Beiträge von JoDeKo

    Klar, Ossi, Wessi etc., da stellen sich viele Fragen:


    Zitat

    ich maße mir aber nicht an, Dich zu verstehen. Ich höre zu! Und genau dort liegt der GROßE Unterschied.


    Wo genau hast Du wem zugehört?


    Zitat

    wer sich anmaßt zu erkennen wie der der Osten tickt, muß zwingend im Osten großgeworden sein!


    Alle anderen sind mit Verlaub "Schwätzer"!


    Beschreibe doch mal den typischen Ossi, damit wir sie wenigstens klar erkennen können. Vielleicht hilft das dann ja auch zu verstehen.


    In wie vielter Generation muss man denn Ossi (oder Wessi oder vielleicht Deutscher) sein, um sich mit Fug und Recht Ossi (oder Wessi oder sogar Deutscher) nennen zu dürfen und um einen Ossi (oder Wessi oder Deutschen) zu verstehen (vielleicht als erste Stufe der Evolution)?


    Und gilt die gleiche zeitliche Reglementierung für Menschen, die außerhalb von Ossi- (oder Wessi-) Deutschland stammen oder müssen diese eine noch längere reine Ahnenreihe nachweisen?


    Vielleicht sollten wir auch noch darauf achten, dass der Ossi und der Wessi nicht "umgevolkt" werden (ist doch mittlerweile wieder ein gern genommener Begriff), oder?


    =O:heul::D;)

    Ich habe das Konzert bisher nur im Fernsehen gesehen und ich fand es überragend (musste er die Tour nicht am Ende wegen gesundheitlicher Probleme abbrechen oder war das beim letzten Konzert oder verwechsele ich da was?)


    Jedenfalls wirkte David Bowie in diesem Konzert vital, voller Lebensfreude, hatte Energie ohne Ende und Spaß bei der Sache. Ich fand er sah (aus der Ferne betrachtet) wie ein Mid30er aus. Wenn man dann Bilder zum Ende seine Lebens sieht, dann hat man nicht den Eindruck, dass dazwischen ein gutes Jahrzehnt lag, sondern er schien um mindestens 50 Jahre gealtert - von einem Mid30er zu einem Greis - fürchterlich und traurig.


    Das Konzert ist aus meiner Sicht auf jeden Fall ein Highlight.

    musikalischen Einfallslosigkeit

    Ja, höre ich auch so.

    Betroffenheitslyrik

    Ja, dazu neigt er.

    immer auf der “richtigen“ Seite

    Ja, das ist seine Selbstwahrnehmung - hat man zumindest den Eindruck.

    Ich denke, dieser Sender (mit seiner “Ausrichtung“) und N. passen schon ganz gut zusammen.

    Was ist denn genau die Ausrichtung, die Du ansprichst bzw. welche Ausrichtung meinst Du? Die Ausrichtung hat sich ja geändert.

    Ah, war der auch auf der High End?


    Jedenfalls stand bei Thorens ein Gerät rum, bei dem ich mir dachte, dass da ja ein richtiger Thorens stehe. :)


    PS: Ups, lesen, nicht nur Bilder gucken. Ja, war wohl da. Interessant, würde ich mir kaufen.

    Ja, grundsätzlich eine nette Sache. Ich bin auch mal rüber gewandert. da ich mich mal nach einem neuen KH umhören wollte - einige waren ja auch auf der High End zu hören.


    Ich wollten auf der CanJam einen LCD2 ausprobieren bzw. mir einen ersten Eindruck verschaffen. Allerdings saß da jemand über eine Stunde - als ich dort war - am LCD2 und hat wohl seinen ultimativen Test gemacht. Ich habe ja Verständnis dafür, dass eine solche Messe eine sehr gute Möglichkeit ist, um mal das ein oder andere zu testen. Aber sie ist auch eine Messe, die für alle die Möglichkeit bieten sollte, um mal etwas auszuprobieren.


    Nach über einer Stunde habe ich dann aufgegeben, andere, die vor mir standen und nach deren Bekunden auch schon vor mir warteten, haben zwischenzeitlich ebenfalls aufgegeben. So ein Verhalten ist eigentlich eine Frechheit.


    Die High End wird immer mehr - aber das sagte ich wohl letztes Jahr schon - zur "Ausstellungsmesse", hören wird immer weniger, entspanntes schlendern und schauen immer mehr. Da gefallen mir die Westdeutschen Hifitage deutlich besser.


    Allerdings nutze ich die Tour nach München immer für mehr. Abends war ich nicht in der Unterfahrt und habe dort das Karl Ratzer Quintet gehört. Das hat mir richtig gut gefallen.


    Insofern war das Gesamtpaket, so als EnspannungsWE, mal von üblichen "Nerdeffekten" abgesehen, doch sehr nett...

    Für die, die versuchen den guten Mann auch noch in Schutz nehmen zu müssen, Krank und so.......

    Kann es sein das es eher verziehen wird, zuminderst versucht wird, weil es um ein heissgeliebtes Hobby geht, und der Kopf da manchmal ausschaltet


    Naja, es ist halt für jeden hier schwierig das Verhalten zu verstehen. Logisch ist es ja nicht und so macht sich der ein oder andere Gedanken und versucht es zu erklären. Ob es sinnvoll ist, sich in Spekulationen und Vermutungen zu ergehen, ist noch mal eine ganz andere Frage. Aber der ein oder andere macht sich halt Gedanken. Das hat "mit in Schutz nehmen" erst einmal nichts zu tun.


    Richtig ist allerdings

    selber Schuld


    wer sich nach diesen ganzen Beiträgen hier, selbst in diese Situation begibt. Ist ein wenig wie "Russisch Roulett", nur das die Hälfte der Kammern mit Patronen gefüllt sind. :D Gefühlt scheinen die Chancen 50/50 zu stehen...