlich ein entscheidendes Kaufkriterium war, Kunde bekommt sein Geld zurück, alles fein.

    Wie gesagt, das war keine Kritik. Das Ergebnis mag sogar besser sein. Nur es ist eben dann kein LP12, sondern etwas anderes, was in etwa wie ein LP12 aussieht.

    Hm, ach ja, da war was. Macht ja seine Musik nicht schlechter. Aber dazu wollte ich jetzt keine Grundsatzdiskussion lostreten. Danke jedenfalls für den Tipp.

    Hi,


    ja, hat sich nach längerem hören sehr entwickelt. Hatte ich irgendwo anders auch beschrieben. Aber besser woanders diskutieren, da hier:off:.


    Warum beide?


    Beide faszinieren mich auf ihre Art. Allerdings bin ich auch kein Umstöpsler.Daher ist die Urika schon der richtige Phonopre für mich.;) Aber vielleicht probiere ich ja mal einen neuen zusätzlichen Plattenspieler aus...

    Aber sobald es den Transistor gibt, der das kann, was meine bisherigen Röhren können (waren ja noch nicht so viele ;)), kaufe ich den Transistor.

    Grandinote Celio.


    Wenn ich einen Phonopre bräuchte und mehr Geld zum rumspielen hätte, dann stünden beide, also die Celio und die Natalja bei mir...

    Leute,


    jetzt bleibt doch mal locker.


    Natürlich wurde das Rad nicht neu erfunden. Das Gerät scheint sehr gut zu funktionieren, objektiv mit wenig Brummen und auch sonst und subjektiv klanglich.


    Mehr ist doch nicht passiert. oder?


    Ich finde es auch nicht gut, wenn User, ob ihrer Meinung gleich wieder als Jünger, Fanboys etc. bezeichnet werden, weil das nämlich in diesem Zusammenhang eine gewisse Naivität und Dummheit suggeriert (kennt man ja auch bei anderen Produkten und Herstellern).


    Muss das denn sein?


    Es dürfte auch jedem, der das Gerät gut findet, klar sein, dass auch andere Hersteller gute Produkte produzieren und dass die eigene Wahrnehmung nicht objektiver Maßstab, sondern subjektiv ist.


    Wo genau also liegt das Problem?