Posts by Stefan Höppner

    Wenn der Weg nach Hildesheim für dich nicht zu weit ist, kann du gerne vorbei kommen.

    Gruß Stefan

    Ok, verstehe, dann ist es eine seriöse Weiterentwicklung - nicht von schlechten Eltern sozusagen.


    Frühere Backes & Müller Boxen hatte ich schon mal gehört. Das Prinzip hat sich aber in der Breite nicht durchgesetzt, warum auch immer.

    ich gebe dir den Rat mal die großen aktuellen Backes und Müller Modelle in Ruhe an zuhören.

    Gruß Stefan

    Ach du guter..Stefan, willst du mit deinen Monstertrichtern Jericho zum Einsturz bringen=O gerade deine feschen Bilder gesehn.


    gruß

    volkmar

    Hallo Volkmar

    Ne, will ich nicht:) Diese Monstertrichter sind halt die Spitze des technisch Machbaren. Also nach Meinung der Fachleute in diesem Faden " High End "8o

    Wenn ich mich recht entsinne, hatte ich dich ja mal zum Probehören eingeladen.:love:

    Gruß Stefan

    Die besten exemplarischen Installationen habe ich bei technisch beschlagenen Audiophilen gehört, die ihre Anlagen teils schon über Jahrzehnte pflegen. Auf Messen? Autsch!

    Die mit großen Abstand beste Anlage, die ich je gehört habe, habe ich auf einer Messe gehört.

    Der Ausstellungskatalog signalisiert ja bereits, dass es solche Massen von Firmen sind, die dort ausstellen, das kann in der Breite garnicht die Spitze des technisch machbaren sein, das ist heute eine Industrieausstellung wie die IAA. Dort stellt die Industrie halt ihre Modelle aus, und das ist (teilweise) High End, aber auch sehr viel Durchschnittsware. Man kann sich dort einen guten Marktüberblick verschaffen, wer billiger möchte, der geht zu geiz ist geil.

    Persönlich höre ich viel mit DIY Geräten, da es die Gerätschaften, die ich gerne mal probieren würde, einfach am Markt entweder so nicht gab oder sie für meine Verhältnisse zu tiefe Hosentaschen benötigen würden. Und was ich gehört habe war auch nicht optimal für meinen persönlichen Geschmack, also blieb auf der Verstärkerseite nur DIY übrig. Lautsprecher ist ein 2 Weg Horndesign, ebenfalls DIY, da es auch den am Markt nicht gibt.

    Meine Anlage kann nicht konkurrieren in Sachen Auflösung und Durchhörbarkeit, von daher sicher kein High End. Plattenspieler ist ein mod. Garrard 301. Tonband eine B77.

    Einen schönen Sonntag und Gesundheit!

    Hallo Bernie

    Was meinst du mit Spitze des technisch Machbaren! Wie sieht eine Kette aus, die die Spitze des technisch Machbaren darstellt? Gab es das schon einmal? Was war zB im Jahr 2000 die Spitze des technisch machbare?? ( Falls es die gegeben hat, war sie besser als die Spitze des technisch Machbaren von 1935 ??? )

    Die High End ist ein Glücksfall für uns, denn sie wird in Deutschland veranstaltet. Dort sieht man Leute, die um die halbe Welt fliegen um die Topproducke der High End Hersteller zu hören.

    Das sind dann die Produkte, die für den jeweiligen Hersteller das Machbare darstellen und ich finde es sehr interessant sich sowas mal anhören zu können.

    Du hörst über ein 2 Wege Horndesign. Wie wäre es, sich mal ein aktives 5 Wege Horndesign anhören zu können, bei dem der Hersteller die Chassis , die Hörner und die Elektronik entwickelt und aufeinander abgestimmt hat? Kannst du in München machen. Gerade für Leute, die ihre Sachen selbst bauen, muss es doch cool sein, mal zu hören was geht. Falls die Messe in diesem Jahr statt findet und die Chinesen wieder da sind, fahre ich hin, nur um diese Teile hören zu können.


    Gruß Stefan

    Habe heute mal wieder The Notwist aufgelegt. Superheroes Ghostvillains + Stuff.

    Wurde 2015 in Leipzig live aufgenommen. Alle bekannten Titel wie Kong, One with the Freaks, Trashing Days,Gravity und Consequence werden gespielt. Die Klangqualität ist sehr gut. Nie nervig , mit super Tonalität und Räumlichkeit. Allerdings braucht man eine Kette, die laut kann.Laut BR die einzige deutsche Band von Belang!

    Hallo Oli

    Kannte diese Bausätze bis jetzt nicht . Sieht alles cool aus. Habe mir die YouTube Videos an gesehen. Alter Schwede , ne Menge Arbeit.

    Verbesserungsvorschlag : Besseres Poti !!!

    Gruß Stefan

    Definiert man High End als das technisch machbare, dann hast Du Recht. Das, was in dieser Massenschau gezeigt wird ist im Grunde zum allergrößten Teil Mittelklasse Hifi. Das, was früher von den Markenfabrikaten gebaut wurde. Nur, da es dieses Mittelklasse- Hifi nicht mehr gibt und auch niemand mehr kaufen möchte, hat man nun die Preisschilder Richtung High- End angepasst, die Gehäuse etwas verschönert und nennt dann den ganzen Schlonz High End. Und so muss niemand mehr Mittelklasse kaufen, denn das möchte ums Verrecken niemand mehr haben. Früher war die Mittelklasse, oder Otto Normalverbraucher, einmal die Norm und der größte Absatzmarkt.

    Heute ist die Situation anders, es gibt nur noch billig (also die großen Discounter, Geiz ist geil) und es gibt teuer. Da bietet es sich an, den ganzen Sektor Mittelklasse in Richtung High End zu verschieben und der Kunde merkts nicht einmal. Er bekommt genau das gleiche wie früher, nur heute teurer und besser verpackt. Genauso möchte er es haben, und so bekommt er es auch. Der Kunde ist König.

    Und Dieter Burmester (RIP) hat im Grunde einer ganzen Branche den Weg gewiesen. Hat das ganze Elektronikkram gut verpackt, die Platinen aufgeräumt, für Ästheten und Stylisten anschaubar gemacht und gezeigt, wie man den deutschen teure Geräte verkaufen kann. Seinen Erfolg hat sich die Branche als Vorbild genommen und nachgeäfft. Sogar ein Hr. Räke ist wieder aus der Kiste gestiegen und heute groß im Geschäft. Was zeichnet die Geräte aus? Im großen und ganzen Durchschnittsware, aber ein klasse Design, was Onkel Herbert veranlasst, seine unscheinbare Thorens oder Dual Kiste aus dem Regal zu verbannen und einen Chrom- Acryl Räke hineinzustellen. Da staunt der Nachbar Bauklötze, auch wenns im Grunde nicht besser klingt wie der Plattenspieler vorher. So wird sog. High End verkauft. Schaut man hinter die Kulissen, Durchschnittsware wie eh und je.

    Und ich habe gedacht, wo High End drauf steht, ist auch High End drin. Also brauch ich nicht mehr nach München zu fahren.

    Bernie, darf ich dich fragen womit du Musik hörst. Auch mit Mittelklasse Hifi ?

    Schönen Abend und bleibt gesund

    Arkadi ist ein sympatischer Einzelkämpfer, mit einer geradezu winzigen Werkstatt und arbeitet mit einfachen Werkzeugen und Mitteln. Seine schwergewichtigen Verstärker finde ich sehr originell gemacht und sie spielen auch sehr musikalisch, wenn man die passenden LS dazu hat. Davon konnte ich mich schon selbst bei diversen Gelegenheiten überzeugen. Unter dem Begriff High-End verstehe ich aber etwas anderes - nicht immer nur gutes ;)

    Hallo zusammen

    Ich finde , dass gerade diese kleinen Betriebe das Salz in der High End Suppe sind. Und Hut ab vor jedem, der damit seinen Lebensunterhalt verdient. Habe leider noch keinen Verstärker von Arkadi hören können. Glaube aber, dass das sehr gute Teile sind. Ein anders Beispiel ist Thomas Mayer.


    Wiki sagt: Eine Manufaktur ist eine Produktionsstätte von Handwerkern verschiedener Profession bzw. hochspezialisierter Teilarbeiter eines Handwerks, deren unterschiedliche Arbeitsvorgänge die Fertigung eines gemeinsamen Endproduktes zum Ziel haben.

    Viel treffender kann man viele größere High End Hersteller nicht bezeichnen.

    Gruß Stefan